Dienstag, 16. April 2013

AMU-Dienstag: Sleek "Au naturel", Teil 3

Es dienstagt schon wieder und heute geht es weiter mit der dritten Kombination aus der Sleek "Au naturel"-Palette - ich muss sagen, dass ich die Palette mal wieder unglaublich gern benutze und nicht nur für das Dienstags-AMU was damit schminke... Sinn des Projekts also voll und ganz erfüllt!
Heute haben wir "Cappuccino", "Taupe" und "Bark" im  Angebot - wobei "Taupe" in etwa so weit von der Farbe Taupe entfernt ist wie Weinrot von Grün. Irgendwas ist da in der Namensgebung schiefgelaufen...

"Cappuccino" ist ein leicht gelbstichiger Beigeton, der recht gut zu meinem Hautton passt - mattes Finish, dennoch gut aufzutragen und recht deckend, wobei er jedoch ein bisschen krümelt. "Taupe" ist dafür ein champagnerfarbener, schimmernder Lidschatten, der zwar schnell Glanz und Schimmer aufs Auge bringt, jedoch recht wenig Eigenfarbe. Zuletzt kommt noch "Bark" dazu, ein matter, dunkelbrauner Ton - teilweise scheint er mir etwas rotstichig zu sein, aber das auch nur beim ganz genauen Hinsehen; auf dem Auge kommt das nicht so deutlich raus. Lässt sich ebenfalls gut auftragen und ist recht intensiv pigmentiert. 


Ich habe mit den dreien schon ein bisschen rumgespielt und dabei "Taupe" in den Augeninnenwinkel gegeben - da war mir jedoch der Schimmer ein bisschen zu heftig, verglichen mit dem restlichen, matten AMU. Deswegen habe ich für die heutige Variante im Innenwinkel und auf dem beweglichen Lid mit "Cappuccino" gearbeitet und dann den Außenwinkel mit "Bark" abgedunkelt. Aufs Lid dann noch als Highlights sozusagen ein bisschen "Taupe" verteilt, aber hierbei nur im unteren Teil.
Dazu dann einen dunkelbraunen Lidstrich und noch die Wimpern getuscht, am unteren Wimpernkranz im äußeren Bereich etwas "Bark aufgetragen" - fertig ist das obligatorische "meine rechte Augenbraue macht einfach wie immer, was sie will"-Bild! Ich finde, dass die drei Lidschatten wunderbar miteinander harmonieren - sicherlich hätte man "Taupe" noch etwas intensiver einsetzen können, aber so finde ich das eigentlich ganz nett.
Was mich überrascht hat, war der einfache Auftrag von "Cappuccino" - das ging wirklich easy und ohne große Zickereien; recht schnell hatte ich ein mattes, beiges Ergebnis auf dem Auge und fand das auch schon so ganz hübsch - wer also ein ganz dezentes, "nudes" AMU möchte, der wird mit "Cappuccino" einen Freund finden. Die Verblendbarkeit mit "Bark" war auch recht einfach - die matten Texturen lassen sich wunderbar ineinander überführen. Die hellen, schimmernden Highlights von "Taupe" sieht man auf dem unteren Bild auch recht gut.
Ich mag die heutige Kombination sehr - sicherlich ist das wieder eher ein dezentes AMU, obwohl "Bark" durchaus auch ordentlich abdunkelt, aber es ist halt nicht sonderlich auffällig und insgesamt recht harmonisch. Irgendwie kann ich mich in letzter Zeit besonders für die Brauntöne begeistern... 

So und wie jede Woche - mal rüberschauen, was maedchen aus dieser Kombination gemacht hat!

Kommentare:

  1. Uh ja, das ist hübsch geworden. Ich mag die matten Töne und ihre leichte Verarbeitbarkeit auch echt gerne. Meist hat man da doch mit matt mehr Probleme.

    AntwortenLöschen
  2. Ich find es auch richtig hübsch! Vor allem auf dem letzten Foto. :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. @maedchenOh ja, ich kenne da so einige matte Zicken, die sich nicht von der Stelle rühren... Nene, die Palette ist schon toll :)

    AntwortenLöschen
  4. @LotteHach, Danke ♥ Die Einzelfotos sind ne fiese Sache, gar nicht so leicht hübsch hinzukriegen ^^

    AntwortenLöschen