Montag, 9. September 2013

Der Alptraumstart in die neue Woche...

... hat eigentlich schon Sonntag früh angefangen, als ich mit drei Mückenstichen an der Hand aufgewacht bin... Anscheinend hat die einzige Mücke im Umkreis von 50km beschlossen, mein Handgelenk und meine Handinnenfläche zu malträtieren (ist das Blut da besonders lecker oder war das irgend so eine leistungsorientierte "Ich piekse auch da hin, wo es besonders schwierig ist"-Mückenlady???)...
Aber richtig nervig wurde es erst, als ich abends am Flughafen ankam und anstatt eines Gates und einer Abflugzeit nur "VERSPAETET" für meinen Flug am Abflugbord stand. Eine halbe Stunde vor dem Bording nur eine Info über die Verspätung hatte ich bisher noch nicht - auf Anfrage am Schalter kam die Vermutung, dass die Verspätung wohl in etwa 45 Minuten betragen würde. Damit war die Abendplanung hinüber - zumindest weitgehend, da ich vermutete, nicht mehr um Viertel vor 11, sondern eher gegen 12 Uhr nachts wieder in meiner Wohnung zu sein.

Mit Buch im Handgepäck ließ sich die Wartezeit zwar gut durchbringen, aber als Mr. Anzugträger sich im Flugzeug neben mir dann breit machte, war ich schon etwas wurmig. Dass der arme Kerl anscheinend Flugangst hatte (zumindest schließe ich das mal aus der Tatsache, dass er sich bei Start und Landlung ziemlich verzweifelt an den Sitz gekrallt hat), hat mich ein bisschen milder gestimmt - weniger dafür, dass es nicht einmal was zu Trinken gab (hätte ich mir eigentlich denken können, da ich nur Handgepäck mitnehmen durfte, aber ein bisschen überrascht war ich trotzdem - SO billig war der Flug der Kranichtochter nämlich nicht).

Wenigstens klärte uns der Pilot auf, dass man die Verspätung schon seit der Mittagszeit mit sich herumfliege, da eine Maschine aus Venedig da zu spät in Deutschland angekommen sei - ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, ob ich das positiv oder negativ bewerten soll. Immerhin waren sie ehrlich, aber anscheinend nicht in der Lage, diese Problematik zu beheben... Wir waren also bei Weitem nicht die Einzigen, die die Verspätung von einer Stunde irgendwie mit der weiteren Planung in Einklang bringen mussten (wobei die Wahrscheinlichkeit, dass man um Mitternacht herum irgendwo strandet, gar nicht so klein ist!).

Der Flug verlief zumindest ohne Probleme und recht zügig, der Plan, noch ein bisschen Zeit aufzuholen, indem ich mich in Hamburg in ein Taxi werfe, ging jedoch nicht auf. Als ich am Taxistand ankam, fuhr gerade das letzte Taxi los - und die Schlange an Wartenden stand dicht an dicht gute 200m weit. Es kamen zwar schon die nächsten Taxis nach - aber auf die Wartezeit habe ich dann doch verzichtet und die öffentlichen Verkehrsmittel genommen (die Gott sei Dank noch nicht Dienstschluss hatten!). Als ich dann nach halb eins zu Hause war, war ich viel zu genervt und kaputt, um noch irgendetwas zu machen - also ab ins Bett.

Dass es seit heute Nacht regnet wie aus Kübeln und der Himmel hier nur grau ist, tut noch so seinen Teil dazu - war wohl nix mit dem Radeln ins Büro... Dort wartet übrigens ein Stapel Arbeit auf mich, der für gute zwei Wochen reicht und von dem mein Chef meint, ich hätte ihn bis heute erledigen sollen (wie er auf die irre Annahme kommt, kann ich mir immer noch nicht erklären, aber so ist das halt mit Chefs...).

Immerhin hat der beste Freund gestern noch eine "Welcome home"-Nachricht auf dem AB hinterlassen ♥ (dass mich die auch noch ganz übel zum Heulen gebracht hat, weil ich einfach fertig mit der Welt war, ist auf die nervigen äußeren Umstände zurückzuführen - eigentlich hab ich mich nämlich megagefreut!).

Eure ganzen Postings und Kommis, die Übersicht für "Lacke in Farbe... und bunt!" und auch "AMUs in Farbe... und bunt!" werde ich heute Abend abarbeiten, sobald ich zu Hause bin (wann auch immer das sein wird...) - sorry für die Verzögerungen, aber irgendwie passt das Sprichwort "Der Teufel schei... immer auf den größten Haufen!" momentan ein bisschen zu gut auf mich.

Kommentare:

  1. Ach Mennooooh... Das tut mir wirklich leid! :( So ist das ganze schöne Wochenende im Ar... Hmpf!
    Ich hoffe, es wird schnell besser. (auch wenn ich nicht weiß, wie ^^)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass es besser wird - wobei ich da gerade noch meine Zweifel habe... Momentan hoffe ich eher, dass die Woche schnell rum geht ;) Und bei der Post wartet ja noch ein kleines Aufmunterungsschmankerl auf mich - wenn ich denn Zeit finde, es abzuholen *seufz*

      Löschen
  2. Oh mann, das tut mir leid :-( Mein Wochenstart war aber auch ein wenig scheiße : Ich wollte mit dem Bus zur Schule fahren, war fünf Minuten vor der eigentlichen Abfahrtszeit an der Haltestelle, aber der Bus war schon weg -.- Dann habe ich beschlossen, mit dem Rad zu fahren, aber das musste natürlich auch seinen Geist aufgeben >.< Dann musste ich den Bus eine Stunde später nehmen, aber hey, immerhin bin ich überhaupt noch zur Schule gekommen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je - solche Busdramen kenne ich auch noch ganz gut... Wobei es schon besonders ärgerlich ist, wenn ein Bus mal zu früh abfährt (meistens kommen die Teile ja zu spät!) - aber wenn dann noch das Rad aufgibt, ist das echt richtig fies! Hoffentlich geht das bei dir nicht so weiter die Woche^^

      Löschen
  3. Ach du Arme, wie mega nervig! Ich hasse es, wenn man auf andere angewiesen ist. Wir hatten mal ne 6 Stunden Rückfahrt ab Köln mit dem Zug, da fahre ich auch nicht mehr mit Zug hin, zumindest nicht zu Großveranstaltungen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Auto im Stau stehen macht ja auch nicht mehr Spaß - aber besonders nervig ist es einfach, wenn es sowieso schon spät ist und man dann noch warten darf... Ne, die Airline wird demnächst sicherlich nicht mehr bei Buchungen berücksichtigt; das mag zwar ein bisschen unfair sein - aber dann zahle ich doch lieber 10€ mehr und habe deutlich höheren Komfort (und bisher auch keinerlei Verspätungen...)!

      Löschen
  4. Ohweia, das klingt ja echt nach Horror =/
    Aber ich kenn das, als wir vor kurzem übers Wochenende nach Paris geflogen sind hätte man uns fast stehen lassen und wir durften dann als letzte noch grade so an Bord (als das Boarding schon vorbei war ...) und kamen dann auch nur noch grade so mit der DB heim. Sowas ist immer extrem nervig D:
    Ich drücke ganz doll die Daumen, dass der Rest der Woche wenigstens ein bisschen besser wird! Kopf hoch .o.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, stehenlassen ist ja noch schlimmer Oo Ich hab mal Sonntag Abends ein Mädel getroffen, das für die Nacht am Bahnhof gestrandet war, weil der letzte Anschlusszug schon weg war - DAS war unschön ^^

      Hier spielt das Wetter halt noch volles Rohr mit - es ist grau und regnet... Aber immerhin ist die halbe Woche ja schon fast rum *hust*, zumindest sage ich mir das^^

      Löschen
  5. Unschön! Und dann noch so ein besonders "herzliches" Willkommen auf dem Schreibtisch, da kann ich gut verstehen dass du genervt bist. Aber ein gutes hat sowas - es kann nur besser werden!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses "hallo, ich bin deine Arbeit!" ist das, was mich wohl am meisten geärgert hat und noch ärgert (und mein Chef kam vorhin schon mit der nächsten Sache an, die er mir aufdrücken wollte - ne, is echt nicht!)...

      Löschen
  6. Montage hassen die Menschheit, davon bin ich überzeugt. Und manchmal ziehen sie sich als andere Wochentage verkleidet durch die ganze Woche -_-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, so manche Woche besteht definitiv aus verkleideten Montagen!!! Aber irgendwo muss es doch eine Begrenzung der Montagspopulation geben... *sigh*

      Löschen
  7. Oh Du Arme :(
    Es gibt einfach so Tage die möchte man am liebsten komplett wieder aus dem Kalender streichen und sich eifnach unter die Bettdecke verkriechen...
    Hoffentlich hat sich die Woche dann noch gebessert :>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir einfach, ich hoffe, dass die nächste Woche besser wird... Eigentlich wäre ich ja dafür, dass man den heutigen Tag auch aus dem Kalender streicht - aber das funktioniert irgendwie nicht ^^

      Löschen