Sonntag, 19. Oktober 2014

Misslyn "Sweet summer" 153 Sahara sand

Der Sommer ist zwar offiziell vorbei, aber zumindest scheint heute hier so ein bisschen die Sonne und im Ansatz lässt sich der blaue Himmel erahnen - aber ich hab' da noch einen Lack aus der "Sweet summer"-Kollektion von Misslyn in Fotoform rumliegen, den ich noch gar nicht gezeigt habe. Die Bilder sind aus dem Helsinki-Urlaub, aber irgendwie hat mir der Lack bisher nicht so richtig in den Kram gepasst...

Ich habe allerdings nicht vor, "Sahara sand" nochmal zu lackieren, darum gibt es eben die alten Bilder (auch wenn sie mich nicht so ganz glücklich machen). Lackiert habe ich zwei Schichten auf meinem üblichen Basecoat und ich habe mich doch gewundert, dass sich dieser Lack so angenehm zu lackieren war: Perfekte Konsistenz, die sich mit dem Minipinselchen auch wirklich einfach auf den Nagel bringen ließ. Lediglich die Menge an Lack auf dem Pinsel war ein bisschen knapp, aber da "Sahara sand" nicht so superschnell angezogen ist, ließ er sich trotzdem gut und gleichmäßig auf die Nägel bringen.
Auf den Nägeln sahen mir zwei Schichten vollkommen ausreichend aus, aber bei den Bildern wird doch so ein bisschen deutlich, dass eine dritte Schicht nicht geschadet hätte. Auch wenn "Sahara sand" durchaus ohne Topcoat auskommt, habe ich eine Schicht drübergepinselt (wer will denn im Urlaub mit angeditschten Nägeln rumlaufen?), wodurch das Finish ein kleines bisschen glänzender wurde. "Sahara sand" ist für mich ein Tomatenrot - ob man das nun orangestichiges Rot oder rotstichiges Orange schimpft, bleibt einem glaube ich selbst überlassen. Auf jeden Fall ist das so ein Zwischenton zwischen Rot und Orange, der je nach Licht mal in die eine, mal in die andere Richtung tendiert.
Das Finish ist nicht, wie man es auf den ersten Blick aus normaler Entfernung vermuten würde, ein Cremefinish, sondern von feinem Schimmer durchzogen. Ich würde sagen, dass der Schimmer goldengelb ist, aber er ist nicht so prominent, dass er sich über den kompletten Nagel zieht, sondern eher nur an einigen Stellen sichtbar wird - vor allem da, wo das Licht am ehesten drauffällt. Im Schatten könnte man tatsächlich meinen, dass "Sahara sand" gar keinen Schimmer hat - da bringt ihn einfach nichts zum blinken. Im Sonnenschein kommt dafür der Schimmer gut raus, lässt den Lack sogar im Ansatz ein kleines bisschen streifig wirken (das Fleckige auf dem oberen Bild kommt von dem Licht-Schatten-Unterschied).
Aber da man das auch nur sieht, wenn man wirklich genau auf die Nägel schaut, ist das für mich noch okay. Wesentlich auffälliger wird hier, dass die Deckkraft eben nicht so perfekt ist, wie ich sie eigentlich abends beim Lackieren angenommen hatte. Allerdings ist das dann doch auch wieder die Frage, ob man so oft die Nägel so gegen da Licht hält - und ich tendiere dazu, dass das eher selten der Fall ist. Darum fand ich den Lack eigentlich auch wirklich toll und habe mich an der leicht quietschigen Farbe erfreut, bis es letztlich ans Ablackieren ging... An der Haltbarkeit habe ich noch gar nicht so viel auszusetzen, die lag bei drei Tagen, was bei intensiveren Farben im Schnitt liegt.
Tipwear fällt hier ein bisschen schneller auf und obwohl ich im Urlaub nichts wirklich Strapazierendes gemacht habe, war nach drei Tagen Schluss. Das Ablackieren war dann schon ein bisschen nervig, da der Lack mir die Nagelhäute und eigentlich auch alles andere ein bisschen eingesaut hat - obwohl der Schimmer auf den Nägeln nicht so auffällig wirkt, verteilt er sich beim Ablackieren fröhlich überall, wo man ihn nicht haben will... Dass rötliche Lacke gerne mal schlieren, ist ja auch nichts Neues - aber hier hat es mich dann doch ein bisschen genervt (weil Urlaub und so).
Noch ärgerlicher war allerdings, dass "Sahara sand" nicht nur beim Ablackieren geschliert hat, sondern mir auch noch die Nägel verfärbt hat. Und zwar so, dass ich sie weder mit Zitronensaft noch mit Backpulver, Zahnpasta und sonstigen Späßen abbekommen habe und erstmal ein paar Monate (!) mit gelblich eingefärbten Nägeln rumlaufen musste. Trotz Basecoat. Dass ich davon wenig begeistert war erklärt auch, warum ich sicherlich nicht vorhabe, "Sahara sand" nochmal zu lackieren. Auch wenn die Farbe echt toll ist, will ich mir meine Nägel nicht nochmal so einsauen.

"Sahara sand" wurde mir kosten- und bedingungslos von Misslyn zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Was für ein Orangerot. Ich muss sagen dass es mir an dir sehr gut gefällt. Es ist aber potentiell eher eine der Farben die ich mir nicht kaufen würde, weil sie mir vermutlich nicht stehen xD Ich hasse es rote Lacke zu tragen weil das Entfernen immer so eine Sauerei ist :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, es gibt auch ein paar rote Lacke, die eigentlich brav sind - aber bei dem hat mich nicht nur das Entfernen geärgert, sondern viel mehr die doofen Stains an den Nägeln :(

      Löschen
  2. Ahhh, das Verfärben ist natürlich echt richtig blöd. :/
    Solche Töne mag ich allgemein nicht so. Rot-Orange ist voll nicht mein Ding. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde ab und ja solche rotorangenen Farbtöne echt fein :) Nur wenn sie mir die Nägel einsauen, werde ich doch ein bisschen grantig ;)

      Löschen
  3. Hmm, also mal vom Verfärben ganz abgesehen, aber das ist einer der Rottöne, die ich irgendwie schrecklich finde. Nicht ausschließlich an mir, sondern irgendwie immer. :/ Tomaten mit der Farbe haben einfach noch nicht genug Sonne abbekommen und schmecken mir genauso wenig, wie orangerote Lacke :D :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naaa, man muss ja nicht alle Farben mögen :) Ich finde gerade dieses Zwischending zwischen Rot und Orange ja spannend - aber ich mag auch Orange ganz gerne ;) Was die Tomaten angeht, muss ich dir aber recht geben - die sind in richtig Rot deutlich leckerer!

      Löschen
  4. Das mit dem Verfärben klingt echt ultra fies =/ da kann ich schon verstehen, dass du den nicht nochmal lackieren magst. Wenn einem sowas trotz basecoat passiert ist es gleich noch ärgerlicher...
    Mir wäre der Lack aber ohnehin zu orangestichig. Ist einfach nicht so meine Farbe, glaube ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lackiere ja immer einen Basecoat und da ist dann so eine Verfärbung echt mies... Noch mieser ist, wenn man sie dann so gar nicht abbekommt ^^ Aber naja :x Ich glaube, ich habe durchaus ein paar ähnliche Lacke, da muss ich mich mit dem hier nicht auch noch rumärgern!

      Löschen
  5. Die Farbe mit dem Schimmer gefällt mir auch sehr gut, aber das Abfärben schreck natürlich sofort ab. Ärgerlich das er trotz Unterlack abgefärbt hat, wundert mich total...

    lg Neru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du, wie verwundert ich war, als ich da auf einmal gelbe Stains auf den Nägeln hatte^^ Und das eben auf allen Nägeln und nicht nur an manchen - da hätte ich ja noch auf irgendwelche Lücken im Basecoat oder so geschlossen, aber so ist das doch eindeutig. Das kann ja grundsätzlich schonmal vorkommen, wenn der Farblack den Basecoat ein bisschen mit anlöst oder so... Aber nervig ist das trotzdem :(

      Löschen
  6. Hmpf... Blödes Verfärben. Das ist echt ärgerlich. Und farblich überzeugt mich das jetzt auch nicht wirklich. Vielleicht lasse ich ihn gleich unlackiert stehen. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, vielleicht findest du ja eine sinnvolle Verwendung für den Lack *hust* - wobei ich ja auch so meine Probleme damit habe, jemandem so ein Färbewunder zu schenken :P Die Farbe ist nett, aber ich glaube, da gibt es eben auch ähnliche, die sich besser schlagen...

      Löschen
  7. Ich weiß gar nicht, ob ich die Farbe mag oder nicht. Sie sieht für mich sehr retro aus, was ich cool fnde, aber ich fürchte, an mir sähe die Farbe schlimm aus. Hmm... :) An dir ist es aber schick!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen ordentlichen Hauch retro hat das auf jeden Fall (super, jetzt denke ich an braungeblümte Tapete!) - aber eigentlich mag ich die Farbe. Nur nicht, wenn der Lack so abfärbt, das ist halt ein No Go.

      Löschen