Donnerstag, 22. Januar 2015

Aromatherapie Roll-Ons

Während es hier auf dem Blog ja eigentlich recht gemütlich zugeht und die wohl bahnbrechendste Erkenntnis der letzten Zeit war, dass ich doch stampen kann, geht es bei mir im "echten Leben" gerade wahnsinnig hoch her. Eine Deadline jagt die andere, auf einen Aufreger folgt der nächste und irgendwie kommt auch noch immer unerwarteter Kram dazwischen, der die ganze schöne und gut abgestimmte Zeitplanung total über den Haufen wirft (und ab und an das unbändige Bedürfnis in mir hervorruft, gewissen Personen etwas anzutun...).

Da dummerweise einfach alles hinschmeißen keine so wirkliche Option ist und mir nach einer gewissen Zeit voller konzentriertem Gestarre auf den Bildschirm doch so ein bisschen der Schädel raucht (vor allem, wenn man die Verschlimmbesserungen anderer Leute ausfindig machen muss, die weder der Sprache noch der Grammatik mächtig sind...), braucht es also neben vielen Tassen Tee, einem kleinen bisschen Schokolade und massivem Zuspruch von einigen zauberhaften Personen ab und zu auch mal was, um das Hirn wieder anzukurbeln.

Von selbst wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, mir einen Aroma-Roll-On zuzulegen, aber da ich zwei Produkte von Primavera und farfalla zu Hause hatte, wurde es Zeit, den beiden eine Chance zu geben. "Klarer Kopf" und "Kopf frei" sind schon vom Namen her perfekt geeignet und sollen auch tatsächlich erfrischen, die Konzentration fördern und den Kopf frei machen. Beide Produkte enthalten jeweils 10ml und kosten etwa 9€ und sind NaTrue-zertifiziert. Die Anwendung dieser Roll-Ons ist ziemlich einfach, je nach Bedarf trägt man die Mischung ätherischer Öle im Nacken, an der Stirn und den Schläfen, an den Handgelenken oder im Dekolleté auf (oder wo man sonst eben möchte).

Die beiden kleinen Fläschchen unterscheiden sich schon äußerlich ein wenig - die Primavera-Variante wirkt für mich mit dem dunkelbraunen Fläschchen doch ein bisschen gesetzter, farfalla kommt mit dem frischen Blau insgesamt ein wenig freundlicher daher. Was das Kügelchen zum Auftrag angeht, sind die Produkte jedoch identisch - da ist in beiden Fällen ein Kunststoffbommelchen aufgesetzt, mit dem man ganz einfach die Flüssigkeit auf die gewünschten Hautstellen auftragen kann.

Beide Produkte duften nach Pfefferminze - was nun bei der beabsichtigten ähnlichen Wirkung nicht wirklich verwunderlich ist, allerdings hören da die Gemeinsamkeiten eigentlich auch schon wieder auf.

Der Primavera "Klarer Kopf" Roll-On ist nämlich vom Duft her deutlich schärfer und intensiver als das blaue Pendant von farfalla. Die INCI-Liste (aus dem Netz, auf dem Roll-On ist sie kürzer) ist hier auch deutlich länger - neben Pfefferminze finden sich auch Zitronen-, Rosmarin-, Waldkiefern- und Thymianöl.

Das Fläschchen benutze ich auf der Arbeit und finde es für diesen Anlass perfekt: Im Nacken aufgetragen verspüre ich sofort einen starken, kühlenden Effekt, der auch geraume Zeit anhält und mich wirklich wieder frisch macht und konzentrierter arbeiten lässt.

Am Nacken merke ich vom Duft des Öls nicht so wirklich viel, darum gibt es für das Näschen einfach noch ein bisschen was davon auf die Schläfen - auch dort ist der kühlende Effekt bemerkbar, hält aber bei mir nicht so lange wie im Nacken. Der eher scharfe Pfefferminz-Duft ist ein echter Wachmacher und ist vielleicht nicht immer superangenehm, weil eben scharf, aber durchaus nützlich. Bei Kopfschmerzen hilft mir der Roll-On leider nicht wirklich - aber da mir auch Kopfschmerztabletten in den seltensten Fällen nicht helfen, hätte ich das auch nicht erwartet. Als Frischekick finde ich den Roll-On aber wirklich klasse und da er sehr ergiebig ist (ich nutze ihn seit letztem Jahr und habe gerade mal die obere goldene Kante erreicht), wird er mich gewisse noch durch den nächsten ätzenden Monat begleiten. Danach hoffe ich sehr, dass alles wieder ruhiger wird.

Der farfalla Roll-On kommt zwar mit einer kürzeren INCI-Liste daher, allerdings verstecken sich hier hinter dem "Parfüm" außer der Pfefferminze noch Ravintsara- (Kampferlorbeer), Litsea cubeba- (ebenfalls ein Lorbeergewächs) und Balsamtannen-Öl.

Den blauen Roll-On habe ich zu Hause an meinem Schreibtisch stehen und benutze ihn da auch fleißig. Sowohl vom Duft als auch von der Wirkung her finde ich den Roll-On von farfalla viel sanfter - der Duft ist eher süßlich-minzig und nicht scharf, viel weicher und angenehmer. Ich finde auch, dass da tatsächlich ein Hauch Tanne durchkommt, den ich bei Primavera trotz der Waldkiefer nicht rieche. Die Kühlwirkung ist hier nicht so extrem, mein Nacken wird zwar eindeutig erfrischt und gekühlt, aber das leichte Bitzeln, das ich auf der Arbeit merke, fehlt hier. Insgesamt würde ich hier sagen, dass farfalla einfach ein bisschen zarter, feiner und sanfter ist - aber genau diese Wirkung finde ich für Zuhause auch perfekt. Da ist doch alles ein bisschen entspannter als auf der Arbeit, wo ständig die Türen aufgehen und da brauche ich auch nicht unbedingt so einen intensiven Muntermacher.

Ich war ehrlich gesagt erstaunt, dass die Roll-Ons doch so eine deutliche Wirkung hatten und es mir nach der Anwendung tatsächlich leichter fällt, weiter an irgendwelchen nervigen Texten zu sitzen. Auch wenn sie sicherlich nicht alle Probleme lösen können (wäre toll, wenn sie auch bei mir gegen Kopfweh helfen würden - aber da ist mein Kopf dann einfach eigen!), ein kleiner Stimmungsaufheller sind sie definitiv für mich geworden. In der momentanen, wirklich stressigen Zeit, möchte ich sie auch gar nicht missen und werde mich künftig (sofern ich mal wieder ein bisschen Zeit habe, shoppen zu gehen) auch nach anderen Duftrichtungen umschauen. Knappe 10€ scheinen zwar für "nur" 10ml recht viel, allerdings sind hier wirklich hochwertige Öle verarbeitet und die Dosierung ist tatsächlich sehr sparsam.

Die Roll-Ons wurden mir kosten- und bedingungslos von farfalla bzw. Primavera zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich habe dank TK-Maxx gerade auch drei Aromatherapie-Roll-Ons zuhause stehen: Süße Träume, Entspannung und Klarer Kopf. Süße Träume ist das einzige, das ich bisher benutzt habe und bilde mir ein, dass es mich tatsächlich beim Durchschlafen unterstützt. Die anderen will ich in nächster Zeit mal testen und du machst mir Hoffnung, das 'klarer Kopf' wirklich etwas bringt!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist "Süße Träume" mit Lavendel? Dann ist das ganz sicher nichts für mich :P Aber toll, dass es bei dir hilft :) Man kann ja generell viel mit Düften machen und wenn es auch noch auf so einem einfachen Weg geht, finde ich das toll :)

      Es kommt ja auch immer drauf an, was für eine Wirkung man so erwartet - ich muss sagen, dass ich einfach die Abkühlung toll finde und alleine dadurch schon frischer werde.

      Löschen
  2. Das klingt ja toll! Mir war gar nicht so recht bewusst, dass es sowas überhaupt gibt. Aber danach muss ich auch mal Ausschau halten, weil ich auch oft Kopfschmerzen habe und beim Lernen einfach die Konzentration total fehlt, wenn man drei Wochen am Stück 10 Stunden lang am (Auswendig-) Lernen sitzt -.-
    Und wie Jana im Kommentar über mir sagt, wenn so ein Teil mir beim Ein- und Durchschlafen helfen würde wäre das für mich DIE Investition des Jahres :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da auch eher zufällig darüber gestolpert, aber in letzter Zeit sind mir solche Roller häufiger begegnet :)

      Gerade bei Kopfschmerzen ist das halt doch sehr unterschiedlich, ob solche Produkte helfen - aber mal ausprobieren schadet ja sicher nicht :)
      Was Schlafprobleme angeht, bin ich leider raus - da habe ich (Gott sei Dank!) keine Erfahrungen... Aber generell kann man ja mit so Kissensprays usw. wohl auch da Abhilfe schaffen :)

      Löschen
  3. Ich habe, wie Jana, auch die Süßen Träume zuhause. Damit hat mich meine Mum bisher immer versorgt, weil ich früher Schlafprobleme habe. Nutze ihn mittlerweile aber selten. Manchmal auch einfach nur des Duftes wegen, weil ich Lavendel im Schlafzimmer mag. :) Mein Männe sieht das anders. ^^

    Aber Pfefferminz an sich nehm ich gern mal für Kopfschmerzen, aber dann pur. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bsss, ne, wenn da Lavendel drin ist, mag ich das ganz sicher nicht^^ Da bin ich völlig bei deinem Mann! Aber ich finde, wenn einem das beim Schlafen hilft, ist das wirklich eine leichte Maßnahme - gibt wohl nicht umsonst so viele lavendelige Schlafprodukte :)

      Mein Kopf ist leider nicht so wirklich dafür zu begeistern, sich bei Kopfschmerzen helfen zu lassen - da hilft dann absolut gar nüscht :(

      Löschen