Samstag, 8. März 2014

alverde Handpflegeöl

Ende letzter Woche klingelte (ein Fortschritt!) mein DHL-Mann bei mir und brachte ein kleines Päckchen von dm. Wie so oft bei unerwarteten Päckchen war ich verwirrt, also hab' ich es aufgemacht - und war immer noch verwirrt: alverde-Produkte mit einem kleinen Gruß vom Blog-Newsletter-Team... Und meine Verwirrung löste sich erst mit dem Newsletter Anfang dieser Woche, der Infos über das neue Sortiment von alverde enthielt.

Das Handpflegeöl mit 13 ml Inhalt gibt es für 2,95€ in der alverde-Theke. Momentan scheint Öl ja für absolut sämtliche Körperpartien im Kommen zu sein und ich gestehe: Da ich so ein kleiner Handcrememuffel bin, fand ich das Öl doch sehr attraktiv; in meinem Kopf hat sich da eine schnell einziehende, nichtklebende Pflege angebahnt, die mir sehr zusagen könnte.

Das kleine Fläschchen ist in Weiß gehalten und enthält das gelbliche Öl, das man mit der Pipette (die übrigens echt gut verschraubt ist!) entnehmen kann. Die Inhaltsstoffe stehen leider nicht auf dem kleinen Fläschchen, aber man kann sie auf der Homepage von dm schnell recherchieren (dort auch mit deutschen Übersetzungen, was ich wirklich gut finde, auch wenn sie nicht ganz komplett sind).

Neben Sonnenblumenöl aus einer besonders ölsäurereichen Sorte der Sonnenblume (Helianthus Annuus Hybrid Oil) ist Sojaöl ganz vorne bei den Inhaltsstoffen dabei. Ganz ehrlich: So muss das sein! Wenn was "Öl" heißt, soll da bitte auch am meisten Öl drin sein. Nach Fettsäure- und Kokosalkylester kommt auch Aprikosenkernöl (Prunus Armeniaca Kernel Oil), dann Shea Butter und Vitamin E. Das normale Sonnenblumenkernöl findet sich weiter hinten (Helianthus Annuus Seed Oil), dann noch ein paar Duftstoffe. Das Handöl ist vegan und NaTrue-zertifiziert. 

Die Öle stammen alle aus kontrolliert biologischem Anbau, also könnte man von Bio-Ölen sprechen; die Duftstoffe sind aus ätherischen Ölen. Auch wenn diese Naturorientierung zu alverde gehört, finde ich es klasse, dass hier einfach so viele "echte" Inhaltsstoffe drin sind.

Pipetten kennt man ja von anderen Produkten kenn (z.B. auch von den Schnelltrockner-Tropfen oder auch vom Gesichtsöl), aber diese ist ein bisschen anders: Sie läuft nach unten hin nämlich nicht schmal zu, sondern bleibt gleichmäßig breit.

Damit werden die Tröpfchen ein wenig größer (logisch, was?), aber das ist in diesem Fall auch gar nicht so schlecht, finde ich. Während das Öl im Fläschchen oder auch in der Pipette noch recht dezent duftet (man muss also schon mit dem Näschen ran), fängt es beim Verreiben in den Händen ein wenig intensiver an, nach süßlicher Aprikose zu riechen. Der Duft ist aber aus meiner Sicht nicht übermäßig aufdringlich und bleibt auch nicht lange in der Nase hängen; auf der Haut kann man den feinen Duft aber durchaus ein paar Minuten wahrnehmen.

Was die Dosierung angeht, bin ich noch ein bisschen am Rumprobieren: Mit zwei Tröpfchen kann ich beide Handrücken problemfrei einölen, mit drei bis vier Tropfen bekommen auch die Handinnenflächen und die Finger überall genug ab. Insgesamt scheint mir das Öl recht ergiebig zu sein.

Das Öl selbst ist recht flüssig, lässt sich sehr einfach verteilen und zieht superschnell ein! Das hat mich richtig begeistert, denn auch am PC kann ich mir so fix mal die Hände einölen, ohne groß warten zu müssen. Meine Hände fühlen sich danach auch überhaupt nicht ölig an, sondern sind schön weich und geschmeidig.

Im Vergleich zu einer Creme fehlt natürlich das "eingecremt"-Gefühl, da absolut keine Schicht auf der Haut zurückbleibt und man neigt dazu, die Pflegewirkung ein bisschen geringer einzuschätzen. Für mich als Crememuffel ist das aber perfekt, weil ich gerade dieses cremig-glibschige Gefühl nicht mag. Was die Pflegewirkung angeht, kann ich auch nicht meckern - auch wenn ich gerade trockene Hände habe, reichen ein paar Tröpfchen, um mir wieder ein gutes Handgefühl zu verschaffen. Dass das natürlich tedenziell eher nur bis zum nächsten Händewaschen hält, ist jetzt kein Geheimnis, aber das ist ja mit jeder Creme auch so.

Auch wenn ich das Handpflegeöl noch nicht allzu lange habe - ich finde das Zeug wirklich gut! Für unterwegs mit der Pipette tendenziell nicht das geschickteste Produkt, aber für zu Hause aus meiner Sicht einfach perfekt, weil es einfach keine Creme ist und viel schneller einzieht.

Das alverde Handpflegeöl wurde mir kosten- und bedingungslos von dm zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hm, ich denke, ich werde es mir bei DM mal ansehen, wenn ich dann in 2 Wochen da bin. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Öl echt klasse, weil... es einfach keine Creme ist^^ Wobei das ein bisschen gegen meinen "Handcremes aufbrauchen"-Vorsatz spricht, aber irgendwie fällt mir das deutlich einfacher, meine Patschehände mal kurz einzuölen...

      Löschen
  2. *uuunbedingt angucken muss* Absolut. Klingt nach genau dem richtigen Produkt für mich. :) Wie schön, dass du das Produkt testen konntest, sonst hätt ich es wahrscheinlich verpennt…

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja guck du mal :) Es ist halt nicht groß, da neigt man durchaus zum Übersehen... Das Fläschchen ist auch nicht so wirklich auffällig - aber der Inhalt ist toll! Dass das dir als Öl-Tante gefällt, war mir schon klar ;)

      Löschen
  3. Fand ich auch ganz interessant im newsletter. Aprikosenduft hört sich gut an, stark parfümierte Produkte mag ich gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus meiner Sicht ist es wirklich nicht stark parfümiert - ich nehme bei "normaler" Handhaltung nach dem Einölen den Duft nicht mehr wahr. Aber da sind ja Nasen auch sehr unterschiedllich :/ Bei stark parfümierten Produkten muss man sie halt echt mögen, mir wird das auch schnell zu viel...

      Löschen
  4. Das kling echt toll! Und sogar viele Öle drin, da lacht das Herz:)
    Im Moment brauche ich das Wildrosen-Gesichtsöl von alverde für die Hände auf (hat in meinem Gesicht leider für Unterlagerungen und Unreinheiten gesorgt) aber dann! Ist ganz klar vorgemerkt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, ganz viel Öl, das finde ich echt toll (wobei man sich ja schon überlegen kann, wieso man sich so drüber begeistert, dass in Öl tatsächlich Öl drin ist...)! Und trotzdem ist die Konsistenz nicht schmierig-eklig, sondern angenehm weich :)

      Wildrose ist ja vom Duft her nicht so wirklich meins - da habe ich viel zu schnell die Nase (haha...) voll von. Aber gerade wenn ein Gesichtsprodukt zicken macht, ist es wirklich ne gute Idee, das als Handpflege aufzubrauchen!

      Löschen
  5. Das muss ich mir auch unbedingt kaufen, meine Hände sind immer total strapaziert vom Desinfektionsmittel und Handschuh tragen, ich habe momentan auch wieder ausschlag an den Händen und sie sind extrem trocken, da hilft kaum noch eine Handcreme was :/
    LG Vero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, ich kann mir gut vorstellen, dass gerade Desinfektionsmittel der Haut sehr stark zusetzen, wenn man sie regelmäßig benutzen muss :/ Bei gereizter Haut ist es besonders ätzend, wenn man keine gute Handcreme her hat... Vielleicht ist ja das Öl was für dich und hilft dir :)

      Löschen