Freitag, 30. Januar 2015

2B Colours "Leather effect" 620 Azure blue

Hach, endlich wieder Freitag - wobei ich ja sagen muss, dass mir Wochentage momentan ziemlich egal sind und mein Wochenende einfach fürs Arbeiten verplant ist... Aber Freitag heißt auch "Blue Friday" und heute freue ich mich sehr über den Lack, den ich euch zeige! Post bekommen ist ja tendenziell schon eine feine Sache, aber wenn sie dann noch von lieben Menschen kommt und spannende Lacke enthält, ist das noch viel schöner. Den heutigen Lack hat mir nämlich Marina zukommen lassen und mit Farbe und Finish in die Vollen gegriffen!

2B Colours sagte mir als Marke so gar nichts - aber eine kurze Recherche brachte Licht ins Dunkel, es handelt sich nämlich um eine Marke, die in Belgien, den Niederlanden und Frankreich verfügbar ist. Mit ausländischen Lacken kann man mir ja immer eine Freude machen. Mit Sandlacken ja eigentlich auch. Und mit blauen Lacken sowieso - also ist das sogar in dreifacher Hinsicht ein absoluter Volltreffer! "Azure blue" stammt aus der "Leather effect"-Serie und ist einfach ein Sandlack - oder hat schonmal jemand so ein Leder gesehen? Ich auf jeden Fall nicht...
Das quadratische Fläschchen mit 9,5ml Inhalt hat einen recht kurzen und breiten Pinsel, den man ein kleines bisschen durch den Flaschenhals bugsieren muss, um sich die Nägel zu lackieren. "Azure blue" selbst ist einer der Strukturlacke, die schon im Lack selbst kleine Körnchen beinhalten und nicht erst durchs Trocknen so hubbelig werden. Der Auftrag an sich ist relativ leicht, der Lack ist eher ein bisschen auf der flüssigen Seite, aber noch nicht zu flüssig. Wie bei Strukturlacken üblich ist die Trockenzeit angenehm kurz, allerdings trocknet "Azure blue" eben nicht matt, sondern bleibt leicht glänzend. Eine Schicht ist noch nicht komplett deckend und vor allem sind auch die Körnchen dann noch eher klein und sehr unregelmäßig verteilt.
Eine zweite Schicht macht aber sowohl die Deckkraft als auch das Finish aus meiner Sicht perfekt. Die Farbe ist ein solides Mittelblau - so in etwa das mittelblauste Mittelblau, das ich mir nur denken kann. Auch wenn der Lack nicht die größte Strahlkraft hat, ist die Farbe intensiv und nicht sonderlich zurückhaltend - allerdings auch noch nicht superknallig und schreiend, sodass ich "Azure blue" eigentlich auch als recht erwachsen finde. Auf jeden Fall mag ich die Farbe - und natürlich das Finish! Wie man auf den Bildern recht gut sehen kann, ist die Oberfläche ziemlich strukturiert und sie fühlt sich auch recht schrubbelig an. Für mich hat der Lack genau die richtige Körnung und ist nicht zu fein, sodass man die Struktur auch richtig gut spürt - wer das nicht mag, wird natürlich mit so einem Lack nicht glücklich werden.
Bei genauem Hinsehen erkennt man ganz gut, dass die Körnchen nicht perfekt auf den Nägeln verteilt sind, aber das macht bei einem Sandlack ja nichts. An manchen Stellen scheinen sie auch ein bisschen weiß zu schimmern, aber da bin ich mir trotz mehrfachem Hinsehen nicht so wirklich sicher. Auf jeden Fall hat mich dieser doch dauerhafte leichte Glanz ein bisschen irritiert, mag ich doch eigentlich die matten Sandlacke noch lieber. Aber selbst ist die Frau und macht sich auf die Suche nach Abhilfe, die hier in Form eines Stampings kam. Zugegeben, ich wollte einfach nur mal probieren, ob ich ernsthaft auch auf Sand stampen kann und ich darf verkünden: Ja, ich kann! Oder vielmehr, der MoYou-Stamper kann das!
Mit essie's "Blue rhapsody" und noch immer der "Time traveller - Back to the 70's"-Palette Nr. 3, patschte ich mir also ein leicht psychedelisch angehauchtes Muster auf die Nägel, das dann letztlich doch eher silbern und gar nicht mehr bläulich wirkt. Aber egal, es ist komplett und gleichmäßig auf meinen Nägeln und ich bin mal wieder hin und weg! Da mir aber in der Kombination dann der Strukturlack doch ein bisschen seltsam vorkam, habe ich noch eine Schicht Topcoat drübergeklatscht, was dem Effekt doch noch einen ganz anderen Touch gibt: Mit nahezu glatter Oberfläche aber einem Stamping, das rau aussieht, gefällt mir "Azure blue" eigentlich auch ganz gut! (Ja, ich könnte momentan so ziemlich jedes Stamping anhimmeln, sorry!)
Das einzige Manko an Sandlacken ist bekannterweise ihre Haltbarkeit - und da macht "Azure blue" auch keine Ausnahme. Ohne Stamping und Topcoat sind nach zwei Tagen schon deutliche Spuren von Tipwear zu sehen und der Lack sieht einfach nicht mehr schön aus. Das lässt sich zwar dank der Struktur nahezu unsichtbar wieder ausbessern, ist aber natürlich trotzdem ein bisschen ärgerlich. Dafür lässt sich aber "Azure blue" für eine blauen Sandlack erstaunlich einfach ablackieren, er schmiert nämlich kaum und stained auch nicht. Insgesamt muss ich ja doch sagen, dass ich den Lack ganz schön gut finde - aber er hat auch einen besonderen Herkunftsbonus!

Kommentare:

  1. Also die Farbe gefällt mir und ein Fan von Sandlacken bin ich ja eh. Wobei ich diese Art nicht so mag, die schon von sich aus körnig ist. Da ist der Sandeffekt meiner Meinung nach einfach nicht so hübsch.
    Das Stamping ist cool geworden. Ich mag es besonders mit Topcoat. Sieht echt stark aus und ist ein toller Effekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wäre es ein bisschen lieber, wenn er matter wäre - aber genau diese Körnigkeit mag ich ja sehr gern :P Da scheiden sich aber bekanntlich die Geister :) Dass das mit dem Stamping aber so gut aussehen würde, hätte ich ja nicht gedacht.

      Löschen
  2. Richtig schick! :) Der Basislack ist schon so toll und knallig, aber mit dem Silber darüber - noch besser!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Basislack ist sowieso schon supercool von der Farbe her, nur mit Stamping gefällt mir das doch noch einen Hauch besser ^^

      Löschen
  3. Wow, ich mag den Sandlack total gerne! Der sieht echt schick aus. Das Stamping ist auch sehr schön geworden.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Lack auch echt klasse - vor allem, weil die Farbe so super ist! Und was das Stamping angeht, bin ich auch total begeistert, um ehrlich zu sein :x

      Löschen
  4. Ich find das hat so etwas von Rauhputz xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm jap, ist so. Sind halt diese rauheren Sandlacke.

      Löschen
  5. Mir ist der Blauton irgendwie zu....blass ^^ Ich kann nicht sagen, warum, irgendwie nicht mein Ton ^^

    Das Stamping darüber finde ich allerdings sehr cool, man sollte mehr über Sandlacke stampen :]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu blass? Aaah, ich glaube, ich verstehe was du meinst^^ Ist natürlich bei blauen Lacken sowieso immer so eine Sache, aber ich muss sagen, dass ich den eigentlich ganz gut finde von der Farbe ;)

      Und dass das mit dem Stamping geklappt hat, hat mich auch sehr überrascht - aber wird definitiv künftig öfters gemacht^^ Für andere Verzierungen eignen sich ja Sandlacke nicht gar so gut...

      Löschen
  6. Das Stamping ist ja mal total der Hammer!! Waaaahnsinn!!

    AntwortenLöschen