Dienstag, 11. März 2014

Neue Mascaras von alverde: eye catcher, extreme black, bottom + top

Nachdem ich momentan irgendwie nicht so recht die Zeit finde, morgens ein ordentliches AMU zu schminken und hauptsählich nur mit Mascara unterwegs bin, habe ich heute leider keine hübsche bunte Pinselei für euch - aber dafür meine ersten Eindrücke zu den neuen Mascaras von alverde, die mir neben dem Handöl zugeschickt wurden.

Ich bin ja nicht so wirklich die Mascarafetischistin und war mit gleich drei neuen Tuschen am Anfang ein bisschen überfordert - drei Mal das "gleiche" Produkt! Aber so verschieden wie schon die Verpackungen sind, so deutlich unterscheiden sich auch diese drei Neuzugänger voneinander - bis auf den Duft, der irgendwie typisch alverde, leicht süßlich-erdig ist.

Nachdem ich mir einen ersten Eindruck verschafft hatte, habe ich mich am Wochenende hingesetzt und zumindest versucht, ein paar Vergleichsbilder zu machen. Habt Nachsicht mit mir, sie sind bei Weitem nicht perfekt, aber neben den "harten" Fakten sind mir auch deutliche Unterschiede im Auftrag der drei Tuschen aufgefallen. 

Die "eye catcher"-Mascara enthält 8,5ml, kostet 3,95€ und ist als einziger Neuzugang vegan. Die genauen Inhaltsstoffe könnt ihr bei Interesse *hier* nachlesen; herausgestellt werden hier der Gojibeerenextrakt und das Sonnenblumenöl sowie die Extensionsfasern aus Hafer.

Auffällig ist das doch ein bisschen ungewöhnlich geformte Volumen-Bürstchen: Das sehr bauchige Ende am Ansatz verfeinert sich zum Ende hin deutlich und ist im ersten Moment ein bisschen abschreckend - dicker Knubbel, ob das geht?

Es geht - und für mich sogar sehr gut, die "eye catcher" ist nämlich mein Liebling von den dreien, wenn es um den oberen Wimpernkranz geht. Mit dem schmaleren inneren Ende kann man gut im Augeninnenwinkel arbeiten, wobei man ein bisschen aufpassen muss, da sich an der Spitze gerne Mascara sammelt. Der dickere Bürstenteil ist für den äußeren Bereich gut geeignet und verteilt die Mascara gut. 

Auf den Bildern ist jeweils links mein Äuglein nackt, in der Mitte mit einer Schicht, rechts mit zwei Schichten. Bei drei Schichten wird mir die ganze Sache doch zu klumpig (außerdem hab' ich auch gar keine Lust, auf drei Schichten!). Das Ergebnis ist jetzt nicht bahnbrechend, aber doch sehr ansehnlich, die Wimpern bleiben gut getrennt, werden ordentlich schwarz und wirken auch länger, weil meine hellen Spitzen eben auch schwarz sind. Volumen ist okay, aber jetzt nicht bombastisch. Insgesamt für mich ein schönes Ergebnis, das auch am unteren Wimpernkranz (nur eine Schicht) akzeptabel ist, wobei man hier ein bisschen aufpassen muss. Das Abschminken ging auch ohne große Schmiererei.

Die "EXTREME BLACK" beläuft sich auf 3,75€ für 7ml Inhalt, INCIs gibt es *hier*. Die matte Hülle finde ich ja generell schonmal sehr ansprechend und irgendwie besonders - das Bürstchen ist dafür doch eher eines der Standardbürstchen.

Eigentlich hatte ich gedacht, dass das meine Lieblingsmascara werden würde, aber mit der "EXTREME BLACK" hatte ich insgesamt so meine Probleme - sie saut nämlich unglaublich rum! Ich musste mir (auch für die Fotos) nach jedem Tuschen erst einmal die Patzer vom Lid wischen, die irgendwie beim Tuschen draufgekommen sind - egal ob am oberen oder unteren Wimpernkranz.

Insgesamt ist die "EXTREME BLACK" ein bisschen flüssiger, das dürfte auch der Grund sein, warum sie so rumsaut. Ich muss da doch ziemlich aufpassen, dass ich mir nicht gleich mit der ersten Schicht die Wimpern verklebe und erstmal alles wieder runtertuschen oder das Bürstchen sehr gewissenhaft abstreifen - für mich so ein kleines Problemkind, vielleicht wird sie ja mit der Zeit besser...

Das Ergebnis ist jetzt nicht unbedingt schwarzer als bei der "eye catcher" - gerade am unteren Wimpernkranz erkennt man hier aber einen unterschied: Mit der "EXTREME BLACK" werden die Wimpern hier eindeutig beschwert und hängen mehr nach unten. Auch am oberen Wimpernkranz habe ich das Gefühl, dass alles ein bisschen schwerer ist, wobei das auf den Fotos nicht wirklich auffällt (und ja, ich habe definitiv die richtigen genommen!). Das große Drama kommt dann aber beim Abschminken - die "EXTREME BLACK" schmiert extrem und ich muss öfters nachwischen, um die ganze Mascara aus dem Gesicht zu kriegen.

Das "Bottom + Top"-Mascaraduo enthält zwei Mal je 5ml und ist zum Preis von 3,95€ erhältlich. Inhaltsstoffe können *hier* eingesehen werden.

Irgendwie scheinen diese zweiteiligen Mascaras momentan in zu sein. Bei alverde gibt es für Volumen oben ein kurzes, dickeres "normales" Bürstchen und für den unteren Wimpernkranz eine kleinere, schmalere konische Bürste, die mich ein bisschen an eine Schrauber erinnert.

Das untere Bürstchen ist mein absoluter Held geworden und ich benutze es inzwischen täglich, um den unteren Wimpernkranz zu tuschen. Damit lassen sich nämlich die unteren Wimpern problemlos alle perfekt tuschen, ohne zu verkleben oder die Haut darunter mitzutuschen. Ich erreiche damit auch problemlos die Wimpern im Innenwinkel, ohne mir gleich dicke schwarze Flecken auf die Nase zu malen.

Das Bürstchen für oben patzt auch ein bisschen, allerdings ist die Mascara da nicht so feucht wie bei der "EXTREME BLACK". Das Ergebnis ist ein klein bisschen flacher als bei den anderen beiden Mascaras, aber definitiv genau so schwarz. Die Trennung der Wimpern ist hier in der zweiten Schicht nicht mehr ganz so gut, da neigen sie auch ein bisschen zum Verkleben. Da das Ablackieren hier aber trotzdem gut geht, ohne gleich Pandaaugen deluxe zu produzieren, landet die Mascara meiner Einschätzung nach im gesunden Mittelmaß.
So - viele Bilder, aus denen man gar nicht so viel erkennen kann *hust*... Das hat mich dann doch auch ein bisschen gewundert, weil die Mascaras vom Gefühl her wirklich ganz unterschiedlich sind. 

Wie schon erwähnt, nutze ich momentan eine Kombination aus der "eye catcher" oben, finde das Bürstchen einfach wahnsinnig witzig und bin erstaunt, wie gut sich damit tuschen lässt; und den Bottom aus der "Bottom + Top", weil ich damit meine unteren Wimpern richtig gut, einfach und schnell getuscht bekomme. Habt ihr denn die neuen Mascaras von alverde schon probiert?

Die Mascaras wurden mir kosten- und bedingungslos von dm zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hafer? ^^ Schon lustig, was so eine Wimperntusche heutzutage alles kann. :) Ich bin mit meinen staksigen Wimpern eher der Typ "was auch immer, tuschen wir es drauf". Hihi…

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anscheinend Hafer - ich weiß auch nicht so ganz genau, wo der nun drinsteckt... Ob das die kleinen Fitzelchen sind? :x Meine Wimpern und ich sehen das so ähnlich wie du - weltbewegende Unterschiede kriegen wir nämlich mit unterschiedlichen Mascaras nicht hin (naja, außer zusammenkleben, das geht natürlich - aber auch mit allen Mascaras...); aber beim drauftuschen merkt man ja schon, ob sich eine Mascara gut anfühlt oder man dauernt patzt...

      Löschen
    2. Vielleicht müssen wir sie alle zusammen verwenden… ^^

      (dann werden die Wimpern so schwer, dass wir die Augen nicht mehr aufkriegen :P)

      Löschen
    3. Ich glaube alle zusammen führt nur zu schwarzem Pamps und... Chaos :P

      Löschen