Donnerstag, 3. Oktober 2013

Ofenbanane mit Schokolade

Eigentlich gehören diese Bananen ja auf den Grill - aber nachdem ich weder Grill noch Platz zum Aufstellen für einen habe, habe ich einfach beschlossen, dass das im Ofen doch auch gehen muss! Das Ganze jetzt als Rezept zu bezeichnen ist zu viel des Guten - der Aufwand ist nämlich minimal, das Ergebnis dafür (wenn man sich nicht so bekloppt anstellt wie ich, wobei es auch dann noch taugt) wahnsinnig lecker!

Zutaten:
 
Bananen
Schokolade

Man nehme eine beliebige Anzahl an Bananen und ritze sie längs auf. Im Optimalfall hat man schon recht reife Bananen - meine waren ein bisschen seltsam, da sie noch nicht ganz gelb waren, aber schon braune Flecken bekommen haben... In den Schlitz packt man dann jeweils ein Stückchen Schokolade - je nach Länge der Banane passen da logischerweise mehr oder weniger Stückchen rein, ich habe drei Stück in meine Bananen bekommen.
Wenn man jetzt einen Grill hätte, würde man sie auf den Rost oder in die Glut packen (evtl. noch mit Alufolie drum rum), aber da mir beides abging, kamen sie in den Ofen und zwar bei 180 Grad. Wie lange, kann ich euch leider nicht sagen - denn ich habe meine Bananen schlicht und einfach vergessen und kam dann nach vielleicht 15 oder 20 Minuten sehr panisch in die Küche gerannt, um sie rauszuholen...

Die Schale der Bananen soll schon braun sein - denn dann ist das Fruchtfleisch schön weich und pampig und die Schokolade ist geschmolzen. Bei mir haben die Bananen aufgrund der Zeit (und ich vermute auch der seltsamen Konsistenz, weil sie eben noch nicht ganz gelb waren) ein bisschen gewässert, aber das hat dem Genuss keinen Abbruch getan.
Nachdem man die Bananen aus dem Ofen geholt hat, schnappt man sich am besten einen Teelöffel und schabt sich kleine Stückchen vom Fruchtfleisch mit der Schokolade raus. Die Schoki zerläuft, sobald man sie anstupst und man hat eine leckere, warme, süße Schoko-Bananen-Kombination. Wer mag, kann das ganze natürlich noch mit einer Kugel Vanilleeis oder Schlagsahne krönen - aber ich fand allein diese weichwarmen schokoladigen Bananenhäppchen einfach genial!

Das nächste Mal bin ich ein bisschen schlauer und schaue noch auf die Uhr - aber grundsätzlich ist das ein super Dessert, das man mit wenig Aufwand zaubern kann. Zugegeben - in der leicht angekokelten Bananenschale ist das optisch nicht gerade ein Burner, aber irgendwie hat das doch Charme! Man könnte sicher die Bananen auch "nackig" aufs Blech legen - aber das habe ich noch nicht ausprobiert und ehrlich gesagt, braucht's das doch auch nicht... (Memo an mich: Morgen Bananen kaufen...)

Kommentare:

  1. Ich glaube in der Kombination würde sogar ich mal Banane essen :) Klingt echt total lecker <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn man keine Bananen mag, ist das vielleicht nicht das richtige Rezept :P Aber mal mit einer Banane ausprobieren schadet sicher nicht!

      Löschen
  2. Das klingt so pervers lecker, da muss ich morgen wohl auch mal einkaufen gehen.... und mit Vanilleeis dazu.... der Burner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wirklich lecker, wenn man die Bananen nicht im Ofen vergisst *hust* ;) Vanilleeis oder Schlagsahne - oder wegen mir auch noch Schokoeis, da geht echt viel dazu!

      Löschen
  3. Ohje ohje ohje. Ich weiß, was ich demnächst für mein Männe mache. :) Für mich wohl lieber nicht. Ich mag meine Bananen fest und knackig. Geschmolzene Schoki dazu gern, aber die Banane selbst darf nicht matschig sein. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon - eine Banane mit Schoki gespickt für deinen Mann, direkt daneben: Eine Tafel Schokolade für Lotte :P

      Löschen
  4. das sieht schon echt komisch aus, aber die idee ist sowas von genial. das muss ich auch mal machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Schönheitspreis gewinnt man damit sicher nicht - aber auch, wenn sie vom Grill kommen, sehen sie nicht hübscher aus^^ Allerdings ist das echt einfach und dafür lecker - und fürs Aufhübschen fällt einem sicher auch noch was ein, wenn das wichtig ist (z.B. irgendwie in eine Form packen oder so). :) Bin gespannt, obs dir schmeckt :)

      Löschen
  5. Antworten
    1. Manchmal sind halt wirklich die einfachsten Sachen die besten ;)

      Löschen
    2. gestern war ich bei einer freundin kochen und habe extra bananen und schokolade mitgeschleppt... leider hatten wir dann keine zeit mehr, um uns um nachtisch zu kümmern :-( aber ich gebe die hoffung nicht auf, der freund wird heute dran glauben müssen :-)
      oh, wie ich mich drauf freue!
      du hast recht, manchmal sind die einfachsten sachen die besten, aber oft genug kommt man da selber nicht drauf :-)

      Löschen
    3. Oh, das kenn ich - wenn man mit Freunden kocht, plant man immer definitiv zu viel ein - aber dass dann der Nachtisch drunter leiden muss, ist ungeschickt ;)

      Aber ich hoffe, du hast die armen Bananen noch von ihrem Leid erlöst! :)

      Löschen
  6. Das ist ja mal 'ne coole Idee!

    Schmeckt das ein bisschen wie die in Schoki getunkten Bananen vom Weihnachtsmarkt/Kirmes?

    Die braune Schale sieht ja nicht so dolle aus. Vielleicht versuch ich das mal mit Schiffchen aus Alu-Folie, in denen dann Bananenstücke und Schoki zusammen schmelzen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, die in Schoki getunkten Bananen sind ja innen fest - die hier sind definitiv matschig... Und ich glaube, die Bananen von der Kirmes sind in eine Glasur getaucht, also deutlich mehr Fettanteil... Ist also wirklich eher warme Banane mit geschmolzener Schoki, als so ein Kirmesding...

      Ne, hübsch ist die Schale nicht - aber wenn dus hübsch haben willst, kannst du bestimmt auch die Banane in Scheiben schneiden und einfach in einer feuerfesten Form mit (kleineren) Schokostückchen bestreuen? Oder eben in Alufolie - wobei man dann ein bisschen aufpassen muss mit dem Rausheben (je nachdem, wie viel Banane man hat)... Da ist definitiv noch viel Optimierungs- und Aufhübschungspotenzial :)

      Löschen
  7. Schoko-Bananen sind wirklich super lecker :-D. Ich "fülle" sie gerne mit Snickers, weil ich das Karamell und die Nüsse in Kombination mit der Banane noch einmal besser finde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Snickers? Das ist ja auch keine schlechte Idee! An Krokant darüberkippen habe ich auch schon gedacht, aber man kanns auch einfach machen und gleich einen Schokoriegel nehmen... Ich bin jetzt nicht so der Snickersesser, aber das ist auf jeden Fall eine super Variation!

      Löschen
  8. njam njam! Und Snickers ist auch eine gute Idee :) oder wie wärs mit Ritter Sport Nougat? Hm.... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also welche Schokolade du dazugibst, ist wirklich vollkommen egal - da geht auch Ritter Sport Nougat, wobei es sein könnte, dass die nicht so gut schmilzt... Aber man könnte auch einfach so Nougat in die Banane packen *grübel* - ich seh schon, hier entstehen spannende Kombinationen!

      Löschen