Freitag, 12. Dezember 2014

Catrice "Luxury Lacquers Sand'sation" C02 Maliblue

Da heute Freitag ist (endlich! Was für eine blöde Woche!), gibt es logischerweise zum "Blue Friday" blaue Nägel. Da ich letzte Woche ein bisschen Lackzuwachs bekommen habe, gibt es heute unplanmäßig einen der Neuzugänge (eigentlich hatte ich nämlich was anderes im Kopf, aber irgendwie ging sich das zeitlich nicht so recht aus und bevor ich ganz ohne Nagellack aus dem Haus gehe, gibt es eben eine schnelle Lösung)!

Auch wenn die "Luxury lacquers" aus dem Frühjahr sind, passen so einige Farben auch gut in die Weihnachtszeit und Blau geht bekanntlich eh immer! Da ich es eilig hatte, habe ich mir einen der Sandlacke geschnappt, "Maliblue". Gefühlt ist der letzte Sandlack auch schon eine Ewigkeit her, obwohl es tatsächlich "nur" ein Monat war... "Maliblue" deckt recht gut, eine Schicht könnte sich bei kürzeren Nägeln ausgehen, ich war nach zweien zufrieden und mein Nagelweiß weitestgehend abgedeckt. Die Trockenzeit war angenehm kurz (wie erhofft) und das Finish ist feinkörnig-sandig.
Da es sich bei "Maliblue" noch um einen älteren Lack handelt (wobei das ja nicht wirklich ein Argument zu sein scheint *hüstelchen*), ist der Pinsel nicht wirklich perfekt geschnitten. Er ist ein bisschen eckig, ein paar Haare stehen ab - aber das stört beim Lackieren gar nicht. Der Pinsel fächert gut auf, nimmt genug Lack auf und gibt ihn auch ordentlich wieder ab - ich hatte schon befürchtet, da mit der Schere anrücken zu müssen, aber da sich weder der seltsame Schnitt, noch die abstehenden Haare irgendwie negativ bemerkbar gemacht haben, konnte ich mir das sparen. (Ich bin trotzdem der Ansicht, dass man einen sauber geschnittenen Pinsel in die Flaschen packen sollte - aber man kann durchaus auch mit den verhunzten Dingern arbeiten!)
Das Finish von "Maliblue" ist insgesamt eher ein feineres Sandfinish - sozusagen recht feinkörniges Schleifpapier. Von Raufasertapete sind wir sehr weit entfernt, auf dem Lack machen sich nur kleine Erhebungen bemerkbar - aber sowohl optisch als auch haptisch eindeutig erkennbar sind. "Maliblue" ist nicht so spitz-rau wie mancher Glitterlack, sondern eher feiner, gleichmäßiger und für mich auch vom Ergebnis her sehr hübsch. Dass der Lack weitgehend matt antrocknet, finde ich ja sehr angenehm - hier und da blitzt es zwar und einige winzige Glitterpartikelchen machen sich in Blau, Lila oder Grün bemerkbar, aber diese glänzenden Highlights halten sich in Grenzen und der Lack bleibt vom Gesamteindruck eher matt.
Die Farbe ist logischerweise ein Blau und ich würde sagen, dass das relativ mittig liegt mit einer leichten Tendenz zum Hellblau. Ich habe keine Ahnung, was der Lack vielleicht im Sonnenschein im Angebot hätte - der hat sich hier nämlich mal wieder nicht blicken lassen. Aber auch bei den eher grauen (und heute sehr regnerischen) Verhältnissen kommt "Maliblue" gut raus - er strahlt zwar nicht gerade übermäßig und wird ein wenig dunkler, hat aber trotzdem noch eine gewisse Frische, wie ich finde. Da die Farbe nicht zu knallig ist, finde ich den Blauton auch nicht zu auffällig und eigentlich sehr gut tragbar (aber das sehe ich bei Blau ja eh nicht so kritisch...).
Ich dachte ja, dass ich "Maliblue" vielleicht mit Blitz ein bisschen was von seinen unterschiedlichen Glitterteilchen entlocken könnte - aber da ist der Blitz dann doch ein bisschen zu dominant. Da wirkt "Maliblue" nämlich auf einmal vorwiegend glänzend, was er ja wie die übrigen Bilder zeigen, nicht so wirklich ist. Die unterschiedlichen Teilchen reflektieren da einfach nur noch silbern - nunja, man sehe es mir nach. Rein farblich wird der Lack da ein bisschen mittelblauer, aber wirklich groß ist der Unterschied zu der sonstigen Farbwirkung nicht.
Was die Haltbarkeit angeht, wurde ich mit "Maliblue" nicht ganz glücklich - am zweiten Tag fehlten mir schon ein paar Eckchen an den Daumen und auch am Zeigefinger der rechten Hand. Der Rest sah aber noch gut aus und auch die Tipwear hielt sich im Rahmen. Obwohl man ja Sandlacke recht problemfrei nachbessern kann, finde ich eine mackenfreie Zeit von nur einem Tag doch etwas knapp, das können andere Sandlacke besser! Dass das Ablackieren ein bisschen nervig war, ist bei Sand bekannt - aber die Farbe hat sich gut angestellt und meine Nägel nicht eingesaut.

Kommentare:

  1. Auch wenn er nicht unbedingt so gut gehalten hat, ist er doch total schön. *____*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Farbe auch echt klasse :) Das mit der Haltbarkeit ist halt schon etwas ärgerlich, aber da man gut ausbessern kann, auch nicht soo tragisch.

      Löschen
  2. Der leuchtet so toll! :) Ich mag das Blau total.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Hübscher Lack =) das letzte Mal, dass ich Sandlack drauf hatte war der bei Kosmetik4Less :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du läufst ja eh die halbe Zeit mit nackichen Nägeln rum :P

      Löschen
  4. Ich mag die Farbe und das Finish von Maliblue richtig gerne :)

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, die Farbe mag ich, aber das Finish ist irgendwie gerade nicht so meins, obwohl ich sonst ja auf Sand stehe. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht nix - Hauptsache, die Farbe ist toll :P

      Löschen