Donnerstag, 9. Oktober 2014

... und immer noch nicht geeignet bin...

... aber trotzdem fleißig weiterblogge, wie man sieht! Falls jemand den ersten Teil verpasst hat, kann er ihn sich *hier* noch einmal zu Gemüte führen. Ich bin einfach kein protoypischer Blogger und wie schon dort erwähnt, gibt es noch ein paar weitere Punkte, über die ich mir so meine Gedanken gemacht habe...

5. Ich bin ein kleiner Social-Media-Hasser.

Also, nicht wirklich "Hasser", aber ich habe einfach weder Zeit noch Lust, mich ständig auf allen möglichen Kanälen rumzutreiben und meine Postings zu promoten. Ich habe mir mal eine Facebook-Page angelegt, da veröffentlicht Graffiti ganz brav jeden Tag den Link zum Posting. Ansonsten bin ich da nicht übermäßig aktiv, nicht in vielen Gruppen oder sonstwas - dazu hätte ich auch gar keine Zeit. Ich nutze Facebook meistens zum Chatten mit ein paar echten Freunden, dieses ganze Daueraufmerksamkeitsgeheische ("Ich bin jetzt hier." - "Oh, jetzt bin ich da!") und die vielen Fakefreunde ("Ich kenn' dich nicht, aber like das doch mal!") habe ich noch nie so wirklich verstanden...

Okay, zu Instagram haben sie mich inzwischen auch getrieben, aber auch da poste ich weder stündlich was, noch mit ellenlangen Kommentaren - ist mir einfach zu anstrengend und irgendwie will ich bei Instagram auch nicht stundenlang lesen, sondern wenn, dann kompakte und knappe Infos haben (und bin auch viel zu faul, da mehr zu schreiben... Dann kann ich ja gleich einen Blogpost machen!). Und ehrlich gesagt, finde ich diese Hashtagerei auch stellenweise ein bisschen seltsam - wenn da mehr Hashtags stehen, als "echter" Text zu dem Bild gehört, steige ich meistens (geistig und in voller Absicht) aus. Für mich sind Hashtags eher sowas wie Labels auf dem Blog - eine grobe Einordnung in ein Thema...

Twitter geht völlig an mir vorbei, da finde ich absolut keinen Zugang zu - und will das auch nicht. Ich bin in keinem der zig Beautyforen angemeldet, ich war nie bei Pinterest oder Mystylehit (das ja jetzt irgendwie schon wieder anders heißt... huäh?) oder wie sie denn noch so alle heißen. Mein Handy ist meistens offline und eigentlich finde ich das ganz gut so - dann tanze ich eben nicht auf allen Hochzeiten! Mir ist klar, dass man sich dadurch viele Gelegenheiten entgehen lässt, neue Leser auf sich aufmerksam zu machen, aber das ist einfach nicht mein Fall. Irgendwie bilde ich mir ja ein, dass sich Qualität irgendwie rumsprechen könnte und ab und an darf ich ja auch mal naiv sein und an eine heile Welt glauben...

6. Ich lese eher kleine Blogs.

Ich gehöre ja tendenziell zu den Leuten, die Blogs lesen, weil ihnen der Inhalt gefällt - und nicht, weil alle anderen es auch tun. Die meisten Blogs auf denen ich regelmäßig und gerne vorbeischaue, sind eben nicht die berühmten, großen Blogs, sondern kleine, feine Blogs, die mich mit ihren Postings, hübschen Bildern und netten Persönlichkeiten dahinter überzeugen (und auf Kommentare antworten). Ich bin glaube ich alt genug, um mich an den Dingen zu orientieren, die ich mag - und nicht an denen, die alle anderen mögen. Das ist nun per se natürlich nicht schlecht, im Gegenteil - aber strategisch mit Blick auf den Blog ungeschickt.

Logischerweise kommentiere ich auch eher bei diesen kleineren Blogs als bei den großen - das freut dann meistens (hoffe ich zumindest) die Blogger, allerdings ist das aus Sicht der Selbstvermarktung äußerst dämlich, denn da die Leserschaft dieser Blogs eher klein ist, gibt es dort nicht viel Zuwachspotenzial. Jetzt könnte man natürlich denken: "Mensch, dann kommentier doch ab und an mal auf einem großen Blog!" - aber ich bin auch niemand, der einen Kommentar mit "Toll und hier ist mein Blog, schaut doch mal vorbei!" schreibt. Tendenziell will ich ja zum Posting etwas sagen und nicht Eigenwerbung machen - das wäre zwar durchaus ein netter Nebeneffekt, aber so instrumentell denke ich gar nicht.

Es ist keineswegs so, dass ich bei einem Blog zuerst auf die Leserzahlen schaue, das kommt tendenziell erst am Ende, aber gerade beim Kommentieren fällt mir auf, dass ich eben nicht auf Massenblogs unterwegs bin. Mein Feedreader zeigt mir sowieso nur die Postings und kein Blogdesign (und damit auch keine Leserzahlen) an, also habe ich teilweise gar keinen Überblick über das Publikum - außer, ich kommentiere eben. Und dann stelle ich häufig überrascht fest, dass der Blog gar nicht so viele Leser hat. Ab und an (besonders, wenn ich gerade Langeweile habe), klicke ich mich mal auf den einen oder anderen berühmten Blog und scrolle ein bisschen drüber - aber dabei bleibt es dann auch. Mich interessieren einfach die Inhalte bei kleinen Blogs eher - ein Kreuz!

7. Ich kaufe mir keine Sachen, nur um sie auf dem Blog zu zeigen.

Lotte und auch Talasia können wohl ein Lied davon singen, wie "langweilig" ich bin. Da bekommt man die zauberhaftesten Swatches gezeigt, wunderbar funkelnde Schätzchen und Lena reagiert mit "Ich glaube, das habe ich schon so ähnlich." oder "Jaaa, das sieht ja schon toll aus - aber brauch' ich nicht. Ich hab ja schon genug Krams.". Die meisten aktuellen LEs finde ich ja gar nicht so unspannend - aber eben auch nicht so toll, dass ich jetzt losrennen und sie mir holen müsste.

Natürlich hat man mit aktuellen Produkten schnell Klicks bei den Postings - schließlich suchen ja viele vor dem Kauf von Produkten nach Swatches oder Meinungen im Netz. Aber für mich ist das dann noch lange kein Grund, mir Sachen zu kaufen, nur weil sie gerade in oder angesagt sind. Die Lidschatten aus der "Feathered fall"-LE von Catrice finde ich z.B. auch wirklich, wirklich klasse - aber ich weiß auch, dass ich sie wahrscheinlich nicht wirklich oft benutzen würde und da ich irgendwie auch schon ein paar Sachen zu Hause habe, habe ich nicht einmal im Ansatz das Bedürfnis, sie mir zuzulegen. Bis auf den Eyeliner von essence weiß ich gar nicht, wann ich mir das letzte Mal ein aktuelles Produkt bewusst gekauft habe (und der Liner ist auch schon über einen Monat her!)...

Witzigerweise bekam ich gerade zu Anfang meiner Bloggerzeit häufiger mal Kommentare, die mich fragten, warum ich denn überhaupt bloggen würde, wenn ich so viel altes Zeug zeige. Schon damals habe ich geantwortet, dass wohl jeder von uns nicht nur die brandaktuellsten LEs zu Hause hat, sondern auch (oder vielleicht sogar mehr) ältere Produkte, die im Schrank stehen und ein bisschen in Vergessenheit geraten. Darum sind diese Produkte ja noch lange nicht schlecht oder auf einmal hässlich geworden - warum sollte man sie also nicht zeigen? Ein guter Grund wäre, sich auf Postings zu konzentrieren, die mehr Klicks haben - aber warum ich das nicht tue, sollte ja schon klar geworden sein...

8. Gewinnspiele gibt es bei mir selten, Pressemitteilungen gar nicht.

Und beides aus Prinzip. Mit Gewinnspielen kann man schnell Leserschaft generieren, wenn man die Teilnahme an das Verfolgen über einen beliebigen Kanal knüpft oder Extralose gewährt, wenn das Gewinnspiel auf diversen Kanälen geteilt wird. Die Idee dieses Teilens ist natürlich, damit mehr Leute auf den Blog aufmerksam zu machen - aber irgendwie hat mir das schon immer ein bisschen widerstrebt. Ja, es ist eine gute Möglichkeit, Werbung zu machen - aber eigentlich will ich ja, dass jemand gewinnt, der hier schon länger liest oder sich ab und an zu Wort meldet und nicht irgendwer, der durch das Gewinnspiel (!) auf den Blog gekommen ist.

Das ist so ein bisschen Prinzipienreiterei, aber ich will ja schließlich keine Leser, die wegen eines Gewinnspiels Leser geworden sind, dann aber gar nicht auf den Blog gucken. Das ist zwar Pimpen von Statistiken, sieht nach außen hin schön aus - aber das sind ja auch keine "echten" Leser. Und "unechte" Leser, die nur irgendwelchen Krams abstauben wollen, bringen mir persönlich einfach gar nichts. Klar, ab und zu stolpern auch ein paar wirklich interessierte Leser durch ein Gewinnspiel auf einen Blog - aber das ist eher die Minderheit.

Ähnliches gilt für Pressemitteilungen - damit macht man gewiss bei den Firmen Eindruck, weil man eben billige Werbung schaltet, aber sogar ich finde diese Pressemitteilungsschwemme an Veröffentlichungstagen unglaublich nervig. Ja, man kann dann durchaus behaupten X Postings in einem Monat zu schreiben - aber wenn mehr als die Hälfte davon einfach nur kopierte Presseinfos mit entsprechenden Pressebildern sind, ist das ja auch kein wirklicher Content. Wenn man fix ist, sichert einem das zwar einige Klicks, weil sich viele einfach mal die kommenden Neuigkeiten anschauen wollen, aber irgendwie sehe ich mich da nicht als Werbetafel. Presseinfos schaue ich mir vorwiegend an, wenn ich sie zugeschickt bekomme, die Veröffentlichung überlasse ich dann gerne anderen...

Natürlich sind das alles keine Punkte, die einen pauschal disqualifizieren - aber wenn man mit einem strategischen Blick an das Bloggen herangeht, definitiv auch keine hilfreichen Einstellungen oder Verhaltensweisen. Das heißt auf keinen Fall, dass ich sie ändern werde, das habe ich auch mehrfach unter dem letzten Posting schon geschrieben - aber einen kleinen, kritischen Blick auf das eigene Verhalten zu werfen, ist ja doch erlaubt. Mal sehen, ob sich die restlichen Punkte auch noch irgendwann zu Papier bringen lassen...

Kommentare:

  1. Ich mag deinen Blog sehr, auch wenn du nicht immer die neuesten Produkte zeigst. Mach ich ja auch nicht, nur wenn ich wirklich was toll finde und es mich überzeugt hat. Aber gerade weil du irgendwie etwas anders bist als andere Bloggerinnen, vertraue ich eher auf deine Meinung als auf die Meinung von Bloggerinnen, die immer alles haben was gerade neu ist und das ist ja immer alles soooo toll und man muss es direkt haben. Bei dir kommt Ehrlichkeit rüber und Produkte die du gut findest tauchen auch mehr als einmal auf. Das finde ich super.

    Daher mach weiter und bleib so wie du bist.

    lg devilly

    P,S.: Ich freu mich auch immer tierisch über deinen Kommentare :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe devilly,

      danke dir :) Ich finde es wirklich toll, dass du meiner Meinung vertraust - ich finde ja, dass das eigentlich den wichtigsten Punkt an einem Blog ausmacht. Ansonsten könnte man ja auch einfach in eine Zeitschrift schauen und ich finde, Blogs haben eine ganz andere Qualität, was Rezensionen angeht.

      Ich mache definitiv so weiter wie bisher - was anderes kann ich wohl auch gar nicht ;)

      Löschen
  2. Ich stehe weiterhin zu meiner Meinung zu dem letzten Post. ;) Hier kann ich besonders Punkt 8 total unterschreiben und finde es toll, dass du so dazu stehst! Mal ganz abgesehen davon, dass es hier ja letztens ein ganz tollen Gewinnspiel gab, wobei ich das mit den Postkarten so toll fand, dass ich es gern selbst machen würde. Aber dazu ist mein Blog doch noch ein wenig zu klein. ;)
    Also genau wie letztes Mal: Mach weiter so! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Postkartengewinnspiel war ein Riesenspaß :P Und ich sage ja nicht, dass es nie Gewinnspiele gibt, nur will ich mit Gewinnspielen ja eigentlich meine Leser belohnen und nicht möglichst viel Pseudopublikum rankarren... Und ich wusste gar nicht, ob überhaupt jemand mitmachen will mit den Postkarten - aber das lief wirklich gut und hat mich riesig gefreut :)

      Löschen
  3. Tihihihi Feathered Faaaallll :D (wenn wir unseren Schminktag machen musst du die einfach mal benutzen, Nachbarschaftsteilen *_*) hat mich dann seit längerem doch hinterm Ofen hervor geholt, aber ansonsten (ok die neuen p2 Blushes jetzt mal ausgeschlossen <.<) habe ich auch schon länger nichts mehr aus LEs gekauft, der Konsum ist da deutlich zurück gegangen wenn ich das im Gegensatz zu früher betrachte.
    Und ich finde es überhaupt nicht "schlimm" ältere Produkte zu zeigen, denn die Looks können und sollen ja auch irgendwie als Inspiration dienen und häufig findet man ja irgendwie ähnliche Sachen bei sich zuhause. Sinn und Zweck für mich also erfüllt, bzw. schaue ich mir geschminktes auch einfach gerne an,egal was da nun benutzt wurde.

    Mit Pressemitteilungen sehe ich das genau so, Gewinnspiele ab und an mag ich aber doch. Und Social Media mag ich auch xD naja egal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann stellt man halt fest, dass die LEs halt nicht wirklich so besonders sind und sich Produkte und Farben doch wiederholen. Und wenn man dann zu Hause schon eine kleine Sammlung hat, ist eben nicht mehr alles so spannend und neu...

      Und gerade weil es eben auch immer wieder ähnliche Produkte gibt, finde ich auch, dass man alte Produkte zeigen darf oder sogar sollte. Dann fällt einem manchmal auch wieder ein, dass man das eine oder andere tolle Produkt doch auch zu Hause hat ^^

      Ich mag Gewinnspiele ja durchaus auch - aber wenn ein Gewinnspiel in das andere übergeht, ist mir das einfach zu viel ^^ Und häufig sind ja auch die Voraussetzungen so, dass man mehr Lose bekommt, wenn man dem Blog über mehr Kanäle folgt - und das verzerrt logischerweise das Publikum...

      Bei Social Media ist das so ne Sache - ich habe da nichts gegen, wen jemand das mag, aber ich kann einfach nicht mit allem was anfangen^^ Darum verdamme ich das aber nicht, ist nur eben nicht meins (auch aus Zeitgründen).

      Löschen
  4. Ich erkenne mich irgendwie in beiden deiner Posts fast 1:1 wieder. Am Anfang habe ich tatsächlich versucht "Werbung" zu machen, nicht mit "Super, schau doch mal bei mir vorbei"-Kommentaren, aber bei denn alljährlichen Adventskalender-Aktionen hab ich zB mitgemacht. Im Endeffekt waren aber die Leser, die ohne Werbung den Weg auf meinen Blog gefunden haben, trotz allem die feedback-freudigsten. Und ja, ich freue mich noch immer über jeden Kommentar und jeden neuen Leser. Momentan poste ich zwar nur auf Instagram, weil ich seit einiger Zeit so schreibfaul bin, aber da ist es ja im Grunde das gleiche wie mit dem "normalen" Blog...
    Ich finde es persönlich gar nicht schlecht, dass du über ältere Produkte bloggst. Vieles habe ich z.B. bei Erscheinen der LE o.ä. gar nicht so ansprechend gefunden, aber wenn man dann einige Monate später solche Produkte mal ohne LE-Kontext wieder sieht, kommt doch mal noch das Gefühl auf etwas noch haben zu wollen. Dank kleiderkreisel oder Ebay ja meistens auch kein Thema... sofern man kein Problem mit Second Hand-Kosmetik hat. Und ich bin eh irgendwie ein bisschen azyklisch, was meine Interessen angeht. Ist auch bei Klamotten so. Insofern blogge bitte weiter so wie bisher. Finde ich viel ansprechender. "Aktuelle" Produktreviews bekommt man ja anderswo... Außerdem muss mal gesagt sein, dass dein doch eher textlastiger Blog zu den wenigen gehört, bei denen ich die Muße habe den ganzen Text auch zu lesen. So schreiben kann nicht jeder - ich z.B. nicht. Also von meiner Seite ebenfalls ein "Mach weiter so" :]

    LG, Kayono

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Kayono :)

      Ich freu' mich ja auch immer wie ein Schnitzel, wenn jemand kommentiert oder ich einen Leser mehr habe - aber das hält sich ja bei mir alles in einem überschaubaren Rahmen. Und wenn man eben nicht auf allen Hochzeiten tanzt, bleibt das auch eher überschaubar ;) Aber wie du schon schreibst - lieber jemanden als Leser haben, der freiwillig auf dem Blog ist, als jemanden, der wegen eines Gewinnspiels "zwangsgefolgt" ist.

      Ich finde das mit den älteren Produkten ja auch wichtig, weil man die teilweise zu Hause liegen und halb vergessen hat. Auch über KK oder ebay bekommt man die Sachen inzwischen häufig (oder auch in der Drogerie des Vertrauens, die bekannterweise superlangsam ist^^) und bei aktuellen LEs steht man auch oft genug vor leergefegten Displays und die gesuchten Produkte gibt es nicht. Das ist ja dann auch nicht weniger frustrierend, finde ich...

      Uhm, vielen Dank auch für das Kompliment zu meiner Schreibweise :x Die finde ich eigentlich ziemlich "normal" :P Und irgendwie finde ich ja, dass einfach hier und da Text manchmal sinniger ist als nur Bilder - aber stimmt schon, insgesamt habe ich doch auch eher viel Text auf dem Blog ;)

      Löschen
  5. Ich muss ich auch immer so zusammenreißen, Bilder bei Instagram zu posten. :D
    Und auch ich lese viele kleinere Blogs. Ich mag das einfach, wenn alles noch ein bisschen persönlicher ist. ;-)
    Insgesamt fahre ich nach dem Motto: Lieber wenige interessierte Leser, als viele mit "Schöner Post!"-Kommentare. Wenn überhaupt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja auch nichts gegen größere Blogs, aber ich finde eben kleinere häufiger spannender... Bzw. kommt bei vielen (nicht allen) größeren Blogs auch irgendwann der Punkt, an dem das Ganze auf einmal umschlägt und doch zu professionell wird...

      Und was die Kommentare angeht, bin ich völlig bei dir ;) "Toll!" kommentiere ich auch selber eher ungern, obwohl ich viele Postings toll finde ;)

      Löschen
  6. ich mag deinen blog sehr! genauso wie er ist. das lesen macht mir viel spaß, auch wenn ich in puncto kommentaren sehr ruhig geworden bin.
    ich finde es super angenehm, dass du keine pressemitteilungen veröffentlichst. den sinn habe ich bisher immer noch nicht verstanden. da schicken firmen spät abends newsletter und so mancher blogger schlägt sich die nacht um die ohren, um ja der erste zu sein, der das kostenlose marketing übernimmt... zumindest glaube ich, dass es so ist, denn warum sollten diese mitteilungen meist sehr früh morgens veröffentlicht werden? naja, lange rede, kurzer sinn: dein blog ist prima und soll sich auch bitte nicht verändern :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Pressemeldungen ist das so ne Sache - manchmal kommen die direkt am Tag davor, manchmal auch einige Tage vorher mit Sperrvermerk bis Datum x. Und wenn man dann der erste ist, der die Meldung veröffentlicht (also kurz nach 0 Uhr), ist der Post logischerweise bei den Lesern auch "früher" da und wird eher gelesen. Das ist wahrscheinlich der Gedanke dahinter - aber es gibt halt SO viele Leute, die die Pressemitteilungen veröffentlichen, dass mich das an Veröffentlichungstagen tierisch nervt - vor allem, wenn z.B. essence mal wieder mehrere LEs zur gleichen Zeit rauskommen. Da kapiere ich dann auch nicht, warum man das macht ;)

      Keine Sorge, hier bleibt alles beim Alten, anders kann ich auch nicht ^^

      Löschen
  7. Ja, du bist ganz übel. Zeigst nur alten Kram und gehst nie shoppen. Wie öde! Wenn ich dich nicht manchmal rumschicken würde, kämst du nie in die Läden. LOL

    *knuuutsch*
    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, die meisten Einkäufe mache ich wohl wirklich für dich :P Und da ich nicht gerade eine Drogerie neben der Arbeit oder meiner Wohnung habe, komme ich halt auch nicht soo oft an einer vorbei :x

      Sorry, dass ich so langweilig bin ;)

      Löschen
  8. Ich bin ein kleiner Social Media Hasser
    *meld meld meld* Ich würde bis heute noch FB und Co boykottieren, wenn ich nicht wegen der Uni da sein MÜSSTE. Wenn ich mit fremden schreiben möchte, nutz ich Foren... und wenn ich mit Freunden schreiben möchte SMS und E-Mails. Ich find uch Instagram total >...< und Twitter ist der Gipfel >...< Mein Privatleben ist mein Privatleben und wer mit mir reden will soll mich anrufen :)

    Kleine Blogs vs. Große
    Ich lese beide Sorten Blogs unter der Vorrausstzung, dass man meine Fragen zurückkommentiert und ehrlich rezensiert. Wer das nicht macht wird entfolgt.

    Ich kaufe mir keine Sachen, nur um sie auf dem Blog zu zeigen.
    Dito. Würd ich auch nie tun denn was soll ich mit nem Sammelsurium an Farben die ich gar nicht tragen kann oder schon so ähnlich in der Schublade habe o_O

    Gewinnspiele gibt es bei mir selten
    Dito. Nennt mich geizig, aber ich brauch mein Geld für Equipment. Ich würd mich aber auf ein Gewinspiel einlassen wenns Sponsoren dafür gibt aber das is mir nur 2x passiert...

    Pressemitteilungen...
    ... ist so ne Sache. Ich bin schwer am überlegen ob ich damit aufhören soll. Ich lese sie wirklich gerne und manche sind echt interessant. Ich pote bislang nur Pressemitteilungen von Firmen die mir ab und an was schicken. Aber ich hab von denen schon 2 Jahre nix mehr gekriegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Social Media ja nicht per se Mist, aber ich habe halt keine Zeit, ständig überall unterwegs zu sein. Dadurch ergibt sich halt, dass man weniger "Werbung" macht und nicht so viele Leute erreicht, wobei die Redundanz zwischen einzelnen Kanälen ja auch durchaus groß ist. Jeder Kanal hat so seine Vor- und Nachteile, aber überall muss ich halt nicht sein.

      Bei Gewinnspielen finde ich halt, dass es ein gesundes Mittelmaß gibt, bei dem man nicht nur Werbung damit macht, sondern auch Wert darauf legt, den Lesern etwas zurückzugeben. Und das lässt sich ja schon meistens bewerkstelligen, wenn man auch die Sachen verlost, die man selbst z.B. nicht brauchen kann. Gesponsorte Gewinnspiele sind halt schnell Werbung und haben nicht unbedingt was mit dem eigenen Anliegen zu tun.

      Bei Pressemitteilungen muss man ja einfach selbst entscheiden, was man tut - mich nervt das meistens, wenn ich das auf allen Blogs lese, also poste ich sie nicht ;)

      Löschen
    2. Neee, ich kann auch nicht ständig online sein. Ich hab zwar ein Smartphone aber es ist 50% des Tages lautlos und 90% des Tages offline. xDD
      Ich bin froh, dass die Anzahl der Pressemitteilungen zurückgegangen ist v.a. was Cosnova betrifft. Zeitweise hat jeder Blog das gepotet. Jetzt sinds 5 in meiner elend langen Leseliste ^^"

      Löschen
  9. Klasse Fortsetzung :) In einigen Punkten finde ich mich wieder!

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Liz :) Ich freu' mich ja, dass ihr hier durchaus auch meiner Meinung seid - aber sonst würdet ihr ja auch kaum hier lesen

      Löschen
  10. Ich liebe die Art wie du schreibst. Deshalb schaue ich immer wieder gerne hier rein.

    Viele Grüße
    von der anonymen Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Angelika :) Das ist ja auch der Grund, von dem ich hoffe, dass er die Leser auf einen Blog bringt :)

      Löschen
  11. Tja also diesmal bin ich in allen Punkten echt einer Meinung mit dir!! Vor allem der letzte, ich fühle einfach sowas von mit dir! ;)
    Bei den großen Blogs stimme ich dir nicht ganz zu, ich lese zB Chalkbord Nails unf Nailasaurus echt gerne :D Und so krass anti social media bin ich auch nicht eingestellt - aber manchmal nervt mich das alles auch total! Oo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' einfach nicht die Zeit, auf allen möglichen Kanälen aktiv zu sein - und ich will eigentlich auch nicht immer und überall erreichbar sein. Aber wer daran seinen Spaß hat, darf das ja ruhig machen :)

      Ich sage ja gar nicht, dass alle großen Blogs doof sind - aber ich finde eben eher kleinere Blogs spannend. Natürlich gibt es auch ein paar Große, bei denen ich gerne vorbeischaue - aber das sind dann eher Nagelblogs als allgemeine Beautyblogs (komisch eigentlich)... Und wie schon gesagt, das ist eher eine Feststellung, die sich so im Nachhinein ergeben hat und nicht ein "ich folge keinen Blogs, die größer sind als x", das wäre ja Quark ^^

      Löschen
  12. in 1., 5. und 7. find ich mich auch absolut wieder. sozialmediamäßig bin ich zwar bei fb, aber dafür nicht bei ig. ^^ und ich bin iwie stolz darauf noch nie auch nur ein produkt extra für den blog gekauft zu haben. ich habe mir grad eine tageslichtlampe gekauft, aber auch die nicht nur für den blog. auch in den anderen punkten find ich mich wieder, aber da nur zum teil.
    mir sind ehrliche menschen, die frei von der leber weg schreiben die liebsten.
    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Punkte sind ja auch keineswegs als absolutes "so muss das sein!" gedacht, sondern stellen ja eher dar, was ich mir so denke und wie ich so drauf bin :) Das heißt nicht, dass alles andere immer schlecht ist, es ist nur eben nicht mein Weg zu bloggen.

      Bei Hardware ist das eh immer schwierig, ohne Blog hätte man sich vielleicht keine Kamera oder Lampe gekauft, aber meistens wird sowas ja auch (hoffentlich) anderweitig auch genutzt. Aber gerade bei LEs werden auf manchen Blogs auch Dinge gekauft, die man der Vollständigkeit halber vorstellen will, aber eigentlich gar nicht mag ("fand ich schon vom Swatch her doof, wllte es aber zeigen..."); das verstehe ich dann nicht so ganz ^^

      Löschen
  13. Woas, du kaufs nix Neues? Aber stimmt, bei dir sieht man selten den neuesten Hype. Muss auch nicht sein - ist trotzdem interessant auf deinem Sofa! Ich liiiebe Instagram, aber ich habe oft den Verdacht, ich bin nicht genug social media Fan - alles dauernd sofort poosten und zig Kommentare von Fans beantworten - neeeee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich habe dieses Jahr (!) ganze 20 Lacke gekauft, das ist nun nicht wirklich übermäßig viel und viele LEs finde bzw. fand ich auch einfach nicht spannend. Und dann was zu kaufen, nur um es zu zeigen und danach wegzuwerfen - ne, ist nicht meins...

      Ich finde Instagram ja auch ganz nett, weil man da eben nicht so viel schreiben muss :P Aber dauerverfügbar bin ich da eben auch nicht ^^

      Löschen
  14. Und wieder mal kann ich dir in vielen Punkten zustimmen. :D Vor allem viele große Blogs machen mich eher depressiv als irgendwie fröhlich, wenn mal wieder die aktuellste Chanel- oder Mac-LE gezeigt wird. Dann oft noch der helle Cleanstyle mit super Kamera... natürlich ist das auch schön anzusehen, aber so bin ich nicht. Ich kaufe selten etwas außerhalb von Drogerien - ich brauche nicht die neueste Douglas-Neuigkeiten und das nicht bloß aus Geldmangel. Und wenn ich sehe, was andere für Kameras haben, könnt ich eh heulen. :D

    Und auch ich lese eher kleine Blogs. Beziehungsweise Blogs, die mir nicht so abgehoben und "klein" vorkommen. Natürliche haben viele mehrere Hundert Leser (du ja auch, dann zB noch Ms Linguini, Caro...) aber sie kommen mir kleiner vor als eben ein Blog, wie ich oben beschrieben habe. Es ist ein Unterschied, ob man eben für seine Leser schreibt oder sozusagen mit ihnen.

    Social Media finde ich hingegen sehr interessant. Gerade eben wegen der potenziellen Leser - ich hab ja immer noch unter 100 Leser und würde gern viel mehr mit dem Zeug was ich fabriziere begeistern. :3

    "Alte Produkte" zeigen finde ich übrigens total super. Zu manchen findet man nur veraltete Reviews oder manchmal gar keine - wieso also nicht, wenn man seine Erfahrungen damit teilen möchte? Wir bloggen (fast) alle als Hobby und aus Leidenschaft. Wenn wir also etwas zeigen, was uns begeistert oder womit wir niemanden strafen würde - why not? Die Überlegung mit den Lidschatten aus der Feathered Fall hatte ich genau so: ich find die so wunderschön, aber würde die kaum benutzen. Da überlas ich die lieber denjenigen, die wirklich etwas damit anfangen können.

    Anfangs habe ich fast jede LE-Ankündigung von Cosnova geteilt. Mittlerweile bin ich aber dazu übergegangen, nur noch die Pressemitteilungen zu zeigen, die mich wirklich interessieren. So viele Blogs teilen fast alles - da muss ich das Dashboard nicht auch noch vollschreiben damit.

    Ich find, diese Reihe zeigt eigentlich eher, wieso du ganz besonders zum Bloggen geeignet bist. :D
    (Und ja, ich freu mich immer wie ein Schnitzel, wenn so jemand bekanntes wie du bei mir kommentiert. :3)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Cleanstyle ist auch so ein Punkt... Finde ich manchmal nicht unbedingt hilfreich und die aktuelle MAC LE interessiert mich persönlich auch eher weniger ;) Aber wenn man halt auch den Content auf einem Blog nicht mag, macht es ja wenig Sinn, dem zu folgen. "Abgehoben" trifft es wahrscheinlich ganz gut, ab einer gewissen Größe kann man ja auch nicht mehr auf jeden Kommentar eingehen, weil man dann nichts anderes mehr tut, als Kommentare zu beantworten...

      Social Media sind ja auch interessant - aber ich kann und will eben nicht überall und ständig aktiv sein, da hab' ich doch lieber noch ein paar andere Sachen, mit denen ich meine Zeit verschwende ;) Das heißt aber eben auch nur, dass das nicht mein Ding ist und nicht, dass es allgemein doof ist ;) Wenn man auf diversen Kanälen aktiv ist, hat man halt schneller Follower - wobei da ja auch die Frage ist, ob das die gleichen oder unterschiedliche Leute sind. Aber das ist wohl eine Theorie für sich ^^

      Und ich finde mich gar nicht "bekannt" :x Ich glaube ja nichtmal, dass mich allzu viele Blogger kennen ^^ Aber es ist natürlich toll, dass du dich über Kommentare von einer Berühmtheit wie mir (*hust*) freust :P

      Löschen
  15. Also auch ich muss sagen, ich mag dich und deinen Blog so wie es ist!! Mach bloß weiter so und bleib du selbst!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Chris sy :) Hier wird es auf jeden Fall so weitergehen wie bisher :)

      Löschen
  16. Mal ganz im Ernst - genau deswegen (und wegen der Gründe im letzten Post) bist du eine gute, wenn nicht sogar eine sehr gute Bloggerin! Wenn ich mir irgendwelchen Marketingkram durchlesen möchte, kann ich auch die zweifuffzig ausgeben und mir ein entsprechendes Magazin kaufen. Blogs lese ich wegen der Menschen dahinter, wegen der ehrlichen Meinungen und wegen des Austauschs (auch wenn ich nicht alles was ich lese kommentieren muss). Was Social Media angeht, geht es mir genau wie du - ich habe keine 'Freunde', die ich nicht persönlich kenne und bei Twitter bin ich nicht. Instagram hat mich aber nach anfänglicher Zurückhaltung total erwischt. Deswegen habe ich mich auch gefreut, als ich gesehen habe, dass du jetzt auch da bist! Bei LE Produkten denke ich mir nach dem Kauf oft: 'hm, jetzt hast du das letzte Teil im Aufsteller erwischt - da jetzt drüber zu posten wäre ja irgendwie gemein, wenn du Begehrlichkeiten weckst, die dann nicht erfüllt werden können!' und lasse es bleiben. Und das, obwohl ich selbst gerne Posts zu aktuellen Artikeln lese.
    Gewinnspiele sind immer eine schwierige Sache... Ich habe ja gerade auch eines laufen und habe erst überlegt, das Folgen nicht zur Voraussetzung zu machen. Ich habe mich dann aber dagegen entschieden, weil ich weiß, wie viele einfach nur durchs Internet wuseln, um irgendetwas gratis zu bekommen. Da möchte ich dann doch zumindest die Chance erhöhen, dass am Ende wirklich jemand gewinnt, der/die bei mir auch hin und wieder zu Gast ist. Natürlich hat man trotzdem immer wieder die schwarzen Schafe dabei, die nur 'Leser' werden, um zu gewinnen (und das teilweise mit Fake-Accounts oder es wird die ganze Familie eingespannt). Ich schließe das im Kleingedruckten aus und wenn es zu offensichtlich ist, dann gibt es eben auch keinen Preis, aber ganz kann man dem wohl nicht entgehen. Aber wie gesagt... schwieriges Thema und auch der Grund, warum es Gewinnspiele bei mir nur so extrem selten gibt.

    Ich wünsche dir übrigens viel Spaß beim Lesen all dieser ewig langen Kommentare - aber selbst schuld, wenn man so ein Fass aufmacht! ;P

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,

      danke dir ♥ Ich glaube, es ist ja immer die Frage, woran man den Erfolg eines Blogs misst - aber ich freue mich, dass du meine Meinung wertschätzt. Ich finde ja auch, dass sich ein Blog von einem Beautymagazin unterscheiden sollte - wobei man für das Besuchen eines Blogs ja tatsächlich nichtmal die 2,50 zahlen muss ;)

      Ich sage ja keineswegs, dass Social Media böse sind - ich kann nur nicht mit allen Kanälen was anfangen und will auch nicht die Zeit aufbringen, um überall mitzuspielen. Dann lebe ich doch lieber mit den "Nachteilen" und habe eben nicht so viele Leser oder sonstwas...

      Bei aktellen LE-Produkten finde ich es auch immer schwierig, wenn die LE eigentlich schon ausverkauft ist - da kann ich dich also nur zu gut verstehen. Aber ab und an tauchen auch verspätet Aufsteller auf (ich habe heute z.B. 3 volle Aufsteller mit der "Feathered Fall" gesehen) und es lohnt sich eigentlich, über die Produkte zu berichten, wenn man sie schon hat :)

      Gewinnspiele sind wirklich nicht einfach - darum gibt es bei mir eigentlich immer einen Bonus fürs Kommentieren. Aber auch da gibt es unterschiedliche Ansätze und alle haben ihre Fürs und Widers - so richtig das Gelbe vom Ei wird man da wohl kaum finden.

      Ha und ich lese gerne Kommentare :P Ich finde es wahnsinnig toll, dass es so viel Feedback gibt, weil das Thema ja doch wichtig ist und auch zeigt, was euch Lesern wichtig ist. Und dafür mache ich doch gerne Fässer auf ;)

      Löschen
  17. Jipp, meine FB Seite liegt auch eher brach, ich habe keine Instagram-Account und kommentiere kaum auf "den" Blogs, wo man irgendwie dabei sein "muss"... doch Twitter liebe ich inzwischen :D
    Naja, bei meinen Gewinnspielen ist es keine Voraussetzung, Leser zu sein, denn ich möchte eigentlich eher, dass Leute gewinnen, die Leser sind...pre-X-mas eben :D

    ...und zu den ganzen Pressemitteilungen sage ich lieber erst mal nichts :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es gibt bei jeder Plattform Leute, die sie lieben und Leute, die es nicht tun ;) Ich kann mit Twitter einfach nur sehr bedingt was anfangen, da bin ich bei Insta mit Bildchen irgendwie schon eher "daheim". Trotzdem bleibt für mich der Blog die Hauptkommunikationsplattform, alles andere ist eher so "nebenbei".

      Das mit Gewinnspielen ist eh so ein Thema, das man ewig auswalzen könnte, ohne wohl der Weisheit letzten Schluss zu finden. Aber dass echte Leser gewinnen sollen, da sind wir uns ja einig :)

      Ach ja, Pressemitteilungen :x Manchmal ist es vielleicht besser, dazu nichts zu sagen ^^

      Löschen
  18. Also, weiter geht's ...

    Zum Thema Social Media: Twitter war lange mein liebstes Netzwerk, nicht wegen des Blogs, sondern dem Austausch. Inzwischen bekomm ich dort kaum noch Reaktionen, wenn ich was schreib. Und die bekannten Beautybloggerinnen scheinen ein geschlossener Kreis zu sein - wenn ich denen mal auf was antworte, reagiert bestimmt nur die Hälfte davon. Sehr schade.

    Ne Facebook Seite hat mein Blog nicht - weiß nicht, ob ich das unbedingt brauche. Früher fand ich FB zum Verfolgen von Blogs total blöd, inzwischen nutze ich es schon oft und klick dann auch auf die Blog-Links oder kommentiere direkt in FB, z.B. bei Marzipany und MsLinguini/HungryNails. Bis auf ihre Lacktausch-Gruppe bin ich in keiner, in Foren schon gleich gar nicht.

    Pinterest mag ich zum "Merken" von Sachen. Nagellack-Wunschlisten, Rezepte usw.
    Und Instagram ist zugegebenermaßen bei mir zu einer ziemlichen Sucht geworden seit meiner Anmeldung dort im Februar. Hätte ich selber nicht gedacht. Macht Spaß und bringt Austausch mit anderen Mädels.

    Pressemitteilungen / Vorstellung von LEs finde ich langweilig, sieht man echt x mal überall.

    Was aktuelle Produkte angeht, naja, bei den meisten LEs muss schon der eine oder andere Lack mit. Die meisten anderen Produkte, nach denen so manche süchtig sind (Blushes etc.), interessieren mich null.

    Große oder kleine Blogs - das ist ein interessanter Punkt. Mir ist eigentlich egal, wie viele Leser jemand hat, solang das Blog schön gemacht ist. Allerdings bin ich schlampig bzw. hab einfach nicht die Zeit, viele Blogs regelmäßig zu lesen. Ich hab zwar die Bloglovin App, schau aber viel mehr bei Instagram rein als dort. Hab auch jede Menge Lesezeichen im Browser, aber schau die nicht oft durch.

    Gewinnspiele hab ich bisher 2x gemacht, weil mir Kaffeekapseln gestellt wurden, die ich verlosen durfte.

    Auch zu deinem 2. Posting kann ich nur sagen: bleib, wie du bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon gesagt, es gibt sicher bei jeder Plattfom Liebhaber und solche, die sie nicht gar so lieben ;) Und Twitter ist für mich einfach nicht so ganz das Wahre... Dass es überall Grüppchenbildung gibt, ist aber nichts Neues - das wird auf anderen Kanälen nicht anders sein (kann ich aber nicht sagen, weil ich da eh nicht unterwegs bin^^).

      FB war halt mit relativ wenig Aufwand machbar - da muss ich nichts tun und die Feed wird veröffentlicht. Wer mag, kann gerne über FB lesen, aber ich will ja eigentlich Bloggen und nicht FB-schreiben... Darum soll auch der Blog meine Hauptplattform bleiben. Aber auch hier kann das ja jeder halten, wie er mag ;)

      Mir ist eigentlich auch egal, ob ein Blog viele Leser hat oder wenige - ich habe nur eben festgestellt, dass ich eher auf den kleinere Blogs hängen bleibe als auf den großen... Das liegt auch daran, dass man auf kleineren Blogs eher auch Feedback bekommen, weil die großen natürlich auch so viele Kommentare bekommen, dass sie gar nicht auf jeden eingehen können. Also alles ein bisschen komplizierter als es auf den ersten Blick scheint ;)

      Und keine Sorge - hier bleibt alles beim Alten :)

      Löschen
  19. Geht mir und meinem Blögchen genauso :) Irgendwie nutze ich die social medias sehr ineffizient, denn ich "verknüpfe" sie kaum bis gar nicht. Aber warum sollte ich auch. Wenn Leute drei Mal am Tag twittern, dass es was Neues auf dem Blog gibt, nervt mich das kolossal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer das machen will, kann das ja ruhig tun - aber meins ist das einfach nicht. Vor allem, wenn viele Leser einem ja auch über mehrere Kanäle folgen und die dann überall mit dem gleichen Zeugs zuspammen will ich irgendwie auch nicht... Ich hoffe ja immer, dass die Leute schon drauf aufmerksam werden, dass es was Neues gibt - auch wenn es nur auf einem Kanal ist ^^

      Löschen
  20. Großartiger Beitrag!
    Vor allem die Punkte 7 & 8 fand ich sehr interessant. Die anderen Punkte waren auch spannend, aber die zwei haben mich zum Nachdenken gebracht.
    Auf der einen Seite ist es ja schön, dass man auf irgendwelchen Blogs sehen kann, welche LE als nächstes kommt, aber eigentlich könnte das auch einfach über die Webseite der jeweiligen Firma geschehen bzw bieten einige ja auch einen Newsletter an. Ich frage mich, inwiefern man sich und seinen Blog da eigentlich "verkauft" (auch noch ohne damit Umsatz zu machen). Aktuelle Produkte zeigen ist auch immer schön, um auf neue gute und schlechte Produkte aufmerksam zu machen, jedoch sollte es okay sein auch "alte" Produkte zu zeigen. Da muss man sich fragen, warum man Blogs liest. Um immer die aktuellsten News zu haben? Aber sollte ein Blog eine Art Trend-Magazin sein? Jede_r hat doch einen eigenen Geschmack und dann sollte nicht im Vordergrund stehen wie alt das Produkt ist (wobei ich manchmal auch traurig bin, wenn dann ein "alter" Lack gezeigt wird, den ich dann nicht mehr aufgetrieben kriege). Ich mag es, wenn Blogger_innen einfach ihrem Gefühl und Geschmack folgen und dadurch ein interessantes Lese-Angebot bieten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau von Farbe, Danke dir für deinen Kommentar :)

      Ich finde ja diese Pressemitteilungssache vor allem dann kritisch, wenn man einfach nur den kompletten Pressetext kopiert - wozu das denn bitte? Bzw. wozu das als eigenes Posting? Das ist halt nicht mehr als billige Werbung... Ich kann ja verstehen, dass man seine Leser informieren will - aber gerade Pressemitteilungen finden man ja auch entsprechenden Portalen oder den Unternehmensseiten. Also postet man das am ehesten, um beim Unternehmen zu punkten und nicht beim Leser - und das ist für mich der falsche Ansatz.

      Blogs können, müssen aber keine Trendmagazine sein - ich bin definitiv keins, dafür verstehe ich viel zu wenige dieser Trends. Ich kann halt nur frei nach meiner Schnauze posten und dann gibt's eben auch mal alten Kram ;)

      Löschen
  21. Wie gut das tut, so etwas auch mal von anderen zu lesen! Und dann gerade von dir, denn ich lese deinen Blog einfach wirklich gerade - vielleicht auch eben gerade, weil du nicht ins typische Blogger-Klischee passt.

    Generell kann ich mich wirklich mit fast allen Punkten dieses und auch des anderen Posts ziemlich gut identifizieren. Gerade was zum Beispiel Pressemitteilungen angeht widerstrebt es mir einfach, an einem Tag gleich 2 oder 3 Posts dazu rauszuhauen. Auch weil ich da gar nicht die Zeit zu habe. Und wenn ich dann mal Zeit habe, ist es meistens schon 2-3 Tage alt und es gibt eh schon 1000 Posts dazu. Bei manchen Mitteilungen würde es mich schon reizen, darüber zu berichten - allerdings bin ich kein Fan vom stumpfen kopieren von Texten und Bildern. Lieber warte ich dann, bis eine LE da ist, kaufe (nur!) die Produkte, die mich wirklich reizen und beurteile sie dann im Verhältnis zum Pressetext.

    Mir geht es in letzter Zeit des Öfteren so, dass ich an meinem tun als Bloggerin und dem Dasein meines Blogs zweifle, eben weil ich auch nicht jedes Klischee bediene und auch nicht komplett transparent in dieser Welt unterwegs sein möchte. Dadurch bleiben meinem eh schon noch recht kleinen Blog sicher einige Leserzahlen vorenthalten. Aber, wie du bereits beschrieben hast, ist es auch schön, sie sich "ehrlich zu verdienen". Trotzdem gibt es dann ab und zu mal einen kleinen Knacks im Bloggerselbstbewusstsein.

    Der Herbst und seine Lichtverhältnisse wird dann auch wieder eine kleine Herausforderung darstellen, da ich als Azubi zur Zeit nicht die Mittel und den Platz habe, mit Tageslichtlampen, DSLR. etc. zu fotografieren. Zwar lässt sich einiges in Photoshop korrigieren (wobei mir mein Ausbildungsberuf ja auch eine zusätzliche Hilfe ist), aber trotzdem denke ich jetzt schon ab und zu "wieso mache ich das überhaupt, wenn ich teilweise keine halbwegs farbechten Bilder zustande bringe?"

    Also vielen Dank für deinen Post. Da fühl ich mich gleich wieder ein bisschen besser und die Zweifel, ob mein Verhalten richtig ist, sind auch ein ganzes Stück weniger geworden :)

    Liebe Grüße
    Kaddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kaddy,

      danke dir :) Ich freu' mich wirklich sehr, dass dir mein Geschreibsel gefällt und dass du dich hier auch wiederfindest. Ich glaube, jeder zweifelt ab und an so ein bisschen daran, ob das, was er tut, wirklich richtig ist - aber nur, wenn man darüber nachdenkt, kann man auch feststellen, ob es so läuft wie man will oder ob man was ändern muss.

      Ich finde Reviews auch viel nützlicher als Previews, vor allem, weil Werbung und Realität oft nicht übereinstimmen... Darum muss ich ja auch gestehen, dass ich die Pressemitteilungen nur als grobe Orientierung nehme, ob mir eine LE gefallen könnte - anschauen muss ich sie mir vor Ort eh nochmal ^^ Besonders wenn mehrere LEs zum gleichen Termin kommen, finde ich diese Pressemitteilungs-Spam einfach ätzend - da scrolle ich nur drüber. Ich vermute, das geht vielen andern auch so ^^

      Das Problem mit der Transparenz kenne ich auch - da gibt es aber auch Mittel und Wege, wie man das Ganze trotzdem noch innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen macht (z.B. das Impressum aus der Google Suche nehmen). Da muss man aber einen Weg finden, mit dem man zufrieden ist und ganz ohne Gefahr ist das nie, so ist das in diesem komischen Internet ;)

      Ich habe zwar eine DSLR, aber weder Tageslichtlampen, noch sonstiges Fotoequipment - und außerdem muss ich irgendwann auf der Arbeit sein, da leide ich also mit dir (wobei ich nichtmal Fotoshop kann^^) ;) Aber ich glaube, auch das ist ein Thema, das man durchaus kontrovers diskutieren kann, weil ZU tolle Fotos eben auch schnell sehr magazinmäßig wirken... Komplexes Thema auf jeden Fall :)

      Es gibt ja sowieso keinen wirklichen Verhaltenskodex und ich finde es viel wichtiger, dass man sich selbst treu bleibt und sich nicht verbiegt, um den Erwartungen anderer zu entsprechen - mach also unbedingt so weiter, wie du dich wohl fühlst! :)

      Löschen
  22. *schmunzel*
    Hach ja, ich erkenne mich auf jeden Fall hier und da wieder. "Social media" ist auch nicht so meine Baustelle (ich verstehe bis heute noch nicht den Sinn hinter dem "Twitter-Gewitter" ;)) und Pressmitteilungen sucht man bei mir auch vergeblich...

    Liebe Grüße .)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ja, dass sich so einige Bloggerinnen, die ich regelmäßige besuche, da wiedererkennen - liegt aber eben auch daran, dass mir Blogs mit Persönlichkeit auch insgesamt mehr liegen als Blogs, die genau die Sachen dann doch tun (wobei die jetzt nicht per se schlecht sein müssen, aber... du verstehst schon, oder?).

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  23. 4 mal einfach nur "Amen, Schwester!"

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. (Dabei bin ich doch gar nicht so religiös :x)

      Löschen
  24. So, hier möcht ich auch noch meinen Senf dazugeben ;-)

    Punkt 5 - naja, ein Hasser bin ich jetzt eigentlich auch nicht, aber FB ist mir unsympathisch und ich finds jetzt nicht unbedingt notwendig, auf sämtlichen Kanälen auf einen neuen Blogpost hinzuweisen. Wenn ich rausfinden will, ob es von dir (oder anderen) was Neues zu lesen gibt, dann schau ich entweder direkt auf deinem (demjenigen) Blog nach oder schau bei Bloglovin rein. Mit Pinterest & Mystylehit (das jetzt Silk & Salt heißt - musste extra nachschauen, weil ichs selbst nicht mehr zusammenbekommen hab) kann ich auch gar nichts anfangen.

    Punkt 6 - ich muss zugeben, manche großen Blogs, denen ich noch folge, haben teilweise gar nicht viele Kommentare bei manchen Posts, da war ich selbst schon erstaunt. Leider war aber auch kein einziger, bzw. wenn dann einer beantwortet, was ich auch schade finde. Ich freu mich übrigens riesig, wenn du und auch andere auf meinem Blog kommentieren und finde es auch schön, wenn ich alte Posts von dir anklicke und sehe, dass du inzwischen auf meinen Kommentar (und die von anderen) geantwortet hast. Da hab ich richtig das Gefühl, dass es dich interessiert, was ich dir so dalasse und du auch nochmal was dazu zu sagen hast.

    Punkt 7 - das find ich auch irgendwie bescheuert, Dinge zu kaufen, nur damit man etwas zum Vorstellen hat, es einem aber selbst vielleicht gar nicht gefällt. Solange man etwas kauft, was einem selbst gefällt und es auch genutzt wird, find ich es okay. Ich finde es gerade gut, wenn jemand zwischen neuen Dingen auch alte Sachen rauskramt und diese vorstellt, oder alt & neu kombiniert oder ähnliche alte Produkte mit den neuen vergleicht. Bei manchen fällt einem dann ja auch ein, dass man das Produkt (oder eines aus der gleichen LE) auch besitzt und man mal wieder verwenden könnte. Also ich finde es wirklich gut, dass du das machst, ist ja gerade auch der Sinn von Lacke in Farbe ...und bunt! gewesen, oder irre ich mich da?
    Vor allem, die Zeit bleibt ja nicht stehen, was heute aktuell ist, ist morgen ja auch schon wieder alt...

    Punkt 8 - ja, Gewinnspiele sind zwar schön, aber man kann es auch übertreiben. Ganz schlimm find ich es, wenn man richtig merkt, dass jemand damit wirklich nur neue Leser locken will und ein Gewinnspiel das andere jagt, zwischendrin findet man dann schlimmstenfalls nur noch Pressemitteilungen und nichts anderes, nichts eigenes.
    Schön finde ich es, wie Lotte es mit ihren Gewinnspielen macht, dass diejenigen, die regelmäßig kommentieren, ein Zusatzlos bekommen. So möchte ich das in Zukunft auch handhaben.
    Joa, und zu den Pressemitteilungen: ich finds gut, dass es sie gibt, aber ich muss mir alles selbst im Laden anschauen, ob mir etwas gefällt oder nicht. Und eigentlich reicht es, wenn man sie auf den Herstellerseiten oder im Newsletter findet. Ich fänds sinnvoll, wenn es mal von Maybelline welche geben würde. Selbst poste ich keine, weil mein Blog ebenfalls keine Werbeplattform sein soll, außerdem ist mir meine Zeit zu schade, mich da jedesmal hinzusetzen und das alles rüberzukopieren, wenns die Infos eh auch auf 100 anderen Blogs zu finden gibt. Da schreib ich lieber meine eigenen Posts in der Zeit. Ich klick übrigens nur noch die Pressemitteilungen bei den 2 Bloggerinnen an, die auch ihre eigene Meinung dazuschreiben, so weiß ich zumindest, was die beiden davon halten.

    An und für sich muss ich sagen, ist es doch gut, dass du dir Gedanken machst über dein Verhalten und das der anderen und du dich nicht einfach der großen Masse anschließt, nur um bekannter/beliebter oder sonstwas zu werden. Du bleibst du und das ist richtig so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Ina, für deinen ausführlichen Kommentar :)

      Und zum Kommentarthema: Natürlich interessiert es mich, was du und auch die anderen hier schreiben - Austausch funktioniert ja in beide Richtungen und ich finde es wichtig, die Kommentare zu beantworten (naja, außer es ist nur ein "Schön!", da kommt vielleicht auch mal keine Antwort). Eigentlich ist das für mich auch so einer der zentralen Punkte, weil ich es auch nicht leiden kann, wenn meine Fragen irgendwo nicht beantwortet werden. Manchmal dauert es zwar ein bisschen, weil so eine Antwort ja auch Zeit in Anspruch nimmt, aber eigentlich gibt es immer eine. Wenn ein großer Blog ganz viele Kommentare hat, verstehe ich auch, dass man nicht auf alles antwortet - aber gerade, wenn es wenige Kommentare sind, finde ich das wichtig... Viele Blogger scheinen aber ihre Kommentare auch gar nicht zu realisieren (ich kriege meine immer per Mail) und antworten auch auf offensichtliche Fragen nicht - das finde ich schade.

      Mit "Lacke in Farbe... und bunt!" hast du völlig recht - die Idee war da nicht, immer die neuesten Lacke zu zeigen, sondern eben zu den unterschiedlichen Farben auch ein bisschen in den Sammlungen zu kramen. Und jedes Mal wieder kommen da auch tolle "alte" Lacke. Die Mischung macht's halt irgendwie - zumindest finde ich das.

      Bei Gewinnspielen finde ich einen Kommentarbonus (den gibt es ja bei mir auch) wirklich toll - so kann man wirklich den aktiven Lesern eine zusätzliche Chance geben. Aber eben "nur" neue Leser damit ziehen, finde ich auch doof. Es ist immer toll, wenn man irgendwo was gewinnen kann, aber irgendwie möchte ich auf einem Blog eben auch Inhalte haben... Und ganz viele Blogs liefern das ja auch - wobei mir immer vor den Feiertagen ein bisschen graut ;)

      Löschen
    2. Ja, der Austausch mit anderen macht das Ganze ja interessant, ich muss sagen, es ist mir ein bisschen peinlich, dass ich eine zeitlang meine Kommentare nicht beantwortet hab..inzwischen mach ich das aber regelmäßig, weil ich es bei anderen auch schön finde, wenn Kommentare beantwortet werden.

      Uff, du bekommst soviele Kommentare per Mail? Das hätte ich nicht lange ausgehalten, mich stört das total, wenn ich davon so zugespammt werde. Ich schau sowieso regelmäßig bei den Kommentaren rein und seh ja welche neu sind - weil ich ja wissen will, was andere dazu zu sagen haben.

      Warum grauts dir vor den Feiertagen? Wegen der viele Gewinnspiele dann? Oder wegen der Feiertage an sich?

      Löschen
    3. Ja, ich hab die Mailbenachrichtigung an - einfach, damit ich den Überblick habe, wo kommentiert wird. Und so vergesse ich auch keinen neuen Kommentar, kann mich gleich reinklicken und so weiter. Ist für mich die angenehmste Methode :) Da kann man auch mal neuere Kommentare beantworten (wenn sie "kürzer" zu beantworten sind) und übersieht trotzdem keine. Ist aber natürlich Geschmackssache, ob man das mag oder nicht :)

      Ach, mir graut es vor diesen ganzen Gewinnspielen - da kommt nur noch Adventskalendertürchen hier, Gewinnspieltag da und Content kommt irgendwie zu kurz...

      Löschen