Samstag, 5. Juli 2014

Aussie 3 Minute Miracle Shine Intensivkur

Auch wenn ich momentan mit der Garnier Prachtauffüller-Serie glücklich bin und meine Haare einfach toll sind, stehen in meinem Bad natürlich (noch) ein paar andere Produkte und wollen aufgebraucht werden. Z.B. auch die Aussie Miracle Shine Intensivkur, die im Januar in den dm-Lieblingen enthalten war und die ich damals auch schon benutzt habe... Aber wie das bei nicht gar so tollen Produkten ist, dauert es manchmal, bis man (also ich) sich dazu überwinden kann, sie zu verbloggen.
 
Die 250ml der Kur kosten stattliche 7,95€ - was nun wirklich kein Schnäppchen ist, aber da man so eine Intensivkur auch nicht täglich anwendet, relativiert sich der Preis ein bisschen (ich finde ihn trotzdem ganz schön happig).

Wie schon beim ersten Eindruck muss ich sagen, dass ich die Gestaltung der Verpackung einfach bombastisch finde: Die Kur steht auf dem Kopf und die selbstverschließende Öffnung ermöglicht eine supereinfache und angenehme Dosierung, auch mit patschnassen Händen. Ich überlege ja schon, ob ich nicht künftig meine Shampoos oder Spülungen in die Flasche umfülle, weil ich das Prinzip einfach klasse und superangenehm finde.

Der süßliche, ein wenig künstliche Duft ist auch sehr angenehm und das ist leider auch schon das Ende meiner grenzenlosen Begeisterung, denn die Wirkung der Kur auf meine feinen Haare war sehr ernüchternd: Ich habe zuerst versucht, die Kur ein Mal wöchentlich zu nutzen und zwar zusätzlich zu meiner Spülung - das Ergebnis war, dass meine Haare nach der Kur schon am ersten Tag platt herunterhingen. Von Geschmeidigkeit und Glanz war da nichts zu sehen - also ein Mal in der Woche Spülung weglassen und stattdessen Kur verwenden, dann hängen meine Haare erst am zweiten Tag platt rum.

Ich musste ordentlich rumprobieren, bis ich eine halbwegs akzeptable Lösung hatte - wenn ich die Kur nur in die Längen (was bei knapp schulterlangem Haar nun nicht allzu viel ist) gebe und mein Ansatz absolut nichts davon abbekommt, können meine Haare mit einer Anwendung ein Mal die Woche leben - aber keinesfalls öfters, weil sonst wieder der Schlappheits-Effekt einritt und ich wie eine Trauerweide aussehe. Immerhin lassen sich die Haare dann einfach durchkämmen - aber mir wäre doch lieber, wenn sie auch noch hübsch aussehen würden.

Dummerweise erkenne ich aber weder kurz- noch langfristig irgendeine Wirkung der Kur - meine Haare sind nicht glänzender oder geschmeidiger oder sonst was.

Der Blick auf die Inhaltsstoffe lässt mich dann auch nicht gerade vor Begeisterung verzückt zurück - Dimethicone und ein paar weitere potenziell allergene Stoffe werden zwar von ein bisschen Ginsengwurzel-Extrakt und Perlenstaub begleitet, aber so richtig dolle sieht das nicht aus... (Und an dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich eigentlich mit einem australischen Produkt doch eine stärkere Naturorientierung verbunden hätte!).

Mein momentaner Prachtauffüller-Favorit ist zwar auch keine Naturkosmetik - aber da merke ich einen eindeutigen positiven Effekt und kann mir "einfach" die Haare waschen. Meine Haare werden mit dieser Kur einfach nicht glücklich - dabei hätte ich Aussie ja doch gerne eine Chance gegeben... Aber so wird zumindest die Flasche weiterverwendet, wenn ich die Kur bald dann hoffentlich mal komplett geleert habe - viel fehlt ja nicht mehr.

Kommentare:

  1. Die Flasche finde ich auch genial! :) Von der Kur hatte ich mal eine Probe, kann mich aber nicht daran erinnern, wie sie war. :P Ich weiß nur, dass ich die restlichen Produkte von denen nicht mag... Und das eine blöde Shampoo krieg ich einfach nicht leer. Wahrscheinlich werde ich das einfach mal entsorgen. So. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flasche ist auch echt genial - nur der Inhalt gefällt einen Haaren nicht so wirklich... Und das motiviert mich nicht gerade dazu, die anderen Sachen auch mal auszuprobieren :/

      Welches Shampoo hast du denn von denen? Lässt sich das nicht irgendwie anders noch verbraten? So zum... Pinsel waschen oder so :P

      Löschen
  2. Das Design ist toll. Mir gehts mit der Kur von aussie haargenau wie dir und mit der Prachtauffüller Serie von Garnier bin ich mega zufrieden!

    Liebe Grüße, Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag bloß, wir haben gleich-seltsame Haare :P Ich habe mit der Aussie-Kur echt viel rumprobiert - aber meine Haare mögen sie einfach partout nicht :(

      Löschen