Donnerstag, 14. November 2013

Blätterteig-Pesto-Schnecken

Bei manchen Sachen braucht man ja einen kleinen Schubs - man findet sie toll, aber irgendwie kommt man nicht so wirklich dazu, sie endlich mal anzugehen. So ging es mir geraume Zeit mit den Pestoschnecken oder Pestoröllchen oder wie auch immer man sie nun nennen mag - bis Alice sie vor einer Woche verbloggt hat. Ich habe sie zwar nicht als Mitbringsel gebacken, sondern nur für mich, aber das tut der Leckerei ja keinen Abbruch.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum ich mich so geziert habe - denn sie sind superschnell gemacht und schmecken auch noch lecker. Manchmal muss man halt zu seinem Glück gezwungen werden oder zumindest mehrfach daran erinnert werden...

Zutaten:

Blätterteig
Pesto
geriebener Käse

Wenn man schlau ist, kauft man eine Packung eckigen Blätterteig - wenn man Lena heißt, guckt man nicht richtig hin und nimmt den runden... Den man dann noch ein bisschen auswalzt, damit er nicht so übermäßig dick ist (mir kam er doch kräftiger vor als der eckige Blätterteig).

Alice hat auch mit Ihrem Öl-Hinweis recht - man sollte ein bisschen was von dem Pesto-öl abschöpfen, ansonsten saut das dann auf dem Backblech rum. Das Pesto vertielt man einfach auf dem Blätterteig, packt ein bisschen geriebenen Käse drauf (in meinem Fall Pecorino), rollt den Blätterteig auf, schneidet ihn auseinander und stellt die einzelnen Röllchen auf Backpapier. Im Ofen bei etwa 200 Grad hat mein Blätterteig etwa 15 Minuten gebraucht - aber ich würde das immer vom gewünschten Bräunungsgrad des Blätterteigs abhängig machen und lieber mal vorher schon nachschauen, sonst verkokelt das Pesto.
Der Geschmack der Röllchen ist logischerweise drastisch von der Qualität des Pestos abhängig - außer Käse ist da ja nicht wirklich noch irgendwas anderes drauf... Aber der große Vorteil ist, dass man auch ungeliebtes Pesto (das rote da ist mir z.B. für Nudeln zu sehr aufdringlich-tomatig-süß) somit doch genießbar macht. Mit ein bisschen Käse fand ich das nämlich in dem Blätterteig durchaus lecker, wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich die Schneckchen warm oder kalt lieber mag - so heiß schmeckt das Pesto nämlich irgendwie ganz anders...
Noch roh sind sie jetzt nicht wirklich eine Augenweide - aber deswegen wandern sie ja auch in den Ofen. Fürs nächste Mal (es wird definitiv eins geben, dieses Mal allerdings mit eckigem Blätterteig!) werde ich oben auf den Anschnitt noch ein kleines Käsehäufchen setzen - denn obwohl ich dachte, recht viel Käse genommen zu haben und Pecorino ja auch nicht gerade übermäßig zurückhaltend ist, fand ich, dass da noch Platz für mehr Käsegeschmack ist...
Meine Röllchen sind insgesamt auch durch das Öl im Pesto (nächstes Mal also noch mehr abgießen...) ein bisschen gelblicher geworden, aber übermäßig viel von dem Pesto ist nicht aus den Röllchen gelaufen. Wenn ich es jetzt beim Einkaufen noch schaffe, ab und an daran zu denken, Blätterteig zu kaufen, gibt es die bei mir jetzt öfters - Pesto habe ich sowieso im Haus und ansonsten kann man da ja so ziemlich alles draufschmieren und entsprechend pimpen...

Mir schwebt da gerade irgendwas mit Frischkäse und Schinken im Hinterkopf herum oder so eine Riesenrolle, die sich auch gut mit Tomatenmark, Salami und Käse in Form einer Rollpizza verarbeiten lässt... Zwiebeln oder Kräuter kann man ja auch gut auf die Platte packen, bevor man sie rollt - ich sehe schon, auf meinem Einkaufszettel stehen für dieses Wochenende noch ein paar Packungen Blätterteig...

Kommentare:

  1. Uuuui, jetzt hab ich Hunger... :) Sieht echt lecker aus!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch lecker - und geht vor allem superschnell! So ein bisschen bestreichen und auseinanderschneiden nimmt wirklich nicht viel Zeit in Anspruch.

      Löschen
  2. *yummy* Die sehen wirklich gut aus!
    Ich mache die Schnecken sonst immer als Pizzaschnecken mit Tomatenmark, Kräutern und Käse, aber die Pesto-Variante klingt großartig!!!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rotes Pesto ist ja meistens nicht viel anderes als Tomaten mit Kräutern und Käse :P Okay und Öl... Wenn man ein leckeres Pesto hat, spart man sich da einfach Zutaten. Aber ich muss da auch mal Pizzaschnecken draus machen - da kann man ja super variieren :)

      Löschen
  3. Ui jetzt hab ich Hunger :D Die sehen echt lecker aus :) Ich habe mir vor einiger Zeit mal Tupper so ein Ding gekauft, mit dem man Teigtaschen machen kann, da mag ich das mit Toamten, Salami und Käse auch sehr gern, müsste auch als Schnecke funktionieren ;) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du meinst so eine Maultaschen-Zusammenpepp-Form? Sowas müsste ich hier auch irgendwo haben - das sollte sich ja auch mit dem Blätterteig gut machen lassen... Super, dass du das erwähnst, ich geh gleich mal suchen!

      Löschen
    2. Ja genau so ein Ding, wie auch immer man es nennt ;) Also mir schmeckt das auch mit Blätterteig echt gut ;) Falls dus gefunden hast, guten Hunger :)

      Löschen
    3. Nein, hab ich nicht - ich glaube, das liegt noch bei meinen Eltern *grml*... Aber steht schon auf dem nächsten Mitbring-Zettel ;)

      Löschen
  4. Lustig, bei mir gibts heute Blätterteig :) Aber mit Spinat und Gehacktes!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht so der Spinatfan - aber mit Hackfleich ist Blätterteig immer gut! :)

      Löschen
  5. Frischkäse und Reibekäse mach ich immer gerne - darf dann auch gerne eine dieser "schicken" Frischkäse-Sorten sein, also schon mit Zeug drin. Mein Favorit derzeit ist "Limone-Thymian" von miree. Der ist so genial, den pack ich mittlerweile auch in so ziemlich alles - Pasta Soße, Salat Soße, als Untergrund für Pizza (da gemischt mit dem Tomatenpüree) etc. etc. etc. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Limone-Thymian klingt ja mal interessant - ich sollte wohl öfters mal genauer hinschauen im Frischkäseregal! Für so nen Snack ist das ja dann wirklich auch super geeignet und Thymian passt ja zu vielem, was tomatig ist :)

      Löschen
  6. Die Existenz von rundem Blätterteig wurde mir in einem ganz ähnlichen Fall auch schmerzhaft bewusst^^ Übrigens mag ich zu Nudeln das grüne Pesto lieber, aber in den Röllchen das rote *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich im ersten Moment echt geärgert über diesen doofen runden Teig, wer hat sich das ausgedacht? Das braucht doch kein Mensch!^^

      Hmm, gekauftes grünes Pesto mag ich eigentlich so gut wie gar nicht - das schmeckt nicht wirklich nach Basilikum (gerade wieder festgestellt...)... Ich stehe mehr auf das rote :) Aber auch da isses nicht so einfach, ein gutes zu finden!

      Löschen
    2. Billig grünes Pesto schmeckt klasse! Venrachlässigen wir mal den Basilikum-Aspekt :D Ich hab Pesto ein Mal selbst gemacht, das mochte ich nicht. Basilikum-Blätter kleingeschnitten mit etwas Butter über Nudeln mag ich aber wieder.

      Ein Mal fand ich den runden Teig gut: für ne Gemüse Tarte in einer Obstkuchenform!

      Löschen
    3. Also grünes Pesto mache ich am allerliebsten selber - mit ordentlich Knobi und lecker Parmesan, yumm :x Da kommt einfach so gekauftes Pesto nicht ran, aber - ist ja bekanntlich Geschmackssache :)

      Ja, stimmt - für Tartes oder auch Pies ist rund ja nicht schlecht, aber heute habe ich eckigen gekauft, ha!^^

      Löschen
  7. Blätterteig ist schon im Tiefkühler- den Rest kaufe ich morgen. Ich sag schonmal Danke für das leckere Mittagessen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin gespannt, was du davon hältst :) Hast du so kleinen TK-Blätterteig? Das macht einem das Rollen dann ja ein bisschen einfacher - und man kann Hörnchen machen!

      Löschen
    2. Jetzt wollte ich dir eigentlich schreiben, dass ich die Pesto-Schnecken nachgemacht habe und da hast du es schon selbst entdeckt :D
      Das grüne Pesto von Aldi-Nord ist wirklich lecker und selbst wenn es dir nicht schmeckt, ist es für 1,19€ nicht zu viel rausgeschmissenes Geld ;) Die Nutella-Variante war nicht so meins, aber ich mag es eben eher deftiger. Und das obwohl ich den Blätterteig ursprünglich gekauft hatte, um ihn mit Marmelade zu füllen :D

      Löschen
    3. Ja, das ploppte gerade in meinem Reader auf und da musste ich doch gucken :P

      Bei Aldi Nord werde ich definitiv mal probieren - ich finde teurere Pestos nämlich nicht unbedingt leckerer, weil da eben nicht wirklich immer allzu viel Basilikum oder Olivenöl drin ist... Was ich da schon alles ausprobiert und für "bäh" befunden habe... eieiei ;)

      Hmmm Marmelade - auch ne gute Idee :P

      Löschen
  8. Ich habe sowas bisher immer mit Frischkäse, Schinken, Käse, Gemüse oder so gemacht. Süß geht übrigens auch, mit Schokocreme, Frischkäse und Marmelade, nur Marmelade, Honig, ... Aber auf Pesto bin ich noch nicht gekommen :D Danke ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süß... Das stimmt natürlich! Oh, ich sehe schon meinen Blätterteigverbrauch drastisch ansteigen - Pflaumenmus oder Apfelmus und Zimt... Orangenmarmelade... Oha!

      Löschen