Dienstag, 2. September 2014

Rival de Loop Lifting Konzentrat

Während ich mir momentan mal wieder fleißig Wässerchen ins Gesicht schmiere und hoffe, damit endlich den Jungbrunnen oder ein anderes revolutionäres Produkt gefunden zu haben, fehlen ja noch meine Weisheiten zum Ampullenversuch vom letzten Monat. Nachdem ich heute früh endlich mal die Umverpackung entsorgt habe (die sich übrigens fantastisch als Mini-Müllbehälter für abgeschnittene Waschzettelchen und Ähnliches eignet), wird es auch endlich mal Zeit!

Dieses Mal hat es das "Lifting Konzentrat" von Rival de Loop erwischt, das für jeden Hauttyp geeignet sein soll - also auch definitiv für meinen! Bei Rossmann im Regal zu finden kosten die 7 Ampullen mit jeweils 2ml Inhalt, wenn ich mich nicht irre, 3,99€ (wenn man eine der häufigen 20%-Aktionen bei Rossmann abwartet, kann man die Ampullen auch ein wenig günstiger kriegen).

Sehr positiv finde ich an den Verpackungen von RdL brigens das "Originalitätssiegel", das die Packung nochmal ordentlich verschließt und zumindest ein wenig sicherstellt, dass niemand spurenlos Ampullen aus dem oberen Bereich entwendet, der durch das Sichtfenster nicht zu sehen ist. (Und ja, ich habe tatsächlich schon Packungen in der Hand gehabt, in denen oben Ampullen gefehlt haben - wenn man Glück hat, merkt man das am Gewicht.)

Das Lifting Konzentrat soll Mimikfalten mindern und den Ursachen von Faltenbildung vorbeugen, außerdem die Gesichtszüge jünger aussehen lassen und die Haut glatt sowie geschmeidig machen. Das klingt ja schonmal vielversprechend und schaden kann ja nichts davon.

Übrigens gibt es momentan wohl bei der Hyaluron-Variante eine "Aufbrechhilfe" für Ampullen, wer also beim Öffnen Probleme hat, könnte sich wohl mal überlegen, ob er es mit der Hyaluron-Kur probieren will (die habe ich auch zu Hause, allerdings noch nicht ausprobiert).

Bisher ist mir das Öffnen der Ampullen eigentlich gut gelungen (Ausnahme war die Balea 7 Tage Energie Kur) und auch für das Lifting Konzentrat gilt, dass sich die Ampullen brav an der Sollbruchstelle öffnen lassen - auch wenn man gerade aus dem Halbschlaf auf der Couch ins Schlafzimmer getapert kam.

Ein paar kleine schwarze Krümelchen Farbe hatte ich zwar vom Abbrechen mal in der Hand, aber keinerlei Splitter von der Ampulle selbst.

Wie man doch recht gut erkennen kann, ist das Lifting Konzentrat eine milchige, leicht rosafarbene Flüssigkeit. Es ist nicht ganz so flüssig wie Wasser, kommt aber mit einem bisschen Schütteln einfach aus der Ampulle. Auch der Auftrag ist angenehm, die Flüssigkeit verteilt sich recht schnell und zieht gut ein - allerdings hinterlässt sie keinerlei klebriges Gefühl auf der Haut, wie ich es von anderen Ampullen schon kannte. Die 2ml reichen wie gewohnt nicht nur für Gesicht und Hals, sondern auch noch sehr großzügig für das Dekolleté. Der Duft dieses Konzentrats ist recht dezent, weich und warm, leicht pudrig und süß - und so richtig schwer zu greifen. Er hat mich auf jeden Fall nicht gestört, war auch kurz nach dem Auftrag schon verflogen und bleibt auch nicht übermäßig in Erinnerung.

Bei den Inhaltsstoffen muss man schon genau hinsehen, um durchzublicken. Neben Aloe Vera Saft (Aloe barbadensis leaf juice) finden sich Sesamprotein (Hydrolyzed sesame protein) und Mandelöl (Prunus amygdalus dulcis oil) sowie Sauerampfer- (Rumex acetosa leaf extract) und Mandelextrakt (Prunus amygdalus dulcis fruit extract) und unser bekannter Vitamin E auf der doch langen Liste.

Das Argireline tarnt sich hinter der Bezeichnung "Acetyl Hecapeptide-8" und ist ein Peptid, das klinisch nachgewiesen die Faltentiefe reduzieren kann. Wenn ich das zumindest halbwegs richtig verstanden habe, wirkt Argireline so ähnlich wie Botox und führt dazu, dass Nervensignale abgeschwächt werden und somit die Gesichtsmuskeln ein wenig entspannter werden. Im Gegensatz zu Botox wird es aber nicht gespritzt, sondern äußerlich aufgetragen.

Ansonsten kommt das Konzentrat ohne Silikone und Parabene aus, enthält aber ein paar (aus meiner Sicht) unnütze Farbstoffe, die dann eben doch dafür sorgen, dass auch Codecheck hier nicht ganz glücklich ist. Aber genug zur Theorie - die Frage ist ja, ob ich durch die Ampullenkur weniger schrumpelig geworden bin.

Da muss ich dann wohl oder übel mit einem eindeutigen: "Ääääh, also ich weiß nicht so recht..." antworten. Nach der Anwendung der Ampullen war meine Haut definitiv angenehm weich und glatt, aber da ich meine Fältchen jetzt nicht direkt mit irgendeinem abgefahrenen Instrument gemessen habe, kann ich nicht wirklich sagen, ob sie nun flacher geworden sind oder nicht.

Ich habe keine direkte Wirkung des Konzentrats gemerkt - kein Brennen, Kitzeln oder sonstiges, nachdem ich es aufgetragen und eingearbeitet hatte. Rein optisch war meine Haut am nächsten Morgen auch sehr frisch, nicht knautschig und hat sich mit der zusätzlichen Verwöhnpflege auch sehr wohl gefühlt. Aber ob ich nun wirklich frischer ausgesehen habe - keine Ahnung. Ich finde es sehr schwer zu beurteilen, ob nun wirklich Falten flacher geworden sind - ohne einen objektiven Maßstab neigt man da doch ein bisschen zu Wunschdenken...

Schlussfolgerung für mich? Ich weiß nicht so recht. Übermäßig viel von dem Wundermittel Argireline kann ja in der Ampulle auch nicht enthalten sein, schließlich steht es recht weit hinten. Ob das innerhalb einer Woche dann zu sichtbaren Ergebnissen führt, weiß ich auch nicht - aber zumindest hat es nicht geschadet, meiner Haut eine Woche lang mal ein bisschen was Gutes zu tun!

Kommentare:

  1. Hasst du diese doofen Waschzettel in den Klamotten auch so wie ich? Ich sag dir, die nähen da immer mehr davon ein. Fürchterlich. Stell dir einen kleinen Schlüpper vom kleinen Lottchen vor - also wirklich für einen Minipopo - in dem (ohne Mist) ein 20 "Zettel" Katalog eingenäht ist. Die spinnen!!!

    So, nun aber zu der Kur: Klingt jetzt ja nicht verkehrt. :) Das mit den fehlenden Ergebnissen - tja - aber es macht so Spaß! ^^ Und deine Haut kann eben kein Wässerchen trüben. Hihi...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich frage mich manchmal, warum es zu manchen Klamotten nicht einfach ein Booklet dazu gibt... Da hängen manchmal so viele Teile drin, dass sich das ja bauscht, wenn man es anzieht. Nervig!

      Ich finde ja diese Ampullenkuren einfach... spannend^^ Es ist ein kleines bisschen mehr Pflege und so lange es der Haut nicht schadet, will ich mich nicht beschweren. Ich finde es sowieso schwierig, immer eindeutige Ergebnisse mit dem bloßen Auge zu erkennen - was meine Haut innen drin macht, kann ich ja nicht sehen!

      Löschen