Freitag, 17. Mai 2013

Color Club "Foiled: Molten metals for your nails" Hot like lava

Ich habe es schon unter Lottes heutigen Post geschrieben - irgendwie habe ich momentan eine Vorliebe für Rot- und Beerentöne, irgendwie alles, was so einen leichten Pinkeinschlag hat. Dementsprechend gibt es auch einen passenden Lack heute und zwar "Hot like lava" aus der Foiled-Collection von Color Club. Der Lack stand mit seinen Geschwistern lange Zeit bei mir rum, jetzt darf er endlich mal raus!

"Hot like lava" deckt mit zwei Schichten perfekt - hat mich ein bisschen überrascht, da der Lack recht dünnflüssig ist, ist aber natürlich toll. Noch schöner ist die sehr kurze Trockenzeit, die ja auch für Metalliclacke typisch ist. Im Prinzip kann man hier "durchlackieren", also einfach wieder beim ersten Nagel anfangen, wenn man mit dem letzten durch ist. Das Ergebnis wird erfreulicherweise überhaupt nicht streifig, sondern gleichmäßig schimmerig.
"Hot like lava" (was für ein seltsamer Name... Hat schon irgendwer pinkstichige Lava gesehen? Die ist doch rot-orange-gelb-schwarz!) ist einer der Lacke, die bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen sehr wandelbar sind - im Sonnenschein ein intensiver beeriger Ton, der mit pinken und blauen Reflexen glänzt; im Schatten verblasst die Farbe ein wenig und wirkt richtiggehend rosa. Ich vermute mal ganz stark, dass das an den leicht silbrigen (oder hellrosanen?) Partikelchen liegt, die neben den kräftigen die Farbe des Lackes bilden. Sieht beides hübsch aus, wobei das Bild im schatten den Lack noch etwas blasser darstellt, als er tatsächlich ist.
Die Bilder sind alle ohne Topcoat entstanden - ich habe gestern Abend meine Nägel lackiert und sie waren einfach so flott trocken, dass ich keinen geutzt habe. Wie man sieht, gibt es auch keinerlei Macken von der Bettdecke, also war das durchaus die richtige Entscheidung. Das Finish des Lackes ist auch so schon hübsch anzusehen - ähnlich wie bei "No place like chrome" hat "Hot like lava"zwar ein glänzendes Finish, aber eben kein spiegelgattes. Dadurch bricht sich das Licht auch teilweise unregelmäßig und diese blauvioletten Reflektionen werden sichtbar.
Auch bei mir kommt irgendwann mal der allerletzte Nageltrend an - und ich gestehe, dass ich die Mikroperlen schon geraume Zeit in meiner Schublade rumfliegen habe... Aber heute dachte ich, dass ja die Grundfarbe des Lackes ach gut passen könnte, also habe ich mich mal an einem akzentuierten Nagel mit winzigkleinen Boppelchen versucht: Eine Schicht Topcoat, dann den Finger in das Kugeldöschen halten, den Überschuss vorsichtig abklopfen. Der bekugelte Nagel schaut ein bisschen... seltsam aus. Die Textur der Kügelchen ist toll, allerdings sollte man nicht allzu oft darüberrubbeln, da sie dann doch irgendwann abgehen...
Da mir beim ersten Händewaschen ein Großteil der Perlchen vom Nagel fiel (merken: nur Nägel mit Perlen versehen, wenn man nicht vorhat, sich die Hände zu waschen!), habe ich mich mal an einem Topcoat über den Dingern versucht. Der Erfolg war eher so mäßig, sie sitzen zwar fest und man kann problemlos mit ihnen Händewaschen - allerdings führt der Topcoat zu drastischen Farbveränderungen in den Perlen. Aus dem eindeutig beerigen Ton wird auf einmal ein helleres, knalliges Pink, teilweise sieht man sogar die silberne Basis der Perlen.  

Die Oberfläche wird deutlich fester und kompakter, fühlt sich dann eigentlich fast so an wie bei einem Sandlack - naja, das kann ich auch einfacher haben und gleich einen davon lackieren! So richtig gleichmäßig sind die Perlen nicht auf dem Nagel verteilt und überhaupt, weiß ich nicht so wirklich, was ich von dieser Verzierung halten soll.

Auf einem Nagel als Akzent vielleicht - aber zu welchem Anlass? Alles, bei dem man irgendwann mit Wasser in Berührung kommt, ist fatal... Auf Druck reagieren die Perlen auch irgendwann mit Flucht. Nur auf einen Teil des Nagels auftragen wird da auch nicht so übermäßig helfen... Ich bin da ein bisschen unschlüssig, um ehrlich zu sein.

Aber immerhin kann ich sagen, dass "Hot like lava" ein toller, unkomplizierter und sehr hübsch Lack ist. Das ist doch auch was (und ich glaube, ich werde mir beizeiten mal seine Geschwisterchen schnappen...)!

Kommentare:

  1. Schöner Lack! :) Aber ich glaub, diese Kugeln kann man nur drauf machen, wenn man Puppe für einen Tag spielen mag, d.h. still sitzen und nix tun. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Lack gefällt mir auch sehr gut... Das Problem ist, dass man dann als Puppe wirklich NICHTS tun darf - und irgendwann muss man ja doch mal Hände waschen...

      Löschen
  2. Der Nagellack ist wirklich toll und die Perlen auch :) Habe aber auch immer so meinen Probleme mit den Perlen :) Mit Top Coat: Die Perlen verliehren ihre Farbe. Ohne Top Coat: Sie fallen total schnell ab. Wirklich sehr schade aber naja :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stimme ich dir total zu - das ist irgendwie die Wahl zwischen Pest und Cholera... Aber gut, ein nettes Gimmick!

      Löschen
  3. Wow! Tolle Farbe! Mit den Perlen hab ich mich gar nicht erst versucht bisher. Bin der Meinung, dass es mir Erstens zuviel Aufwand ist und Zweitens total unpraktisch. ^^

    Und du wirst es nicht glauben: Ich kann die Kollektion endlich auch mein Eigen nennen! :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, Gratulation zu der Kollektion :) Mir gefallen die Lacke!
      Und die Perlchen... werden jetzt wohl mal wieder in ihrer Schublade verschwinden...

      Löschen
  4. Wow, genialer Lack. Aber krass, dass sich die Perlen so verfärben... in der ursprünglichen Farbe sehen sie schon klasse aus. Nur, wenn man sich dann nicht die Hände waschen kann -- okay. Naja. Aber der Lack ist toll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich dachte mir, dass der Lack dir gefällt :) Der ist aber auch wirklich hübsch... Jaja, Mikroperlen sind abgehakt, so ziemlich...

      Löschen