Sonntag, 14. Juli 2013

Manhattan Quick Dry 18S

Irgendwie habe ich momentan so eine kleine Phase, in der ich grüne Lacke toll finde (und Lotte, ich weiß immer noch, dass ich dir dieses eine grüne Ding noch schulde!)... Deswegen gibt es heute auch noch einen weiteren Grünton, sogar einen, der eigentlich perfekt in den Frühling passen würde, weil es ein zartes Lindgrün ist.

Der Quickdry 18S von Manhattan (vielen Dank an dieser Stelle an die unglaublich kreative Namensgebung!) ist vor kurzer Zeit mit zu mir nach Hause gewandert, weil ich ihn einfach hübsch fand im Laden. Der Grünton ist jetzt nicht der außergewöhnlichste, aber ich habe mir eingebildet, sowas noch nicht zu Hause zu haben. Lackiert habe ich hier zwei Schichen, die durchschnittlich schnell getrocknet sind und mit einer Schicht Topsealer versiegelt wurden.
So ganz habe ich ja die "Benennung" von Manhattan nicht durchblickt, aber ich vermite mal stark, dass diese Buchstaben hinter den Zahlen eine Bedeutung haben... Und zwar vermute ich, dass dieses S nicht für "Cremelack" steht, auch wenn ich im Laden auch dachte, dass ich mir hier einfach nur ein hellgrünes Cremefinish zulege. Aber nein, dem ist nicht so! In diesem hellen, pastelligen Grün sind winzig kleine silbrige Schimmerpartikelchen unterwegs (vielleicht hab ich's auch mit silbernen Schimmerpartikeln und nicht mit Grün?), die allerdings zugegebenermaßen schwer zu identifizieren sind.
Das Grün finde ich ja wirklich hübsch (klingt ja logisch, sonst hätte ich den Lack nicht mitgenommen), wobei ich nicht so wirklich weiß, was für ein Grün das nun wirklich ist. Lindgrün? Ein bisschen Gelb ist ja drin, ordentlich Weißanteil auch, ansonsten wäre der Lack nicht pastellig... Aber einfach nur ein pastelliges Hellgrün ist es auch nicht, dafür ist dann irgendwie zu wenig Gelb drin - jaja, unnütze Dinge, über die ich mir so Gedanken machen! Auf jeden Fall finde ich den grünen Farbton sehr hübsch und hatte tatsächlich noch keinen ähnlichen Lack zu Hause.
Je nachdem, wie da gerade so das Licht drauffällt, hat der 18S auch mal ein bisschen mehr, mal etwas weniger Farbe - teilweise könnte man da schon fast an einen Minzton denken, aber dann doch eher an einen sehr kräftigen.... Aber, egal in welchem Licht: Dieser feine Schimmer hält sich sehr gut versteckt und ist wirklich nur erkennbar, wenn man ganz genau hinschaut - auch im Fläschchen kommt er nicht so richtig gut aus (und im Kunstlicht im Laden schonmal gar nicht).
Zugegeben - eigentlich ist das nicht wirklich ein Lack, der übermäßig viele Worte verdient hat, weil er eben nicht überaus besonders ist - aber irgendwie konnte ich mich absolut nicht für weniger Bilder entscheiden. Und der Grünton kommt auch in so ziemlich jedem Bild ein bisschen anders raus - seltsame Sache! Ich hätte mir den Lack eigentlich schon früher kaufen sollen, das wäre nämlich eine perfekte Farbe für den Frühling gewesen - also die paar Tage, an denen es da schön war, nicht für die Regenzeit!
Irgendwie sind die Manhattan-Lacke bei mir etwas in Vergessenheit geraten - ich habe durchaus ein paar davon, aber farblich sind sie nicht die auffälligsten. Die Haltbarkeit (3 Tage ohne Probleme) ist nämlich wirklich gut und auch ansonsten gibt es da nicht viel zu meckern - außer eben dass mir ein paar spannende und ungewöhnlichere Farben fehlen, die mich nicht mit einem "Nah, kenn ich schon alles," an der Theke vorbei gehen lassen...

Kommentare:

  1. Meistens hak ich die Manhattan-Abteilung auch ab mit "laaaaangweilig!" aber vielleicht lohnt es sich doch mal...
    Grün find ich schon immer toll und der hat echt was. Pistaziengrün? Mandelgrün? Egal, ist einfach ne interessante Farbe!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso bist du denn im Spam gelandet *grübel*? Der Lack ist auf jeden Fall sehr hübsch - und ich war da auch nur zufällig in der Theke unterwegs^^

      Löschen
  2. Die Farbe habe ich mir im Frühling gekauft, weil ich unbedingt noch ein "sauberes" Grün für meine Oster-Mani haben wollte, und inzwischen habe ich ihn wirklich lieben gelernt - vor allem wegen des subtilen Schimmers <3

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell, der Schimmer ist was Feines :) Und dass der perfekt zu Ostern passt, kann ich mir richtig gut vorstellen!

      Löschen
  3. Die Farbe ist gar nicht schlecht. :) Kann es sein, dass der Lack ein bißchen dicklich ist? Wirkt ein bißchen so...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, isser gar nicht... Ich glaube, das ist von dem komischen Licht - irgendwie ist mir das bei den Bildern auch aufgefallen, aber keine Ahnung, was da gerade los war. Der Lack ist ganz "normal flüssig" würde ich sagen.

      Löschen
  4. Also, ich hätte den Lack wohl ganz "kreativ" Pistaziengrün genannt. Aber dafür leuchtet der mir auf deinen Bildern teils auch schon zu neon ..

    Und ganz ehrlich? Wie blöd ist die Namensgebung der Manhattan Lacke? -.- Ich kauf gerne Lacke, und wenn sie dann auch noch einen schönen Namen haben, freut mich das meistens Doppelt. Aber immer, wenn ich über Manhattan was poste, renn ich extra dem Fläschchen hinterher und guck nochmal drauf, wie die Nummer- und Buchstabenkombination auf dem Fläschchen war. Das merkt sich doch keine S** , ehm kein Mensch !

    :D Jap, ich werd da etwas knatschig bei.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag dir,
    Ann-Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neon? Nenenenenene, davon ist er weit entfernt :) Pistazie passt dafür gut :)

      Hajo, die Namensgebung... Man versucht da glaube ich, sich zu bessern^^ Aber mir geht's da genau so wie dir - Fläschchen suchen und Aufkleber begutachten, der leider dann irgendwann ein bisschen abgenutzt ist^^ Es ist deutich komfortabler, wenn die Lacke Namen haben - auch wenn sie doof sind ^^

      Nicht knatischig werden :) Da kann doch der durchaus hübsche Lack nix für :)

      Löschen
  5. Die Farbe ist toll und erinnert mich irgendwie an meinen Couchvorleger im Wohnzimmer :D

    lg devilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo du's gerade sagst - ich hab im Bad auch einen grünen Vorleger, aber der ist nicht gar so sanft wie der Manhattanlack :P

      Löschen
  6. So ein Grün hatte ich gesucht, als ich mir (mehr oder weniger aus Versehen) das knallige Astor Grün mitgenommen habe... Was ich bei Manhattan nicht mag, ist, dass man den letzten Rest so schwer rauskriegt. Hatte vor Urzeiten mal nen Klarlack von denen.
    Hach, wie machst du das nur immer, dass die Lacke bei dir so schön glänzen und keinerlei Abdrücke drin sind?! Ich bin glaub ich echt ein hoffnungsloser Fall... Selbst mit Schnelltrocknerlack drüber, habe ich ganz oft noch irgendwelche Bettwäschenabdrücke oder so drauf! Ich kann es einfach nicht!!! :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dieses Grün versteckt sich sehr gut in der Manhattan-Theke! In der unteren Reihe, ein bisschen weiter links ;) Ich sag ja - man übersieht sie gerne...

      So richtig leer ist bei mir noch kein Manhattan-Lack, aber ich kann mir gut vorstellen, dass (wie bei so vielen Flaschen) die Reste nicht so gut rausgehen.

      Mh, ich nutze meinen Top Sealer von essence - mit dem kann ich auch problemlos in die Heia gehen. Ich lackiere meistens abends und mit dem Überlack passiert gar nix. Abdrücke kommen einfach immer dann, wenn der doofe Lack nicht trocken ist (habe ich heute z.B. auch, weil ich gestern dachte, dass Schnelltrocknertropfen und 3 Stunden Wartezeit ja wohl reichen müssten - Pustekuchen!). Versuchs doch einfach mal mit dem Top Sealer? :)

      Löschen
    2. Irgendwas von Essence hab ich, aber der Top Sealer war das glaub ich nicht. Werde ich beim nächsten DM Besuch mal Ausschau nach halten :) Ich habe momentan den Marvala aus der Douglas Box, aber je nach Lackmarke darunter bin ich nicht so sonderlich begeistert... Beim roten Indigo und beim schwarzen Manhattan (den ich für Mittwoch noch knipsen muss, aber mit ner neuen frischen glatten Schicht drüber...) hat er sich jetzt nicht so gut geschlagen.
      Eigentlich krieg ich Nagellacke auch nicht leer, aber ich hatte mal so ne Phase mit 19/20, da hab ich massig Klarlack benutzt, über meine Kunstnägel drüber.

      Löschen
    3. Ich hab inzwischen wirklich den Top Sealer heiß und innig lieben gelernt - bis auf sehr wenige Lacke, die selbst schon rumzicken, ist das wirklich mein Allheilmittel und mit knapp 2,50€ auch durchaus erschwinglich.

      Löschen