Donnerstag, 4. Juli 2013

Bananen-Macadamia-Muffins mit Schokofrosting

(Ha, hurra, Rot hat Gelb aber sowas von vom ersten Platz verdrängt - ich kann endlich wieder ruhig schlafen!)

Letztes Wochenende hatte ich endlich mal wieder Zeit und vor allem auch eine Gelegenheit, ein paar Muffins zu backen - alleine mampf ich ja nicht so viele Muffins auf, aber ich habe willige Abnehmer gefunden! Nach ein bisschen Recherche bin ich dann in den abfotografierten Rezepten aus einem Muffin-Buch fündig geworden und habe beschlossen, die Bananenmuffins mit Macadamianüssen zu backen (weil ich noch Bananen hatte, die so langsam bräunlich wurden) und ihnen dann noch ein Schokofrosting zu verpassen (das nicht aus dem Buch war).

Zutaten:
225g Mehl
125g Butter
125g Zucker
60g gehackte Macadamia
2 Eier
3 Bananen
4 EL Schmand
1 1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
Vanillearoma 

Frosting:

200g Puderzucker
200g Butter
100g Zartbitterschokolade

Die Butter mit Vanillearoma und Zucker schaumig schlagen, die Eier kurz miteinander verquirlen und dann nach und nach mit der Buttermischung verrühren. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und ordentlich zermatschen - laut Rezept sollten es zwei sein, aber ich hatte kleine, also habe ich drei genommen. Die Bananenpampe dann zum restlichen Teil geben und den Schmand noch unterheben. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und dann löffelweise unter den Teig heben. Zum Schluss noch die gehackten Macadamia unterrühren (laut Rezept eigentlich 50g, aber in meinem Päckchen waren 60g) und die Masse in Förmchen füllen und bei 190 Grad etwa 20 Minuten backen.
Da im Vergleich zum Mehl nicht gar so viel Backtriebmittel drin sind, werden die Muffins nicht sonderlich hoch - übrigens habe ich insgesamt 17 Stück aus dem Teig rausbekommen... Allerdings sind sie wie gesagt etwas flacher, mir kam das allerdings für mein Frosting gerade recht! Dazu wird die Zartbitterschokolade in einem Wasserbad geschmolzen und in der Zwischenzeit die weiche Butter mit Puderzucker schaumig gerührt. Wenn die Schokolade geschmolzen und etwas abgekühlt ist, die Schoki zur Buttermischung geben, alles ordentlich verrühren, in einen Spritzbeutel geben und die Muffins damit verzieren.
Da ich weder einen supertollen Spritzbeutel, noch irgendwelche besonderen Aufsätze habe, gibt es einfach nur eine ganz einfache Haube auf den Muffins - ist aber auch ziemlich egal, denn die Hauptsache ist ja, dass es schmeckt! Und das tats - sowohl mir, als auch den restlichen Muffinfreunden. Der Bananengeschmack kommt in den Muffins gut durch, sie sind aber nicht zu süß. Das Frosting ist dafür eine wahre Zuckerbombe - da würde ich beim nächsten Mal vielleicht ein bisschen weniger Zucker reintun.

Ansonsten ist die Kombination aus Schokolade und Banane richtig gelungen - die saftigen Muffins (die durch die Banane eben etwas schwerer und weniger fluffig sind) bringen den bananigen Grundgeschmack, das samtigzarte Frosting liefert den Schokoladenanteil und Süße. Yummi! Meine Mitmampfer und ich waren ein bisschen im Süßigkeitenhimmel und ich bin froh, das ich nach dem Wochenende noch zwei Muffins über hatte, die ich gemütlich auf meiner Couch verputzen konnte...

Kommentare:

  1. Ich hatte heute auch vor Muffins zu backen. Bis ich die Erkenntnis machen musste: wir haben keine Butter mehr. Jetzt muss das Backen bis Samstag warten. Hm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du (geschmacksneutrales!) Öl? Das geht auch als Ersatz ohne Probleme - man muss nur evtl etwas aufpassen, wenn man feste Butter verwenden sollte, dann kann der Teig flüssiger werden und man muss halt noch etwas Mehl nachlegen. Wenn die Butter sowieso verflüssigt wird, ist Öl eine gute Alternative.

      Löschen
    2. Nein, wir haben nur Olivenöl daheim. :/ Meine Mutter meinte, sie kauft morgen entweder Butter oder wenigstens Sana (funktioniert genauso gut), wenn sie morgen einkaufen fährt. Hätte ich mehr Zeit gehabt, so wär ich schnell selbst zum Real bzw. Aldi.

      Löschen
    3. Na gut, Olivenöl ist nun geschmacklich nicht wirklich eine Option :/ Aber dann währt die Vorfreude auf leckere Muffins noch länger, hat doch auch was :)

      Löschen
  2. Bor wie lecker!!! Ich mag deine Anleitungen, Bananenpampe :P
    Aber ich back so ungern, ich ess es lieber :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nu, was ist das denn, wenn nicht Bananenpampe? Zermatschte Banane klingt auch nicht wirklich besser... Bananenmus? Egal, Pampe, da weiß jeder, was Sache ist!

      Ich muss ehrlich sagen - ich backe lieber, meine eigenen Sachen esse ich gar nicht so gern :x Aber Backzeugs anderer esse ich dafür sehr gerne!

      Löschen
    2. Ich hab dich mal getaggt, wenn du Lust hast!
      http://beauty.la-mia-farfalla.de/2013/07/tag-get-your-freak-on.html

      Löschen
    3. Was heißt ihr, ich schreibe lustige Antworten? :P Klar mach ich mit, muss nur gucken, wo ich das unterkriege :)

      Löschen
    4. Ich mag halt deine Schreibweise :)

      Löschen
  3. wow dein Frosting sieht ja perfekt aus!!..yummy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis auf diese kleinen doofen Luftlöcher isses wirklich super gelungen :) Und yummy sowieso! Danke :)

      Löschen
  4. Na super, ich hab doch schon Hunger!!!!

    Und dann sieht das so lecker aus. :(

    Viel zu lecker. :D

    LG Penelope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch Hunger ;) Und sie waren auch wirklich lecker, leider alle :/

      Löschen
  5. Sieht super lecker aus :D Ich glaube ich habe noch nie Muffins mit Banane gegessen :) Sollte ich mal ausprobieren :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Bananen kann man ganz viel kucheniges machen :) Auch Muffins mit ganzen Bananenstückchen sind lecker und Schoko-Banane ist ja keine ungewöhnliche Kombi! Ausprobieren ist auf jeden Fall ne gute Idee :)

      Löschen
  6. uiiiiiiiiiii, lecker! abgespeichert und wird nachgebacken. die kombi schoko und banane liebe ich. zu oft sitze ich mit dem nutellaglas und einer banane da und genieeeeeeeeeeeße! unschlagbar! wobei, vllt. wird das ja durch die muffins von platz 1 vertrieben, we´ll see :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nutella lässt sich auch sehr gut im Frosting verarbeiten :x Ich mag Bananenmuffins - da kann man ja auch gut Schoki in den Teig geben und hat die Bananen-Schoko-Kombi fertig ;) Oder mit Eis... Oh... Super, ich hab jetzt auch wieder Hunger wegen dir!^^

      Löschen