Montag, 17. Februar 2014

Anny Biotin energy cream

Eigentlich versuche ich ja, auch was Marken angeht, auf dem Blog ein bisschen abwechslungsreich zu bleiben, aber obwohl es gestern schon einen Anny-Lack gab, gibt es heute eine Anny-Nagelpflege. Das Posting schiebe ich nämlich irgendwie schon geraume Zeit vor mir her (ich weiß auch nicht so recht, warum...) und heute passt es mir zumindest gut in den Blogplan!

Wenn ich "Anny" höre, denke ich eigentlich sofort an Nagellack und habe gar nicht so im Hinterkopf, dass es auch ein paar Pflegeprodukte der Marke gibt. Das mag daran liegen, dass sie in meinem Stammdouglas in einer Ecke auf Kniehöhe in versteckt sind und man sie einfach explizit suchen muss, oder auch daran, dass ich meine Nagelpflege kläglich vernachlässige (die "Wachstumskur" und das Cuticle Peeling aus *diesem Post* vor drei Jahren habe ich immernoch, auch wenn das Peeling fast leer ist...).

Die "Biotin energy cream" erreichte mich Ende letzten Jahres und seitdem habe ich sie auch schon öfters genutzt - was man allerdings am Füllstand kaum sieht. Das Design ist recht schlicht gehalten (mir ist das ja eh ziemlich wurst, so lange Produkte gut handhabbar sind), wirkt aber durch den schwarzen Deckel durchaus edel.

Enthalten sind 15ml einer leicht rosanen Creme, die bei Douglas 14,50€ kosten - preislich liegt man da also wie auch mit den Lacken im eher teureren Segment.

Die Creme selbst ist wirklich sehr ergiebig - der Bereich um die Nagelhaut hat ja jetzt sowieso nicht gerade eine riesengroße Fläche, aber die Biotin-Creme verteilt sich auch sehr gut. Die leicht moussige Konsistenz ist sehr weich und man muss ein bisschen aufpassen, dass man nicht gleich zu viel davon erwischt - das Tiegelchen verleitet durch die breite Öffnung durchaus auch zum unüberlegten Reinmatschen.

Beim Einmassieren zieht die Creme auch zügig ein (für mich superwichtig, weil ich mir meistens nach dem Ablackieren die Nägel auch wieder neu lackiere) und hinterlässt ein angenehm weiches Hautgefühl. Der sanfte Duft ist wirklich nur merkbar, wenn man mit der Nase direkt an das Tiegelchen geht oder sich die eingecremten Finger unter die Nase hält.

Was die Inhaltsstoffe angeht, so verspricht die Creme, mit Biotin sowie Mandel- (Prunus amygdalus dulcis oil) und Avocadoöl (Persea gratissima oil) zu pflegen. Ansonsten findet sich auch Urea in der Creme, Vitamin-E (Tocopherol), Schwarzer Hafer (Avena strigosa seed extract), Sojabohnenöl (Glycine soja oil) und Glycerin. Allerdings auch erdölbasierte Produkte und Parabene sowie ein roter Farbstoff - da muss jeder selbst wissen, wie er zu diesen Stoffen steht.
 
Ich schaffe es momentan, die Creme mindestens ein Mal die Woche zu nutzen (das ist für mich schon extrem regelmäßig!) und muss sagen, dass meine Nagelhaut das auch gar nicht so übel findet. Da ich aber generell wenige Probleme mit eingerissenen Stellen etc. habe, kann ich nicht sagen, ob die Creme auch bei "Problemhänden" hilft (wobei auch Allantoin enthalten ist, das beruhigend und zellfördernd wirkt). Aber da ist ja sowieso jeder ein bisschen anders! Wahrscheinlich auch, weil ich nicht wirklich auf die Wirkung der Creme angewiesen bin, muss ich aber sagen, dass sie mir für einen Nachkauf preislich doch ein bisschen zu hoch liegt.

Hat von euch schon eine Erfahrungen mit den Nagelpflegeprodukten von Anny gemacht? Da gibt es ja auch Öle und so...

Die "Biotin energy cream" wurde mir kosten- und bedingungslos von Anny zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich hab die auch und mag sie, kann aber keine Zauberei erkennen. ;) Ist also genauso gut wie viele andere (und wahrscheinlich günstigere) Produkte. Sie riecht aber sehr gut! ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, deine zaubert also auch nicht? ^^ Ich finde, das ist bei Handcremes immer so extrem unterschiedlich, ob man die nun "gut" findet oder eben nicht... Den Duft finde ich ja auch okay, aber eben nicht sooo intensiv^^

      Löschen
  2. Für mich wäre sie wohl viel zu teuer, p2 oder Essence bieten auch gute Sachen, mit denen ich super klar komme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Preis auch ziemlich happig, obwohl sie sehr ergiebig ist. Kannst du denn von p2 oder essence eine bestimmte Creme empfehlen? :)

      Löschen
  3. Ich bin auch Fan von der Creme , die Anny Nailcare Produkte sind echt klasse. Neben der Biotin Creme ist das Regenerations Öl mein Liebling :) Liebe Grüße, Femi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regenerations-Öl, soso :) Da weiß ich ja, wo ich zumindest mal einen genaueren Blick drauf werfen kann... An mir sind die Sachen bisher einfach weitgehend vorbeigegangen, weil sie so versteckt rumstehen...

      Löschen
  4. Hallo Lena, ich wollte mir grad beim Bloglesen di Hände eincremen und lese das hier. :o)
    Also, spezielle Nagelhautpflege hab ich nicht, bis auf das grüne Gel von RdL young im Quetschflaschenpinsel (besseres Wort fällt mir jetzt nicht ein...) da ist aber wasserbasiert, nicht ölbasiert.

    Ansonsten nehme ich jetzt die Handcreme vom dm-Weihnachtspaket (Dr Scheller Calendula), die finde ich famos. Ansonsten mehme ich am liebsten, weil unschlagbar, Lanolin. Aus der Apotheke. Ich hatte mal Lanolin -Anhydrid, ds bekomm ich jetzt nicht mehr *jammer* dieses hauchdünn in die Hände /Nagelhäute einmassieren, wenn sie noch leicht feucht sind.
    Da ich aber auch nicht regelmäßig sows mache, gibts aber trotzdem Risse oder andere Auas...aber sonst wären sie vielleicht noch schlimmer?

    Ich würde wohl nicht so viel ausgeben für so ein Pöttchen ... nur wenn ich wirklich überzeugt wäre ...?

    LG :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Preis ist schon wirklich nicht ohne - vor allem, wenn man sich auch wieder die Inhaltsstoffe ansieht. Ich habe da wie schon geschrieben echt "nette" Hände, die auch nicht so viel Pflege brauchen. Die Calendula-Creme muss ich auch noch probieren - aber ich versuche ja gerade, erst einmal so ein paar von meinen offenen Handcremes aufzubrauchen *sigh*... Das dauert aber ganz schön :/

      Löschen
  5. Na, wenn die anderen auch so sparsam sind wie die Calendula, dann kann das Jahre dauern... eine kleine Erbse ist schon zu viel, hab aber kleine Hände ... ich finde sie sehr gut. Viel besser als Neutrogena oder so. Und die Calendula kostet wohl nur einsnochwas.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach meine Hoffnungen hier nicht zunichte :P Ich bin doch sowieso so cremefaul, was Handcreme angeht... Irgendwann muss sich das Zeug doch mal aufbrauchen lassen!

      Löschen