Montag, 3. November 2014

Die Sache mit den Pinseln...

Letztens kam die Frage auf, mit welchen Pinseln ich denn meine AMUs schminken würde und da mir dieses Thema inzwischen schon öfters begegnet ist, gibt es heute einen klitzekleinen Überblick. In lenatypischer Manier ist das aber keinesfalls ein "How to" oder "So muss das!" sondern eher ein "My way". Wenn man 10 Blogger fragt, wird man wahrscheinlich 10 unterschiedliche Antworten bekommen, welche Pinsel für ein AMU unabdingbar sind, welche wofür genau geeignet sind und was gar nicht geht. Pinselpräferenzen, sowohl was die Marke, den Preis, als auch Beschaffenheit (tierischer Natur oder synthetisch?), Form, Festigkeit und Einsatz angehen, dürften so weit gefächert sein wie ein dicker Kabukipinsel.

Ich bin was Pinsel angeht ehrlich gesagt nicht sonderlich anspruchsvoll und kann den meisten Pinseln was abgewinnen - ob sie nun aus Tierhaar sind oder Synthetik ist für mich persönlich nicht relevant, darum nutze ich beide Arten. Ich mag eher festere Pinsel und kann den besonders fluffigen Blendern nicht wirklich viel anfangen. Insgesamt ist mein Pinselvorrat sehr Zoeva-lastig, da ich mir mal das "Very croc"-Set zugelegt habe (die taupefarbenen Pinsel mit kupferner Spitze) und auch das damalige "Eye definition"-Set (ich glaube, es hieß so), das sind die mit grauem Stiel und silberner Spitze. Letzte Woche ist bei mir noch das Douglas-Set eingezogen, das habe ich aber bisher nur kurz ausprobiert.

Grundsätzlich glaube ich, dass man eigentlich mit sehr wenigen Pinseln für ein AMU (und auch insgesamt) auskommt - aber ich bin so ein Waschfauli, darum habe ich einfach ein paar mehr.

Als "Grundpinsel" für normale Lidschatten auf dem beweglichen Lid nutze ich immer einen stinknormalen Lidschattenpinsel. Z.B. den großen Shader von Zoeva oder den ebelin Lidschatten- und Concealerpinsel, wenn es um helle Lidschatten auf dem gesamten Lid geht. Mit den schmaleren Pinseln (z.B. dem schrägen Lidschattenpinsel oder auch dem 234 Shader aus dem Douglas-Set) kann man schon auch in der Lidfalte arbeiten und damit eigentlich das komplette AMU schminken. Auch Verblenden geht mit den etwas kürzeren Köpfchen sehr gut - für mich sind das Allrounderpinsel für ein normales AMU.

Eine große Liebe habe ich zu Pencilbrushes entwickelt, habe zwei 230er von Zoeva und noch einen etwas weicheren aus dem alten Set. In der Drogerie habe ich bisher glaube ich keinen Pencilbrush gefunden (leider!).

Besonders für Pigmente finde ich Pencilbrushes klasse, da sie einen genauen Auftrag ermöglichen und zwar fest gebunden sind, die Oberfläche aber eher punktuell klein gehalten ist. Im Prinzip kann ich mit den Pinseln auch das komplette AMU schminken, ich muss dann nur ein bisschen öfters ins Pfännchen oder ins Pigment dippen.

Genaue Akzente lassen sich mit den Pencilbrushes sehr gut setzen, auch wenn man an einem bestimmten Punkt die Farbe noch intensivieren will, sind sie durch das kleine, spitze Köpfchen perfekt geeignet. Auch das Blenden an einer eher schmalen Kante geht damit aus meiner Sicht sehr gut.
Für die Lidfalte benutze ich gerne den "Smokey eyes brush" von essence, der eine größere Oberfläche hat als die Pencilbrushes und ein bisschen weicher gebunden ist. Damit lässt sich toll blenden und intensivieren - aber auch mit diesem Pinsel habe ich schon komplette AMUs geschminkt, sie werden nur eben nicht so "fein" wie mit einem Pencilbrush.

Die schmale Seite von dem "Smokey eyes"-Pinsel von For your Beauty mag ich auch supergerne, um damit in der Lidfalte zu arbeiten oder auch zur Braue hin auszublenden. Der Pinselkopf ist sehr fest gebunden (und das mögen so einige nicht) und ist für mich damit auch zum kleinflächigen Blenden perfekt geeignet (die Gegenseite hätte eigentlich auch noch bei den normalen Lidschattenpinseln abgebildet sein können, die nutze ich auch häufiger).

Für sämtliche Blendereien nutze ich gerne den "Eye blender" aus dem Zoeva-Set mit den kürzeren Pinseln. Im Vergleich zum aktuellen 225er von Zoeva ist meiner glaube ich ein wenig kürzer (sieht zumindest von den Bildern her so aus), aber sicher bin ich mir nicht.

Für einen hellen Ton unter der Braue finde ich diese Pinselform einfach perfekt, allerdings lassen sich auch AMUs sehr gut damit ausblenden. Da der Pinsel doch noch fester gebunden ist also so ein gar fluffiger Blender, habe ich ein bisschen mehr Kontrolle und fühle mich gerade auch bei härteren Kanten, die ausgeblendet werden sollen, deutlich wohler.

Ein nudes, weiches AMU geht mit dem Pinsel durchaus auch - er bringt die Farben halt nicht gerade superintensiv aufs Auge.

Auch wenn die Smudger nicht unbedingt dafür gedacht sind, nutze ich den kleinen grauen momentan sehr konsequent als Augenbrauenpinsel. Kurz und fest gebunden ist das für mich das perfekte Tool, um meine Augenbrauen ein bisschen aufzufüllen.

Ansonsten nutze ich den anderen Smudger gerne für den unteren Wimpernkranz, weil er eben nicht so groß ist, wie ein normaler Lidschattenpinsel, aber dennoch gut Farbe abgibt. Ab und an werden die Smudger auch fürs Verblenden von hartnäckigen Kanten hergenommen, um den Übergang zwischen zwei Lidschatten oder nach außen hin zur Augenbraue weicher zu gestalten. Für großflächiges Arbeiten sind sie mir ein bisschen zu kurz.

Für den Auftrag von Eyelinern taugen die normalen Lidschattenpinsel natürlich nicht, da muss schon eher Präzisionswerkzeug her. Ich liebe die schrägen Eyelinerpinsel von essence - ich glaube, ich habe insgesamt 5, die irgendwie ständig in Benutzung sind.

Für den Wing, zum Ausbessern oder eher in Richtung des inneren Augenwinkels kommt auch häufiger der Eyelinerpinsel von Make up Factory zum Einsatz (der ist nochmal ein bisschen feiner). In den Sigma E05 habe ich mich letztens ein wenig verliebt! Der Pinsel an sich ist zwar ein bisschen dicker, also nicht für den superfeinsten Lidstrich geeignet - aber den schminke ich mir eh nie. Liegt gut in der Hand, verpinselt sich klasse - me likey!

Falls es mal ein eher smokey-angehauchter Lidstrich sein soll oder ich einfach nur einen Lidschatten nutze, nehme ich auch gerne den Precise Shader von Zoeva her - im Prinzip ist das ein sehr schmaler Lidschattenpinsel (auf dem Lid benutze ich ihn allerdings nie, maximal am unteren Wimpernkranz), aber ich finde, dass sich damit auch ein ansehnlicher Wing pinseln lässt.

Ihr merkt schon - diese Pinselsache ist echt nicht so einfach. Am wichtigsten ist, dass man Produkte findet, die einem vom Druckpunkt und der Festigkeit zusagen (ja, ich lebe auch mit dem pinken Eyelinerpinsel!) - egal, von welcher Marke sie nun sind. Außer im Laden mal "drücken" und ansonsten rumprobieren kann ich wohl keine wirkliche Empfehlung aussprechen, da manche eben auf fluffigere Vertreter, andere (wie ich) auf die festeren Varianten stehen. Aber wenn ihr noch spannende Pinselempfehlungen habt - immer her damit!

Kommentare:

  1. Super geschrieben :) Ich bin begeistert auch deine Meinung mal zu lesen :) Ich bin auch immer eher der Mensch, der festere Pinsel bevorzugt. Und meine Pinsel sind auch alle quer durch die Marken gewürfelt. Dann gefällt hier einer, dann mal da einer. So ist das eben. Was ich allerdings finde, der Pinsel kann noch so gut sein, wenn der Lidschatten / das Pigment "schrott" ist kann man es gleich ganz vergessen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na immer gerne :) Bei Postingwünschen einfach immer fleißig melden, ich schaue dann mal, was machbar ist :)

      Ich weiß echt nicht, wieso - aber so besonders fluffige Pinsel mag ich einfach nicht, damit kriege ich die Farben einfach nicht so intensiv aufs Auge, wie ich möchte... Und alles blendet sich so dolle aus ^^

      Ich schaue eigentlich immer, wenn ich unterwegs bin, nach tollen Pinseln - aber wenn man sie dann nicht angrabbeln kann, ist das doof. Bei Douglas habe ich auch den einen oder anderen hübschen gesehen - aber den xten Lidschattenpinsel brauche ich dann auch nicht ;)

      Und klar, wenn der Lidschatten totaler Mist ist, hilft auch der beste Pinsel nicht.

      Löschen
  2. Sehr interessanter Post!
    Meine Sammlung ist auch sdhr Zoeva lastig. Die meisten Pinsel von denen find ich auch sehr gut, nur der Geleyelinerpinsel ist ein FAIL. Ich nutz in meiner morgendlichen Routine wirklich nur 3 Pinsel (essence Smokey Eyes, Zoeva Crease und Zoeva Blender) für die Augen. Den Pencil verdammt selten. Aber vielleicht soll ich den Pencil mal mit Pigmenten probieren. Da hab ich mich eh zu wenig rangewagt...
    Als Augenbrauenpinsel nutze ich den essence Geleyeliner Pinsel, den schrägen... Der ist für mich einfach perfekt. Ich hab schon so krasse Brauen da brauch ich keinen festen Pinsel.
    Wie findest du den Pinsel von Make Up Factory für Geleyeliner? Ich such wieder eine neuen Geleyelinerpinsel und komm mit den ganz weichen Exemplaren nicht klar. Alvede und Zoeva sind durchgefallen. Der von essence ist nach zweimaligem Nutzen wieder total eingesaut und ich bins leid den jeden Tag zu waschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm einen Eyelinerpinsel von Zoeva habe ich auch, den benutze ich aber nicht so oft. Ich finde ihn ganz okay, aber der braucht halt eher sehr flüssige Konsistenzen.

      Der Make up Factory Pinsel ist für Geleyeliner klasse, wenn man mit so dünnen Pinseln klar kommt. Ich finde ihn vom Druckpunkt her sehr gut, aber da er fein ist, ist er halt nicht so superfest. Von alverde hatte ich auch mal zwei, die sind mir inzwischen aber zu ausgefranst ^^

      Löschen
    2. Ich hab versucht den Zoeva Eyelinerpinsel mit dem Bobbi Brown Geleyeliner zu benutzen. Das ging ein halbes Jahr gut, dann war der Pinsel total ausgefranzt. Der war noch nicht mal für Augenbrauen oder Nailart tauglich jetzt fliegt der hier rum. Seitdem such ich nach einem festeren Pinsel der nicht so arrrg teuer ist.
      Der Alverdepinsel ist auch viel zu weich für diesen Geleyeliner. ich hab ihn einmal benutzt, jetzt wandert er weiter xD Denkst du der Make Up Factory käme mit diesem festen Geleyeliner klar?

      Löschen
    3. Puh, ich hab' keine Ahnung, wie fest der Bobbi Brown Geleyeliner ist... Die von essence sind ja eher weich, da kann ich mit dem Make up Factory Pinsel sehr gut arbeiten. Wenn du eher einen festen, cremigen Eyeliner hast, würde ich eher mal bei etwas breiteren, "borstigeren" Pinseln gucken, so wie es sie manchmal in so Eyeliner-Pinsel-Sets gibt (wenn du weißt, was ich meine). Da ist die Spitze zwar meistens etwas breiter, aber eben auch fester gebunden und man kann mit der schmalen Seite eigentlich auch gut arbeiten.

      Löschen
    4. Die Bobbi Brown Eyeliner sind schon deutlich fester als die von essence. Auch etwas fester als die von MAC. Dank dir auf jeden Fall dann muss ich mich etwas umsehen. Ich ab schon einiges ausprobiert, aber irgendwie noch nix anständiges gefunden. Dieser festere Pinsel von Manhattan, den es bei deren Geleyeliner gibt, funktionieren aber die find ich etwas zu breit...

      Löschen
  3. Haha, soooo viele... Also für mich ja alles böhmische Dörfer. :P Aber wenn ich es dann endlich mal nach Hamburg schaffe, darfst du mir das alles mal zeigen. ^^

    Ich hab auch ein paar Pinsel hier, die werden aber meistens vom kleinen Lottchen zum Streicheln benutzt.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist das alles gar nicht so kompliziert - aber gut, dein Lottezwerg hat ja auch eine gute Verwendung dafür gefunden :P

      Löschen
  4. Sach mal ... mit welchem Pinsel würdest du denn Creme-Lidschatten auftragen?
    Das ist der einzige, den ich eigentlich benutze, weil ich das Gefühl habe, da werden die Augen "gleichmässiger". Also, das ist nämlich mein Hauptproblem ... dass ich nie beide Augen gleich schön hin bekomme. Und bei Creme-Lidschatten benutzte ich aktuell einfach die Finger, aber da kommt man so schlecht in den Tiegel und hygiensich ist das wahrscheinlich auch nicht und so weiter und so fort ... -.-

    Um den hier geht's: http://www.maybelline.de/produkte/auge/lidschatten/eyestudio-color-tattoo-24h-creme-gel-lidschatten.html

    Hast du da einen Tipp?! :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Creme-Lidschatten und ich sind jetzt nicht gerade die besten Freunde, um nicht zu sagen, ich vermeide es eigentlich, diese Dinger zu benutzen, weil ich sie meistens ziemlich fleckig finde :P

      Aber pinseltechnisch würde ich da eher zu was festerem raten, tendenziell wohl eher synthetische Fasern und keine tierischen. Eventuell könnte der Ebelin Lidschatten und Concealerpinsel (also der, den ich auch habe) gehen, der ist aber recht breit. Alternativ vielleicht der schräge Lidschattenpinsel von ebelin, der ist allerdings rund und nicht so flach - oder du schaust mal nach dem Concealerpinsel von For your Beauty bei Rossmann.

      Aber mit persönlicher Erfahrung kann ich da leider nicht so wirklich dienen :(
      (Und pudrige Lidschatten sind mit einer Base eigentlich auch problemfrei gleichmäßig aufs Auge zu bringen - außer sie sind halt echt scheiße^^)

      Löschen