Donnerstag, 25. September 2014

Die geheime Co-Bloggerin stellt sich vor...

Liebe Leserinnen, liebe Leser (sofern es euch gibt),

nachdem ich in der letzten Zeit hier schon gut getarnt und vor allem fleißig Postings verfasst und den einen oder anderen Kommentar hinterlassen habe, sollte ich mich doch auch vielleicht mal offiziell vorstellen. Ich vermute zwar ganz stark, dass die meisten von euch mich schon kennen - die einen besser, die anderen vielleicht weniger gut (wer mich nur vom Hörensagen kennt, kann sich sogar glücklich schätzen!)-, aber so eine ordentliche Einführung schadet ja nicht, oder?

Mein Name ist Prokrastination. Offiziell bezeichnet man mich auch als Aufscheibeverhalten oder Handlungsaufschub, wenn man die deutsche Sprache der lateinischen Bezeichnung vorzieht. Andernorts bin ich auch als Last-Minute-Syndrom oder Mañana-Prinzip bekannt und werde liebevoll auch Aufschieberitis, Ms. Isjanochzeit oder Queen Doitlater genannt. Ich halte mich eigentlich weitgehend im Hintergrund, außer es steht gerade irgendwas Wichtiges an, das erledigt werden muss und leider unangenehm ist.

Zum Beispiel der Anruf beim Hausarzt, um endlich mal die fällige Zeckenimpfung aufzufrischen... Oder der Anruf bei der Telefongesellschaft, um endlich mal die Kontonummer umzustellen und das alte Konto kündigen zu können... Wie war das denn eigentlich mit dieser Email? War da nicht noch eine Antwort fällig, die so langsam mal verfasst werden könnte? Auch dieses dumme Stück Papier ist noch offen, das einfach noch ein paar Tausend Worte braucht, um endlich fertig zu sein und abgegeben zu werden...
Aber es gibt doch so viele tolle Sachen, die sich stattdessen erledigen lassen - und genau da komme ich ins Spiel! Ich habe viele verschiedene Gesichter, bin wandlungsfähig und eine Königin der Anpassung - manchmal erkennt man gar nicht, dass ich das eigentlich bin! Ich bin das perfekte Chamäleon, das sich hinter jeder Ecke verstecken kann und völlig unerwartet auftaucht - ein Überraschungsgast sozusagen! Glaubt ihr nicht? Ha, da kann ich euch doch glatt einige Beispiele nennen...

Hier, eindeutig: Abspülen geht ja wohl total vor! Immerhin liegen da mindestens drei Gabeln und Messer und bestimmt schon vier Teelöffel in der Spüle! Und eine Pfanne, zwei Teller - das muss doch endlich mal abgespült werden, aber bitte schön ordentlich und dann auch gleich abtrocknen... Die Spüle hat ja schon Wasserflecken, die könnte man eigentlich auch gleich mal wegmachen.

Und ist der Herd nicht auch ein bisschen schmutzig? Da mal fix drübergehen und alles glänzt wieder ordentlich... Dauert doch alles nicht lange und bevor jetzt gleich die nächsten Sachen dazu kommen, könnte man das doch einfach erledigen.

Ach übrigens - in der letzten Zeit mal etwas genauer in den Wäschekorb geschaut? Nicht? Na, wird aber Zeit! Da häufen sich so langsam die Klamotten, die man vorher auch nochmal sortieren sollte, schließlich sollte Weißwäsche ja nicht mit bunten Sachen zusammen gewaschen werden... Verschiedene Häufchen wären doch eine Idee, oder?

Aber halt, es geht ja eh nur eine Maschine am Tag, da das alles trocknen muss - aber vielleicht doch Häufchen, um rauszukriegen, welcher Haufen am größten ist? Und übrigens... Vielleicht mal vorher den Wäscheständer abräumen, wie wär's denn damit?

Die Küche ist sauber, die Waschmaschine läuft - aber das Altpapier stapelt sich doch schon wieder bis unter die Decke! Jaja, diese ganzen Werbeblättchen, die ständig im Briefkasten landen, sind wirklich nervtötend, aber vielleicht ist ja in der aktuellen Ausgabe doch noch ein spannendes Angebot drin... Ne? Nix? Na gut, dann eben in die Altpapierkiste damit...

Und vielleicht noch ein paar Kartons hinterher? Sooo viele müssen da ja jetzt nun auch nicht rumstehen, oder? Also schön Kleinmachen, in die Kiste und eigentlich könnte man die Kiste doch auch gleich runterbringen, oder? Sonst steht das ja hier so unnütz rum und weniger wird es dadurch schließlich auch nicht...

Und wo wir schon dabei sind - da hat sich doch inzwischen auch so einiges an Altglas angesammelt... Das steht jetzt auch schon länger in der Küche rum, die Tasche füllt sich und bevor jetzt eine zweite gleich nötig wird, könnte man doch einfach  mal zum Altglascontainer gehen, oder?

Ja, zugegeben - das ist jetzt nicht gerade direkt vor der Haustür und man muss sich halbwegs ordentliche Klamotten anziehen... Aber länger als 20 Minuten wird das doch auch nicht dauern. Außerdem darf man ja auch nur werktags bis 19 Uhr Altglas einwerfen, da fällt der Sonntag also sowieso flach, am Samstag soll es regnen - da bleibt doch eigentlich nur der heutige Tag!

So, an den PC und arbeiten... Oder warte, ist denn heute nicht irgendwo was Spannendes passiert? Weltwirtschaftskrise, Tornados, phänomenale Sportereignisse (übrigens ein Drama, dass der dritte Platz der Volleyball-Herren bei der WM in Polen so untergegangen ist! Die hätten durchaus ein bisschen mehr mediale Aufmerksamkeit verdient!) oder sozialpolitische Umbrüche? Da muss sich doch irgendwo was finden lassen... Neueste Erkenntnisse aus ominösen Forschungszweigen wollen auch gelesen werden und die angesagteste Hip-Diät muss man wohl auch kennen (aber natürlich nie anwenden...).


Okay, informiert sind wir nun - eigentlich steht doch... Ach, wie sieht es eigentlich so um die Leseliste aus? Gab es da seit der letzten Aktualisierung nicht vielleicht ein paar spannende Postings, die man sich noch anschauen müsste? Besser jetzt als später, gerade ist auch noch Zeit zum Kommentieren und wenn jetzt schon viele neue Postings da sind, dann ist das später ja alles noch viel schlimmer und dann kommt man mit dem Lesen schon gar nicht mehr hinterher - also so stückchenweise Lesen ist doch auch viel schlauer, weil man dann mehr Freude an den einzelnen Postings hat, oder?

Apropos Postings... Gab es da nicht noch ein paar Kommentare zu beantworten? Ach, Tatsache - und ein paar warten ja sicher schon auf ihre Antwort. Wäre unhöflich, das noch länger liegen zu lassen, oder?

Und so nebenbei kann man dann ja noch schauen, ob es auf Instagram irgendwas Neues gibt, Fotos sind doch immer eine schöne Sache!

Und gäbe es da nicht auch noch ein paar Lacke, die man aussortieren könnte? Oder umsortieren? Aber bitte zwischendrin das Schütteln oder Drehen nicht vergessen, teilweise hat sich da ja schon was abgesetzt und das schaut nun wirklich nicht schön aus und bevor sich das jetzt verschlimmert, lieber gleich auch in den anderen Kistchen nachschauen. Ach, das ist aber ein schöner Lack! Den könnte man doch mal wieder lackieren, oder? Ist doch schade, wenn er hier so im Dunkeln rumsteht, die Farbe ist so toll und das Finish erst... Wie lange ist das eigentlich her, dass der das letzte Mal lackiert wurde? Muss doch schon ewig her sein, wo ist der denn nochmal auf dem Blog zu finden...?

Irgendwie habe ich jetzt glaube ich den Faden verloren - wollte ich nicht irgendwas anderes schreiben? Mensch, jetzt ist es aber auch schon spät geworden und ich habe es noch gar nicht geschafft, was zu essen, einen Tee müsste ich auch noch trinken und gleich muss ich auch schon wieder los! Aber hey, morgen ist ja auch noch ein Tag...

Kommentare:

  1. Geniales Posting:-))) Hab es bis zum Ende durchgelesen und kann in allen Punkten nur zustimmen! Erkenne mich sooooo gut darin wieder...echt schlimm :D :-)))
    Diese Aufschieberitis ist echt eine schlimme :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schrecklich oder? Gott sei Dank passiert mir das nicht bis zum absolut letzten Moment, aber ich ertappe mich schon dabei, Dinge aufzuschieben, die ich auch einfach gleich erledigen könnte...

      Löschen
  2. Haha, sehr geil! Gelungenes Posting das einen zum schmunzeln bringt und man sich doch an der ein oder anderen Stelle selbst wieder findet!
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich glaube, dass wirklich jeder schonmal irgendwas vor sich hergeschoben hat, obwohl es eigentlich gar nicht so schlimm wäre, es gleich zu erledigen...

      Löschen
  3. Procrastinators are the Leaders of Tomorrow! Haha, was für ein herrlicher Text, hast Du wunderbar geschrieben! Mein Lieblingssatz ist gerade - 'Das Baby wacht eh gleich auf, lohnt sich ja nicht mehr noch was anzufangen' :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, ich habe kein Baby, das ich vorschieben kann - aber das ist natürlich die perfekte Ausrede :P Jaja, leaders of tomorror... or the day after tomorrow :P

      Löschen
  4. wer kennt das nicht? dieses schlimme last-minute-syndrom, mañana-prinzip, die aufschieberitis, ms. isjanochzeit oder queen doitlater...?? ich musste so lachen :D
    aber ernsthaft sobald man was wirklich wichtiges zu tun hätte, findet man tausend sachen die einem "wichitger" erscheinen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich muss noch ganz dringend Socken sortieren oder so :P Ist doch alles wahr! :x

      Löschen
  5. Herrlich, ich glaube, da hat sich fast jede von uns wieder erkannt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansonsten wäre das wohl ein bedenklicher Fall von Selbstoffenbarung :P

      Löschen
  6. Haha wie geil! :D So ziemlich genau verhält sich das bei mir auch. :)

    Liebe Grüße, Tine

    (immerwieder Leserin <3)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gestehe, dass es nicht immer so ist und Gott sei Dank nicht bei wirklich wichtigen Sachen - geht sich also alles noch aus mit Deadlines, aber köstlich ist das manchmal trotzdem. Vor allem, wenn man sich selbst erwischt :P

      Löschen
  7. Du sprichst mir so dermaßen aus der Seele :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr beruhigend - ich bin also nicht alleine :P

      Löschen
  8. Das kenn ich doch irgendwoher...?? Bisher hatte ich nur noch keinen Namen dafür - Danke dir, jetzt muss ich nur noch einen aussuchen - und ja, Aufschieberitis ist echt zu genial!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt, wie kann man das denn nicht kennen? Naja, ok, man muss es auch nicht kennen um es zu tun :P

      Löschen
  9. Das kenne ich auch! :D
    Anrufe bei Ärzten schiebe ich manchmal Monate vor mir her. Ich muss doch ganz dringend noch meine Nägel lackieren oder Blogeinträge schreiben oder zocken oder skypen oder so. xD
    Abwasch bleibt bei mir leider auch oft länger stehen, das schiebe ich aber auch wegen meiner Rückenprobleme immer so lange vor mir her. >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will mir seit Mai einen Impftermin machen, wollte das eigentlich diese Woche tun, aber mit Erkältung geht das dann ja eh nicht... Ach schrecklich alles ;) Abwasch schiebe ich auch gerne auf, obwohl das dann doch so schnell erledigt ist...

      Löschen
  10. Super witziger Post...besonders gut kenne ich das Gefühl, aufräumen zu müssen, wenn man eigentlich was für die Uni tun muss :D Oder Abwasch..und den Kleiderschrank könnte man auch mal wieder ausmisten ;)
    Sehr gut getroffen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann könnte man noch irgendwelche Zettelchen sortieren, die man eh nie wieder braucht; oder den Fernseher abstauben - ich glaube, da fällt einem einfach wahnsinnig viel ein^^ Schlimm eigentlich :x

      Löschen
  11. Ich mach jetzt mal die Augen zu und hab das nicht gelesen... ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm? Wer? Was? Wie? Wo? Hat jemand was geschrieben? :P

      Löschen