Samstag, 20. Juli 2013

Eine neue Brille von Lensbest

Dass meine Brille nicht mehr die neueste ist, habe ich ja im letzten Posting zu dem Thema schon erwähnt (und seitdem übrigens meine Nachbarin nicht wieder getroffen - vielleicht ja heute beim Grillen?) und da kam mir die Gelegenheit ganz recht, mir bei Lensbest ein neues Modell auszusuchen. Bisher war ich ja immer ein bisschen skeptisch, ob das denn mit dem Bestellen online alles so reibungslos ablaufen würde, aber es stellte sich als erstaunlich unproblematisch heraus.

Das Schwierigste war für mich, im Shop ein passendes Modell für mich zu finden - richtig, ein passendes, kein hübsches (denn hübsche gibt es bei den Damenbrillen mehr als genug!). Mein Problem ist nämlich, dass ich einen winzigen Kopf habe und die meisten Brillen (auch beim Optiker) einfach viel zu riesig für mich sind...

Also habe ich mich einfach erst einmal durch die Brillen gescrollt und alle angeklickt, die mir so auf den ersten Blick als ganz hübsch erschienen - dann ging die große Sieberei los, weil natürlich viele Brillen für mich viel zu riesig waren (ich hab einfach meine alte Brille zum Vergleich ausgemessen).

Bei Lensbest sind zu allen Brillen die jeweiligen Maße ausführlich angegeben - die Gesamtbreite des Gestells, die Länge der Bügel, Breite und Höhe der Gläser sowie die Breite des Nasenstegs.

Das waren für mich die wichtigsten Informationen, die ich mit meinem alten Brillenpass abgeglichen habe, um eine Idee von der Brille zu kriegen (und dann noch mit einem Lineal mal ein bisschen verglichen habe).

Die Online-Anprobe, die man bei vielen Brillen auswählen kann, ermöglicht es auch, ein eigenes Bild hochzuladen und die Wirkung der Brille im eigenen Gesicht zu untersuchen - allerdings wird dabei die tatsächliche Größe der Brille leider nicht korrekt dargestellt (meinem Gefühl zufolge werden alle Brillen "gleich groß" gemacht, d.h. egal ob ein Gestell jetzt 140mm oder nur 128mm breit ist, sehe ich da kaum einen Unterschied). Ich hätte euch gerne ein paar Bilder dazu gezeigt - die sind nur leider von der Auflösung her so schlecht, dass man kaum etwas erkennt.

Ausgesucht habe ich mir das Modell "Imami" der Hausmarke Lennox Eyewear, das es momentan im Shop allerdings nur noch in Schwarz gibt, für 39,99€. Meine Brille ist in lila und silber gehalten - da ich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein Gestell mit Halbrand wollte, habe ich mich für eher weniger auffällige Farben entschieden (schwarz haut in meinem kleinen Gesicht ganz schön rein und wirkt einfach generell ziemlich deplatziert).

Die Online-Anprobe habe ich zum Orientieren genutzt, um eine bessere Idee von der Form der Gläser zu bekommen, auf jeden Fall sollte man aber dann einen Blick auf die Abmessungen des jeweiligen Gestells werfen. Der Bestellvorgang an sich läuft dann sehr einfach ab - man gibt die relevanten Werte für Sphäre, Zylinder, Achse und Pupillendistanz an (hierbei kann man auch sehr gut auf den bisherigen Brillenpass zurückgreifen, wenn dieser aktuell ist oder die Werte vom aktuellen Sehtest hernehmen), entscheidet sich für ein Glaspaket und eine Tönung (5€ Aufschlag für 15% oder 75%, 130€ für selbsttönende Gläser).
Meine Brille kam dann sicher verpackt in einem Etui und mit einem Reinigungstuch bei mir an und war somit sofort einsatzbereit. Ich habe bei Doptrienwerten von -3,00 und -3,25 die normale Glasdicke gewählt, für 29€ Aufschlag gibt es im Komfort-Paket dünnere Gläser, die Premium-Variante mit den dünnsten Gläsern kostet dann 79€ extra. Meine alte Brille oben im Bild hat "dünnere" Gläser - aber so übermäßig unterscheidet sich die Dicke bei näherer Betrachtung nicht wirklich (allerdings ist meine alte Brille auch jeweils 0.25 Dioptrien schwächer). Da die Gläser der neuen Brille breiter sind, ist diese logischerweise am Rand deutlich dicker - aber wie gesagt ist der Vergleich an dieser Stelle nicht ganz sauber.
Bei meinen Werten reicht die normale Glasdicke aus meiner Sicht vollkommen aus und ich frage mich, ob mir mein Optiker damals nicht für teures Geld etwas aufgeschwatzt hat (die dünneren Gläser), das ich gar nicht brauchte... Die leichte Tönung der Gläser erkennt man auch am ehesten im Vergleich mit der alten Brille - während das obere Glas recht durchsichtig ist, merkt man den Graustich im unteren Glas deutlich (übrigens kann man die Gläser je nach Intensität in unterschiedlichen Farben tönen, bei 15% gibt es Braun, Grau oder Blau, bei 75% Braun, Grau oder Grün und die selbsttönenden in Braun oder Grau).
Was für mich natürlich erstmal wichtig war, war die Qualität der Verarbeitung - das ist ja häufig das, was man an solchen Bestellungen befürchtet. Natürlich ist das ein dämliches Vorurteil, schließlich machen Fielmann und co. die Brillen auch nicht direkt vor Ort selbst, sondern lassen produzieren! Trotzdem habe ich natürlich genau geschaut, wie meine Brille so beieinander ist und ich muss sagen: Perfekt! Die Gläser sind sauber und ordentlich in den Rahmen eingepasst, das gesamte Gestell is sehr gut verarbeitet, z.B. sind auch die Bügel wirklich perfekt am Rand angebracht, der Übergang ist eben; nirgendwo steht etwas ab, es gibt keine scharfen Kanten oder ähnliches - absolut kein Grund zum Meckern!
Ich bin mit meiner Auswahl auf jeden Fall superzufrieden und auch wenn sie im Vergleich zu meiner alten Brille doch deutlich auffälliger ist, mag ich sie supergern! Das Endergebnis sieht getragen folgendermaßen aus: 
Im Vergleich zu meiner vorherigen Brille (unten) ist das schon ein ganz schöner Sprung, was die Auffälligkeit des Gestells angeht, aber ich habe mich inzwischen daran gewöhnt und finde die Brille richtig cool! Sehr angenehm finde ich auch die 15%ige Grautönung, die mir zwar beim Durchgucken nicht wirklich auffällt, aber beim Blick in den Spiegel gut sichtbar ist. Ich finde die Brille auch draußen ein bisschen angenehmer als meine ungetönte (ich bin recht lichtempfindlich) - wobei die 15% natürlich nicht übermäßig viel ausmachen und die Umgebung nicht merkbar dunkler wird.
Mein Fazit fällt hier definitiv sehr positiv aus - auch wenn die Auswahl für so ein kleinköpfiges Persönchen wie mich nicht riesig ist und sich natürlich dann durch Vorlieben (z.B. keinen kompletten Rahmen) noch einschränkt: Ich würde es wieder tun! (Und ich habe auch schon überlegt, ob ich mir nicht gleich noch eine Brille bestellen soll - aber was soll ich mit so vielen Brillen, wenn ich auch noch Kontaktlinsen trage? Blöder Sinn für Nützlichkeit!)

Qualitativ können sich die Brillen definitiv mit denen vergleichen, die man beim Optiker bekommt - nur um einen Eindruck zu vermitteln: Meine alte Brille hat mich 170€ gekostet, die neue beläuft sich auf 45€, mit den dünneren Gläsern (um den Vergleich ähnlicher zu gestalten) auf 74€. Der größte Unterschied besteht im Gelenk, an dem die Bügel sitzen: Das ist bei meiner alten Brille deutlich flexibler als bei der neuen (war glaube ich auch so ein spezielles Flexi-Gelenk) - aber das wäre mir den Preisunterschied nicht wirklich wert.

Was bei Lensbest natürlich wegfällt ist die vor Ort-Betreuung - d.h. zur optimalen Anpassung z.B. der Bügel müsste man einen Optiker aufsuchen oder es selbst machen (was bei mir total easy ging). Und auch die Anprobe fällt weg - aber wenn man bei solchen Dingen eher selbstständig ist und auch ein bisschen Vorstellungskraft hat, kann ich den Shop nur empfehlen! Ab einem Rechnungsbetrag von 69€ entfällt innerhalb Deutschlands auch der Versand (sonst 4,99€).


Was ich euch netterweise anbieten kann, ist ein Rabattcode, den ihr entweder durch eintragen auf der Seite oder über einen Klick auf das Banner aktivieren könnt: Ab einem Warenwert von 50€ gibt es 10€ Rabatt (Ich bin in keiner Weise an irgendwelche Erträgen oder sonstigem beteiligt, falls ihr diesen Code nutzt!), wobei ihr hier natürlich auch Kontaktlinsen, Sonnenbrillen oder Pflegemittel kaufen könnt.

Habt ihr denn schon mal eine Brille online bestellt? Ich war ja bisher nur der Kontaktlinsen-Online-Käufer und bin für meine Brille brav zum Optiker ums Ecke gestapft - aber beim nächsten Mal werde ich mich definitiv auch Online umsehen!

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja richtig günstig da! Ich habe meine jetzige Brille (auch zum ertsen Mal ever) bei MrSpex online bestellt und bin ebenfalls sehr zufrieden. Allerdings habe ich da 150,- EUR bezahlt (und fand das schon günstiger als beim Optiker ums Eck) und dafür dünnere Gläser bekommen, entspiegelt, speziell versiegelt etc. Für ähnliches bei meinem Optiker hätte ich wahrscheinlich 50 - 100 EUR mehr bezahlen müssen. Der obige Preisunterschied ist aber wirklich krass, aber ich hab festgestellt, dass online immer günstiger ist - auch bei Kontaktlinsen. Daher werde ich jetzt wohl immer diese Variante wählen. Allerdings gehts mir wie dir - was will ich mit 5 Brillen? :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entspiegelt sind meine Gläser auch - nur den Clean Coat haben sie nicht. Ich bin gespannt, ob sich das auf lange Sicht irgendwie auswirkt...

      Klar kann man auch online für die Brille mehr zahlen - mein Gestell war ja auch recht günstig (daran liegt das ja oftmals), aber auch mit dünneren Gläsern hätte ich noch weit unter dem Preis beim Optiker gelegen. Wenn man sich natürlich ein Gestell für 120€ aussucht, zahlt man entsprechend mehr - aber da hat mir auch nicht wirklich eins besonders zugesagt, ich bin da nicht so markenorientiert... Mir ist dann eher wichtig, dass das Gestell in mein Gesicht passt und da ist die Auswahl auch beim Optiker sehr gering^^

      Ich finde halt, dass der Preisunterschied nicht wirklich einen Qualitätsunterschied aufzeigt - deswegen würde ich auch die nächste Brille online bestellen.

      Bei Mr. Spex hatte ich auch mal geschaut - die haben halt den Vorteil, dass man die Brille zu Hause anprobieren kann, das ist schon sehr nett!

      Tja, es gibt ja durchaus Menschen, die ihre Brille als Accessoir nutzen und da ist es ja super, wenn man dann mehrere hat (vielleicht überleg ich mir das für den Winter auch noch ernsthaft^^) und sie jeweils nicht soo teuer sind...

      Löschen
  2. Ehrlich gesagt finde ich dich mit der alten Brille schöner - irgendwie wirkt die Breite, die über das Gesicht hinausgeht, durch den Rahmen noch heftiger. Das kann aber auch daran liegen, dass wir nur deine Augen sehen - das Gesicht als Gesamtes kann ja ganz anders aussehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich extra noch ein paar Mal vor den Spiegel gestellt und kann dir sagen: Das Bild trügt ein bisschen, gerade durch die Brechung der Gläser. Ich würde behaupten, die Brille hat genau die Breite meines Gesichts, die Bügel gehen also nicht "zusammen" in Richtung Ohren, sondern sind wirklich gerade. (Irgendwie ist es auch schwierig, sich mit Brille zu fotografieren und nicht alle fiesen Perspektiven und Brechungen mitzunehmen^^)

      Deswegen hatte ich auch mit der Breite recht lang rumgetan und probiert - zu breite Brillen sehen bei mir einfach affig aus und wie ein Erwachsenengestell im Kindergesicht^^

      Aber genau, was du beschreibst, war auch meine Befürchtung - dass die Brille mein Gesicht erschlägt und das ist bei den meisten Brillen mit komplettem Rahmen (auch wenn er sehr dünn ist) der Fall. Das ist bei dieser hier jetzt auch durch den hellen Rahmen (dunkel wäre definitiv ZU krass) nicht der Fall, sie betont zwar, aber wirkt jetzt (meiner Ansicht nach) nicht deplatziert.

      Löschen
  3. Ich finde die neue Brille steht dir gut :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich mag sie auch sehr gern :)

      Löschen
  4. Die Brille sieht echt toll aus und steht dir sehr gut! Ich trage ja normalerweise eh immer Kontaktlinsen und weil ich nur eine "Notfall-Ersatzbrille" brauchte, hab ich mir günstig eine von Brille24.de bestellt. Die ist aber trotzdem total ok und ich bin absolut zufrieden mit dem Gerät:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage gerade zu Hause gerne meine Brille und wenn die Sonne eben nicht so dolle scheint - bei tollem Wetter kann ich ohne Sonnenbrille nicht wirklich gut draußen rumlaufen (mit zusammengekniffenen Augen sieht man leider so wenig^^), deswegen sind da die Linsen deutlich häufiger im Einsatz...

      Aber auch da braucht man ja einfach ein Stück, mit dem man zufrieden ist und das bin ich mit der neuen definitiv :)

      Bei Brille24 habe ich mich noch gar nicht umgesehen, gestehe ich jetzt mal (werde ich aber definitiv demnächst mal tun^^)- aber auch wenn es nur eine Notfallbrille ist, braucht man ja ein ordentliches Teil und dafür muss man eben nicht immer viel Geld hinlegen :)

      Löschen
  5. Hey, die sieht richtig gut aus! :) Ich mag sowohl die rahmenlose Brille als auch die neue Art an dir.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mir gefällt sie auch sehr gut :)
      Wer weiß, vielleicht taste ich mich jetzt so langsam wieder an mehr Gestell im Gesicht ran ;)

      Löschen
  6. Ich finde die Brille sehr schön, obwohl es einen rahmen hat, fällt gar nicht so auf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ja, mit einem dunklen Rahmen wäre das sicher deutlich krasser :)

      Löschen