Samstag, 16. August 2014

Lackaufbewahrung im Hause Lena

Letztens quatschte mich Lotte auf Facebook quer von der Seite an (ich weiß gar nicht mehr, worüber wir geredet hatten, aber es ging ausnahmsweise mal nicht um Lacke!) und fragte, wie denn eigentlich meine Lacke wohnen würden. Vor Jahren (irgendwie bedenklich, dass ich das schreiben kann und es wirklich stimmt!) habe ich mal ein Display gezeigt, das ich mir zur Lackaufbewahrung bestellt habe, inzwischen ist meine Lacksammlung doch ein bisschen gewachsen und es hat sich auch an der Aufbewahrung einiges geändert.

Im Wohnzimmer stehen auf meiner Wohnwand, gut bewacht von einer leeren Elefantenspardose, dem Plüschminion rechts und Emily, der Schildkröte im Hintergrund, die allerneuesten Lacke, die ich eigentlich demnächst gerne mal lackieren würde.

Zumindest so lange, bis es zu viele werden oder ich beschließe, dass es jetzt doch nicht mehr so dringend ist und sie in den "Wartekarton" umziehen...

Der Wartekarton wohnt auf meiner Stereoanlage in der Wohnwand (nur an weniger prominenter Stelle) und beinhaltet allerlei Lacke, die ich "kürzlich" gekauft oder bekommen habe. "Kürzlich" ist dabei wohlwissend in Anführungszeichen gesetzt, weil es sich durchaus auf einen Zeitraum von mehreren Monaten und inzwischen bestimmt auch schon zumindest einem Jahr beziehen kann... Wie man wohl gut erkennen kann, ist der Wartekarton inzwischen auch schon recht voll, aber ich halte ihm zu Gute, dass er auch nicht wirklich groß ist.













Neben dem Wartekarton steht der "Lacke in Farbe... und bunt!"- Karton. Da habe ich vorsorglich mal de Lacke reingepackt, von denen ich mir zumindest momentan einbilde, dass ich sie zu den jeweiligen Farben zur Aktion lackieren werde. Allerdings heißt ein Platz in dem Karton nicht, dass der Lack dann auch 100%ig zur passenden Farbe lackiert wird - manchmal entscheide ich mich doch auch noch recht kurzfristig um. Aber gerade bei Farben, von denen ich recht wenige Lacke habe, wäre es dämlich, diese schon im Vorfeld mal zu verbraten.

In meinem Schlafzimmer steht unter der Dachschräge ein wunderschöner... na gut, ein potthässlicher, uralter dunkelgrüner Schuberschrank. Eigentlich will ich ihn schon seit Ewigkeiten mit einer hübschen Folie bekleben, damit er eben nicht mehr so hässlich ist - aber irgendwie ist mir noch nicht die richtige Folie über den Weg gelaufen oder ich habe es aus sonstigen Gründen einfach verplant. Scheint also nicht so tragisch zu sein, dass er hässlich ist wie die Nacht (zugegebenermaßen bin ich auch nicht so übermäßig oft in meinem Schlafzimmer - außer zum Schlafen eben)!

Jedenfalls ist dieses Schränkchen trotz grenzenloser Hässlichkeit ungeheuer praktisch, weil es drei Schubfachschienen beinhaltet, die theoretisch auch höhenverstellbar wären und in der kompletten Länge ausziehbar sind. Von diesen drei Schubfächern sind zwei mit dm-Boxen bestückt, die meine lackierten Lacke beinhalten, die ich (zumindest vorübergehend) behalten will. Pro Schub passen da problemfrei drei (alte, also länglche) dm-Boxen rein. Momentan habe ich also sechs dm-Boxen, da im obersten Fach diverse Bodylotions, Bodybutter und Cremes untergebracht sind.

Anfangs hatte ich da einfach alle möglichen Lacke durcheinander in die Boxen gepackt, aber das hat sich doch als eher ungeschickt rausgestellt, wenn ich einen bestimmten Lack gesucht habe und nicht mehr wusste, in welche Box ich ihn gepackt hatte (wobei ich erstaunlich oft sehr genau wusste, welcher Lack wo steckt - was mir dann auch ein bisschen Sorgen gemacht hat).
Inzwischen sind die dm-Boxen mehr oder minder nach Marken geordnet und damit ich nicht den Überblick verliere, habe ich auf jede Box Etiketten mit den Marken geklebt, die eben in diese Box gehören. Bei manchen Boxen sind es mehr Marken (wenn ich also insgesamt eher wenige Lacke einer Marke habe), bei anderen Boxen sind es weniger Marken (logischerweise wenn absehbar ist, dass da noch viele Lacke einer Marke in die Box kommen). Die Restebox hat keinen Deckel, weil ich den irgendwie verschlampt habe und wird eben mit Einzellacken befüllt. Den Etikettendrucker haben mir meine Eltern netterweise bei Aldi besorgt, da es den bei uns einfach nicht gab... Das Gute ist, dass man die Aufkleber auch einfach abziehen kann, wenn die Box zu klein ist und somit auch fröhlich umordnen kann.
In den Boxen selbst herrscht dann fröhliches Chaos, da stehen die Lacke also kreuz und quer und sind auch gar nicht weiter nach Marken oder Farbe oder so geordnet. Sämtliche Versuche, die Lacke zu ordnen sind fehlgeschlagen, da sich die Dinger doch verschieben, wenn man das Schub rauszieht und jetzt noch extra in jede Box eine Klebefolie reinlegen war mir zu blöd und ist eigentlich auch unnötig. Die Lacke haben nur alle einen kleinen roten Klebepunkt am Boden, der zeigt, dass ich sie schon lackiert habe.












Die vielen knuffigen Lackfläschchen, die ich noch nicht lackiert habe, stauben in meinem Schlafzimmer in ein paar Displays vor sich hin. Eins steht oben auf dem wunderhässlichen grünen Schrank, die anderen dummerweise am Boden rum, weil ich einfach keinen guten Platz für sie gefunden habe - aber immerhin stören sie da nicht. Nach Marken geordnet reihen sie sich brav aneinander und warten darauf, endlich in eine dm-Box umziehen zu dürfen - oder im schlimmsten Fall in einen der "Müllkartons" eingeordnet zu werden. 

Von denen stehen nämlich inzwischen auch zwei in meinem Wohnzimmer und da kommen alle Lacke rein, die ich nicht behalten will. Sei es, weil mir die Farbe nicht gefällt, ich sie schon mehrfach im Bestand habe, der Lack irgendwelche Zicken gemacht hat (Auftrag doof, Trockenzeit zu lang, Ablackieren zu blöd...) oder was einem eben sonst noch so für Gründe einfallen, einen Lack nicht zu mögen.

Das Gute ist aber, dass man die gemütlich zuklappen und oben auf der Schrankwand parken kann, wo sie nicht stören. Ab und an miste ich dann mal ein wenig großzügiger aus und schaue auch nochmal genauer in meine dm-Boxen, ob da nicht Lacke ausziehen wollen. Momentan sind allerdings trotz Schrottlack-Gewinnspiel noch so einige Lacke in meiner Müllbox drin und ich weiß noch nicht so recht, was ich mit ihnen machen soll...

So liebe Lotte - jetzt habe ich hier blank gezogen, aber wie wohnen deine Lacke denn eigentlich (jaja, Rache ist Lackschaden oder so!)?

Kommentare:

  1. Aaaaah, eeeeeendlich! :) Vielen Dank, dass du mir davon Bilder gemacht hast. Und nach deiner Ordnung hätte ich ja niemals gedacht, dass du so ein kleines Unordnungstier mit deinen Lacken bist. ^^ Ich muss die Bilder noch ein bißchen besser studieren und gucken, welche Lacke du nun endlich mal bald lackieren solltest.

    Und da muss ich wohl auch mal mein Regal- und Schränkchen lackieren... :)
    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gerne ;) Wo ist denn da bitte Unordnung - das ist nur der eine Karton, der einfach zu voll ist! (Und ich stelle da absichtlich keinen größeren hin - unten sind die Lacke ja brav aufgereiht, aber die zweite Schicht kann icht mehr stehen... Und wenn ich einen größeren Karton nehme, dann sieht das wieder so ordentlich aus, dass ich die wieder vergesse - wetten?) Der Rest ist ja durchaus sinnvoll geordnet^^

      Mh, wenn du Lacke lackiert sehen willst, solltest du lieber in die Liste gucken - ich hab' ja mehr als die zwei Displays hier^^

      Löschen
  2. Du hast da ja voll das System drinnen, ich versuch das auch immer so halbwegs (hab auf die Lacke, die ich noch nie lackiert/gezeigt habe, einen weissen Sticker gemacht) aber trotzdem sieht es immer irgendwie unordentlich aus :/ hab gestern auch auf meinen Blog neue Bildern davon hochgeladen wie ich meine Lacke aufbewahre aber naja.. Ab welcher Anzahl meinst du ist es sinnvoll auf einen Helmer umzusteigen? :D
    Liebe Grüße Selli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Selli,
      eh, da ich keinen Helmer habe, weiß ich auch gar nicht, was da so reingeht... Aber ist natürlich alles so eine generelle Frage: Lacke "verstecken" oder lieber irgendwo hübsch ausstellen? Ich mag mein Schränkchen doch als Aufbewahrung ganz gerne, aber ich hätte mir wohl nicht unbedingt einen Helmer gekauft, wenn ich das Schränkchen nicht gehabt hätte^^
      Mir wäre ja am liebsten, wenn die Lacke alle im Schränkchen wären und nur noch eine Handvoll Neulinge draußen rumstehen würde - aber bis dahin ist es wohl noch ein sehr, sehr weitere Weg^^

      Löschen
  3. Das ist jetzt viel Nagellack. ;) Aber ehrlich gesagt finde ich den Schrank ganz cool und gar nicht hässlich. :D Bei der Aufbewahrung gibt es aber definitiv System. Sehr cool!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, das ist definitiv viel Nagellack :) Der Schrank ist halt leider in einem ein bisschen unschönen Grün gehalten - aber ich habe einfach noch keinen so richtig guten Plan, wie man den perfekt aufhübschen könnte^^

      Löschen
  4. Rache ist Lackschaden... ich lach mich hier grad so kringelig :D Süß wohnen deine Lacke! Bin ja ziemlich begeistert von der Beschriftung der Kisten. Mir war sowas immer zu aufwendig... Faulheit ist vielleicht auch ein bisschen Lack(sortier)schaden, hm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke :) Ich hatte das anfangs ja auch eher chaotisch geordnet - aber so weiß ich halt immer gleich, wo ich nach bestimmten Lacken suchen muss, wenn ich es mal will^^ Und klar, Ordnung halten ist irgendwie auch immer etwas aufwändig - aber ab und an muss das bei mir mal sein :)

      Löschen
  5. So verstaut sieht es gar nicht so viel aus. :D
    Ich finde System beim Lacke aufbewahren ist ab einer gewissen Anzahl echt wichtig. Ich habe einen Helmer, in dem ich die Lacke nach Marken sortiert habe. Dann habe ich einen Karton (auch von einer dm-Box) mit "Demnächst zu lackierenden"-Lacken und einen mit "Aussortierten". Displays wollte ich auch immer, habe aber absolut keinen Platz dafür. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, wenn man das alles verstaut, kann man sich schon gut einreden, dass es nicht so viel ist^^
      Ich habe halt auch festgestellt, dass Displays auch nicht so das Wahre sind, weil die Lacke da doch recht viel einstauben und einfach nur doof rumstehen - und so einen richtig schönen Platz habe ich dafür auch nicht. Sie standen eine Zeit lang in einem Regal, aber dann mussten sie doch Büchern weichen^^

      Löschen
  6. WOW, ich bin beeindruck so viele Lack, wobei mir da gleich die Frage offen ist Wie viele sind es? Weiß du das?
    Ich habe gerade erst gestern geschafft, meine Lacke ordentlich in mein Regal zu verstauen. Da habe ich auch gleich die Gelegneheit genutzt und Fotos zu machen, da ich schon lange ein Nagellack-Sammlungs update posten wollte. Da der Stand von April sich schon verändert hat und ich schon eine neue Aufbewarung habe.
    Finde ich ja klasse, das ausgrechtnet du dann heute deine Lacksammlung präsentierst *lustig*
    Ich muss noch den letzten feinheiten fertig stellen und dann geht mein Post auch on
    Vielen Dank für den Einblick, einfach super

    Lg Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also was die Anzahl angeht, lässt sich das recht einfach über die Lackliste ausrechnen - da stehen die allermeisten Lacke drin, nur eine Handvoll an Neulingen könnte da nicht vermerkt sein. Ist schon eine Menge ;) Aber die genaue Zahl habe ich jetzt nicht so wirklich im Kopf - man könnte aber ziemlich sicher sagen, dass es viel zu viele sind^^

      Löschen
    2. hab ich doch ganz übersehen, dann schaue ich gleich mal nach ;)

      Lg Ella

      Löschen
    3. Lackaufbewahrung im Hause MyQuietscheenten ;)
      http://sternelandzauber.blogspot.de/2014/08/nagellacksammlung-aktualisierung.html

      LG Ella

      Löschen
    4. Oh, das muss ich mir heute Abend mal anschauen :)

      Löschen
    5. :) Dann kannst du, beim genauen hingucken deine ehemaligen Lacke finden ;)

      Lg Ella

      Löschen
    6. Tatsache, die haben sich da wirklich dazwischengemogelt :P

      Löschen
    7. Sie haben den anstoß gegeben, alles wieder zu ordnen und schick ein zu räumen bevor neue Lacke hinzukommen ;)

      Lg Ella

      Löschen
  7. Meine Lacke sind auch in bunten dm Boxen verteilt.Sortiert habe ich sie nach Marken.Nach Farben wie es einige ja machen wäre mir das wirklich viel zu chaotisch.Die ich noch nicht lackiert habe, stehen bei mir auf dem Schreibtisch das sind zur Zeit so 39 Stück.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach Farben finde ich auch irgendwie schwieriger - bei Marken sortiere ich dann (zumindest im Display) schon auch noch ein bisschen nach Farben, aber so reine Farbsortierung kriege ich nicht hin... Und das sieht dann mit den unterschiedlichen Fläschchen auch irgendwie nicht so hübsch aus^^

      39 klingt ja auch nach gar nicht so wenigen Lacken ;) Bei mir dürften das doch so einige mehr sein *hüstelchen*...

      Löschen
  8. Hey :)
    Oh, wow :D
    Das ist ein echt... eigenes System seine Lacke zu verstauen. Die Idee mit den Kartons finde ich schön. ^^
    Meine Lacke bewahre ich in einem Setzkasten auf. Aber der Platz wird langsam auch echt eng. ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie muss man sich ja mal überlegen, wie man Ordnung in das Chaos bringt :) Ich hatte ja auch mal mit einem Display angefangen - aber irgendwie wurden es dann mehr und mehr Lacke *hüstelchen*...

      Löschen
  9. Gut, dass du mal deine Ordnung vorgestellt hast. Dann weiß ich bescheid, wo ich suchen muss, wenn ich mal bei dir einbreche und dich ausraube ;) PS: vergiss nich, wenn du Lacke aus den USA willst, schreib mir ne Email mit der Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfehle schnurstracks ins Schlafzimmer und dann den grünen hässlichen Schrank mitnehmen - aber bring bitte eine Sackkarre mit, sonst wird das nix ;)

      E-Mail ist gedanklich gespeichert - ich überlege noch! (Innerer Schweinehund und so...) Aber Danke fürs Erinnern :)

      Löschen
  10. Wow, bist du durchstrukturiert =)
    Und das Boxen-System hältst du tatsächlich durch? Ich glaube, ich würde irgendwann nachlässig werden XD
    Die beschrifteten dm-Boxen sind eine tolle Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, ja, das Boxen-System halte ich tatsächlich durch^^ Ich verräume zwar nicht sofort jeden einzelnen lackierten Lack, sondern "sammle" meistens so zwei Wochen lang (also etwa 6 Lacke^^), bevor ich die dann einräume, aber sie kriegen alle brav ein Blepperla auf den Boden und wandern dann in die richtige Box :)
      Funktioniert eigentlich ganz gut - und die Etiketten drauf sind schon sehr hilfreich :)

      Löschen
  11. wuuuuiiii das sieht nach ner Menge Nagellack aus :D ich muss bei mir echt mal drastisch reduzieren, da ich viel zu selten lackiere ^^ in der alten Wohnung hatte ich zwei so Setzregale wo sie drin standen, aber ich glaube in der Wohnung werde ich sie wohl nicht anhängen, bin mir da noch unsicher....falls nicht, hättest du vielleicht Verwendung dafür? ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine Menge Nagellack :x Theoretisch könnte ich wohl gut 2/3 rausschmeißen und mit dem Rest trotzdem noch bis Ende meines Lebens lackieren - aber dann wäre ja der ganze Spaß dahin :P

      Hmm, Setzregale? Kommt drauf an, was für welche... Ich hatte schonmal überlegt, mir welche zuzulegen, wusste dann aber auch nicht so recht, wohin ich sie packen sollte und überhaupt was für welche oder so... Müsste man sich mal genauer anschauen (willst du die wirklich nicht bei dir aufhängen?)!

      Löschen
  12. Oooh liebe Lena, dass du so eine gute Ordnung hast, ist beeindruckend. Die Liebe zu "Nagellack" ist einfach zu toll und bei mir häuft sich auch schon alles in Kartons hihihi... mittlerweile setze ich mich jeden Monat hin und sortiere Nagellacke aus, da ich leider nicht so viel Platz habe, noch dazu kommt, dass ich Blushs, Lippenstifte und Lidschatten auch toll finde und somit, wenn ich nicht aufpassen würde in meinen Beautyprodukten ertrinken würde :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Platzproblem ist echt so eine Sache - wobei Lacke ja auch relativ klein sind und nicht so viel Platz wegnehmen wie andere Dinge^^ Aber jeden Monat aussortieren - das würde ich wohl nicht hinkriegen :x

      Das mit dem Ertrinken kann ich aber unterschreiben - wobei ich mir ein Lackbad jetzt nicht so wirklich angenehm vorstelle, weder in Fläschchen noch im Inhalt ^^

      Löschen
  13. Warum ist mir dieser Post bei Bloglovin nicht angezeigt worden und ich musste über die liebe Lotte drauf stoßen?? Ich gucke mir doch so gerne Nagellackaufbewahrungsmöglichkeiten an! Hast Du fein gemacht. Wie schon bei Lotte geschrieben, fristen auch meine Lacke ein Dasein in Kartons. Leider kann ich im Gegensatz zu Dir "nicht besonders gut" aussortieren. Ich finde ja immer, ich habe keine wirklichen Fehlkäufe und jeder Lack kann zumindest mit Topper noch aufgemotzt werden... Derzeit habe ich nur 5 große Schuhkartons im Gebrauch, der Rest steht auf dem Schrank und ich muss mir angewöhnen, da mal alle paar Wochen nach dem Rechten zu schauen. Aber das Gelbe vom Ei ist das nicht. Im nächsten Nagellackleben kriege ich auch schöne große, sichtbare Regale, jawoll! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, keine Ahnung, warum Bloglovin das verschluckt hat :x

      Ich finde Kartons ja eigentlich echt nicht übel, weil die Lacke da eben lichtgeschützt lagern - aber man kann sie halt nicht so schön präsentieren... Du, das Aussortieren fällt mir auch alles andere als leicht und die meisten Lacke würde ich nicht einmal als Fehlkäufe bezeichnen es sind nur doch einige dabei, die ich einfach sehr ähnlich schon habe und dann doch ein bisschen vernünftig bin und einen aussortiere ;)

      Löschen