Sonntag, 9. Juni 2013

Sally Hansen "Complete salon manicure" 470 Purple pulse

Am heutigen Lack ist die liebe Lotte schuld - als sie ihn nämlich gepostet hatte (*klick*), war ich von ihrer Reviw ein bisschen enttäuscht. Ich hatte mir "Purple pulse" doch aus dem Urlaub mitgebracht und fand den Lack im Fläschchen so hübsch - und dann soll der wirklich drei Schichten für eine ordentliche Deckkraft brauchen? Meeh, blöd! Und deswegen hab ich ihn auch ein bisschen vor mir hergeschoben - aber irgendwann muss er ja doch mal ran!

Und was soll ich sagen? Lotte hatte voll und ganz recht. Unter drei Schichten geht da nichts. Zumindest nicht, wenn man wirklich ein gleichmäßiges Ergebnis haben will - an einigen Stellen war "Purple pulse" Auch nach zwei Schichten deckend, die meisten (und vor allem das Nagelweiß!) haben allerdings drei Schichten gebraucht. Die Trockenzeit war mittelmäßig, deswegen gab es noch eine Schicht Topsealer obendrauf.
Das Ergebnis kann sich dafür durchaus sehen lassen - ein schöner Lilaton, der im Sonnenlicht sehr blaustichig wirkt und auch ganz feinen blauen Schimmer (aber auch wenig pinkstichigen, der hier allerdings deutlich im Hintergrund steht) zeigt. Teilweise muss man da ein bisschen aufpassen, dass der Lack nicht streifig wird - aber mit der dritten Schicht kriegt man das recht gut hin. Die Bilder im Sonnenschein haben mich ein bisschen gewundert - auf meinen Nägeln sah der Lack am Abend davor doch gar nicht so blaustichtig aus!
Und wie das so bei einigen Lilatönen ist, ist auch "Purple pulse" sehr davon abhängig, in welchem Licht man ihn betrachtet - knallt die Sonne nicht direkt auf den Lack, wirkt der Lilaton gleich deutlich weicher, eher rotstichig und auch der Schimmer Steht gar nicht mehr so deutlich im Vordergrund (eigentlich sieht man ihn dann gar nicht mehr). Im Kunstlicht werden dann die pinken Glitzerpartikelchen etwas deutlicher - das hat meine Kamera leider nicht eingefangen bekommen (entweder unscharf und damit unerkennbar - oder mit Blitz dann doch wieder nur blaustichig).
Wenn die Sonne sich dann ganz versteckt, wird alles wieder deutlich blaustichiger und ich finde, gerade wenn die bläulichen Anteile eher im Vordergrund stehen, kommt auch immer der Schimmer noch ein bisschen deutlicher raus. "Purple pulse" ist von der Farbe her ein sehr hübscher Lack - sicherlich keine übermäßige Besonderheit, aber auf jeden Fall ein ganz netter Lilaton. Wenn er jetzt noch ein bisschen besser decken würde, wäre ich wohl deutlich begeisterter.
Zum Thema Haltbarkeit kann ich nicht groß was sagen - am zweiten Tragetag ist mir leider ein Nagel abgebrochen und dann kam die Mani ab; aber ich vermute, dass er sich ganz solide schlagen dürfte. Was für mich aber so ein kleines Manko ist, ist - auch wie Lotte schon erwähnte - das Design des Flaschenhalses. Der ist nämlich relativ Lang und die Halterung des Pinsels ziemlich breit - wenn man also beim Lackieren "mal schnell" ein bisschen Lack nachholen müsste, artet das so ein bisschen Zielübungen aus.

Der Lack trocknet nicht übermäßig schnell, deswegen ist das kein großes Problem - aber da man nur knapp 2mm zum "Rangieren" Platz hat, kann es doch passieren, dass man den Pinsel halb am Flaschenrand aufhängt und dann erstmal eine wilde Strubbelfrisur beseitigen muss, um ordentlich lackieren zu können...

Da der Weg bis zum Lack dann auch noch recht weit ist, wird die ganze Geschichte ein bisschen komplizierter - insgesamt ist es dann nicht so einfach, die Lackmenge zu dosieren, weil man auch nicht wirklich sehen kann, wie tief man schon im Flaschenhals ist. Irgendwie könnte man das doch angenehmer gestalten - vor allem, wenn man bedenkt, dass die Lacke hier ja nicht unbedingt die günstigsten sind...

Kommentare:

  1. Das ist aber ungewöhnlich, dass so eine dunkle Farbe so schlecht deckt. Aber es ist ein hübscher Farbton und man kann ja richtig die kleinen blauen und pinken Partikelchen erkennen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nun, man kann auch dunkle Farben eher sheer machen ^^ Aber stimmt, das ist generell eher bei helleren Farben der Fall - deswegen hat mich das bei dem hier auch gewundert, als Lotte davon schrieb.

      Ja, der Schimmer ist wirklich toll - braucht aber auch Sonne, um so rauszukommen. Auf den "Schatten"-Bildern ist er doch sehr im Hintergrund.

      Löschen
  2. Die Farbe ist wirklich hübsch. :)

    LG polishgirl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein hübscher Lilaton :) Wie so viele Lilatöne...^^

      Löschen
  3. Ein schöner Nagellack :) Und der Effekt gefällt mir :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Solche Lacke finde ich immer sooo toll - auch wenn sie Kamera- und Deckkraftzicken sind. Habe mir im Zuge der "Astor-Lipbutter kaufen und Nagellack gratis mitnehmen" auch so einen Ton geholt. Mal sehen wie der sich sonst so macht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, hast du den Aubergine-Ton mitgenommen?

      Das mit der Deckkraft ist wirklich etwas blöd - aber bei zwei Schichten hätte ich da einen eindeutigen Fleckenteppich gehabt... Grundsätzlich mag ich ja solche Töne auch wahnsinnig - nur die Kameras nicht so^^

      Löschen
  5. Bei dir sieht er aber viel stärker pigmentiert und dunkler aus als bei mir. ;) Die Farbe an sich ist richtig schön! Aber ich bin doch so verwöhnt... ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute mal, das macht das Licht aus? Oder, dass du nicht dolle geschüttelt hast ;) Wenn du auf deinen noch eine Schicht draufgepackt hättest, wäre das wahrscheinlich auch noch dunkler geworden - die dritte ist bei mir nicht ganz so dünn wie die sonstigen geworden.

      Du hast schon recht, die Farbe ist schön - aber das müsste definitiv auch mit weniger Schichten gehen...

      Löschen
  6. total hübsch die Farbe =) laufe im Moment unlackiert rum, schon eine Weile ;_; muss mich mal aufraffen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag die Farbe im Ergebnis auch :)

      Naja, mit nem Hamsterchen hast du doch die perfekte Ausrede zum Nichtlackieren ;) Wobei ich sagen muss, dass ich total ungern ohne Lack unterwegs bin, weil mir dann alles abbricht^^

      Löschen
  7. Pigmentierung hin oder her finde ich die Farbe sehr hübsch an dir. :) Ein wenig schade ist es aber trotzdem.

    LG Chester

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Und die Farbe an sich finde ich ja auch richtig toll - nur wünscht man sich das dann eigentlich ein bisschen deckender... Aber ich kann das bei dem verschmerzen!

      Löschen
  8. Hi,

    ich habe gerade nach schönen Farben von Sally Hansen gesucht und bin dabei auf deinen Blog gestoßen :) Leider ist das Lila für mich etwas zu dunkel und somit nicht ganz meine farbe :( und ich hab es garnicht im regal gesehen.

    Falls du aber genauso wie ich ein sally Hansen fan ist: ich verlose auch gerade zwei Sally Hansen Lacke auf meinem Blog, vielleicht schaust du ja mal vorbei. Ich würde mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße
    Fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fio, schön, dass du hier mal vorbeischneist :)
      Ob es den Lack hier in den Regalen gibt, weiß ich auch gar nicht - ich hab ihn aus dem Urlaub mitgebracht...

      Und wenn ich nicht so eine... nicht vorhandene Begeisterung für pinke Lacke hätte, würde ich glatt mitmachen ;)

      Löschen
  9. Die Farbe sieht ja echt hübsch aus, aber wenn dir drei Schichten lackieren zu viel ist, dann kann man bei sehr sheeren Farben prima schwarze "undies" drunter machen.

    Soll heißen: Man lackiert die Nägel erst mit einem schwarzen Nagellack und macht dann ein bis zwei Schichten eines eher durchsichtigen Lackes drüber. Das ergibt bei dunkleren, sheeren Lacken mit etwas Shimmer often ein total tolles Ergebnis! ;)

    (Man könnte in diesem Fall auch ein dunkles creme lila (eine Schicht) und dann den Sally Hansen (eine Schicht) probieren.)

    Und sonst sieht der so aus, als könnte man damit prima Gradients machen!

    Supi Blog btw!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du,

      danke für dein Kompliment zu meinem Blog :)

      Dass Layern gerade bei Lacken, die etwas schwach auf der Brust sind, eine gute Option ist, ist mir schon klar - aber irgendwie sollte so ein Lack ja dann doch alleine decken... Außerdem geht beim Layern ja auch immer etwas Tiefe verloren, die sich durch die Schichten des Schimmers ergibt. Aber grundsätzlich ist das natürlich eine Option :)

      Gradients müssten mit dem wirklich gut gehen - gerade mit einem schimmernden dunkelblauen Lidschatten oder einem Cremeviolett...

      Löschen