Montag, 12. Mai 2014

M.Asam Vitamin E Hautglättungsserum

Wenn man ein Produkt gefunden hat, das man gerne verwendet, ist der große Vorteil, dass man völlig unbedarft auch mal neue Produkte ausprobiert. Seit sich das Gesichtsöl von Diadermine zu einem meiner Lieblinge entwickelt hat, weiß ich sicher, dass ich da immer drauf zurückgreifen kann (und mir auch gleich ein zweites Fläschchen organisiert habe *hust*) - und teste gerne Alternativen.

Das Vitamin E Hautglättungs-Serum von M.Asam kam mir da also sehr recht - glatte Haut im Gesicht ist doch eine feine Sache! Das Serum kommt in einem Pumpspender mit 50ml und einer weißen Verpackung mit goldener Schrift. Bei der Umverpackung finde ich das ja noch ganz okay, der leicht strukturierte Karton wird in Weiß recht edel. Aber ich muss sagen, dass der Pumpspender auf mich eher ein bisschen altbacken daherkommt und mit dem goldenen Abschluss des Deckels doch eher nach einer anderen Altersklasse aussieht - aber ich will das Serum ja auch nicht meinen Freunden als Statussymbol präsentieren, sondern meiner Haut damit was Gutes tun!

Der Preis von knapp 20€ ist zwar nicht der günstigste, im Vergleich mit anderen Markenprodukten aber auch nicht übermäßig hoch und immerhin wird das Serum auch bewusst als Luxus-Serum angepriesen - und das liegt an den 10% enthaltenen Vitamin E (Tocopheryl Acetate und Tocopherol), welches das Hautbild glätten soll. Vitamin E ist ja in so einigen Produkten enthalten, hier ist es aber der Hauptakteur, der sich positiv auswirken soll.

Was die Inhaltsstoffe angeht, verweist Codecheck nur auf Inhaltsstoffe, die auf Basis von Palmöl hergestellt sind; ansonsten gibt es ein paar Hinweise auf Inhaltsstoffe, die nicht naturkosmetikkonform sind - aber bei M. Asam handelt es sich ja auch nicht um Naturkosmetik.

An weiteren relevanten Inhaltsstoffen sind hier Squalan zu nennen, ein hautglättendes Öl, sowie das Markenzeichen Traubenkernöl. Den Ringelblumen-Extrakt (Calendula officinalis flower extract) mache ich jetzt, nebem dem Parfümzusatz, einfach auch mal für den leicht blumig-süßlichen Duft des Serums verantworlich. Natürlich ist noch lauter weiteres Zeug enthalten, aus meiner Sicht sind das aber die wichtigsten Bestandteilen.

Den Spenderkopf des Serums finde ich, jetzt mal von der Farbgebung abgesehen, sehr gut gelungen - durch die kleine Öffnung lässt sich das Serum sehr gut dosieren und auch problemfrei aufbringen. Der Druckwiderstand ist aus meiner Sicht auch perfekt, man muss nicht zu fest drücken, es kommt aber auch nicht zu leicht Produkt aus der Öffnung.

Etwas schade finde ich, dass der Spender komplett blickdicht ist - da muss man sich was den Füllstand angeht, einfach auf das Gewicht des Spenders verlassen. Man merkt zwar, dass es leichter wird, aber da wirklich bis zum Ende gut Produkt aus der Öffnung kommt, ist das Ende recht abrupt. Ich konnte mich noch zwei Mal eincremen, nachdem das erste Mal nur noch "Spucker" aus der Öffnung kamen - eine lange Vorwarnzeit gibt es hier also nicht.

Das Serum selbst ist - zunächst zu meiner Überraschung - nicht durchsichtig, sondern weiß und hat eine recht flüssige Konsistenz. Ein Druck auf den Spendekopf reicht aber, um mit dem Klecks das ganze Gesicht einzucremen. Der Duft ist, wie schon erwähnt, leicht blumig-süßlich, sehr dezent und verfliegt auch kurz nach dem Auftrag aufs Gesicht. Das Serum selbst zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, leicht weiches Gefühl auf der Haut. Irritationen konnte ich keine feststellen - meine Haut hat sich schnell mit dem Serum angefreundet, ist aber generell recht gnädig zu Pflegeprodukten.

Die hautglättende Wirkung habe ich zwar - so ehrlich bin ich dann ja auch - nicht "sofort" erkannt, mein Gesicht sah einfach normal aus, aber dafür ist mir aufgefallen, dass ich morgens nicht mehr zerknautscht bin. Ich gehöre nämlich zu den Menschen, die vorzugsweise auf dem Bauch oder auf der Seite schlafen und dann knautscht man sich natürlich mit Vorliebe ein Kissen oder eine Decke ins Gesicht. Vor und auch nach dem Serum (da es inzwischen leer ist, benutze ich momentan ein anderes Produkt), bin ich durchaus morgens mal mit Spuren von meinem Kissen im Gesicht aufgewacht - die gehen zwar nach ein paar Minuten weg, aber mit dem Serum war meine Haut morgens gleich frisch und glatt, egal wie dolle ich mich in meine Kissen gekuschelt hatte.

Insgesamt finde ich das Serum wirklich gut - gerade die Anti-Knautsch-Wirkung konnte ich bei mir sehr gut beobachten und das Produkt ist für mich auch durch seine Ergiebigkeit wirklich attraktiv. Eindeutig ein Nachkauf-Kandidat!

Das Vitamin E Hautglättungsserum wurde mir kosten- und bedingungslos von M. Asam zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen