Montag, 15. September 2014

Selection / Selection - Die Elite - Kiera Cass

Wenn man (wie ich momentan) nicht so superviel Zeit zum Lesen hat, kommen einem alternative Literaturkonsummethoden gerade recht. Während ich allerdings festgestellt habe, dass mir Hörspiele nicht so wirklich liegen, finde ich Hörbücher definitiv klasse. Als es bei  Bloggdeinbuch letztens die Möglichkeit gab, sich auf "Selection - Die Elite" zu bewerben, habe ich nach einem kurzen Blick auf den Inhalt mal mein Glück versucht.

Da es sich bei "Selection - Die Elite" (stößt es noch jemandem regelmäßig auf, wenn zu englischen Haupttiteln auf einmal deutsche Untertitel kommen?) um den zweiten Teil der Trilogie von Kiera Cass handelt, hat man freundlicherweise den ersten Teil (der noch ohne Untertitel auskommt) dazugepackt. Sehr rezensionsfreundlich, da man so nicht mitten in der Geschichte einsteigen muss, sondern sich auch die Vorgeschichte zu Gemüte führen kann. Beide Hörbücher sind, sofern ich das nicht komplett missverstanden habe (und Informationen sind gar nicht so leicht zu finden) gekürzte Versionen der Printausgabe.

Im Jumbo Verlag erschienen werden beide Bände von Frederike Wolters gelesen und kosten jeweils mit 4 CDs 19,99€. Bei einer Spielzeit von 5 Stunden bei "Selection" und 5 Stunden und 23 Minuten bei "Selection - Die Elite" ist das sicherlich nicht unbedingt ein Schnäppchen. Großes Plus ist aber, dass man sich vor dem Erwerb eine kleine Hörprobe anhören kann und somit schonmal einen ersten Eindruck der Sprecherin erhält - das finde ich gerade bei Hörbüchern superwichtig, manche Stimmen kann ich einfach nicht abhaben und möchte ihnen dann auch nicht stundenlang zuhören.

Worum geht es also in "Selection" und "Selection - Die Elite"? Im Prinzip könnte man sagen, dass das hier der Bachelor im Königsgewand ist - mit einem leicht dystopischen Grundeinschlag. In einem Amerika, das inzwischen ein Kastensystem pflegt und von vielen Kriegen erschüttert wurde, sucht sucht Prinz Maxon, der Thronfolger Illéas, in einem Casting seine Prinzessin. Die Protagonistin, America Singer, stammt aus einer der niederen Kasten und hat eigentlich gar keine Lust auf das Casting - schließlich ist sie in Aspen verliebt, der jedoch aus einer noch niedrigeren Kaste stammt. Auf Drängen von Familie und "Freund" hin, bewirbt sie sich allerdings trotzdem - und wird natürlich in den engeren Kreis aufgenommen.

"Selection" handelt von Americas Anfängen im Palast, ihren Mitbewerberinnen, ersten Begegnungen mit Maxon, in "Selection - Die Elite" geht es schlüssig weiter, da America unter die letzten Auserwählten gekommen ist (der dritte Band heißt übrigens "Selection - The One" - worum es da geht, dürfte klar sein, oder?). Insgesamt ist der Fokus doch stark auf Americas Sicht, aus der die Bücher auch geschrieben sind - damit passt auch Frederike Wolters gut als Stimme. Von Americas Charakter erhält man einen recht guten Eindruck, wobei es doch einige Stellen gab, an denen ich ein bisschen die Stirn gerunzelt habe und definitiv nicht verstanden habe, warum sie gerade was wie und wie schnell tut - aber schließlich ist das Buch ja auch eher für ein jugendliches Publikum ausgelegt.

Der Märchencharakter, den die Geschichte mit sich bringt (armes Mädchen im Königshaus), verleiht dem Verlauf einen gewissen Grundcharme, der allerdings auch durch eine Kritik am sozialen System und den daraus entstehenden Unruhen ein wenig getrübt wird. Es ist keineswegs alles Friede, Freude, Eierkuchen und gerade America als eine Nicht-Privilegierte macht sich darüber so ihre Gedanken. Die Liebesgeschichte(n) um America, ihre erste Liebe Aspen und Maxon wird schwerpunktmäßig auf einer Entscheidungs- und Gefühlsebene dargestellt, die der Oberflächlichkeit an einigen Stellen doch widerspricht: Für America ist es nicht nur die Frage, ob sie einen Prinzen als Mensch, sondern auch in seiner Funktion lieben kann (naja, wenn sie sich denn endlich mal entschieden hat, ob sie ihn liebt. Und dann auch dabei bleibt...) - da geht der Anspruch des Buchs also durchaus ein wenig tiefer, als man es bei so manchem Jugendroman erwartet.

Ich muss sagen, dass ich zwar von der Einstellung der Protagonistin selbst ein recht gutes Bild erhalten habe, obwohl sie nicht ganz stringent ist  - aber die andere Charaktere, wie Maxon oder auch Aspen, oder auch die anderen Kandidatinnen bleiben insgesamt doch recht platt, stereotyp und oberflächlich (und damit auch nicht unbedingt nachvollziehbar). Das mag auch der Perspektive geschuldet sein, aus der die Geschichte erzählt wird, aber ein bisschen schade fand ich das schon. Die Story hat auf jeden Fall ein paar gute Ansätze, die an einigen Stellen auch stimmig ausgeführt und vertieft werden, ist jedoch ein wenig wackelig, wenn es um die konkrete Ausrichtung angeht (ist das nun was für Jugendliche oder doch eher Erwachsene, die auf Märchen stehen?).

Frederike Wolters (die mir aufgrund ihrer Herkunft einfach schon im Vorfeld sympathisch war) fand ich erstaunlich gut, obwohl ich auch ein wenig Anlaufzeit gebraucht habe - grundsätzlich stehe ich doch mehr auf Männerstimmen, wenn ich mir vorlesen lasse. Die ruhige und angenehme Art von Frederike Wolters fand ich aber dann doch wirklich klasse, auch wenn sie sich (aus meiner Sicht) einige "Verstellversuche" hätte sparen können - auch wenn diese insgesamt doch wenig übertrieben ausgefallen sind. Mal sehen, wann mir der dritte Teil über den Weg läuft - ein bisschen neugierig bin ich ja schon, was sich im Abschluss der Trilogie noch so tut...

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Schöne Hörbuchvorstellung. Wären die im Preis nicht so hoch, würde ich mir bestimmt auch öfters mal eins anhören, aber so hole ich mir lieber die Bücher und lese selbst. ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Preis auch nicht ohne, vor allem, weil die Bücher auch als gebundene Ausgabe günstiger sind... Aber immerhin liest einem da jemand vor - hat also beides was (und insgesamt gesehen lese ich ja auch lieber selbst^^). Die Geschichte ist wirklich süß :)

      Löschen
  2. Wow, da hast du dich ja richtig ins Zeug gelegt, da liest sich fast wie eine literaturwissenschaftliche Analyse. :O Sehr interessant. :)
    Aber irgendwie erinnert mich das Thema so ein bisschen an Tribute von Panem. :D Was ich wirklich mal lesen wollte, aber irgendwie find ich auch nie die Zeit. Vielleicht ist Hörbuch da wirklich ne gute Idee, das kann man dann beim Putzen oder so gleichzeitig machen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh... Jetzt werd' ich hier irgendwie ein bisschen rot :x Der verzweifelte Versuch, so viel Inhalt wie möglich in so wenige Worte wie nötig zu packen, scheint also gelungen :P

      Ja, hat sicher auch was von Panem - ist halt das übliche Muster "armes Mädchen kommt irgendwie zu Reichtum", das sich da findet. Die Grundidee ist sicherlich nicht wirklich neu, aber ich finde sie nett umgesetzt. Und ich habe die Bücher auch beim Aufräumen gehört (und beim Daddeln *hust*), da geht das einfach perfekt :P Der Preis ist nur ein bisschen abschreckend, finde ich.

      Löschen
  3. Ich habe die ganze Reihe gelesen, unter Anderem auch, weil ich ein Coverjunkie bin. ^^ Die Geschichte selbst ist ja nicht so richtig neu. Ich bin auch zwischendurch wirklich mit America angeeckt und habe die Folgebänder nur aus Neugier gelesen. Ich wollte wissen, was sich da entwickelt und wie sich das ganze Durcheinander auflöst. Es hat mich nicht komplett überzeugen können, aber für mal so zwischendurch war es doch ganz nett. ;)

    Falls dich Band 3 interessiert, könnte ich ihn dir leihweise zuschicken. Außerdem gibt es noch zwei "lückenfüllende" Novellas (was anscheind der neueste Hype ist ^^) über Aspen und Maxon.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du hast die auch gelesen? Na, das ist doch mal was :) Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass mir America beim Lesen irgendwann gehörig auf den Sack geht - aber wenn du mir den dritten Band mal leihen würdest (hast du die Novellen auch?), würde ich das durchaus lesen :)

      Löschen
    2. Ja, ich glaube, die hab ich auch. ;) Ich leihe sie dir gern mal aus.

      Löschen
    3. Supi, du bist ein Schatz ♥

      Löschen