Donnerstag, 27. Februar 2014

101 im Februar

Auch wenn es nur zwei Tage weniger als in einem "normalen" geraden Monat in der ersten Jahreshälfte sind - irgendwie kam mir der Februar schrecklich kurz vor! Aber irgendwie sind trotzdem doch so ein paar Sachen passiert... Dementsprechend gibt es heute auch den Monatsrückblick für mein Projekt 101.

Ich habe tatsächlich meine Entschädigung von Airberlin erhalten (peinlich für so ein Unternehmen, dass man da erst auf Facebook rumstänkern muss, noch peinlichder die Inhalt der Mails!) und auch Microsoft hat heldenhaft die 10€ gezahlt... Bei so viel Reichtum könnte ich glatt übermütig werden, wenn nicht das Objektiv, das ich ins Auge gefasst habe, spontan teurer geworden wäre! Aber obwohl eine Finanzspritze ja ganz nett ist, sind es zwei kleine Sätze, die in den letzten Tagen gefallen sind und mir im Gedächtnis bleiben werden für diesen Februar:

"Aber ich will dich doch nicht nur zwei Tage sehen!" sagte mein bester Freund zu mir, als wir uns über den nächsten "Besuchstermin" unterhalten haben und auch wenn das nur ein kleines, harmloses Sätzchen war, ging mir da doch unglaublich das Herz auf. Ich hoffe ja sehr, dass das (leider erst im Juni) klappt!
"Du kannst doch nach Hause kommen, wann du willst!" war Satz zwei, der mir die Tränen in die Augen getrieben hat und er kam von meiner Mama, als ich gefragt habe, ob sie denn Ostern Urlaub hätten... Hach je, natürlich kann ich "nach Hause" kommen, wann ich will - aber es ist doch auch schön, sowas nochmal zu hören. Definitiv meine Highlights diesen Monat - Familie und Freunde!

14. Nagellacke maximal (2 / 100)

Die neuen Sortimente sind hier nur stellenweise eingeräumt, also wurde ich gar nicht so sehr in Versuchung geführt - aber von p2 musste "Opulent" bei der Auslistung doch mit. Ansonsten war ich standhaft (Lotte würde wohl eher sagen, ich war ZU vernüftig *hüstelchen*), auch wenn natürlich ein paar weitere Lacke ihren Weg zu mir gefunden haben (aber ich kann ja niemandem verbieten, mir was zu schenken!).

15. Duschgels aufbrauchen (1 / 15)

Ich bin immer wieder erstaunt, wie lange ich doch brauche, um mal ein Duschgel aufzubrauchen! Mitte des Monats habe ich es geschafft, ein uraltes Kokosduschgel von Isana endlich leer zu machen (ich liebe ja Kokosdüfte!) und mache ich mich gerade fleißig ans nächste; das ist aber auch ein bisschen kleiner und wird hoffentlich im März noch leer...

16. Bodybutter /-lotion aufbrauchen (2 / 12)

Endlich ist sie leer, die Leichte Bodylotion, juhu! Und da ich mir was Gutes tun wollte, habe ich zum Ausgleich zu dieser 500ml Riesenflasche die Balea Pflegecreme geschnappt, die nur 250ml beinhaltet... Mal sehen wie lange ich mit der so auskomme - sie gefällt mir zumindest bis jetzt sehr gut!

20. eine Gesichtsmaske pro Woche benutzen (8 / 142)

Mühsam ernährt sich das Eichörnchen - ich muss mich da immer wieder dran erinnern, aber so langsam werde ich die ganzen Einzelsachets auch los!

21. Lippenpflegestifte aufbrauchen (1 / 12)

Kein wirklicher Fortschritt, aber ein baldig anstehender! Über mein kleines eos-Drama habe ich ja ausführlich berichtet; nachdem es mir dann aber doch zu blöd war, mit diesen kleinen dreieckigen Stückchen rumzuhantieren, habe ich sie eingeschmolzen! Und siehe da, es kamen fast 2 cm "Stift" in einer normalen Hülse dabei raus. Die wollen jetzt natürlich noch aufgebraucht werden - aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels (oder eher des Lippenpflegestifts!) und der zweite wird hoffentlich im März aufgebraucht!

26. Nailarts bzw. -designs posten (1 / 10) 
http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/02/p2-square-affaire-risky-gamble-nail.htmlhttp://lenas-sofa.blogspot.de/2014/02/barielle-summer-brights-5070-lemondrops.html
















Puh, diesen Monat war da nix Neues, weil ich jetzt weder den Minion noch den Schnellschuss des zusammengewurstelten Designs aus der "Square affaire" als wirkliches Nailart zählen will... Aber falls sie mir gegen Ende fehlen sollten, wird das einfach "nachgezählt" *hust*... Irgendwie hat mir diesen Monat ein bisschen die Zeit gefehlt zum Rumspielen.

34. Blutspenden (1 / 5)

Hmm, das ist einer der Punkte, die mich am meisten ärgern - denn eigentlich gehört da keine 1 hin, aber uneigentlich irgendwie schon! In mehr oder minder regelmäßigen Abständen gibt es bei mir auf der Arbeit die Möglichkeit, Blut zu spenden. Wenn mir das zeitlich in den Kram passt, mache ich das auch - und eigentlich wollte ich dieses Mal auch wieder. Nur leider sah das mein Körper wohl ein bisschen anders... Bisher ging sich das ja immer aus, auch wenn es noch nie wirklich einfach war, eine schöne Vene zu finden und es bei mir auch immer recht langsam ging (mein Blut mag mich halt!).

Dieses Mal war aber schon nach wenigen Minuten Schluss - da floss nicht so recht was und dann floss es, aber nicht dahin, wohin es sollte und ohne meine Konserve auch nur im Ansatz voll machen zu können, mussten wir die Aktion abbrechen... Unbefriedigend für mich und den armen Punkteur, der sich redlich bemüht hat, irgendwo ein Venchen zu finden und es auch "passend" anzupieksen. Das Ergebnis noch unbefriedigender:














Nachdem ich mir eine halbe Stunde lang den Arm fast zerdrückt hatte, sah das gar nicht so schlecht aus - aber so recht wollte das Blut nicht aufhören zu tropfen... Dummerweise ist das dann alles angeschwollen und hat sich inzwischen zu einem fetten (aber nicht mehr schmerzhaften) Bluterguss in wunderschönen Farben entwickelt. Gott sei Dank ist es draußen noch nicht so warm und ich kann problemlos langärmelig rumlaufen! Beim nächsten Mal versuchen wir das wohl doch wieder am anderen Arm...

35. Gesundheitscheck (0 / 1)

Bei diesem Punkt muss ich überlegen, ob ich ihn nicht gegen irgendwas tauschen muss - laut Krankenkasse bin ich nämlich noch nicht alt genug für sowas *hust*...

51. Bücher lesen (4 / 60)

"Krieg der Engel" von Wolfgang und Heike Hohlbein habe ich inzwischen durch - hat mich nicht sonderlich von den Socken gehauen, da finde ich andere Bücher von den beiden deutlich besser! "Fünf" von Ursula Poznanski war gar nicht so übel, und das dritte Buch des Monats ist schon in der Mache, bisher gefällt es mir auch ausgesprochen gut!
 
52. "Malen nach Zahlen"-Bilder fertig machen (0 / 4)

Bis fertig ist es zwar noch ein Stück, aber ich habe mich schon brav drangemacht, meine Sonnenblumen zu vervollkommnen... Eine Farbreihe habe ich schon komplett durch, ich hoffe ja, dass ich im März dann fertig werde mit dem Bild.

60. Sport machen (39 / 514)

Eigentlich hätte ich Ende Februar wieder "im Soll" sein können - aber durch den kleinen Blutspendeunfall konnte ich einfach zwei Tage mit dem dicken Ärmchen nicht machen und zwischendurch habe ich kopfschmerzbedingt auch mal ausgesetzt... Aber der Großteil des Minus ist  abgearbeitet und die letzten fehlenden Einheiten sollten sich auch noch machen lassen - so langsam normalisiert sich das also! Insgesamt war ich aber schon auch sehr fleißig dieses Jahr.

75. einen Pralinenworkshop belegen (1 / 1)















Von meinem besten Freund habe ich einen Gutschein für einen Pralinenworkshop geschenkt bekommen und im Februar eingelöst! Ich war bei einem Pralinenworkshop der VHS und hatte da auch zwei nette Tage, die mir einen ordentlichen Vorrat an Leckereien beschert habe - ich hatte schon überlegt, ob ich da ein Posting zu machen soll, war mir dann aber nicht sicher, ob ihr da Interesse dran habt?

77. ein Tag pro Monat chillen ohne Verpflichtungen (2 / 32)

An einem gemütlichen Sonntag habe ich viel Zeit auf der Couch mit einem guten Buch verbracht - und es ist einfach klasse, wenn man sich völlig ohne Stress und Zeitbegrenzung auch mal mit einem Schmöcker in die Decke kuscheln und einfach lesen kann! Ansonsten habe ich an diesem Sonntag sogar noch gekocht und ein paar Fotos geknipst und mir einfach Ruhe gegönnt - ein toller, gemütlicher Tag, den ich mir aber auch ordentlich freischaufeln musste...

78. mindestens ein Mal pro Monat Oma anrufen (2 / 32)

Heieiei, das hat auch dieses Mal so lange gedauert, bis ich den Hörer in die Hand genommen habe - unmöglich, muss sich dringend ändern! Dabei rede ich doch gerne mit meiner Oma...

79. neue Rezepte ausprobieren (4 / 50)
http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/02/scharfes-mohrengemuse.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2014/02/dinkelknacke-mit-sesam.html












Das scharfe Möhrengemüse habe ich nicht nur ein Mal gemacht, sondern insgesamt drei Mal und dabei ein bisschen mit unterschiedlichem Essig und Gewürzen gespielt... Jetzt sind meine Möhren alle und ich muss erstmal Nachschub besorgen - aber auf jeden Fall "mein" Rezept des Monats!

Das Knäckebrot ist auch sehr lecker und will wiederholt werden. Ansonsten habe ich eher ein bisschen frei Schnauze gekocht und nicht wirklich Rezepte zu Hilfe genommen...

88. ein Themendinner besuchen (0 / 1)

Immerhin habe ich schonmal einen Gutschein gekauft und wenn der Besuchstermin vom besten Freund klappt, kriegen wir das auch vom Termin gedeichselt! Ansonsten weiß ich auch noch jemanden, der da mit mir hingehen würde...

96. auf dem Wochenmarkt einkaufen (1 / 25)

Endlich konnte ich mich mal aufraffen, den Miniwochenmarkt zu besuchen, der bei mir in der Nähe immer Donnerstag Nachmittags stattfindet. Da ich nicht so wirklich Ahnung hatte, was ich kaufen will, ist es dann nur bei Wurstwaren und Käse geblieben - aber das war zumindest alles lecker!

97. Hafer- / Reis- / Sojamilch probieren (2 / 3)

Die Soja-Reis-Milch habe ich inzwischen leer, sie ist ein bisschen wässrig und schmeckt irgendwie haferflockig. Für mich die Kategorie "kann man trinken, muss man aber nicht" - so pur ist das einfach etwas langweilig. Dann wollte ich eigentlich die vielfach empfohlene Haselnussmilch kaufen - und die war alle, also gab es Hafermilch. Die finde ich geschmacklich ganz okay, aber doch sehr getreidig und ich muss sagen, dass mir die Konsistenz insgesamt ein bisschen zu flüssig ist. Aber ich werde mich jetzt durch das Sortiment testen, vielleicht finde ich ja etwas, das mir so richtig zusagt.

98. mindestens ein Mal pro Monat Fisch essen (2 / 32)
Ich hatte anfangs befürchtet, dass ich mit dem panierten Fisch ankommen müsste, den ich in der Kantine gegessen habe (ich glaube, es war Pangasius...); aber als ich dann auf dem Wochenmarkt war, habe ich beschlossen, mir noch einen "ordentlichen" Fisch zu holen. Also ab an die Fischtheke, ein Stück Kabeljaufilet geholt und zu Hause ganz einfach nur mit Salz und Pfeffer gewürzt angebraten. Dazu Kartoffel-Tomaten-Gemüse aus der Pfanne und ich hatte so richtig "echten" und leckeren Fisch.

Preislich ist das natürlich eine ganz andere Geschichte als Fischstäbchen oder ein einfacher Backfisch - vor allem, wenn man noch auf das MSC-Siegel achtet... Aber auch geschmacklich war das eine andere Erfahrung (zumindest war das mein erster bewusster Kabeljau!) und ich grübele schon, was ich als nächstes mit dem armen Fisch anstellen soll, der eingekauft wird.

Erkenntnis des Monats: Das Handy ist der beste Freund des Menschen - mir ist in der Bahn aufgefallen, wie handyverliebt die meisten doch sind! Kaum einer starrt nicht auf dieses kleine Ding in der Hand, spielt oder telefoniert damit. Wahnsinn, wie wenig die Leute um sich herum wahrnehmen oder sich überhaupt nur mal ansehen! Da kam ich mir fast ein bisschen seltsam vor, weil ich einfach "nur so" bahngefahren bin und mich umgeguckt habe (ist auch die beste Gelegenheit, um grausame Verfehlungen im Bereich Mode und Beauty zu beobachten!)...

Kommentare:

  1. Na da hast du ja doch so einiges umgesetzt :) Und das mit den beiden Sätzen fand ich auch total süß <3 Und manchmal sind eben doch so kleine Sätze ganz groß fürs Herz :)
    Aber das mit dem Arm sieht ja wirklich alles andere als gut aus :/ Ich habe ja jedes mal, wenn jemand an mein Blut will Probleme und blaue Flecken aber so.... heftig! Ich nehme mir ja auch immer wieder vor, zum Blutspenden zu gehen aber mein Blut bleibt auch immer lieber bei mir ;) und wir müssen vorzeitig abbrechen, weil die Konserve einfach nicht ganz voll werden will *grummel* Aber der Wille zählt ja ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, manchmal langen solche Kleinigkeiten und alles ist toll!

      Hei nun, der Arm... Wird ja alles wieder gut, ich finde das auch nicht soo schrecklich, sieht halt mistig aus, aber ist kein Drama. Ärgerlicher ist nur, dass es mit dem Blutspenden nichts geworden ist :/ Bisher ging sich das bei mir immer noch aus, zwar eher gerade so, aber die Konserve wurde voll... Mal sehen, wie das beim nächsten Mal wird, die kommen ja in ein paar Monaten wieder :P
      (Übrigens... Extra wo hingehen würde ich wahrscheinlich nicht^^ Das ist einfach Luxus, dass die bei uns vorbeikommen!)

      Löschen
  2. Schön, dass dir im Februar das Herzelein gewärmt wurde! :* Das ist verdient. :)

    Und ja, ich will die Pralinen sehen! Aber das weißt du ja. Und du hast völlig recht, für einen Lackjunkie bist du viel zu wenig Junkie. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, mein chaotisches Freundeshaufen kann halt manchmal auch nett sein :P

      Jawohl, Pralinen für Lotte - wobei anschauen kannst du sie dir ja auch da oben ;)

      Und wenn ich nicht schon genug Lacke hätte, würde ich wahrscheinlich auch mehr kaufen ^^

      Löschen
  3. Die Idee des Projektes ist wirklich toll, ich Glaube ich muss mir das auch mal überlegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag solche Sachen unglaublich gern, weil es einfach auch eine Orientierung ist. Und bei dem Projekt kann man halt auch den Beginn setzen wie man möchte - ist einfach eine gute Inspiration!

      Löschen
  4. Ich finde es wirklich klasse, wie du das durchziehst ♥ Die Designs sind in meinen Augen tatsächlich Designs und was das Blutspenden angeht, haben deine Bilder bei mir böse Erinnerungen geweckt. Ich habe nach meinem 18. regelmäßig Blut und Plasma gespendet, bis ich dann zweimal hintereinander an beiden Armen so aussah ohne was gespendet zu haben. Das Ende vom Lied sind vernarbte Venen und die Tatsache, dass ich nicht mehr als Spender in Frage komme, weil ich mich mittlerweile vor den Kanülen grusele :o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Solange ich eine Orientierung habe, kann ich mich auch immer an solche Vorgaben halten^^

      Ich hoffe ja, dass das beim nächsten Mal wieder besser geht - mir macht das Blutspenden so gar nichts aus und ich würde auch öfters, wenn ich dürfte... Aber wenn die mir irgendwann sagen, dass das mit kaputten Ärmchen nicht geht, dann eben nicht :/ Insgesamt finde ich aber Blutspenden eine wichtige Sache und es ist auch ein gutes Gefühl zu wissen, dass man damit helfen kann (da wo ich spende gibt es auch außer ein bisschen Mampf danach keine Bezahlung, ich mach' das also nicht, um was dazuzuverdienen ^^).

      Löschen
    2. Ich drücke dir die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt. Bei mir war nach 5 Jahren schlichtweg Schluss und wenn ich selber mal ins Krankenhaus muss, dann muss man mich eben an den Händen anzapfen :D Ich finde Bluspenden auch sehr wichtig und habe das anfangs auch immer ohne Bezahlung gemacht, aber die Plasmaspenden haben meinem Körper irgendwie besser getan. Da gibt man ja nicht nur Körpersaft ab, sondern bekommt auch wieder Flüssigkeit zugeführt. Es gab dafür zwar immer auch einen kleinen Obulus, aber als Studentin war das Geld damals nicht verkehrt :) Wie dem auch sei, ich finde es toll, dass du es nochmal versuchen willst und dich nicht abschrecken lässt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenige sich mit dem Thema auseinander setzen und eine Spende von vorneherein ablehnen. Wenn meine Venen es erlauben würden, würde ich sofort auf dem Stuhl sitzen. Vielleicht in ein paar Jahren wieder, so alle 7 Jahre sollen sich unsere Zellen ja erneuern :D

      Löschen
    3. Meinem Kreislauf ist das Gott sei Dank vollkommen egal - ich könnte da auch nach der Spende einfach wieder gehen, ohne mich noch mit Essen vollzustopfen ^^ Ich kann's ja verstehen, wenn man nicht spendet, weil man das schlecht verträgt und danach exteme Probleme hat... Aber so lange das bei mir nicht der Fall ist, probiere ich das eben wieder (außer, die Ärzte sagen, es geht eben nicht)!

      Viele haben ja auch Bammel vor Spritzen - und sich dann eine Nadel für 10 Minuten in den Arm stechen lassen, ist sicher nicht der angenehmste Gedanke... Mal schauen, ich werde auf jeden Fall wieder berichten :)

      (Und es spricht überhaupt nix dagegen, sich dafür bezahlen zu lassen - schließlich muss man sich ja auch Zeit nehmen dafür und vielerorts wird das Blut ja auch weiterverkauft...)

      Löschen
  5. Auaaaaaaa :) das sieht ja wirklich übel aus. Respekt, dass du es noch versuchen willst... Ich hätte bestimmt Panik nach dieser Geschichte. Pralinen???? Unbedingt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich krieg' sowieso total einfach blaue Flecken - da fällt dann auch sowas einfach extremer aus. Aber mal von dem Abend nach der verunglückten Blutspende abgesehen, als der Arm dick war, ist das ja nix schlimmes. Ich bin eh darauf vorbereitet, dass ich dicke blaue Flecken kriege, wenn es ums Blutabnehmen geht - ich erinnere mich noch, dass ich als Kind nach der Blutabnahme bei der Ärztin einen Bluterguss auf dem halben Arm hatte ^^

      Pralinen auch gewünscht - dann setze ich mich mal an das Posting dazu :)

      Löschen
    2. Schlimm sieht es trotzdem aus! :-D Dann freue ich mich ja schon auf den Post. :-D

      Löschen
    3. Ja, es sieht wirklich nicht toll aus - momentan wird das farblich auch alles noch intensiver *hust* ;)
      Das Posting könnte aber noch ein bisschen dauern - ob ich's nächste Woche hinkriege, weiß ich noch nicht.... :/

      Löschen