Sonntag, 28. April 2013

Butter London "Two fingered salute"

"Two fingered salute" wollte ich mir eigentlich gar nicht kaufen - Marina hatte mich gebeten, ihr einen mitzubringen, also habe ich mich im Urlaub auf die Suche gemacht. Als ich ihn dann endlich in einem Nordstrom gefunden hatte, fand ich ihn dann doch so interessant, dass ich ihn eingepackt habe und ich muss sagen: Ich bereue das ganz und gar überhaupt nicht!
Was der Lack jetzt so genau mit einer Beleidigung zu tun hat, leuchtet mir nicht wirklich ein (der "two fingered salute" ist von der Bedeutung her mit unserem Stinkefinger zu vergleichen) - aber man muss ja auch nicht alles verstehen... Der Lack deckt auf jeden Fall mit zwei Schichten - wer dicker lackiert, könnte durchaus auch schon mit einer klarkommen. Der Auftrag gestaltete sich sehr angenehm, der Lack hat eine gute Konsistenz und die Trockenzeit ist recht kurz. Eine Schicht Topcoat drüber und schon kann die Gafferei losgehen - der der Lack hat es wirklich in sich.
Butter London beschreibt den Lack als gedecktes, patiniertes Grün mit Cremefinish und kupferfarbenem Mikroglitter. Grundsätzlich stimmt diese Beschreibung durchaus - allerdings wird sie dem Lack nicht gerecht, denn der cremige Grünton ist kein reines Grün, sondern so eine tolle leicht angegraute, minzige Farbe, die durchaus auch einen leichten Blaueinschlag hat. Bei dem kupferfarbenen Mikroglitter fehlt leider auch was - der ist nämlich nicht nur kupferfarben, sondern changiert von Pink über Kupfer zu Gold (deswegen auch die vielen, vielen Bilder, damit man das erkennen kann). Was Butter London allerdings zu erwähnen komplett vergessen hat, sind die winzigkleinen feinen grünen Schimmerpartikel, die man bei bestimmtem Licht erkennen kann.
Also nix ist mit profanem Grün und Glitter - da steckt viel mehr in dem Lack! Diese Vielschichtigkeit mit den subtilen Einschlägel im Farbwechsel führt auch dazu, dass der Lack in unterschiedlichen Lichtverhältnissen seine unterschiedlichen Facetten zeigt und immer mal wieder etwas anders aussieht. Während "Two fingered salute" im Fläschchen eigentlich konstant als ein heller, graustichiger Grünton daherkommt, sieht es auf den Nägeln anders aus, da wirkt er mal etwas bläulicher, mal etwas grünlicher - je nach Lichteinfall.
Auch der unregelmäßige kupferne Glitter kommt in manchen Verhältnissen einfach als plumpes Kupfer in Grün heraus und sieht fast ein wenig langweilig aus - vorwiegend bei direktem, frontalen Licht sieht man da eigentlich wenig Besonderes. Aber mit einer kleinen Veränderung der Position kommt durch den Winkel auf einmal deutlich raus, dass dieser kupferne Glitter auch pinke Anteile hat und sogar leicht ins goldene geht - hoppala, das ist ja auf einmal ganz was anderes!
Der feine grüne Schimmer ist auf den Nägeln schwer einzufangen, aber ich vermute, der ist auch dafür verantwortlich, dass der Lack teilweise einen leichten Blaustich abbekommt, da es sich hier um wirklich intensivgrünen Schimmer handelt... Ich wette, dass der Lack ohne diese winzigen Partikelchen nicht gar so vielschichtig wirken würde und die subtilen Veränderungen in der Grundfarbe auf die kleinen Kerle zurückzuführen sind. Umso sträflicher finde ich es eigentlich, dass dieser Bestandteil in der Farbbeschreibung gar nicht erwähnt wird!
Auf diesem Bild kommt der grüne Schimmer (besonders auf dem Ringfinger) wohl am besten raus - dazu bitte einmal Bild großklicken oder in neuem Fenster öffnen. Im Sonnen- oder auch Blitzlicht erhascht man auch mit bloßem Auge einen Blick auf die grünen Reflektionen - ich wollte das am Anfang nicht so recht glauben und habe mir fast mit dem Finger ins Auge gepiekst, um sie irgendwie fokussieren zu können, aber das funktionert einfach nicht so richtig. Der grüne Schimmer bleibt so ein bisschen ungreifbar und hintergründig - aber nicht weniger schön!
Im Fläschchen ließ er sich ein bisschen besser einfangen, wobei auch das eine echte Herausforderung war, aber das Bild zeigt (trotz Schlagschatten) recht deutlich, welche Facetten die beiden Glitterarten im Angebot haben: Das "flache" Kupfer sieht man am besten am Flaschenrand unten oder auch rechts oben, die pinken und teils goldenen Reflektionen kommen in der Mitte recht gut raus und auch der feinere grüne Schimmer ist da gut erkennbar.
Ich finde ja, dass "Two fingered salute" trotz des unflätigen Namens eigentlich ein Lack ist, der sich auch sehr gut für den Büroalltag und durchaus auch offizielle Meetings eignet. Durch den gedeckten Grün-Minz-Grau-Ton ist er nicht kreischend auffällig, der Glitter verleiht ihm ein bisschen Eleganz und insgesamt betrachtet ist der Lack zwar schick und etwas Besonderes, aber kein aufmerksamkeitsheischendes Monster. Ich mag ihn auf jeden Fall sehr und die Haltbarkeit (3 Tage mit nur minimaler Tipwear, dann habe ich etwas mehr Farbe gebraucht) spricht auch für ihn!

Beim Ablackieren, das aufgrund des Mikroglitters ein wenig anstrengender war, als bei einem Cremelack (so ein bisschen wandert der Glitter, lässt sich aber dann gut mit einem frischen Wattepad entfernen und setzt sich nirgendwo fest), habe ich dann versucht, den kupfernen Glitter freizulegen - so sieht man vielleicht noch ein bisschen besser, welches Farbspektrum der Glitter zu bieten hat. Wer eher dieses rauhere Finish haben möchte, kriegt das recht einfach hin: Einfach sanft mit einem mit Nagellackentferner befeuchteten Pad über den Nagel rubbeln.
Und während ich mir für den Lack in New York, Washington, D.C. und Arlington den Hintern ablaufen musste und fast verzweifelt bin, weil er ja "Nordstrom exklusiv" war, hat sich jetzt herausgestellt, dass das vollkommen unnötig war. "Two fingered salute" könnt ihr ganz gemütlich hier bestellen, Whitewisp hat den nämlich seit Dezember (!!!) im regulären Angebot...

("Stag do" sollte auch irgendwann in mehr oder minder naher Zukunft in Deutschland verfügbar ist. Sobald ich hier Näheres weiß, gebe ich euch auf jeden Fall Bescheid.)

Kommentare:

  1. Oh my... Den hab ich neulich schon auf Bildern gesehen *sigh*, er ist wirklich traumhaft schön! Ich glaube, den muss ich einfach auch haben. :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war echt ganz überrascht, als ich ihn in der Hand hielt - die Swatches dazu fand ich großteils nicht sooo spannend... Aber dann hat ers mir einfach irgendwie angetan :)

      Löschen
  2. Der sieht richtig schick aus... denkt man gar nicht, wenn man nur die Flasche sieht. Da hast du nen richtigen Glücksgriff getan :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist halt ein Lack, der ganz extrem vom Licht abhängig ist - den kann man totblitzen bzw. totbelichten, dann ist er einfach nur mintgrün mit kupfernen Fleckchen drin... Aber er kann sooooo viel mehr ♥

      Löschen
  3. Antworten
    1. Freut mich :)
      Mir gefällt er auch außerordentlich!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Gell :) Ich find den auch echt toll!

      Löschen
  5. Boah, das letzte Bild ist ja mal cool - wie gut dass mein Tablet wasserdicht ist so wie ich hier gerade rum sabbere.... irre ich mich oder war dieser Lack nicht auch Bestandteil meines Gewinnersets....?? xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie blöd, dass ich das schon losgeschickt habe - irgendwie hab ich wohl vergessen, den reinzupacken *hust*... Nix da, der is meiner ;)

      Löschen