Dienstag, 30. April 2013

April-Review

Hoppala, irgendwie ist der April nur so an mir vorbeigezogen, irgendwie weiß ich gar nicht, wie die letzten Wochen einfach so verschwinden konnten... Zumal ich das Gefühl habe, dass nicht wirklich irgendwas großartig passiert ist *hust* - zumindest nichts außergewöhnliches. Aber ich habe trotzdem ein paar Kleinigkeiten, die ich mir für diesen Monat merken möchte.

Top:
- Fahrradfahren! Ich habe dank des guten Wetters mein Autolein weitgehend stehen lassen und immerhin 115km mit meinem Rad zurückgelegt. Ist jetzt zwar nicht die weiteste Strecke, aber besser als den gleichen Weg mit dem Auto zurückzulegen. Wenn ich nicht gestern Abend bis auf die Knochen nass geworden wäre, hätte das auch einen komplett positiven Eindruck hinterlassen.

- Sporteln läuft auch recht gut - ich bin zwar immernoch im Minus, aber das war nicht anders zu erwarten nach dem Urlaub. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber es geht vorwärts und meine Liste wird kleiner!

-Avocado - meine Entdeckung des Monats! Nachdem wir im Urlaub mehrfach Guacamole gefuttert hatten, habe ich mich hier auch mal an eine Avocado getraut und weiß ehrlich gesagt gar nicht, warum wir uns nicht schon vorher ein bisschen intensiver miteinander befasst haben... Mit ein bisschen Salz, Pfeffer und Zitronensaft ist das ein phänomenaler Brotaufstrich - momentan steh ich da einfach total drauf.

- Handcreme. Ich habe endlich meine Balea-Lotion auf der Arbeit aufgebraucht und bin jetzt gespannt, wie lange ich brauche, um die neue aufzubrauchen. Aber auch zu Hause creme ich schon fleißiger - was sich zwar momentan noch nicht an meinen Vorräten bemerkbar macht, aber das wird auch!

- Blogdesign, endlich, endlich, endlich! Auch wenn die Veränderungen nicht groß waren, funktioniert jetzt zumindest alles so, wie es soll. Optisch ist nur ein kleines bisschen geschehen, aber ich bin jetzt deutlich zufriedener.

An ernsthaften Flops fällt mir gar nicht so viel ein - ich hätte sicherlich etwas produktiver auf der Arbeit sein können, aber wenn einem ständig was dazwischenkommt, funktioniert das mit dem konzentrierten Arbeiten einfach nicht... Ich habe häufiger gekocht (die leider nicht unbedingt fotogen waren), brav gefrühstückt und auch meinen Saft getrunken. Zum Lesen hätte ich gerne mehr Zeit gehabt, aber dafür habe ich viel mit Freunden gequatscht. Ha doch, einer fällt mir ein!

- Aufräumen - ich wollte eigentlich seit ich mein hässliches kleines Schränkchen habe ein bisschen mehr Ordnung machen, habe das aber bis jetzt nicht so richtig hinbekommen... Deswegen fliegen in meinem Arbeitszimmer noch ein paar Sachen rum, die ich eigentlich irgendwo einsortiert haben wollte. Das sollte ich im Mai auf jeden Fall in Angriff nehmen, da mich Ende des Monats auch meine Familie besuchen kommt (und ich freu mich so!).

Der April hat also durchaus getaugt und der Mai kann mit den vielen Feiertagen ja eigentlich nur noch besser werden!

Kommentare:

  1. Ich löffele Avocados auch einfach "so" total gerne aus! Aber erst seit ca. drei Jahren, davor hab ich mit der Konsistenz irgendwie nichts anfangen können.

    Handcreme: versucht du "Vorhandenes" aufzubrauchen? Ich finde es bei den Massen an Kram, die man besitzt, nämlich immer total befriedigend was Geleertes wegzuwerfen (außer Nagellack ;)). Leider schleppt mein Mann immer so viel Vorrat an.... ich denk dann immer "Wohin damit?", macht mich echt verrückt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ganz pur sind sie mir ein bisschen zu langweilig - da brauch ich schon bissl Salz und Pfeffer dazu, aber generell bin ich momentan echt begeistert :)

      Handcremes - ja, da versuche ich aufzubrauchen... Ich bin auch immer heilfroh, wenn irgendwas leer wird und hab gerade was Handcremes angeht schon lange keine mehr gekauft - aber es langt ja, wenn man sich irgendwann mal einen Vorrat zugelegt hat, so schnell gehen die ja nicht leer. Momentan habe ich (zumindest bei meinem Verbrauch) sicherlich noch genug für ein Jahr...

      Löschen