Freitag, 21. November 2014

Kiko Nail lacquer 335 Ink blue

Gestern war ich mir noch ziemlich sicher, dass ich heute passend zum "Blue Friday" mit ordentlich blauen Nägeln den Versuch unternehme, Weihnachtseinkäufe zu machen. Heute früh bin ich allerdings aufgestanden und draußen machte sich nur eine neblige, weiße und vor allem saukalte Pampe breit - wodurch meine Motivation, da nun länger unterwegs zu sein, irgendwie drastisch gesunken ist (ich hoffe, das überrascht jetzt niemanden). Fühlt sich definitiv nach Winter an, brrr!

Trotzdem habe ich natürlich blaue Nägel, die heute in welcher Form auch immer ausgeführt werden und zwar, mal wieder, von Kiko. "Ink blue" wohnt auch schon eine Weile bei mir, hat es aber erst jetzt auf den Blog geschafft. Wirklich deckend wird der Lack aufgrund des geringen Weißanteils nicht so wirklich, aber mit drei Schichten kommt man schon recht gut an eine solide Abdeckung ran. Die Trockenzeit ist okay, aber nicht wirklich kurz - eigentlich seltsam, da der Lack eher flüssig ist und gerade so sheere Lacke ja doch häufiger recht fix trocknen. Bei "Ink blue" sollte man auch genau arbeiten, ansonsten erkennt man z.B. am Nagelbett die einzelnen Schichten doch zu gut.
Ein bisschen schade ist, dass der Lack schnell zu Tipwear neigt, ein bisschen erkennt man das auch auf den Fotos (wobei das zum Teil auf ein paar Spiegelungen zurückzuführen ist) - das lässt sich aber auch auf die flüssige Konsistenz zurückführen. Beim Lackieren habe ich anfangs ein bisschen gepennt und den Abschluss an den Tips nicht nochmal separat angepinselt und hatte schon nach dem Antrocknen einen leichten, weißen Rand. Also unbedingt nochmal ordentlich die Spitzen blau bepinseln, auch wenn dadurch die Unterseite des Nagels vielleicht eingesaut wird. Darum sollte man auch mit einem schnelltrocknenden Topcoat ein bisschen warten, ansonsten zieht der den flüssigen Lack gleich noch mehr zusammen und es sieht noch schlimmer aus.
Was die Farbe angeht, ist "Ink blue" bei den momentanen Lichtverhältnissen wirklich oft ein Tintenblau, aber eigentlich würde ich das eher als ein helleres Kobalt bezeichnen. Mit mehr Licht wirkt der Lack blauer und ein bisschen quietschiger, im Schatten (oder momentan halt morgens und abends) scheint er doch eher Dunkelblau zu sein. Das Blau ist wirklich toll und intensiv, das Finish wird aber nicht so hochglänzend, dass ich auf einen Topcoat verzichten würde (der hilft auch entsprechend bei der nicht ganz optimalen Trockenzeit). Insgesamt ist das halt ein ganz ordentlicher, blauer Lack - aber das kenne ich von Kiko doch besser.
Obwohl der Lack ja an und für sich wirklich hübsch ist, aber eben auch eher gewöhnlich, wollte ich ihn ein bisschen aufpeppen und habe mich erstmal an den Schneeflocken von Bornpretty (#16678) probiert, da habe ich die Variante mit der Nummer 8 bekommen, die 4mm groß sind. Was ich vorher nicht gedacht hätte ist, dass die Schneeflocken zweifarbig sind: eine Seite ist golden, eine kupfern. Obwohl sie doch recht klein sind und sich gut biegen lassen, hatte ich irgendwie so meine Probleme mit den Flocken, darum sind sie nur am Ringfinger gelandet. In eine Schicht Topcoat gedrückt, ist mir leider die obere Flocke ein bisschen abgesoffen - ich glaube, ich muss mich nochmal intensiver mit den Teilen befassen... 
Um das Drama dann zu verschleiern, habe ich mit "Don't be Eggnog-ious" von Sephora by OPI noch ein bisschen Glitter auf meine Nägel gepackt. Da ich die kupferne Flockenseite nach oben gesetzt habe, passt der kupferfarbene Glitter auch perfekt dazu und insgesamt ist das mit dem Blau doch recht stimmig. Ich hatte den Glitterlack ein bisschen unterschätzt - dass der so dicht gepackt ist, hätte ich nicht erwartet und darum gehen die zwei Schneeflöckchen auf dem Nagel doch ein bisschen unter - mal sehen, wie ich das noch ein bisschen geschickter in Szene setzen kann... Denn die Teilchen sind wirklich cool!
Was die Haltbarkeit angeht, ist "Ink blue" aufgrund der schnellen Tipwear jetzt nicht gerade der beständigste Lack. Da die Farbe auch recht auffällig ist, sieht man natürlich helle Spitzen besonders deutlich und bei kürzeren Nägeln (also an meiner rechten Hand) ist mir das, trotz Nagelspitzensonderprogramm, schon nach anderthalb Tagen so aufgefallen, dass ich nachgearbeitet habe. Beim Ablackieren ist "Ink blue" ein typischer Blauton - man muss schon ein bisschen sorgfältiger arbeiten, aber zumindest saut man sich nicht alles ein. Irgendwie war das heute kein Glücksgriff, weder mit dem Blau noch mit dem Flockendesign, hoffentlich gibt es dafür wenigstens Weihnachtsgeschenke...

Die Schneeflocken wurden mir freundlicherweise von Bornpretty zur Verfügung gestellt und mit dem Code JAAX31 gibt es 10% Rabatt.

Kommentare:

  1. Ohhhh das ist so ein wunderschönes blau. *_____* Ich finde es ohne Flocken besser. Das strahlt so! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es strahlt aber so ein bisschen langweilig... Darum musste da bei mir was drauf^^ Aber du hast schon recht, der Lack ist von der Farbe her echt toll!

      Löschen
  2. Oh man, bei so viel "Pech" mit den Lacken, muss es einfach Weihnachtsgeschenke geben ;)
    Und bis Weihnachten noch jede menge anderer, schöner Lacke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir einfach, ich war nicht komplett unerfolgreich^^ Aber natürlich brauche ich noch ein bisschen was... Mal sehen, was so bis Weihnachten alles noch kommt^^

      Löschen
  3. Mit Ink Blue hatte ich auch so eine Probleme, ich hab aber das Gefühl, bei dir leuchtet er viel viel mehr, bei mir kam er nicht mal auf den Nägeln so farbecht wie auf der Flasche rüber^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, das kam bei mir mit der dritten Schicht, vorher war er auch eher etwas grünstichig und ich fand ihn vom Eindruck her eher "wässrig", obwohl er nicht durchscheinend war... Ein bisschen seltsamer Lack ;) Mit der dritten Schicht war er aber definitiv der "richtige" Lack aus dem Fläschchen :)

      Löschen
  4. Waaaah, kurz meine Kikotruhe durchwühlt. Das ist tatsächlich der, den ich mir vor zwei Wochen gekauft habe. Hab ihn auch schon lackiert. Nach der ersten Schicht war ich ja kurz ernüchtert. Der sah so sheer aus. Bei mir hat er dann nach der zweiten Schicht erstaunlicherweise perfekt gedeckt. :D

    LG Resi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt ja immer drauf an, wie dick man lackiert und wie mäkelig man ist (ich: sehr mäkelig^^), was so die Farbe und Deckung angeht :) Die erste Schicht fand ich auch echt supersheer, aber letztlich kam da doch eine schöne Farbe bei rum :)

      Löschen
  5. Hihi,
    habe mir eben alles bereit gelegt um meine Nägel neu zu bepinseln und rate mal, welcher Lack zufällig gerade neben mir steht.
    Als ich eben deinen Beitrag gelesen habe, musste ich erst 2 mal hinschauen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, so ein Zufall aber auch :) Es gibt eine überzufällige Häufung von "Ink blue" zur Zeit, scheint mir... Dabei ist das doch gar keine Weihnachtsfarbe...

      Löschen
  6. Also das Blau finde ich sehr sehr schick! :) Und mit dem Topper gefällt es mir auch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir der Lack so zusagt :) Ist ja auch ein hübscher!

      Löschen
  7. Mit den Flocken und dem Glitzer finde ich das eeeecht hübsch =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Glitzer wird halt alles besser :P Aber die Flocken gehen da etwas unter ^^

      Löschen
  8. Ich hoffe das klint nicht doof oder so, aber ich musste grade schauen, ob ich ihn auch habe und bin echt erleichtert, dass Ink Blue nicht in meiner Kiko-Schublade wohnt :D Ich bin bei sowas auch sehr mäkelig und die weißen Spitzen hätten mich verrückt gemacht :/ Die Schneeflocken finde ich aber wirklich bezahubernd, auch wenn mir der Kontrast von gestern besser gefällt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps, da ist mir wohl die Tastatur entgleist :D Ich meine natürlich "bezaubernd" :P

      Löschen
    2. Wieso sollte das denn doof klingen? :) Ist doch völlig in Ordnung - ich kann das ja auch verstehen ^^ "Blue ink" ist halt irgendwie keine Deckkraftbombe, leider... Dabei könnte die Farbe echt toll sein.

      Löschen