Donnerstag, 17. Oktober 2013

Käse-Speck-Muffins

Ich hab seit gerauer Zeit das dringende Bedürfnis, mal herzhafte Muffins zu machen - irgendwie habe ich mich so ein bisschen auf eine Käse-Speck-Variante eingeschossen... Am Dienstag war ich dann fleißig beim Einkaufen und habe sogar daran gedacht, mir geriebenen Käse mitzunehmen (der mir dann auf dem Heimweg aus dem Fahrradkorb fiel, aber von mir gerettet wurde, als ich zu Hause festgestellt habe, dass ich ihn verloren habe und extra für den Käse zurückgestrampelt bin!) und heute wurden sie dann endlich zusammengepantscht!

Für einen ersten Versuch gar nicht übel, aber noch ein bisschen optimierbar - ich hatte kein Rezept gefunden, das mich vollends begeistert hat, also habe ich mich an diversen Angaben orientiert und selbst einfach ein bisschen was zusammengeschustert...

Zutaten:

210 g Mehl
40 g Weizenkleie (alternativ einfach 250 g Mehl)
100 g geriebenen Emmentaler
125 g Speckstreifen
2 Eier
250 ml Milch
50 ml Öl
1 TL Backpulver
Salz
Pfeffer

Das Mehl (und Weizenkleie, die ich verarbeiten wollte, weil ich sie endlich loswerden will!) mit Backpulver, Salz und Pfeffer vermischen. Ich habe etwa 1/2 TL Salz genommen - das war definitiv zu wenig, da habe ich meinen Speck überschätzt. In einer zweiten Schüssel Milch, Öl und Eier miteinander verquirlen, mit dem Mehl  zu einem klumpenfreien Teig vermischen. Speck und Käse dazugeben und alles ordentlich miteinander verrühren, dann auf 12 Muffinförmchen verteilen und bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen - bis sie eben schön goldbraun sind.
Nachdem das mein erster Versuch war, sind sie nicht ganz perfekt gelungen - wie schon vorweggenommen, habe ich zu wenig Salz an den Teig gemacht, der war ein bisschen geschmacklos... Im Gegensatz zu vielen anderen Muffins finde ich auch, dass diese Käse-Speck-Variante kalt deutlich besser schmeckt als warm - da kommt der Speck nämlich besser raus und auch vom Käse schmecke ich kalt deutlich mehr als warm.
Von der Konsistenz her sind die Muffins klasse, sie sind nicht gar so fluffig wie süße Muffins (liegt aber auch am Backpulver, bzw. an wenig davon), aber auch nicht zu kompakt. Der Speck hat sich wie man sieht sogar akzeptabel verteilt - aber so ein paar kleine Verbesserungsideen habe ich fürs nächste Mal noch!
 
Auf jeden Fall kommt mehr Salz in den Teig, wahrscheinlich auch ein ordentlicher Schuss mehr Pfeffer. Vielleicht packe ich auch noch Oregano mit rein - daran hatte ich irgendwie nicht gedacht. Auf jeden Fall kommt als Haube ein kleines Käsehäufchen auf den Muffinteig, damit sich eine schöne knusprige Kruste aus purem Käse ergibt (ich liebe Käse!). Und ich überlege, ob ich nicht noch ein bisschen mehr Käse und Speck in den Teig packen soll (da habe ich mich nämlich an den Rezepten orientiert - die hatten alle etwa 100 g Käse und Speck!) - dann wird der Muffin an sich zwar schwerer, aber auch geschmacksintensiver...
 
Hat von euch jemand ein gutes Rezept für Käse-Speck (oder auch Käse-Schinken, ist ja das gleiche)-Muffins mit Gelinggarantie? Ich muss die Teilchen nämlich dringend noch einmal machen - in meiner Vorstellung schmecken sie nämlich unschlagbar göttlich nach leckerem Speck und Käse... Das muss doch auch in den Muffin zu kriegen sein!

Kommentare:

  1. Speck und Schinken mag ich irgendwie gar nicht, aber ich habe grade richtig Lust auf Käse-Salami-Muffins bekommen <3 Vielleicht finde ich ja dazu irgendwo ein Rezept, oder ich wandel einfach deins um :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salami sollte ja genauso gehen, nur dann wäre ich mit dem Salz vielleicht doch ein wenig vorsichtiger^^ Im Prinzip isses ja wurst, was man da genau reinwirft, weil sich ja auch Speck und Schinken durchaus drastisch im Geschmack unterscheiden.

      Falls du ein gutes Rezept findest, sag mir doch bitte Bescheid!

      Löschen
  2. njam, njam, ich liebe herzhafte Sachen! Genauso wie ich Crepe am liebsten mit Käse essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sowas auch supergerne - nur denke ich meistens zu selten daran^^ Crepes mit Käse sind der Hammer! Wobei Banane-Nutella da ernsthafte Konkurrenz ist!^^

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich bin gespannt, was du von ihnen hältst :)

      Löschen
  4. Ich hab ja so herzhafte Muffins noch nie ausprobiert. Aber klingt gut und ist bestimmt praktisch. Für meinen Knirps auf jeden Fall. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip kann man da auch Gemüse gut verpantschen - aber ich hatte Lust auf eine ungesunde Variante ;) Ich muss da aber noch ein bisschen rumtesten, was für mich die optimale Zusammensetzung ist... Aber z.B. mit Tomate und Mozzarella oder Zucchini und Tomate kann man da auch leckere Sachen zaubern :)

      Löschen
  5. Hmm das sieht lecker aus :) Ein paar fein gewürfelte Zwiebelstücke machen sich bestimmt auch gut darin... Definitiv etwas, das man mal ausprobieren kann, vor allem, da mein Freund überhaupt nichts Gebackenes und Süßes isst - da wäre das eine super Alternative für ihn :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Zwiebeln passen da auch gut zu - entweder roh oder ein bisschen angedünstet, je nach Geschmack... Aber ich hatte mehr Lust auf so ordentliche Käse mit Speck, deswegen hab ich die weggelassen. Wie gesagt, herzhafte Muffins kann man mit allem möglichen machen :)

      Löschen
  6. Hmmn den muss ich mal probieren :D Ich liebe Käse.. Ich liebe Speck nomnomnomnom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine echt gute Kombination - nur von beidem etwas mehr :P

      Löschen
  7. Mmh, das Rezept ist wie für mich gemacht, das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Die Kombi Schinken mit Käse finde ich auch genial! Bin auch eher der herzhafte Typ...
    Danke für das Rezept, das wird jetzt gleich mal abgespeichert.

    LG, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern :) Dabei überleg ich mir bei solchen Sachen so oft, ob ich sie überhaupt posten soll - aber es ist toll, dass sich da auch so viele Leute für interessieren :) Mit Schinken muss ich das auch mal ausprobieren - aber mir war so nach leckerem Speck *yumm*...

      Löschen