Donnerstag, 19. Juni 2014

Garnier Fructis Prachtauffüller-Serie

Nachdem die Oil Repair Produkte von Fructis für meine Haare nicht so ganz das Wahre waren, war ich Feuer und Flamme, als die neue Serie mit dem Namen "Prachtauffüller" angekündigt wurde. "Sichtbar üppiges, griffiges Haar"? Perfekt - meine feinen Flusen auf dem Kopf hätten sicher nichts dagegen, nach ein bisschen mehr auszusehen! Grundsätzlich schienen die Prachtauffüller-Serie und ich also füreinander geeignet zu sein, aber das wollte natürlich überprüft werden.

Das für mich größte Manko an den Produkten ist, dass sie tatsächlich in einer dunkelpinken oder magetafarbenen Verpackung stecken - das ist natürlich meiner Abneigung gegen diesen Farbton geschuldet, wer Pink mag, wird an der Serie seine Freude haben. Für mich ist so ein ästhetisches kleines Manko aber keineswegs ein Ausschlusskriterium - ehrlich gesagt ist mir die Verpackungsfarbe ziemlich egal, Hauptsache, das Zeug wirkt!

Das Shampoo enthält 250ml, die Spülung 200ml und beide lassen sich relativ gut auch mit längeren Nägeln benutzen - der grüne Knubbel ist nicht der allergeschickteste Verschluss, aber handhabbar. Shampoo und Spülung selbst sind dann aber im weitbekannten Weiß gehalten - da hat man also nicht auch noch pink gefärbt.

Wirklich toll finde ich an den Produkten den Duft - primär würde ich ihn als "lecker" beschreiben: Süß, weich, ein Hauch von Zuckerwatte - allerdings hält der Duft nur bis zum Auftrag, beim Einmassieren ist er kaum noch zu merken und nach dem Ausspülen duften meine Haare gar nicht mehr. Aber immerhin ist der Dufteindruck grundlegend positiv!

Was die Inhaltsstoffe angeht, habe ich ja schon bei der dm-Box erwähnt, dass einige zumindest naturnahe Extrakte enthalten sind: Zuckerrohr (Saccharum officinarum extract), Tee (Camellia sinensis leaf extract), Granatapfel (Punica granatum extract), Apfel (Pyrus malus extract) und Zitronenschale (Citrus medica limonum peel extract) finden sich in der langen Liste.

Der Hauptwirkstoff soll aber Fibra-Cylane™ sein, allerdings habe ich keinen blassen Schimmer, wo sich das genau in den INCIs verbirgt. Auf jeden Fall soll das ein Molekül sein, das die Haarfasern auffüllt und somit bei jeder Anwendung die Haare anreichert und kompakter werden lässt.

Klingt in der Theorie ja gut, aber was sagt die Praxis? Meine Erfahrung sagt - zu meinem Erstaunen! -, dass das Zeug wirklich tut, was es soll! "Griffige" Haare ist zwar ein seltsamer Begriff, aber bei mir funktioniert das tatsächlich: Sie lassen sich irgendwie besser anfassen, ich habe tatsächlich den Eindruck, "mehr" Haare auf dem Kopf zu haben - meine sonst sehr feine Haarpracht wirkt aufgeplusterter, voluminöser und sie fettet auch nicht so schnell nach. Wenn ich sonst am Abend des zweiten Tages lieber nicht mehr irgendwo hingehen wollte, weil sich mit dem Gemüse nichts mehr anstellen ließ und es doch eher träge vor sich hin hing, kann ich jetzt auch gemütlich nach dem dritten Tag erst Haare waschen - die bisherige Plattheit, das schlappe Herunterhängen hat sich tatsächlich verflüchtigt und meine Haare sind länger frisch und ansehnlich.

Ich hätte gar nicht gedacht, dass Shampoo und Spülung tatsächlich so einen guten Effekt haben könnten - bisher waren nämlich alle anderen "guten" Produkte, die ich so probiert habe, einfach nur "okay", herausragende Wirkungen habe ich nicht gesehen. Das ist bei den Prachtauffüllern tatsächlich anders, meine Haare sind wirklich glücklich mit den Produkten und gefallen mir richtig, richtig gut!

Neben den Standards Shampoo und Spülung gibt es noch eine Kur, die mit den gleichen Wirkstoffen ausgestattet ist und die ich etwa ein Mal die Woche anwende. Eine großartige zusätzliche Wirkung kann ich hier nicht feststellen, aber auch keine negativen Effekte. 

Ich glaube, dass meine Haare einfach mit Shampoo und Spülung den größten Sprung gemacht haben, inwiefern die Kur für eine Langzeitwirkung hilft, muss ich wohl länger als nur den einen bisherigen Monat testen.

Ein Produkt, mit dem ich im Vergleich zur Kur dann noch weniger anfangen kann, ist das Serum für griffige Längen. Als stylingfauler Mensch, der seine Naturlocken einfach lufttrocknen lässt, föhne ich sie nur sehr, sehr, sehr selten. Ich habe mal probiert, das Serum einfach so beim Trocknen in meine Haare zu geben, aber da habe ich dann so gar keinen zusätzlichen Effekt gemerkt.

Das Serum lässt sich durch die kleine Spenderöffnung gut und einfach dosieren, enthält aber im Vergleich zu den anderen Produkten der Serie "nur" noch den Granatapfelextrakt.

Auch wenn ich das anfangs so gar nicht erwartet hätte (wir wissen ja, wie sehr wir Werbeversprechen trauen können) - ich glaube, ich habe hier MEIN Shampoo gefunden! In den letzten vier Wochen habe ich meine Haare deutlich gerner gehabt, als sonst: Sie sahen frischer aus, waren voluminöser und fassten sich auch gut an; besonders positiv finde ich aber, dass ich sie nicht mehr gar so oft waschen muss. Wenn meine Haare jetzt auch noch auf Dauer mit den Produkten zurecht kommen (bisher habe ich bei vielen Shampoos festgestellt, dass die Wirkung so nach der zweiten Flasche deutlich nachlässt und meine Haare einfach was anderes brauchen), dann bin ich wirklich im siebten Haarhimmel und nehme tatsächlich in Kauf, dass mein heiliger Gral pink ist! 

Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Garnier zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Arme, arme Lena - es wird Pink im Bad! :) Haha, das find ich richtig gut. ^^ Ich hab mir früher ja immer wieder irgendwelche Fructis Produkte kaufen müssen, weil sie einfach so toll grell sind und fast immer lecker riechen... Momentan ist mein Shampoo das babylove Shampoo. So ändert sich das. Aber toll, wenn du deinen heiligen Gral gefunden hast. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rede mir ja immer noch ein, dass es gar nicht Pink, sondern Magenta ist! In manchem Licht stimmt das auch *hust* ;)

      Ich hatte früher auch immer mal wieder irgendwelche Fructis-Sachen, aber keins hat mich vom Effekt bisher so begeistert wie das hier. Ich hoffe echt, dass meine Haare das nicht irgendwann "satt" haben - und ein paar alte Sachen habe ich hier auch noch rumstehen, die aufgebraucht werden wollen... Aber so halb / halb also anderes Shampoo und die Spülung z.B. dürfte sich ja auch machen lassen. Die letzten vier Wochen war ich auf jeden Fall begeistert von meinen Haaren^^

      Löschen
  2. Das wäre es ja noch - dein perfektes Haarshampoo pink. :D
    Hört sich aber alles sehr gut und positiv an. Schön für dich und deine Haare. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit der Farbe ist wirklich ungeschickt - wenn es blau gewesen wäre, hätte ich das deutlich besser gefunden :P Aber grundsätzlich ist mir so eine Verpackungsfarbe wirklich egal, auf die Wirkung kommt es ja an und die ist hier wirklich toll!

      Löschen
  3. Oh man, ich finde die Farbe auch mist, aber die Werbeversprechen...:D Und dann auch noch Du. ;) Ich werde es mir mal irgendwo notieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so Werbeversprechen bin ich ja auch immer skeptisch - aber in diesem Fall kann ich zumindest für mich sagen, dass sie stimmen! Das heißt natürlich nicht, dass sie bei absolut jedem Haar funktionieren, aber meine Haare sind momentan echt happy damit :)

      Löschen
  4. Heiliger Gral klingt gut und ich werde es auf jeden Fall mal schnuppern gehen, weil mich der Duft interessiert :) Für meine Haare habe ich meine Pflegeserie aber zum Glück schon bei Balea gefunden- ohne drehen meine Locken einfach nur frei :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' die Balea-Produkte (oder zumindest einige davon) auch schon probiert und finde sie durchaus gut - aber im Vergleich dazu ist das Prachtauffüller-Zeugs einfach grandios und deutlich besser. Für meine Haare zumindest :) Dass das nicht für jeden taugt, dürfte ja klar sein (und ich hab' auch nicht so tolle Locken wie du :/) - welche von den Baleaserien nutzt du denn?

      Löschen
  5. Wie bist du denn jetzt, also nach 2 Monaten mit dem Prachtauffüller zurfrieden? (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir inzwischen sowohl Shampoo als auch Spülung nachgekauft, weil ich sie immer noch toll finde. Zumindest eines der Produkte (also Shampoo oder Spülung) bleibt momentan konstant in meiner Routine, weil meine Haare damit einfach wirklich besser aussehen und sich besser anfühlen - die Serie hat sich also eindeutig zu meinem Favoriten entwickelt :)

      Allerdings habe ich hier noch so einige andere Produkte rumstehen, die aufgebraucht werden wollen (oder müssen), darum benutze ich nicht immer alles von der Serie. Als ich beides (Shampoo & Spülung) benutzt habe, war das noch ein bisschen besser (mit einem anderen Shampoo muss ich doch ein bisschen eher waschen, weil meine Haare zügiger nachfetten), aber auch ein Produkt tut meinen Haaren schon richtig gut. Meine Haare sind mit den Produkten also wirklich glücklich - aber unterschiedliche Haartypen reagieren ja auch durchaus unterschiedlich...

      Löschen