Montag, 26. Mai 2014

Helsinki: Erste Eindrücke

Hach ja - ist das nicht schön? Man hatte gerade ein bisschen Urlaub, schwelgt noch in Erinnerungen und hat sich einen Hauch Urlaubsfeeling bewahrt, radelt gut gelaunt auf die Arbeit... Und in dem Moment, in dem man das Büro betritt, möchte man schon wieder gehen: Der PC fährt nicht hoch, der Monitor funktioniert nicht und ach ja, bis heute Nachmittag muss noch etwas erledigt werden, das für gewöhnlich drei Tage Arbeitszeit braucht - wo ist mein Flieger zurück in den Urlaub?!

Da ich aber - wohl oder übel - erst einmal einige Zeit lang hier festsitze, gibt es heute einfach schonmal ein paar Eindrücke aus Helsinki. Ich habe natürlich mal wieder viele, viele Bilder gemacht und muss die erst einmal sinnvoll sortieren, aber den Klassiker (so sagte man mir) habe ich heute schon!
Eines der (anscheinend) beliebtesten Fotomotive ist der Finlandia-Schriftzug, der in Helsinki vor dem Kongresscenter an der Mauer prangt. Nicht sonderlich spannend, nicht übermäßig besonders - die große Herausforderung ist, ihn ohne ein Auto, einen Bus oder einen Straßenbahn (oder eben Fußgänger) zu fotografieren und voilá, ich habe es geschafft!

Ich habe allerdings eine Ahnung, warum so viele gerne diesen einfachen Schriftzug fotografieren - denn Finnisch ist schon wirklich eine Sprache für sich... Man kommt in Helsinki ganz gut mit Englisch durch (mein Finnisch-Wortschatz beschränkt sich auf "Danke", "Straße", "Insel", "Festung" und die Zahlen von eins bis drei), aber stellenweise wäre Finnisch (oder auch Schwedisch, da offizielle Bezeichnungen und auch Straßennamen immer in beiden Sprachen angegeben werden) schon nicht schlecht. Der öffentliche Personennahverkehr ist sehr gut ausgebaut - allerdings gibt es nur teilweise Anzeigen in den Bussen, an welcher Haltestelle man gerade ist (der Bus hält auch nur an, wenn jemand aussteigen will oder jemand winkt (!), dass er einsteigen möchte) und beim Vorbeifahren kann man die stellenweise sehr langen Namen einfach nicht entziffern...

Nur mal so als kleines Beispiel - diese ellenlange Bezeichnung, die da in einem Wort zusammengefasst ist, heißt "Blauer Pfeilgiftfrosch". Während man aus dem Schwedischen noch im Ansatz schlau wird und das "Blå" als Blau und "Pilgiftsgroda" zumindest halbwegs als Pfeilgift-irgendwas entschlüsselt kriegt, kann ich beim Finnischen nur Raten...

Aber Gott sei Dank ist man sich der Tatsache bewusst, dass Touristen nicht so wirklich mit der Landessprache zurecht kommen und hat vor allem in Restaurants mehrsprachige Karten (teilweise sogar auf Deutsch!). Das erleichtert einem die Auswahl bei den verhältnismäßig teuren Lebensmitteln doch ungemein (im Supermarkt funktioniert das dann aber nur über die schwedischen Angaben oder die Hoffnung, dass das auf dem Bild auch das ist, wofür man es hält).

Apropos Essen: Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein paar landestypische Gerichte zu probieren - zumindest die, bei denen mir nicht gleich der Appetit komplett vergangen ist (wie bei Innereien oder auch Lakritze, die einfach absolut nicht mein Geschmack ist). Auch wenn in Finnland das Rentier keineswegs täglich auf den Tisch kommt, habe ich bei uns noch nirgendwo Rentiergerichte gesehen - also musste ich das natürlich mal probieren.
Ob als Rentiergeschnetzeltes auf Kartoffelstampf oder als Rentierburger - ich muss sagen, ich kann mich tatsächlich mit diesen knuffigen Tierchen auf meinem Teller anfreunden! Geschmacklich geht Rentier in Richtung Wild, hat aber weniger Eigengeschmack als z.B. Hirsch. Beide Male war mein Fleisch wirklich gut gemacht und auch wenn man in Helsinki doch ein bisschen tiefer für ein Hauptgericht in die Tasche greifen muss (so um die 20€), hat sich das definitiv gelohnt!

Ansonsten war ich leider ein bisschen faul, was das Fotografieren von Essen anging - aber Hefegebäck mit den unterschiedlichsten Füllungen sieht auch überall recht ähnlich aus und ab und zu ist es auch einfach besser, das Essen zu genießen und es nicht vorher noch formschön abzulichten... Zumindest habe ich das beschlossen und fröhlich vor mich hingemampft, während die Kamera in der Tasche verstaut blieb - beim Laufen war das teilweise auch besser so.

Mit wachsender Begeisterung habe ich aber das tolle Wetter fotografiert, das uns die ganze Woche über begleitet hat: Vom Mittwoch abgesehen, an dem der Himmel ein wenig wolkenverhangen war und wir uns im Museum und in den Einkaufscentern herumgetrieben haben, waren wir nämlich mit strahlendblauem Himmel gesegnet, der nur hier und da von ein paar dusigen Schleierwolken durchzogen war. Mit Temperaturen von 25°C aufwärts hatten wir nicht gerechnet - und natürlich hatte ich auch keine Sonnencreme mitgenommen (was zu einem kleinen Sonnenbrand führte)...
Am kleinen Hafen, an dem die Fähren abfuhren und auch einige Leute ihre Boote liegen hatten, konnte man sich am Markt nicht nur gemütlich umschauen und allerlei touristentaugliche Souvenirs kaufen (von aufgepimpten Bildern der Aurora Borealis über die üblichen Schlüsselanhänger, Postkarten und Tassen zu Tierhäuten und Mützen, Shirts und Hoodies), sondern auch Eis, Waffeln oder "ordentliches" Essen wie frisches Obst (oh, was haben die Erdbeeren lecker geduftet!) und Gemüse, aber auch schon zubereitete Fisch-, Fleisch- und auch vegetarische Pfannengerichte und sonstige Schlemmereien kaufen. Mit einem Eis in der Hand auf einer der Schildkröten platziert konnte man auch ganz nett ein paar Minuten lang dem bunten Treiben zusehen und sich fragen, ob die das mit dem "Helsinki-Eye" nun wirklich ernst meinen...
Auch wenn Helsinki keinen Sandstrand hatte, war die Aussicht auf die Ostsee auch von den Kiesstränden aus einfach phänomenal - das Wasser war (aus meiner Sicht) zum Baden zwar noch zu kalt, aber man konnte sich gut die Sonne auf den Pelz brennen und sich von ein paar Meeresgeräuschen einlullen lassen... Es gibt in Helsinki jetzt vielleicht nicht die kulturellen Attraktionen, die man ganz dringend unbedingt sehen muss, um nicht dumm zu sterben - aber dafür kann man sich an den Parks und vielen Grünflächen erfreuen, durch die Stadt schlendern und sich wundern, dass da so wenige wirklich hohe Gebäude, aber dafür umso mehr Supermärkte zu finden sind. Ersteres liegt an einem Bebauungsplan, der für Gebäude ab 6 Stockwerken eine besondere Genehmigung vorsieht - letzteres kann ich mir vor allen bei den Preisen nicht so wirklich erklären...

Aber auch durch die Stadt kann man gemütlich schlendern, sich an einigen Stellen Jugendstilhäuser ansehen, sich über die schrecklich vielen Einkaufsmöglichkeiten wundern (direkt neben einem großen Einkaufszentrum ein zweites hinzupflanzen ist zumindest sonderbar) und feststellen: Während bei uns alte Frauen aus den Fenstern hängen und akribisch beobachten, was so auf der Straße passiert, sind dafür in Helsinki anscheinend die Hunde zuständig... In dem Fenster rechts neben der Tür hängt nämlich wirklich ein Wauzi und überwacht sein Revier!

Bevor das jetzt hier ausartet, kurz zusammengefasst: Mein Helsinki-Trip war klasse, das Wetter war bombig und ich habe so einiges gesehen: Natürlich den Zoo auf Korkeasaari, das Naherholungsgebiet Seurasaari mit unglaublich zutraulichen Eichhörnchen, das Weltkulturerbe der Festungsinsel Suomenlinna mit ein paar Kanonen und massenweise Entengetier, diverse Parks mit Wacholderdrosseln, die wir erst mühsam als solche identifizieren mussten, das Olympiastadium - und die Stadtführung mit ein bisschen Geschichte durfte auch nicht fehlen... Es wird also definitiv noch das eine oder andere Posting geben - grundsätzlich ist Helsinki aber durchaus zu empfehlen!

Kommentare:

  1. Darf man fragen, wie viel der Flug gekostet hat? Oder bist Du mit dem Auto gefahren? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich bin nicht mit dem Auto gefahren, sondern ganz profan geflogen :) Da ich irgendwie nicht so wirklich langfristig gebucht habe, sondern eher so mittel- bis kurzfristig, hat mich der Flug hin und zurück insgesamt 220€ gekostet. War mit Finnair aber sehr angenehm, vor allem gab es mal mehr als nur die innerdeutschen Kekse zu essen ^^

      Löschen
  2. Ui, ich freu mich schon auf die weiteren Posts, vor allem aus dem Zoo *hibbel* Das Essen sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zoos rocken! :P Ach, insgesamt war das viele Rumlaufen in Helsinki in den Parks und so weiter schon fein - aber Zoos sind für mich ja auch immer ein kleines Highlight - wobei in diesem aggressive Gänse waren, pft! Bilder gibt es definitv demnächst!

      Löschen
  3. Omg du bist zu Hause und hast mich nicht mitgenommen???? :o

    Nein im Ernst, ich wäre zu gerne auch wieder in Finnland, vlt nicht unbedingt Helsinki, da es nicht gerade meine Lieblingsstadt ist, aber mal wieder fließendes finnisch zu hören, wäre einfach traumhaft <3

    Wegen den Preisen ... nun erst einmal ist Helskinki die Stadt mit der 90% der Tourismuskosten für Finnland eingenommen werden, andererseits hat Finnland ganz andere Selbsterhaltungskosten, daher ists für uns teuer, für die Finnen normal ^^

    Ach mist, jetzt hab ich Heimweh =( Aber schön, dass es dir gefallen hat =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich konnte ka nicht wissen, dass du mitwillst :P

      Ich war ja das erste Mal in Finnland und fand Helsinki schon auch recht nett - zwar städtisch, aber doch auch so viel Ruhe und vor allem kommt man da so ohne Finnisch-Kenntnisse auch sehr gut durch ;) Fließendes Finnisch hatte ich da auch - konnte damit aber so absolut gar nichts anfangen ^^

      Klar, dass da die üblichen Kosten höher sind als bei uns - dafür verdienen die ja auch im Schnitt mehr^^ Bei einigen Sachen stolpert man einfach über die extrem erhöhten Preise (z.B. bei Alkohol oder die Kugel Eis für 2,50 bis 3,50), andere sind dann nur eher wenig unterschiedlich... Aber eigentlich weiß man das ja auch im Vorfeld, dass man in Finnland nicht gerade billig wegkommt :)

      Löschen
    2. Hehe dann fürs nächste Mal ;)

      Im Endeffekt kommst du durch ganz Finnland ohne Finnischkenntnisse (Lappland mal ausgenommen), aber selbst im Wald können die Menschen Englisch oder sogar Deutsch =)

      Möchtest du denn nochmal nach Finnland bzw dann auch weiter rein? Die Saimaa-Seenplatte ist auch absolut zu empfehlen, wunderschön dort =) Oder meine Lieblingsstadt Kuopio ;)

      Na ja Alkohol ist da oben ja sowieso ne Sache für sich ^^ Und das andere, na gut, damit muss man wohl leider leben als Gast ... aber ich finde Finnland entschädigt dafür aber mit einem wunderschönen Land, absolut netten Leuten und einfach eine tolle Mentalität =)

      Freue mich schon auf weitere Posts ;)

      Löschen
    3. Mein letzter Busfahrer konnte definitiv kein Englisch und hat nur leicht verdutzt auf seine Preisanzeige gedeutet :P Das war schon ein bisschen witzig ;) Aber ansonsten kommt man da wirklich gut durch...

      Ach, das war ja jetzt mein erster Finnlandbesuch und der war auch eher Zufall, weil es sich einfach ergeben hat... Aber landschaftlich ist da im Norden ja doch schon so einiges geboten - grundsätzlich ist also ein weiterer Finnlandbesuch nicht ausgeschlossen!

      Das mit dem Alkohol ist mir auch ziemlich schnuppe - das ist allseits bekannt und ich bin eh kein Biertrinker ;) Für viele gehört das ja aber dazu und da ist Finnland eben nicht nur "ein bisschen" teurer, sondern schon ganz schön krass viel teurer :P

      Ach, Finnland ist wirklich einen Besuch wert - wobei ich zugeben muss, dass ich von Mentalität und Leuten in der kurzen Zeit auch nicht sooo viel mitbekommen habe.

      Löschen
  4. Das hört sich nach einem tollen, recht entspannten Urlaub an. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och doch, war's auch :) Vor allem, da wir bei dem tollen Wetter einfach viel draußen waren!

      Löschen
  5. Haha, die Sprache ist wirklich klasse. :) Bin ich froh, dass ich da in Schweden besser weg komme. ^^ Da hattest du ja auch wieder ein ordentliches Pensum. Bei uns ist das Pensum ja geschrumpft, weil man mit dem Knirps so viele Dinge momentan nicht so gut machen kann. Das wird später dann wieder mehr. Und so ein Glück mit dem Wetter! Die Woche davor wäre es echt doof gewesen. :P

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn die da kein Englisch verstanden hätten, wären wir echt in arge Probleme geraten ^^ In vielen anderen Sprachen kann man sich ja noch einige Sachen erschließen, beim Finnischen ist das wirklich sehr schwer^^

      Wir haben zwar so einiges getan und waren wirklich jeden Tag unterwegs, aber gerade bei dem tollen Wetter hat man dann im Park auch gerne mal eine Mittagspause gemacht und sich einfach gemütlich für eine Stunde auf eine Bank gesetzt und sich besonnen lassen...

      Klar, mit eurem Zwergi ist noch nicht so viel Action möglich - aber das kommt ja alles noch und dann ist sie dir ruhiger bestimmt wieder lieber :P
      Beim Wettergott kann ich mich da echt nur bedanken - das war perfekt!

      Löschen
  6. HAAAAAAAAAAAAA - Grüß mir HELSINKI!!!!
    Ich war da letztes Jahr 4 Tage zum Bruce Springsteen Konzert und habe ihn da auch tatsächlich getroffen! Von daher immer einer meiner Städte, mit denen ich ganz was besonderes verbinde :)
    Grüß Helsinki von Mary! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Bruce Springsteen! Ich glaube, dieses Wochenende ist da auch wieder irgendein großes Konzertdings und irgendwo haben wir auch Ankündigungen für diverse Künstler gesehen - da ist also einiges los (unsere Stadtführerin erzählte uns auch von Justin Bieber^^)... Auf jeden Fall eine sehr schöne Stadt :)

      Löschen
  7. ich liebe!!! LIEEBEE!!!! Helsinki!
    allein die ganzen tollen (metal) bars da ♥ hach ..
    und cafe ursula am hafen (warst du da?) da kann man sooo lecker mampfen.
    nur die finnische küche, sagt mir so gar nicht zu :/ am liebsten war ich immer (weiß gar nicht ob es den laden noch gibt), neben dem Tavastia Klubi bei dem China Menschen.
    war das letzte mal 2006 da :-o sooo lange her. seufz.
    würde übrigens auch nur mit finnair fliegen, find die fluggesellschaft klasse (und abgesehen von nem hubschrauber absturz irgendwann in den 70ern glaub ich), hatten die nie einen absturz :D
    danke für die bilder (und bääh nun hab ich heim/fernweh).
    die sprache find ich unglaublich schön. habe mal angefangen finnisch zu lernen, aber ja.. ehm angefangen und nie weiter gemacht =D
    so es ist spät und ich muss pennen, aber deinen bericht wollte ich noch schnell lesen :)
    hyvää yötä
    nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nun, Metal-Bars sind dann nicht so meins :P
      Cafe Ursula sagt mir jetzt nichts - wir sind da bestimmt dran vorbeigestapft, aber haben uns dann doch lieber auf die finnischeren Restaurants gestürzt (okay, mit einer mexikanischen Ausnahme^^). Einige der Gerichte sind auch nicht so meins - aber das Rentierfleisch z.B. war wirklich sehr lecker und die Elchfrikadelle war auch okay.

      Bei Finnair fand ich sehr witzig, dass die Mädels alle (Winter-)Handschuhe anhatten^^ Aber ansonsten kann man sich da echt nicht beschweren! Es gab auf dem Hinflug ein Brötchen und auf dem Rückflug Salat - innerdeutsch kriege ich immer nur eine Tüte Chips oder einen Cookie ^^

      Finnisch als Sprache finde ich auch superspannend, weil es eben so anders ist - aber das führt auch dazu, dass es eben sehr verwirrend ist, wenn man mit der Sprache nicht vertraut ist^^ Finnisch lernen soll auch nicht so einfach sein, wurde uns von unserer Stadtführerin (die in Helsinki studiert, aber eigentlich aus Österreich kam) gesagt^^

      Löschen
  8. Ich zäume das Pferd heute mal von hinten auf :D Also deine ersten und für mich zweiten Eindrücke waren echt toll zu lesen. Ich bin ja so ein kleiner Vielfrass und Rentier würde mich ja schon sehr reizen, obwohl ich bei den Preisen für Lebensmittel verbunden mit meinem Hunger wahrscheinlich nach kurzer Zeit pleite oder erschlankt wäre :P Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der ja dann für uns beide der dritte ist ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also was Essengehen angeht, kann man da echt viel Geld liegenlassen - in vielen Restaurants gibt es 3-Gänge-Menüs und die liegen dann (logischerweise ohne Getränke!) bei 70€ aufwärts... Ehem :x Da wird man dann echt schnell arm - aber da wir so viel unterwegs waren, hatten wir auch nicht so viel Zeit zum essen :P

      Löschen