Samstag, 7. Juni 2014

CadeaVera Hydro Aktiv 7 Tage-Kur

Da ich mich schon am Dienstag für so "mittelmäßige" Produkte ausgesprochen habe, sollte ich es ja wohl auch hinkriegen, mal wieder eines von ihnen zu verbloggen, oder? Das Posting schiebe ich schon eine Weile vor mir her, weil, nunja, das Produkt eben nicht so begeisternswert war, wie ich es mir eigentlich gewünscht hätte...

Die Cadeavera Hydro Aktiv 7 Tage-Kur habe ich mir bei meinem vorletzten Heimatbesuch zugelegt (hier in Hamburg ist ja müllerfreie Zone) und ich glaube, ich habe 4,99€ bezahlt. Enthalten sind in dem Set, das mit der Altersspanne "25+" angegeben ist und somit tatsächlich für mich auch den passenden Altersbereich darstellt, nicht nur 7 Ampullen, sondern auch ein kleiner Tiegel (15ml) Gesichtscreme.

Ich habe bisher insgesamt recht wenige Blogbeiträge zu den Produkten von CadeaVera gesehen, dabei handelt es sich hier um eine der doch erschwinglichen Müller-Qualitätsmarken mit einer recht breiten Produktrange - aber anscheinend sind da dm und Rossmann mit ihren Eigenmarken besser aufgestellt.

Mit Hyaluronsäure und Aloe Vera soll dieses Set für alle Hauttypen geeignet sein - ich kann an dieser Stelle nur vorwegschicken, dass ich keine Probleme damit hatte, meine Haut aber insgesamt auch eher wenig zickig ist. Vielleicht noch interessant, auch wenn es auf der Verpackung nicht sonderlich auffällig platziert ist: Beide Produkte sind vegan!

Die Ampullen enthalten auch hier "nur" einen Milliliter, der aber durchaus ausreicht, um sich das komplette Gesicht und auch den Hals einzuschmieren. Die kleinen Fläschchen ließen sich einfach und vor allem auch splitterfrei aufbrechen, der recht dünnflüssige Inhalt kam dann auch problemfrei raus.

Neben Mandelöl sind auch Maiskeim- (Zea mays germ oil), Macadamia- (Macaamia ternifolia seed oil) und Aprikosenkernöl (Prunus armeniaca kernel oil) am Start und natürlich auch die versprochene Aloe enthalten. Außerdem noch Kürbisextrakt (Cucurbita pepo fruit extract) und natürlich Vitamin E - ich finde, dass sich das insgesamt gar nicht so übel liest.

Obwohl hier auch Duftstoffe enthalten sind, fand ich die Ampullen nicht gerade schmeichelhaft für meine Nase - der Duft war aus meiner Sicht vorwiegend seifig und hatte doch ein bisschen was von Spülmittel... Also nicht unbedingt meine präferierte Duftrichtung, wenn ich mir was ins Gesicht schmiere. Das Einarbeiten der klaren Flüssigkeit in die Haut ging dafür sehr einfach und zügig, mit kreisenden Bewegungen hatte sich alles schnell verteilt und war auch ratzfatz eingezogen, sodass ich meine Nachtcreme darüber auftragen konnte. Beim Auftrag selbst habe ich außer dem mäßigen Duft nicht wirklich etwas gemerkt - kein Brennen, kein Ziepen, aber auch keine positiven "Aktivierungsgefühle" oder ähnliches.

Spontane grandiose Wirkungsbekundungen kann ich also nicht anbieten - aber auch hier ist mir aufgefallen, dass ich morgens einfach nicht mehr zerknautscht im Gesicht war (nachdem mein Serum von M. Asam leer war, war meine Haut da doch wieder anfälliger geworden), sondern frischer wirkte und vom Kissen nicht mehr so mitgenommen war. Grundsätzlich scheint da also eine Wirkung vorhanden gewesen sein.

Was ich an diesem Set so interessant fand, war die Kombination aus Ampullen und Creme - meistens kauft man sich ja diese Dinge separat, hier war eine kleine Creme"probe" dabei. Das Cremetiegelchen habe ich sozusagen parallel zur Ampullenkur genutzt, sowohl morgens als auch abends - und bin deutlich länger als eine Woche mit dem Tiegel ausgekommen (tendenziell so gut zweieinhalb Wochen lang). Die Inhaltsstoffe sind jetzt nicht so superspannend - Aloe und Kürbisextrakt  sind noch die interessanteren.

Der Duft der Creme war Gott sei Dank nicht so seifig, wie es bei den Ampullen der Fall war - ich würde ihr jetzt auch nicht den angenehmsten Duft zuschreiben, aber zumindest ist mir die Creme nicht negativ aufgefallen. Die Creme selbst ist weiß, geschmeidig und lässt sich gut auftragen, zieht auch schnell ein - und viel mehr kann ich gar nicht sagen. Meine Haut hat sie gut vertragen, keinerlei Unreinheiten oder sonstige Probleme entwickelt.

Immerhin ist mir ein leicht aufpolsternder Effekt aufgefallen und meine Haut wurde anscheinend gut mit Feuchtigkeit versorgt - damit schneidet die Ampullenkur schonmal besser ab als die von Balea. Aber ehrlich gesagt war ich doch froh, als die letzte Ampulle leer war und ich mir nicht jeden Abend wieder so ein "Seifenwasser" ins Gesicht schmieren musste - dufttechnisch war das absolut nichts für mich und wird deswegen leider nicht nachgekauft. Aber CadeaVera hat noch so einige andere Kuren im Regal - da werde ich bestimmt mal wieder zugreifen und testen!

Kommentare:

  1. Ich finde, der Duft ist echt wichtig. Wenn ich ein Produkt nicht gut riechen kann, benutze ich es so ungern. Und wenn es dann auch noch mittlelmäßig von der Wirkung her ist...naja. Jetzt ist es ja leer. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade bei Pflegeprodukten sollte der Duft zumindest nicht stören... Und das war hier schon so - es hat zwar nicht direkt gestunken, aber wirklich angenehm war der Duft einfach nicht. Hätte mich das jetzt 20 Jahre jünger gemacht, hätte ich mir einen Nachkauf überlegt - aber so... Ne :P

      Löschen