Donnerstag, 15. Januar 2015

Tutorial zum grün-braunen AMU

Soderla, wie versprochen gibt es heute das "Tutorial" zum AMU vom Dienstag - das natürlich nicht nur mit Grün geht, sondern eigentlich mit so ziemlich allen Farben und im Prinzip ist das wohl die Anleitung für die allermeisten AMUs, die ich hier auf dem Blog gezeigt habe (*hust* ja, es ist schon fast peinlich, das zuzugeben!). Allerdings war es eine ziemlich bescheuerte Idee, das Tutorial zu knipsen, als draußen das Wetter alle paar Minuten von Sturm zu halbwegs akzetablem Himmel gewechselt hat - Gott sei Dank hat niemand an meiner Tür geklingelt, als ich gerade mit einem (!) halb angemalten Auge darauf gewartet habe, dass es draußen wieder heller wird...
Vorneweg gibt es eine kleine "Auflistung" der Produkte bzw. Produktgruppen, die ich für dieses AMU verwendet habe, danach geht es an die einzelnen Schritte, die ich versucht habe, halbwegs erkennbar fotografisch festzuhalten. Wenn noch irgendwelche Fragen offen sind - einfach in den Kommis melden! Außer den Lidschatten, zu denen ich gleich noch kommen werde, braucht es natürlich ein paar weitere Produkte:

Ganz vorneweg eine Lidschattenbase, momentan nutze ich die "Colour arts eye base" von essence.

Dann ein schwarzer Kajal, den ich zum schwärzen der oberen Wasserlinie nutze - hier einer von Manhattan.

Ohne Eyeliner geht bei mir ja recht wenig und momentan stehe ich total auf den Calligraphic Eye liner von Make up Factory.

Mascara ist sowieso ein Muss, hier ist es die neue "Lash sensational" von Maybelline.

Und natürlich braucht es auch einen Blendepinsel, ich habe den Zoeva 231 Petit crease für die Farbübergänge genutzt.

Was Lidschatten angeht, habe ich insgesamt vier genutzt und dazu fünf weitere Pinsel - allerdings geht im Prinzip auch alles mit nur zwei Pinseln (einer für die bunten Lidschatten, einer für einen nuden Blendelidschatten). Das matte dunkle Grün "Fern" aus der "Ultra mattes v2"-Palette von Sleek habe ich mit dem 234 Luxe Smokey Shader und dem 322 Brow Line von Zoeva aufgetragen, den hellen schimmernden Grünton "Fauna" aus der "Garden of Eden"-Palette mit einem schrägen Lidschattenpinsel, den braunen schimmernd-glitzernden "rich Mars" von p2 mit dem (alten) Pencilbrush von Zoeva und den matten Blendelidschatten mit dem Eye Blender und dem Precise Shader von Zoeva.


Schritt 1: "Fern" aufs Auge bringen

Nachdem die Lidschattenbase auf das Lid aufgetragen wurde, geht es erst einmal darum, die "Hauptfarbe" aufs Lid zu bringen. Mit meinem Luxe Smokey Shader habe ich "Fern" auf die äußeren zwei Drittel meines Lids bis auf die Höhe der Lidfalte gepinselt. 

Da der Pinsel recht breit ist, lässt sich damit sehr einfach großflächig arbeiten und genau das braucht es hier im ersten Schritt: Die Farbe muss nicht perfekt abgegrenzt und gesettet sein (wird ja eh noch wild rumgeblendet), auch nicht absolut gleichmäßig aufgetragen, sondern einfach nur die grobe Vorgabe liefern, wo später das schöne Grün sein soll.

Schritt 2: "Fauna" aufs Auge bringen

Da das innere Drittel des Lids noch frei ist, kommt genau da "Fauna", der hellere, schimmernde Grünton hin. Ich habe dafür einen schrägen Lidschattenpinsel benutzt, weil ich den einfach gerade zur Hand hatte und ich damit auch ganz im Innenwinkel noch gut Farbe hinkriege (alternativ geht auch ein schmalerer Pinsel oder ein Pencilbrush).

Auch hier gilt, dass der Auftrag noch nicht perfekt sein muss. Insgesamt ist "Fauna" hier ein bisschen über die Lidfalte gezogen, mit "Fern" allerdings noch nicht wirklich verblendet. Hier reicht es, den Lidschatten einfach bis zum Rand des anderen Lidschattens aufzutragen, dass die Kante sichtbar ist, ist noch gar kein Problem.

Schritt 3: "rich Mars" aufs Auge bringen

Als nächstes ist die Lidfalte dran und da ich "rich Mars" nicht übermäßig weitläufig verwenden wollte, habe ich den Lidschatten mit einem Pencilbrush aufgetragen. Das Braun wird einfach über "Fern" aufgetragen, direkt in und ein bisschen über die Lidfalte hinaus und auch in den Innenwinkel gezogen. Im äußeren Bereich habe ich den Lidschatten etwa bis zu der imaginären Linie runtergezogen, die man durch eine Verlängerung des unteren Wimpernkranzes bekommen würde.

Der Übergang zu "Fern" und zu "Fauna" ist hier noch nicht verblendet, die Lidschatten sind einfach aufeinander gesetzt und Kanten durchaus erkennbar.

Schritt 4: "Fern" am unteren Wimpernkranz und Blenden

Bisher ist der untere Wimpernkranz (der übrigens auch ein bisschen Lidschattenbase abbekommen haben sollte) noch ganz unschuldig, das ändert sich jetzt! Mit einem schmalen Pinsel (darum habe ich den Brow Line von Zoeva genutzt) habe ich etwa bis zur Hälfte des Auges "Fern" aufgetragen und im Außenwinkel mit dem Grün auf dem Lid verbunden.

Dann habe ich mit dem Petit Crease von Zoeva alles vorsichtig verblendet - bei schimmernden und matten Lidschatten muss man ein bisschen aufpassen, wenn man beide Texturen beibehalten will und sollte aufpassen, ob man von matt nach schimmernd oder andersrum blendet. Dass die Farben ein wenig an Intensität verlieren, kann man wieder kompensieren.

Schritt 5: Oberen Wimpernkranz verdichten und den unteren absoften

Was man nur schwer erkennen kann ist hier, dass ich meine obere Wasserlinie mit dem schwarzen Kajal bemalt habe. Erkennbar ist das an dem kleinen "Schmutz" im Außenwinkel - in der Gesamtwirkung macht das aber durchaus was her.

Am unteren Wimpernkranz habe ich mit dem Blendelidschatten und dem Precise Shader "Fern" ein bisschen abgesoftet - ich mag meinen unteren Wimpernkranz einfach nicht zu dunkel, weil das ansonsten ein bisschen abgehalftert aussieht (bei mir! Darum mag ich es auch nicht, wenn mein unterer Wimpernkranz komplett bis in den Innenwinkel bunt ist). Wer es hier gerne intensiv mag, kann sich diesen Schritt natürlich sparen.

Schritt 6: Zur Braue hin ausblenden

Als nächstes kommt der Blendelidschatten zum Einsatz, den ich gerne mit dem Eyeblender benutze. Mein Blendelidshatten hat einen leichten Schimmer, allerdings nutze ich auch gerne matte. "rich Mars" wird jetzt einfach am Rand nach oben hin und in den Innenwinkel mit dem Blendelidschatten ausgeblendet, dadurch wird die Farbe ein bisschen blasser.

Wer jetzt gefühlt zu viel geblendet hat und die Farbintensität vermisst, tupft einfach die jeweilige Farbe wieder ein bisschen auf die gewünschten Stellen und blendet dann bei Bedarf die Farben wieder vorsichtig (!) ineinander. So bekommt man auch matte Lidschatten wieder matter oder den Schimmer eben intensiver.

Schritt 7: Lidstrich ziehen

Wenn die ganze Blenderei wie gewünscht verlaufen ist, fehlen nur noch zwei kleine Schritte zum fertigen AMU und der erste davon ist der Eyeliner. Es gibt wohl ungefähr 100 verschiedene Möglichkeiten, den Liner "richtig" zu ziehen, ich fange immer irgendwo mittig an und verlängere dann sowohl nach außen hin als auch nach innen (allerdings mag ich es auch hier nicht, wenn der Liner ganz bis in den Innenwinkel geht).

Mein momentaner Liebling ist einfach der Calligraphic Eyeliner von Make up Factory und der kam auch hier zum Einsatz. Beim Wing kann man sich am unteren Wimpernkranz orientieren und ihn dann nach außen hin wie gewünscht verlängern; ich habe mich hier an "rich Mars" orientiert und den Wing im AMU belassen.

Schritt 8: Mascara

Eigentlich ist jetzt das Wichtigste schon getan und wenn man mit der Farbintensität zufrieden ist, fehlt nur noch eins: die Wimperntusche! Sowohl am oberen, als auch am unteren Wimpernkranz einfach wie sonst auch immer Mascara (ich habe hier die "Lash Sensational" von Maybelline genutzt) auftragen und ein bisschen darauf achten, dass man sich nicht das schöne AMU verpatzt und fertig ist das Wunderwerk in traumhaften Grün-Braun!

Wenn das doch mal passiert, kann man mit einem Wattestäbchen die Mascara vorsichtig wegtupfen und gegebenenfalls noch einmal Lidschatten nachtupfen (darum auch die vielen Pinsel, dann spart .man sich das ständige Säubern, wenn an doch mal noch eine der anderen Farben braucht).



Im Prinzip ist das Ganze also ganz einfach und dauert, wenn man nicht gerade noch zwischendrin Fotos schießen muss, etwa 10 Minuten. Okay, an Bad-Eyeliner-Days vielleicht auch mal zwei Minuten länger... Aber spätestens nach einer Viertelstunde ist das AMU definitiv fertig! Weitestgehend schminke ich nach diesem Schema die allermeisten meiner AMUs, wobei einige Schritte natürlich durchaus vertauscht sein können (manchmal fange ich auch mit dem Innenwinkel an) und die Produkte sowieso alle austauschbar sind.

Ich hoffe zwar, dass ich alle Schritte ausreichend erklärt habe, aber falls es noch irgendwelche Fragen gibt, schießt einfach los!

Kommentare:

  1. Och, du hast die Garden of Eden Palette! Die wollte ich damals auch haben, wollte sie mir zur Belohnung nach meinen Klausuren schenken, aber dann war ich zu spät dran, hab sie nicht mehr bekommen und dann vergessen, weiter nach ihr zu suchen. Die ist aber echt wunderschön!
    Dein Make Up gefällt mir auch echt gut. Ich bleib ja dabei, dass zu deinen braunen Augen grün einfach super ist :)

    LG, Caline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist so weit ich weiß ins Standard Sortiment übergegangen - jedenfalls bekommt man sie z.B. bei Amazon um 9,99€! Hab sie mir selbst kürzlich erst zugelegt, und liebe sie!

      Löschen
    2. Ja, die habe ich mir letztens bei Amazon im Angebot gekauft *hüstelchen*, zusammen mit der matten Palette^^ (Da gibt es sich übrigens noch immer!)

      Freut mich, dass das AMU gefällt - ich finde es auch ausgesprochen klasse und muss mich einfach mal mehr mit grün befassen...

      Löschen
  2. Sehr schön. Auch mal für kleine Dummchen wie mich. ^^ Bei mir würde es aber schon bei den Pinseln aufhören, geschweige denn von dem Begriff "Blenden", der immer überall verwendet wird und mir schon zu professionell ist. LOL Ich bin eine alte AMU Jungfer. :P Wird Zeit, dass du rum kommst und mir das beibringst...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also eigentlich reichen zwei Pinsel - einer für den hellen Lidschatten, einer für die bunten. Da muss man nur einfach ab und an mal sauber machen, sonst wird das alles ein Einheitsbrei ;)

      Und blenden heißt einfach... "mit einem weichen Pinsel über die "Kanten" des Lidschattens pinseln und damit die Farbe verwischen" oder so ;) Also: mit dem Pinsel drüberpinseln :P Das is eigentlich ganz einfach :x

      Löschen
  3. Super tolle Anleitung. Sehr ausführlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' halt versucht, die einzelnen Schritte da wirklich unterzukriegen - auch wenn das wirklich nicht einfach war ^^

      Löschen
  4. Uii, super Anleitung die Du da geschrieben hast, nun weiß ich endlich wie Du Deine tollen AMUs hin bekommst.
    Bei mir scheitert es schon an den Pinseln, da muss ich wohl noch den ein oder anderen dazu kaufen ;) Das mit der oberen Wasserlinie (bis gestern wusste ich nicht mal dass das so heißt) habe ich heute morgen gleich getestet - das Ergebnis ist wirklich erstaunlich, mach ich ab sofort jeden morgen so ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist gar nicht so kompliziert eigentlich :x

      Also was Pinsel angeht, brauchst du eigentlich nur zwei - aber mit mehr Pinseln für die Farben macht man sich das Leben einfacher und muss den einen Pinsel nicht dauernd sauber machen... Aber im Prinzip kommt's halt wirklich darauf an, dass man Pinsel nimmt, mit denen man gut zurecht kommt...

      Und die obere Wasserlinie dunkel zu machen ist wirklich ein supereinfacher, aber wirksamer Trick :)

      Löschen
  5. Danke für das tolle Tutorial! Ich fürchte, ich muss am Wochenende mal ein paar AMUs a la Lena schminken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gerne :) Ich finde das nur so absolut "langweilig" und gar nicht besonders, darum wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass das jemanden interessiert^^

      Löschen
  6. Also mir hat es sehr geholfen und neue Ideen gegeben - ich schminke ja immer irgendwie gleich ^^ Dankeschön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schminke ja auch irgendwie immer gleich :P Nur eben mit unterschiedlichen Farben... Also ab und zu ^^

      Löschen