Sonntag, 1. Februar 2015

Anny 453 Kiss the winner

Hach ja, heute ist hoffentlich einer der letzten Sonntage dieses Jahres, die ich ernsthaft an meinem Schreibtisch beim Arbeiten verbringe und mich doch ein bisschen darüber ärgere, dass ich das halbwegs akzeptable Wetter nur durchs Fenster bestaunen kann - aber dann Ende des Monats, hoffentlich... Heute gibt es auf jeden Fall einen Lack, den ich mir wohl selbst nicht zugelegt hätte, der mich aber lackiert durchaus positiv überrascht hat.

"Kiss the winner" von Anny habe ich letztens aus meinem Briefkasten gefischt, der Lack ist momentan in der aktuellen "Celebrities only - L.A. motion picture show"-LE zu finden. Der goldene Vertreter der Kollektion soll mit dem Oscar um die Wette strahlen - ich muss aber gestehen, dass ich es ganz gut finde, dass er genau das nicht tut! Von der Deckkraft her kann man hier mit einer Schicht auskommen - die recht tatsächlich, um mein Nagelweiß komplett abzudecken. Da "Kiss the winner" allerdings ein bisschen streifig wird, habe ich eine zweite Schicht lackiert, in der ich das zumindest im Ansatz ausgleichen oder zumindest doch besser nutzen konnte. Die Trockenzeit ist angenehm kurz, sodass man sich einen Topcoat sparen kann.
"Kiss the winner" ist ziemlich eindeutig ein Gold, das hat mich am Anfang doch ein bisschen skeptisch gemacht - allerdings ist das kein intensiv-quietschig-gelber Goldton, sondern durchaus ein etwas kühlerer, erwachsener Goldton. Mit so einem Gold kann ich definitiv leben und der Lack besticht dann auch noch mit seinem hübschen Finish. Er soll feinste goldene Glitterpartikel enthalten, wobei ich da eher von Schimmer reden würde, da der Lack tatsächlich nur aus diesen superdicht gepackten goldenen Partikelchen besteht. Allerdings erwecken sie auf dem Nagel dann durchaus ein bisschen den Eindruck, als ob sie auch silbern schimmern würden, was ein wenig die Streifigkeit verstärkt (die aber insgesamt wirklich im Rahmen ist) und dem Lack ein spannendes Finish verpasst.
Ganz streifenfrei wird "Kiss the winner" auch mit Topcoat nicht, allerdings fällt dieser Hauch von Streifigkeit bei normaler Betrachtung auch gar nicht auf. Die Farbe wird mit zunehmendem Lichteinfall auch ein wenig wärmer und weicher, was man auf den späteren Bildern auch sieht - und dort verliert der Lack dann auch ein das meiste von seinem silbrigen Einschlag, der wahrscheinlich auf irgendwelchen Lichtreflektionen zwischen den einzelnen Partikeln beruht, und auch der streifige Eindruck wird dann geringer. Aber als ich den Lack pur auf den Nägeln hatte, hat sich die Sonne leider nicht blicken lassen. Darum gibt es eben nur die "kühlen" Bilder, die ich aber nicht minder schön finde.
Auch wenn das Gold mir durchaus steht, bin ich einfach nicht der allergrößte Fan der Farbe, darum habe ich mir mein Stempelchen geschnappt und noch immer die "Time traveller"-Palette von MoYou und ganz profan mit einem schwarzen Lack meine Nägel mit diesem leicht abgefahrenen geometrischen Muster bestempelt. Das Ganze wurde dann mit Topcoat versiegelt, wodurch "Kiss the winner" einen ganz tollen Glanz bekommt, der vorher einfach durch das eigene Finish nicht möglich war. Als krönenden Abschluss (oder vielleicht auch ein bisschen too much?) gab es dann noch ein paar schwarze, changierende Strasssteinchen in die leeren Kreise. Das wäre doch definitiv oscarwürdig, oder?
Da gerade die Sonne ein bisschen rauskam, konnte "Kiss the winner" sich doch noch in seiner vollen Pracht präsentieren. Wie gesagt, wird der silberne Einschlag im Sonnenschein geringer, aber dafür machen sich hier und da kleine kupferfarben-orangene Reflexe bemerkbar, die den Lack dann noch ein wenig satter erscheinen lassen. Richtig cool finde ich ja die Strasssteine dazu, die von Gelbgrün über Grün, Blau zu Lila changieren - wobei das zugegebenerweise nicht gerade die Mani ist, die sich für Hausarbeit und viel Werkelei besonders gut eignet. Ich war aber erstaunt, wie gut die Steinchen "nur" auf dem Topcoat doch gehalten haben. Das nächste Mal denke ich vielleicht auch vor dem Stempeln darüber nach, ob es so geschickt ist, die Steinchen am kleinen Finger so weit unten zu platzieren...
Was die Haltbarkeit angeht, hat sich "Kiss the winner" durchaus gut geschlagen - aber ich war nach zweieinhalb Tagen Gold dann doch bedient. Bis dahin gab es aber trotz spülen und viel Tipperei keine Macken und kaum Tipwear, auch das Ablackieren ist überhaupt kein Thema. Auch wenn der Lack eher nicht mein absoluter Liebling wird (da hat Anny doch ein paar andere Kandidaten, die ich deutlich toller finde!), bin ich positiv überrascht und werde "Kiss the winner" sicherlich hier und da mal auch zum Stampen einsetzen.

"Kiss the winner" wurde mir kosten- und bedingungslos von Anny zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Für ein Gold finde ich den echt super! Anny fehlt mir noch komplett in meiner Sammlung *gradmerk* Die Farben bei denen finde ich so unspektakulär. Dein Stamping finde ich hübsch orientalisch ... i like!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch echt positiv überrascht von dem Gold - erst dachte ich ja, dass das so gar nicht mein Fall sein würde, aber "Kiss the winner" hat sich doch als kleines Schätzchen entpuppt. Und als perfekte Grundlage für das Stamping :P

      Anny hat übrigens in LEs immer mal wieder so richtig coole Lacke - wobei auch das Standardsortiment mit dem einen oder anderen Schätzchen aufwarten kann.

      Löschen
  2. Die Farbe allein ist ja schon hübsch, doch mit dem Stamping gefällt es mir noch viel viel besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich finde ja auch, dass das Stamping doch noch bissl was rausholt :)

      Löschen
  3. Irgendwie mag ich den Goldton gerade sehr. Sieht toll aus! :)
    Das Stamping ist hübsch. Dadurch, dass das Schwarz nicht so kräftig ist, sieht es fast braun aus und dann wirkt es echt orientalisch, da hat kunterdunkle recht. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war von dem Goldton auch positiv überrascht - eben weil er nicht so quietschig und plan ist.

      Jaaa, das Schwarz ist irgendwie nicht so gar superdeckend geworden, aber ... ich übe ja noch :P

      Löschen
  4. Ich drück die Daumen für den "letzten Monat" :D

    Und das Gold find ich gar nicht schlecht. Ist das schon fast ein Foilfinish?
    Dein Design ist dann natürlich oscarreif und wenn du das mit den Steinchen nicht erwähnt hättest, hätte ich auch nicht drüber nachgedacht, wo ich überall hängen bleiben würde. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich drücke mir auch die Daumen...

      Mhhh, es ist nicht ganz Foil würde ich sagen, aber was es genau ist, weiß ich auch nicht... Irgend so ein Zwischending vielleicht? Und ich bin ja schon fast ein bisschen arg stolz auf mich - das Stamping gefällt mir sehr gut und die Steinchen gingen dann tatsächlich auch ;)

      Löschen
  5. Das ist ein echt schöner Goldton!!

    LG
    jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, da haben sie sich wirklich was Gutes einfallen lassen bei Anny :)

      Löschen
  6. Mega :D

    Ich steht ja total auf Gold. Habe einen ähnlichen aus der Bonnie Strange/Manhatten-LE.
    Dein Design find ich echt seeeehr gelungen!!! Arbeiten könnte ich damit nicht, ich müsste mir nämlich immer auf die Nägel schauen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja eigentlich der totale Goldhasser - aber "Kiss the winner" geht ;)

      Hach, dass das Design echt so gut gelingt, hätte ich ja nicht gedacht :x Aber wenn man genug zu arbeiten hat, kommt man gar nicht auf die Idee, zu gucken ;)

      Löschen