Donnerstag, 27. März 2014

Fenchel-Tomaten-Gemüse

Was bin ich momentan stolz auf mich, dass ich es zu Hause schaffe, so viel zu kochen! Einen eindeutigen Beitrag dazu leistet auch das ABC-Kochen von Mellie, wobei sie mir mit F schon fast das Leben ein bisschen schwer gemacht hat... Fenchel, Fanta oder Frischkäse - da musste ich erstmal ordentlich grübeln! Mit Fanta hätte man bestimmt Muffins machen können, aber ich trinke eigentlich nie Fanta...

Zu Frischkäse hätte ich ein phänomenales Rezept: Man nehme den (Ziegen-)Frischkäse und schmiere ihn aufs Brot. Schmeckt lecker! Also blieb nur der Fenchel und mit diesem Gemüse bin ich noch gar nicht so gut bekannt. Irgendwie stand Fenchel bei uns kaum auf dem Speiseplan, bis meine Mama im letzten Jahr ein grandios einfaches, aber auch leckeres Rezept ausprobiert hat. Fenchel ist mit seiner Anisnote für mich immer so ein bisschen eine Gratwanderung gewesen - aber warm ist der Aniseinschlag gar nicht mehr so vordergründig.

Zutaten:

1 Fenchelknolle (~ 250g)
1/2 Zwiebel
10 Cherrytomaten
1 TL Apfelessig
Olivenöl
Salz, Pfeffer

In einem kleine Topf etwas Ölivenöl (oder auch anderes Öl) erhitzen, in der Zwischenzeit eine halbe Zwiebel in Würfel schneiden. Die Zwiebel im Öl glasig anschwitzen, den Fenchel dabei in mundgerechte Stücke schneiden (ich habe da einfach kreuz und quer geschnitten) und dann zu den Zwiebeln geben. Falls viel Grün am Fenchel ist, das beiseite stellen und erst am Schluss dazugeben. 

Den Fenchel etwas brutzeln lassen und nach Geschmack salzen und pfeffern, die Cherrytomaten halbieren und zum Fenchel geben. Mit etwa 1 TL Apfelessig "ablöschen" und kurz einköcheln lassen, dann bei Bedarf nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Fenchel-Tomaten-Gemüse ist insgesamt recht mild, der Anisgeschmack geht da komplett unter und stört gar nicht mehr (bei rohem Fenchel ist das für mich einfach schoon zu anisig). Durch den Apfelessig kommt einfach noch ein wenig Säure und ein Hauch Süße dazu, das kann man aber auch weglassen. Der Fenchel ist angenehm weich und die Tomaten bilden da einen guten, etwas knackig-frischeren Kontrast; die Kombination schmeckt einfach sehr lecker und stimmig.

Die kleine Fenchelknolle reicht mit den Tomaten für mich zwei Mal als Beilage aus (dieses Mal zu Kabeljau und Kartoffeln), wenn man allerdings einen größeren Fenchel nimmt, kommt man damit auch durchaus als Hauptbestandteil der Mahlzeit aus. Ganz im Gegensatz zu Fencheltees oder Hustensirup schmeckt der Fenchel so erwärmt eher fein - wer hier die volle Fencheldröhnung haben will, kann natürlich noch mit Fenchelsamen nachwürzen, aber für mich ist das vollkommen unnötig.

Falls übrigens jemand gute Fenchelrezepte hat - immer her damit, ich muss mich mit der Knolle noch ein bisschen beschäftigen!

Kommentare:

  1. Ich hab noch niee mit Fenchel gekocht. Außer im Tee. :P Aber ich erinner mich an meine Sport- und Tanzlehrerin, die Fenchel als Zaubermittel für alles gepriesen hat. :D Gut, dass du das mit der Anisnote geschrieben hat, die ist nämlich mein Problemchen bei Fenchel... Aber vielleicht sollte ich so ein Gemüse mal ausprobieren, wenn es nicht so anisig schmeckt, stell ich mir das echt lecker vor! Und wäre auch mal was komplett Anderes hier auf dem Tisch. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das bisher auch eher sehr selten gemacht, weil ich eben diesen Tee-Fenchel-Geschmack nicht so sehr mag ;) Da ist mir der Anis ein bisschen zu dominant - aber erwärmt geht das erstaunlicherweise weg.

      Probier einfach mal aus - so teuer ist Fenchel ja auch nicht :)

      Löschen
  2. Ich mag Fenchel am liebsten roh pur oder als "Salat" mit Grapefruit, Walnüssen und etwas Joghurt mit (oder auch ohne) Zitronensaft. Hier gibt es nur Rezepte, die maximal 3 Min in der Zubereitung brauchen und möglichst nicht mehr als zwei bis drei Teile Abwasch produzieren (Messer+Schüssel+Gabel) ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roh ist mir das einfach zu anisig - aber mit Grapefruit kombiniert klingt auch sehr lecker :) Vielleicht probiere ich das doch nochmal aus, der Joghurt dämpft das ja auch ein kleines bisschen...

      Löschen
    2. Du wirst es lieben :). Besonders im Sommer ist es super erfrischend. Aber ich liebe Fenchel auch in sämtlichen Darreichungsformen, schmeckt doch total lecker...

      Löschen
    3. Naja, ich mag eben diesen Anisgeschmack nicht so wirklich - zumindest nicht, wenn er zu vordergründig ist... Deswegen habe ich mich bisher mit Fenchel auch noch nicht so angefreundet ;)

      Löschen
  3. Meine Mama hatte auch irgendwann was mit Fenchel gemacht ... ich glaub als Gemüse zu Fleisch in einer Art Auflauf. Es war jetzt kein Hit, aber auch kein Flop. Ansonsten kenn ich Fenchel auch nur als Tee und da hasse ich ihn. :D Vielleicht probier ich irgendwann auch mal was mit Fenchel aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Tee und Sirup hab ich eben auch so ein Problem, was Fenchel angeht - ich war das erste Mal auch sehr überrascht, dass er so in Gemüseform und warm doch lecker ist! Manchmal muss man sich einfach überwinden und feststellen, ob es nicht doch lecker ist :)

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ist auch lecker :) Und vor allem einfach zu machen!

      Löschen
  5. Ich sollte mir wirklich keine Rezepte mehr um diese Uhrzeit ansehen, jetzt knurrt mir echt der Magen.

    Obwohl ich für Brot mit Ziegenfrischkäse auch total zu haben bin :) Schön, dass dich die Aktion so zum Kochen motiviert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenn' ich nur zu gut - wobei ich dann auch kein Problem habe, mir noch was zu Essen zu holen ;) Hungrig ins Bett gehen ist ja auch blöd!

      So ein Brot mit Frischkäse ist auch eine feine Sache - lässt sich nur nicht ganz so gut als Rezept verkaufen :P

      Löschen
  6. Da ich endlich - im überschaubaren Rahmen! ;-) - auch das Kochen anfange, werde ich das mal morgen Abend testen. Fenchel warm gab's bisher nämlich noch nicht bei mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach' das noch immer gerne mal - auch ohne Tomaten, wenn ich keine habe :) Ist schnell, lecker und wenig aufwändig. Allerdings muss man eben Fenchel dafür mögen.

      Löschen