Montag, 19. August 2013

So ein Urlaub, der ist einfach viel zu kurz!

Unglaublich, wie kurz einem zwei Wochen vorkommen - bzw. wie erstaunlich schnell sie so vorbeigehen, auch wenn man nicht wirklich etwas tut... Außer einfach die freie Zeit zu genießen, viel zu viele Leckereien zu futtern und ab und zu auch ein paar Dinge anzusehen - der perfekte Urlaub zum Ausruhen eben!

Weit weg von der Zivilisation (falls man die einzige "große Stadt" in der Nähe mit sagenhaften 18.000 Einwohner als Zivilisation zählt, nur 25km weit weg!), in einem kleinen Ferienhäuschen an einem Bauernhof kann man auch nicht wirklich viel machen... Die Gegend angucken war natürlich ein Punkt, aber ansonsten habe ich wirklich einfach nur wahnsinnig viel gechillt und mich an meiner freien Zeit gefreut. Kein Internet weit und breit, hieß auch, dass ich sehr viel Zeit zum Lesen hatte (endlich!!!) und mir 7,5 Bücher in den zwei Wochen reingezogen habe - wobei ich die letzten zwei Tage mit Sudokus überbrücken musste, weil ich nichts mehr zu Lesen hatte (Planung also fürs nächste Jahr überdenken!).
Auch wenn ich euch keine Einkäufe zeigen kann (außer ein paar Lebensmitteln habe ich mir nämlich absolut nichts gekauft - gab ja auch keine Einkaufsmöglichkeiten...), gibt es zumindest drei kleine Bilder, die im Urlaub entstanden sind (die anderen sind nicht wirklich spannend und zeigen eigentlich nur den See aus einer anderen Perspektive *hust* - ja, das war ein gemütlicher Urlaub!)... Ich habe es mehr oder minder geschafft, einen Doppelregenbogen zu knipsen *hurra*!

Zu sehen war er deutlich besser - aber meine Kamera hat mich mal wieder geärgert und so musste ich am Weißabgleich etwas drehen  dadurch sind die übrigen Farben jetzt nicht so wirklich sauber, aber man sieht die Regenbögen sehr gut. Das war ein richtig toller Anblick, vor allem, da man bei dem linken tatsächlich die einzelnen Farbbahnen perfekt erkennen konnte - wir haben noch an einem anderen Tag einen Regenbogen gesehen (weil es "weiter vorne" geregnet hatte, bei uns aber nicht!), aber da war meine Knipse nicht greifbar - und manche Momente kriegt die Kamera einfach nicht in ihrer vollen Pracht und vor allem ihrer Bedeutung eingefangen.

Ansonsten war ich ein bisschen im Wald (tolle Keifernwälder!) unterwegs, habe zahlreiche Mini-Frösche und einen etwas größeren gesehen, Spechten gelauscht (auch gerne morgens um 6) und mich einfach nur darüber gefreut, dass es absolut keine Dinge gegeben hat, die erledigt werden "mussten".

Ein bisschen Plantscherei im See, ein bisschen Verstecken im Schatten vor der brütenden Hitze - und mich mit der Frage auseinandersetzen, wie viele Mücken- und Bremsenstiche wohl auf meine Beine passen (ich habe 19 gezählt) und wie viele ich auf die Hände (NUR Hände!) kriege...
Da habe ich dann irgendwann bei 15 aufgehört zu zählen und mich gefragt, warum die blöden Viecher mich ernsthaft in die Handfläche stechen und vor allem, warum ich besonders reagiere und statt kleiner Stiche mit Vorliebe 4cm große Flecken bekomme, die stark an einen Pferdekuss erinnern und einfach nicht weggehen wollen...


Aber gut, das war mir das Angeln doch wert - oder vielleicht sollte ich es eher als Fischefüttern bezeichnen, denn sonderliche Erfolge kann ich nicht aufweisen (war aber auch nicht das Ziel). Ich habe zwar sagenhafte vier Fische aus dem See gezogen - aber die waren so winzig, dass sie gleich wieder reingewandert sind... Ansonsten habe ich fleißig drei Mal Wasserpflanzen geangelt, mich zwei Mal am Seil eines Fangkorbs aufgehangen und einmal sogar einen Futterkorb mit dazugehöriger Angelschnur und Gewichten erwischt. Heldenhaft, oder? Aber es war sehr nett, am See zu sitzen und aufs Wasser zu schauen, in der Hoffnung, dass der Posen irgendwann mal zuckt und tatsächlich ein armes kleines Fischlein dran ist (ja, ich habe Mitleid mit den Tierchen!).

Die Atmosphäre war einfach wahnsinnig toll (wenn die Leute vom Campingplatz mal keine laute Geburtstagsparty gefeiert haben) und man konnte den Wolken (und später auch dem Mond) super zusehen und sich darüber freuen, dass man einfach da sitzen kann (wenn nicht die Mücken gewesen wären...).
Und ich habe zum ersten Mal (zumindest bewusst) ernsthaft lila Wolken gesehen (die meine Kamera natürlich nicht lila fotografieren wollte...)! Bisher habe ich mich ja immer gefragt, was Marteria, Yasha & Miss Platnum da besingen - lilane Wolken? Die sind doch weiß - auf orange hätte ich mich ja noch eingelassen, aber lila? Aber nein, Pustekuchen, ich habe sie gesehen! Wunderschön lila, teilweise sogar schon ins Blaue gehend - Wahnsinn.

Obwohl alles unglaublich unperfekt war (wie das nunmal desöfteren so ist, abseits der Zivilisation), war dieser eine Abend mit diesen unglaublich lilanen Wolken, die den ganzen Horizont in ein malerisches Farbenspiel verwandelt haben, definitiv ein sehr perfekter Moment - da hätte ich gerne die Zeit angehalten und alles eingefroren... Aber leider hat diese Funktion noch keiner erfunden für das echte Leben erfunden...

Sobald ich heute Abend von der Arbeit zu Hause bin, setze ich mich ran und beantworte eure Kommentare, bastele die Übersichten für "Lacke in Farbe... und bunt!" zusammen und wühle mich durch meine Leseliste - allerdings muss ich nach den zwei Stunden Stau gestern Abend auch noch mein ganzes Urlaubsgepäck erstmal wieder einräumen - also seid mir bitte nicht böse, wenn es noch ein bisschen dauert! Vielen Dank auf jeden Fall für euren vielen Kommentare - in den nächsten Tagen (ich hoffe, spätestens am Wochenende) sollte jeder auf seine Fragen eine entsprechende Antwort haben!

Kommentare:

  1. Sie ist zurück! ;)

    Schön, dass dich der Urlaub entspannt hat. Ich finde ja, diese "nix tun müssen" Urlaubserlebnisse immer am schönsten. Obwohl, Urlaub mit Pieks-Tieren für mich ja nix wäre.

    Und wie süß, dass du dich über die Wolken so begeistern konntest. Du Stadtkind, du! ;)

    Deine vorgeplanten Posts fand ich auch alle super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, sie ist zurück - zumindest körperlich^^ Beim Rest muss ich grad noch arbeiten, damit alles wieder auf "Alltag" gestellt ist...

      Das mit den Mücken war echt etwas ärgerlich - aber ich habe mich, als es abends dann auch kühler wurde, immer brav in meinem Pulli versteckt, da haben dann nur die Hände beim Angeln noch Angriffsfläche geboten... Und das wars definitiv wert!

      Und ich bin gar kein Stadtkind - aber wirklich lila Wolken hab ich vorher noch nie gesehen bzw. bewusst wahrgenommen! Rot, Orange, sogar Rosa oder Gelb in allen Schattierungen - sicher, ohne Probleme! Aber Lila? Das gabs auch bei uns auf dem Dorf nicht :P

      Freut mich, dass die Postings gut angekommen sind - da waren so ein paar Sachen dabei, die ich vorher immer wieder aufgeschoben hatte und das war einfach die perfekte Gelegenheit, sie unterzubringen :)

      Löschen
    2. Sorry, das mit dem Stadtkind nehme ich dann selbstverständlich zurück! Von einem Dörfler zum anderen. ;) Bei mir gibts allerdings schon immer Wolken in allen möglichen Farben. Manchmal steh ich auch einfach nur draußen und guck wie 'ne Blöde Richtung Himmel...

      Bei den Postings wollte ich auch eigentlich, bei so einigen, Kommis hinterlassen und habs dann vergessen. Oopsy...

      Löschen
    3. Ach, ich hab das nicht so persönlich genommen :P Ich weiß nicht so recht, wann die Wolken tatsächlich so lila werden - aber ich hab hier in der Stadt (*hrhr*) z.B. auch einen guten Blick aus dem Fenster raus, da ist allerdings außer Rot-Orange nie was anderes zu sehen...

      Aber vielleicht war ich da bisher auch einfach nur etwas blind ;)

      Tsetsetse, keine Kommentare ;) Na, das lässt sich ja noch nachholen und wenn nicht, ist das ja auch nicht tragisch :)

      Löschen
  2. Wie toll sich der Urlaub anhört! :-) War das noch in Deutschland?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er war auch wirklich toll - Wahnsinn, wie schnell sowas dann rumgeht!

      Nein, das war nicht mehr in Deutschland, sondern in Polen - aber gar nicht so weit im Landesinneren, sondern Luftlinie "nur" 60 km von der deutschen Grenze entfernt. Allerdings sind die Unterschiede auch bei so einer kleinen Distanz schon ziemlich deutlich^^

      Löschen
  3. Willkommen zurück, liebe Lena! :)

    Da klingt dein Urlaub ja ähnlich wie meiner. Nur, dass ich nicht zum Angeln kam, sondern nur mein Männe. Aber das mit den Büchern (ich hab sogar noch eins nachgekauft) und den Mückenstichen kommt mir bekannt vor. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lotte :)

      Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich am liebsten wieder in den Urlaub will - Arbeiten nervt und was alles so in den zwei Wochen liegengeblieben ist, ist wirklich unglaublich!

      Ich hoffe ja, dass ich endlich wieder mehr zum Lesen komme - mal schauen, ob sich das umsetzen lässt!

      Löschen
    2. Ich hab mir ein paar zweite Teile der Bücher aus dem Urlaub bestellt... ^^

      Löschen
  4. Schön, dass du wieder zurück bist :) So einen herrlich idyllischen und erholsamen Urlaub würde ich auch gerne machen, aber mein Liebster hat irgendwie Hummeln im Hintern und ohne Kulturprogramm wäre ein Urlaub für ihn irgendwie nicht möglich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)

      Ach, meinen "Aktivurlaub" mit ganz viel Rumgerenne hatte ich ja im März in den USA! Und jetzt gab es einfach wenig, das man sich hätte an Kultur anschauen können ^^ Du musst deinen Liebsten einfach irgendwo so wild rumlaufen lassen, dass er ganz kaputt ist und dann auch seine Ruhe will ;)

      Löschen
  5. Das klingt herrlich chillig! So einen Urlaub braucht man einfach einmal im Jahr, das ist bei mir immer der Campingurlaub zu Pfingsten :) Die Mücken und Bremsen sind dieses Jahr echt eine Pest, wir haben einmal versucht im Wald laufen zu gehen und dann mussten wir 2 km vor den Viechern fliehen, die richtig angriffslustig waren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war auch wirklich chillig! Ohne dieses Fliegestechzeugs wäre das auch noch deutlich schöner gewesen (ich schau momentan aus, ey... UNGLAUBLICH!).

      Als wir im Wald waren, war das auch ein Geklatsche im Minutentakt - ständig hatte irgendwer irgendwo so ein blödes Viech kleben -.-

      Löschen
  6. Herzlich Willkommen zurück!
    So zwei Wochen nichts tun sind doch einfach was wunderbares, da vermisst man auch Einkaufsmöglichkeiten usw. absolut nicht :)
    Mach Dir nur jetzt keinen Stress, sonst ist ja die schöne Urlaubsentspannung direkt dahin ;)
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ne, ich hab da wirklich nichts vermisst - ehrlich gesagt nichtmal meinen Nagellack, den ich ja sonst abgöttisch liebe^^

      Du, das mit dem Stress ist so ne Sache - das erledigen hier irgendwie andere Leute für mich^^ Ich habe es bis jetzt noch nicht einmal geschafft, meine Wäsche zu waschen *seufz* - hoffentlich dann am Donnerstag...

      Löschen
  7. Freut mich sehr, dass dein Urlaub so schön war ♥ man braucht auf jeden Fall auch mal Entspannung.

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Urlaub war wirklich richtig toll! Und die Entspannung hab ich auch ehrlich gebraucht - sonst wäre ich irgendwann durchgedreht!

      Löschen
  8. Oh traumhafte Fotos. Das erinnert mich so an meinen letzten Urlaub auf Wolin (eine Insel auf der anderen Seite von Usedom), wir hatten aber Räder dabei und sind durch den Nationalpark gefahren oder wir haben am Meer gechillt. Hatten aber auch ein paar Regentage, aber dieser Sommer war perfekt für einen Urlaub in/nahe Deutschland. Den Ärger mit der Kamera kenne ich auch, habe mir kurz vor dem Urlaub eine neue DSLR gekauft (nachdem ich nächtelang alle Einsteigermodelle von Nikon, Canon und Sony im Netz verglichen habe und mich dann endlich für eine entschieden. Aber die Umstellung von der Kompakten fiel mir dann trotzdem schwerer als gedacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, die Knipse habe ich ja wirklich nur zum Knipsen mitgenommen - aber es wäre toll gewesen, diesen Moment "farbecht" dazuhaben ;)

      Löschen