Montag, 31. März 2014

101 im März

Woran merkt man, dass der März rum ist? Richtig, an dieser bekloppten Zeitumstellung und der Tatsache, dass man morgens einfach wieder total matschig ist, weil es gefühlt einfach eine Stunde früher ist... Aber obwohl der Monat gefühlt vorbeigeflogen ist, war ich meiner Liste zufolge doch erstaunlich fleißig (das ist der große Vorteil von so einer Liste - da weiß man dann tatsächlich, was man getan hat!).

2. Rundbürste (1 / 1)

Der komische Wischmop auf meinem Kopf, der sich stellenweise "Haare" nennen lässt, geht mir seit geraumer Zeit ein bisschen auf den Keks und ich hatte das Gefühl, dass ich mir mit normalen Haarbürsten die Haare eher plattbürste, als sie wirklich hübsch zu machen. Ich hatte schon längere Zeit vor (naja, zumindest seit Januar), mir eine Rundbürste zu kaufen und auszuprobieren, ob meine Haare auch beim normalen Bürsten irgendwie besser werden...

Nachdem ich es in der Zwischenzeit mehrfach geschafft hatte, bei dm zu sein und zu vergessen, eine Bürste zu kaufen, ist beim letzten Mal doch die mittlere "Volumen- & Stylingbürste" von ebelin für 6,95€ bei mir eingezogen. Die Antistatik wirkt aber anscheinend nicht gar so gut bei trockenen Haaren, aber immerhin ist mein Wischmop ein bisschen fluffiger!

13. Glühbirne für die Dunstabzugshaube (1 / 1)

Man will ja fast nicht glauben, wie lange es dauert, bis man eine popelige Sache gekauft hat... In meiner Dunstabzugshaube ist glaube ich im November eine der Birnen durchgebrannt und ich habe es erst jetzt geschafft, Nachschub zu besorgen - das liegt aber auch daran, dass es diese Teilchen nicht überall gibt. Mein real z.B. hat keine (aber dafür Kühlschrankbirnchen) und mit 5€ ist dieses kleine Teil auch unverschämt teuer! Aber immerhin hab' ich jetzt wieder ordentliches Licht über dem Herd.

14. Nagellacke maximal (3 / 100)
http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/sally-hansen-sugar-coat-210-royal-icing.htmlhttp://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/beyu-ultra-shine-nail-lacquer-138.html
Eigentlich habe ich ja diesen Monat zwei Lacke gekauft - zumindest zwei Fläschchen, aber da der Bourjois Python Topcoat ein Topcoat ist und ich Topper ja nicht so oft nutze, zählt der nicht! Ich zähle nur normale Lacke, die ich mir selbst kaufe, basta! Aber der "Royal icing" war definitiv ein richtig guter Kauf!

15. Duschgels aufbrauchen (2 / 15)

Irgendwie habe ich momentan eine klare Präferenz für Naturkosmetik-Duschgele! Vor Ewigkeiten habe ich mal von Lavera ein Orangenduschgel geschenkt bekommen, das jetzt endlich mal leer gemacht wurde. Der Duft war klasse, orangig-frisch, lediglich die Verpackung war inzwischen spröde und ich musste es umfüllen. Auch wenn's jetzt leer ist und ich noch einiges aufzubrauchen habe, ich glaube, künftig werde ich mich bei Duschgel eher in Richtung Naturkosmetik orientieren.

16. Bodybutter /-lotion aufbrauchen (3 / 12)

http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/balea-pflegecreme-mit-sheabutter.html
Ha, wieder eine Körperpflegecreme leer! Bisher hatte ich immer das Gefühl, dass es ewig dauert, bis ich da mal was leer kriege - das sieht jetzt mit der Liste aber doch anders aus. Immerhin ist jeden Monat etwas leer geworden, vielleicht kann ich da also auch die Vorgabe mal anpassen, mal sehen.

Die Balea Pflegecreme war 250 ml nicht gerade die größte Dose, aber Kleinvieh macht ja auch Mist und will aufgebraucht werden. Ich habe allerdings noch ein paar größere Lotions (400ml bzw. 500ml), die auch entsprechend flüssiger sind und deswegen wohl länger dauern werden... Momentan habe ich eine Pflegelotion von weleda in Benutzung und bin von der auch sehr angetan; mal sehen, wann die leer geht.

17. Handcremes aufbrauchen (2 / 6)

Es war diesen Monat zwar nur eine kleine Handcreme (30 ml) von Balea, aber die zählt jetzt einfach und die nächste Kleingröße wird nicht gezählt! Auf der Arbeit geht so langsam meine große Balea-Handcreme (300 ml) alle, also gibt es da auch mengenmäßig einen Ausgleich. Mit dem Handpflegeöl von alverde ist jetzt aber auch eine harte Konkurrenz eingezogen...

19. Lipglosse / Lippenstifte aufbrauchen (1 / 3)

Lipglosse oder Lippenstifte sind bei mir eigentlich total verschwendet, weil ich meistens meine Lippenpflege benutze und auf den Lippen nicht so bunt unterwegs bin. Aber yay, der uralte essence-Lipgloss ist endlich leer!

20. eine Gesichtsmaske pro Woche benutzen (12 / 142)

Ich muss mich da zwar ständig daran erinnern (bzw. übernimmt das mein Kalender für mich), aber das funktioniert und wenn ich nicht noch irgendwo Masken versteckt habe, müssen nur noch zwei Einzelsachets aufgebraucht werden!

21. Lippenpflegestifte aufbrauchen (2 / 12)

Die letzten Reste von meinem eos-Lipbalm sind jetzt auch auch endlich alle und mein "zu Hause"-Lipsmacker macht es auch nicht mehr lange. Yay, Fortschritt! Allerdings habe ich auch einen dritten Pflegestift aufgemacht (einer im Wohnzimmer, einer in der Hosentasche), der jetzt im Flur steht... Aber vielleicht sollte ich mich auch mal daran machen, mein Blistexdöschen komplett leer zu machen?

29. an 10 Blogparaden teilnehmen (4 / 10)

Beim ABC-Kochen von Mellie bin ich fleißig dabei, das macht riesig Spaß; ebenso der "Blue friday" von MsLinguini. Inzwischen zwei Mal habe ich auch bei Lackverliebts "Mädchenzeit" mitgemacht. Momentan gibt es aber so viele (vielleicht ein bisschen zu viele) Aktionen, die hier und da aus der Blogosphäre aufploppen, dass ich auch ein bisschen den Überblick verliere.

30. Auto waschen (1 / 4)

Ganz liebevoll habe ich mein Aut in der letzten Zeit "schmutzigstes Auto der Welt" genannt. Jetzt waren wir tatsächlich in der Waschanlage (irgendwie mag ich es nicht, alleine zur Waschanlage zu fahren und drücke mich fleißig davor) - und mein Auto ist immer noch schmutzig... Vielleicht hätte ich mal früher da durchschrubbeln sollen, mal schauen, ob ich den Mist noch irgendwie runterkriege *hust*.

31. Bewerbungsfotos machen (1 / 1)

Puh, das war zwar eher Zufall, aber ich hab' jetzt neue Fotos... Mein Wischmop hat mich genervt, also habe ich recht spontan beschlossen zum Friseur zu gehen und hatte auch Glück, dass gerade Platz für mich war. Nachdem mir meine Haare danach auch gefallen haben (ich mache nur dann Fotos, wenn ich meine Haare nicht absolut nervig finde!), bin ich noch fix zum Fotografen und der hat dann am PC auch noch alle anderen Unzulänglichkeiten übertüncht. Irgendwie bedenklich, aber schließlich heutzutage auch Usus, wenn es um hübsche Fotos geht.

43. E-Mails archivieren (1 / 1)

Das war so ein bisschne erzwungen, weil mein PC auf der Arbeit ein paar Probleme hatte und ich mein Mailkonto umstrukturieren musste - sich zumindest grob durch gut 3000 Mails zu wühlen, hat so seine Zeit in Anspruch genommen, aber die meisten alten Mails muss ich auch nicht dauernd verfügbar haben!

45. neuen Laptop komplett betriebstüchtig machen (1 / 1)

Hach ja, dieser Kleinkrams, wenn hier noch ein Passwort und da noch eine Einstellung für das Mailkonto fehlen... Jetzt ist alles erledigt und meine "neue" Kiste (die ich seit November habe!) ist voll einsatzfähig und perfekt eingestellt.

46. alle Arbeitsdaten auf die mobile Festplatte kopieren (1 / 1)

Auch so eine Sache, die nicht unbedingt lang gedauert hat, ich aber immer wieder aufgeschoben habe. Also habe ich mich mal eine Stunde lang hingesetzt und alle wichtigen Sachen auf meine kleine Platte geschoben und muss mir jetzt nicht ständig irgendwelche Mails mit Artikeln und so weiter schicken... Die Festplatte ist deutlich schneller als meine Sticks und auch echt eine Erleichterung - wieso hab' ich das nicht schon früher gemacht?

51. Bücher lesen (6 / 60)

Läuft! "Der Ruf des Kuckucks" hat mir sehr gut gefallen und vivian hatte mir nach "Fünf" auch noch den Nachfolger, "Blinde Vögel" geschickt. Musste ich natürlich auch gleich lesen, eine Rezension dazu wird es definitiv auch noch geben!

52. "Malen nach Zahlen"-Bilder fertig machen (0 / 4)

Eigentlich dachte ich, dass ich die Sonnenblume im März fertig kriege, aber an einem Wochenende hatte ich einfach keine Lust aufs Malen und deswegen fehlen noch sechs Farben... Eigentlich sollte ich das im April schaffen, aber da bin ich auch viel unterwegs und an den Wochenenden nicht zu Hause.

57. Städtereisen (0 / 3)

Ursprünglich hatte ich ja geplant, einen kleinen Trip nach Wien zu machen, aber das ist jetzt aus diversen Gründen nur eine Dienstreise und ich werde kaum Zeit haben, mir irgendwas anzuschauen... Aber dafür stehen die Chancen für einen Trip nach Helsinki im Mai momentan ausgesprochen gut (falls jemand Tipps hat, immer her damit!)!

60. Sport machen (60 / 514)

Eigentlich könnte ich ja happy sein, ich habe nämlich mein Minus aufgearbeitet und bin jetzt wieder voll im Soll, bzw. sogar eine Einheit voraus... Aber das wird sich im April wohl wieder geben, weil ich da ein paar Tage nicht zu Hause bin. Allerdings wird ab Mitte April auch wieder das Rad rausgeholt und ich strampel' fleißig zur Arbeit!

65. Musicals ansehen (1 / 2)

Heieiei, das war zwar eine schwere Geburt, aber letztlich haben wir es doch geschafft und uns das Phantom der Oper angesehen. Wir hatten zwar die Erstbesetzung auf der Bühne, aber so richtig geflasht war ich nicht - das Musical unterhält auf jeden Fall und ist gut gemacht, aber man könnte doch noch ein bisschen mehr rausholen. Wir hatten gute Plätze, aber aus der Akustik hätte man ein bisschen mehr machen können (das Orchester war dafür echt klasse!).

76. auf den Flohmarkt gehen (1 / 2)

In "meinem" Standardeinkaufscenter war Anfang März ein Flohmarkt und ich war mit meiner Nachbarin ein bisschen stöbern. Gekauft habe ich zwar nichts, weil ich nicht direkt gesucht habe, mir die Chanel Nagellacke zu langweilig waren und es auch sonst keine spannende Kosmetik gab, aber das war zumindest ein netter Vormittag und wir konnten gemütlich zu Fuß hingehen (es hätte auch nirgendwo weit und breit Parkplätze gegeben!). Mal schauen, wann es da den nächsten Flohmarkt gibt...

77. ein Tag pro Monat chillen ohne Verpflichtungen (3 / 32)

Ich bin immer wieder erstaunt, wie entspannend so ein Tag sein kann und wie produktiv ich dann doch bin! Meistens mache ich, obwohl ich nicht muss, meine Wäsche und räume ein bisschen auf. Diesen Monat habe ich meine Wäsche sortiert, lecker gekocht und gemütlich ein Buch gelesen... Aber es ist echt nicht einfach alle to dos im Vorfeld zu erledigen (dazu gehört für mich auch das Sonntagsposting...).

78. mindestens ein Mal pro Monat Oma anrufen (3 / 32)

Eigentlich sollte ich mich schämen, dass ich es wirklich nur ein Mal geschafft habe, meine Oma anzurufen - aber dafür haben wir dann auch eine Dreiviertelstunde gequatscht...

79. neue Rezepte ausprobieren (7 / 50)
http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/knusprige-kasewaffeln.htmlhttp://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/fenchel-tomaten-gemuse.html

Da habe ich zumindest drei Erfolge zu berichten - die Käsewaffen und das Fenchel-Tomaten-Gemüse habe ich schon verbloggt. Dann habe ich noch einen Gemüse-Fisch-Auflauf gemacht, der sehr lecker war (Bild unten). Diesen Monat habe ich erfreulich viel gekocht - das wird im April wohl auch weniger, weil ich nicht so viel zu Hause bin.

86. neue Restaurants probieren (1 / 5)
Vor dem Musical waren wir noch essen und die Wahl fiel auf ein skri-lankisches Restaurant. Was daran nun so speziell für Sri Lanka war, ist uns nicht ganz aufgegangen, die Gerichte hatten doch so einige Ähnlichkeit mit pakistanischer und indischer Küche - aber wir haben gut gegessen. Nicht so herausragend, dass man noch einmal hinmüsste, aber auch kein totaler Reinfall.

91. das Waffeleisen benutzen (1 / 5)

Die Käsewaffeln habe ich ja schon weiter oben erwähnt - und als ich dann bei Lidl auf der Suche nach dem Grill-Sandwich-Waffeleisen war, musste ich feststellen, dass es das nur online gab... Also kein neues Waffeleisen für Lena, zumindest noch nicht - aber falls mir ein solides Multifunktionsgerät über den Weg läuft, weiß ich schonmal, wem ich meinen Sandwichtoaster und das Waffeleisen vererbe.

96. auf dem Wochenmarkt einkaufen (2/ 25) 

Ich habe auf unserem Stadtteilwochenmarkt einen tollen Stand von deinem Ziegenhof entdeckt und da wahnsinnig leckeren Ziegengouda gekauft. Der Ziegenfrischkäse war auch sehr lecker, aber beides doch nicht gerade günstig... Aber der Gouda steht für den nächsten Monat schon wieder auf der Einkaufsliste - ab und zu darf man sich ja was gönnen!

97. Hafer- / Reis- / Sojamilch probieren (3 / 3) 

Inzwischen habe ich auch mal die Haselnussmilch gefunden, aber so wirklich vom Hocker hat die mich nicht gehauen... Aber als es letztens alpro-Produkte im Angebot gab, habe ich fast die komplette Produktrange mitgenommen. Da probiere ich mich gerade durch und muss sagen, dass ich diese Milchersatzprodukte gar nicht so übel finde!

98. mindestens ein Mal pro Monat Fisch essen (3 / 32)
Diesen Monat gab es sogar drei Mal Fisch - ich bin ganz stolz auf mich! Seit ich mir vorgenommen habe, mehr Fisch zu essen, gucke ich auch überall fleißig, ob es schönen Fisch gibt und was man damit so anstellen könnte. Neben dem Kabeljau zum Fenchel-Tomaten-Gemüse gab es, wie oben schon erwähnt, einen Gemüse-Fisch-Auflauf mit Pangasius und letztes Wochenende auch noch Lachs mit Bärlauchpesto. So langsam könnte ich fast behaupten, mich annäherungsweise gesund zu ernähren!

99. Fleisch zubereiten (1 / 5)
http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/03/chili-esker-hackfleischtopf.html
Ich bin zwar keineswegs Vegetarierin, aber ich mache selten selbst Gerichte mit Fleisch. Wenn ich unterwegs bin, gibt es durchaus häufiger mal was Fleischiges, aber zu Hause kommt mir eher mal Wurst oder Schinken aufs Brot und ich koche doch eher vegetarisch. Mein chiliartiges Etwas habe ich euch ja gezeigt und das war dieses Jahr wirklich das erste Mal, dass ich Fleisch gekauft habe (und seitdem auch nicht wieder...).

Erkenntnis des Monats: Es sind definitiv die kleinen Dinge, die mich glücklich machen und von diesen gab es im März so einige: Ein unerwartetes Päckchen mit tollen Lacken (Danke nochmal, Marina!); eine Postkarte, die ich überraschend aus meinem Briefkasten gefischt habe und mit der mir Ella, nicht nur des Motivs wegen, eine riesige Freude gemacht; mit meinem Fotografen hatte ich auch eine sehr nette und ausführliche Unterhaltung und habe viele Tipps bekommen, über die ich mich auch riesig gefreut habe - wer nimmt sich heute schon noch Zeit, "einfach so" mal mit den Kunden zu quatschen?

Kommentare:

  1. Mann, warst du fleißig! :) Ich bin ja vieeel zu faul, muss ich feststellen. Obwohl - wir haben endlich die Bilderboards im WohZi aufgehängt und die Spiegel im Esszimmer angebracht (auch wenn zwei sich gleich wieder verabschiedet haben) und Bilder im KiZi untergebracht... Fehlt noch ne Menge, aber das war schon mal gut. :D

    Und ich krieg immer Hunger, wenn ich deine Postings lese. Woran das wohl liegen mag? ^^
    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, das mit dem Fleißigsein liegt einfach daran, dass man mit so einer Liste eindeutig einen Überblick hat ^^ Ansonsten wäre mir auch das eine oder andere durchgegangen und ich hätte mich faul gefühlt ;)

      Ach, Sachen aufhängen müsste ich auch mal machen... *hust* ;)

      Hmm, ich weiß nicht, warum du Hunger kriegst :P Soll ich weniger Essen knipsen? ^^

      Löschen
  2. Helsinki Tipp: Fahr unbedingt mit dem Bus (fäht am Schwedischen Theater ab) nach Seurasaari, UN-BE-DINGT! Und nimm Studentenfutter mit :))). Falls du länger Zeit hast, mach nen Tagesausflug nach Estland, morgens hin und abends zurück. Tallinn ist wunderschön und in Estland gibts die leckerste Cola light.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawohl, Seurasaari ist vorgemerkt :) Ob's mit Tallinn was wird, weiß ich noch nicht - theoretisch könnte das zeitlich passen, aber mal schauen, ob das dann nicht zu viel wird... Und da ich eh keine Cola light mag *hust* ;) Ich freu' mich aber sehr über Tipps, danke dir!

      Löschen
    2. Ich mag besonders karjalanpiirakat, das sind kleine Roggenschiffchen mit Reis oder Kartoffeln. Gibt es überall. Es ist ein Drama, dass es sowas hier nicht gibt und meine selbstgemachte Variante schmeckt einfach nie original... Vom Marktplatz aus kann man nach Suomenlinna fahren, das lohnt sich auf jeden Fall. Ansonsten lohnt sich das Kino im Tennispalatsi, da gibts diese Tanzautomaten und es ist ganz witzig sich die allgemein automatensüchtigen Finnen (ja ja, Vorurteil, aber du wirst schon sehen ;)...) beim Rumspringen auf diesen Teilen anzugucken- ist allerdings schon ein paar Jahre her, dass ich das letzte Mal da war, vielleicht ist das auch nicht mehr aktuell.

      Löschen
    3. Tanzautomaten? Ich werde da definitiv nach Ausschau halten :P Und diese karjalanteilchen muss ich mir geich aufschreiben - das kann ich mir nämlich nicht merken^^

      Löschen
  3. Ich fühle mich so schlecht, denn ich habe nichts von meiner Liste gepackt. Einzig und alleine Buddenbrooks habe ich weitergelesen und ein wenig abgenommen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach geh, Schlechtfühlen ist doch blöd :) Und Buddenbrooks lesen ist schon auch eine Herausforderung! "Ein wenig abnehmen" ist doch auch schon was - sowas kriegt man nicht an ein paar Tagen hin :)

      Löschen
  4. Ich liebe diese Übersichten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ida :) Das freut mich echt - ist immer ein bisschen Aufwand, das alles zusammenzuschreiben und ich mach' das ja vorwiegend für mich... Aber wenn's dann noch jemandem gefällt, ist das besonders schön :)

      Löschen
  5. Ne Freundin (Finnin) meinte: Senaatintori (der Senatsplatz) ansehen, das "Ateneum" (Kunstmuseum) ist sehenswert, via Fähre nach Estland (Tallinn) für einen Tag (wie Em schon sagte), die Uspenski-Kathedrale ist einen Blick (und ein oder zwei Fotos) wert. Kommt drauf an wie viel Zeit du hast und was du gerne auf solchen Städtetrips machst.

    Bzgl: Fisch & Fleisch: wir hatten auf Arbeit einen Ernährungsberater (teil des Gesundheitsmanagements vom Chef) und der meinte "bis zu 900g Fleisch pro Woche" und "bis zu 300g Fisch pro Woche". Ich esse vielleicht 100g Fleisch und 150g Fisch in der Woche? Eigentlich kann ich das auch gleich streichen ... Und was die Sojamilch anbelangt: die Schokoladensojamilch von Alpro Soja ist verdammt lecker (trinke ich nur, weil ich laktoseintolerant bin und laktosefreie Milch ist teils genauso teuer wie Alpro Soja im Angebot ... davon abgesehen esse ich sowieso zu wenig Müsli, um normale Milch zu rechtfertigen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Infos aus erster Hand sind natürlich besonders klasse :) Als ganz fest eingeplanter Punkt ist auf jeden Fall der Zoo vorgesehen - ansonsten wollte ich mir einfach die Stadt anschauen und Sehenswertes checken :) Dass es da einige Museen geben soll, habe ich schon gelesen - aber noch ist da nichts in Stein gemeißelt. Zeitmäßig werden das tendenziell eher so 4 bis 5 Tage werden, also durchaus etwas Zeit, nicht alles abzuhetzen. Falls deine Freundin noch Tipps hat, wo man gut essen kann: Her damit!

      Ehm, 900g Fleisch pro Woche? Oo Als ich Chili gemacht habe, waren da 300g Fleisch drin und daran habe ich vier Tage gegessen... Und normalerweise esse ich nicht täglich Fleisch^^ Die 300g Fisch habe ich letzte Woche mit dem Lachs geschafft :P Da gab es dann aber auch keine Beilage und nichts dazu (naja, so ist das halt, wenn man das am Stück kauft^^) - ansonsten ist bei mir eine Portion auch eher um die 150g, wobei in dem Auflauf insgesamt 170g drin waren und ich das auch auf zwei Tage verteilt gegessen habe....

      Das sind definitiv Mengen, an die ich niemals rankommen würde^^ Aber wenn man täglich Fleisch ist, klappt das ja durchaus...

      Die Schokomilch habe ich auch zu Hause, aber noch nicht aufgemacht - kommt definitiv noch :) Und ich esse momentan auch gar kein Müsli, aber das Sojazeugs gibt es "einfach so" als Glas dann mal zu Trinken.

      Löschen
    2. Ich werde sie am Wochenende mal fragen, weil dann hat sie auch mehr Zeit noch einmal zu überlegen wo das Essen gut ist. :-) (Du hast mir Lust auf Urlaub gemacht.)

      Wenn ich mir vorstelle, dass 500g Hack in meinem Bauerntopf drin sind und davon kann ich ne Woche essen (wenn ich einfriere). Ich komm nie im Leben auf 900g pro Woche. Da ist das mit dem Fisch bald noch machbarer für mich (dein Auflauf klingt gut, Rezept hatte ich auch im Aldi Prospekt gesehen ^^, wenn ich wohl keinen Pangasius nehmen würde) als die Fleischmenge.

      Also die Schokomilch musst du unbedingt probieren! Weil die ist wirklich lecker. :D Ich trink morgens immer ein Glas Sojamilch, weil ich keine Zeit für Tee habe, aber ohne was zu trinken beim Frühstück ist mir das nun auch nix. ^^

      Löschen
    3. Super, das ist total lieb von dir :)

      Mit Fleisch liegen wir da wohl auf einer Wellenlänge :P Wobei ich halt mittags in der Kantine ab und an mal Fleisch esse (wobei das auch eher selten), das ist allerdings meistens auch meine Hauptbezugsquelle für Fleisch^^ Mal ein halbes Kilo in der Woche, wie du mit dem Bauerntopf, ja - aber dann gibt es die Woche drauf ja nicht wieder so ein Zeug... Ich glaube, da gibt es einfach viel fleischlastigere Esser (jeden Tag Fleisch zu Mittag!).

      Gibt's denn öfters Rezepte im Aldiprospekt? Mir ist das dieses Mal zum ersten Mal aufgefallen und die haben da ja Kabeljau genommen - aber der ist mir zu instabil... Da geht natürlich jeder Fisch, und 300g die Woche könnte man hinkriegen, wobei das für mich eigentlich auch mehrere Mahlzeiten wären und nicht so ein Fischklops wie der Lachs letztens...

      Die Schokomilch habe ich schon daheim - die wird, wenn ich wieder da bin, auch ausprobiert! Bei mir gibt es so Sojamilch momentan eher, wenn ich von der Arbeit heimkomme und keinen Nerv habe zu warten, bis der Tee kalt ist :P

      Löschen