Mittwoch, 27. März 2013

Spoiled by wet n wild S053 "The parking meteor expired"

Da ich mir in den Urlaub nur den Orly "Top 2 bottom" mitgenommen hatte (im Übrigen ein großer Fehler, da der absolut nicht als Topcoat taugt - zumindest wollte er bei mir nicht trocknen und ich hatte am nächsten Tag auch noch Bettdeckenabdrücke im Lack, als ich morgens (!) den Topcoat aufgetragen habe...), musste ich mir logischerweise in den Staaten ein paar Lacke kaufen - und "The parking meteor expired" von Spoiled war der erste Lack, der mir in die Hände fiel...

Irgendwie hatte ich da wohl gerade eine dunkle Lackphase, denn "The parking meteor expired" ist nicht unbedingt ein Lack, der nach Frühling schreit. Erst später fiel mir auf, dass er mich ein bisschen an "Dive bar" von essie erinnert, allerdingsist der Meteor eher grünlich vom Schimmer und nicht so türkis (wer aber generell auf die Schiene steht und den hier toll findet, sollte sich mal "Dive bar" anschauen). Für eine gleichmäßige Deckung habe ich von dem Meteor zwei Schichten lackiert, die leider nicht so wirklich schnell getrocknet sind - darüber kam eine Schicht Topcoat, die auch nicht so recht fest werden wollte; irgendwie war das kein guter Tag!
Aber dafür ist der Lack wirklich schön - während man (ähnlich wie bei "Dive bar") im Fläschchen besonders im Kunstlicht (also im Laden...) sogar einen leichten Violettschimmer sehen konnte, ist auf den Nägeln in dem dunklen Blau vorwiegend ein bläulich-grüner Schimmer zu sehen, der im Blitzlicht deutlich grüner wirkt. Das Ergebnis auf den Nägeln finde ich mit dem Schimmer einfach toll - wahrscheinlich auch, weil es eben nicht ganz gleichmäßig ist und die Nägel an einigen Stellen "beschimmerter" wirken als an anderen.
Wenn man (also ich) nicht so unbegabt wäre, könnte man da sicherlich ein paar hübsche Galaxy-Nails draus zaubern - aber ich hatte weder irgendwelchen Krams dafür dabei, noch Zeit und schon gar nicht die Kompetenz; der Lack scheint mir allerdings für solche Spielereien prädestiniert zu sein. Ich hab mit Begeisterung auf meine Fingerchen geschaut, wenn ich denn dazu Zeit hatte und mich auch an den unterschiedlichen Wirkungen des Schimmers im Licht erfreut (ich hatte zwischendurch auch Sonne, allerdings keine Zeit, ein Foto zu knipsen... bzw. einfach nicht dran gedacht!).
Im Fläschchen kommt - wie so oft - der Schimmer deutlicher heraus als auf den Nägeln - und vor allem auch farbintensiver. Ich tippe mal stark drauf, dass die Farbschattierungen vorwiegend auf das Flaschendesign zurückzuführen sind und man deswegen ein bisschen enttäuscht ist, wenn es auf den Nägeln eben nicht so bunt wird, wie erhofft. Nichtsdestotrotz finde ich den Lack so schon recht besonders und würde mir wünschen, dass auch die deutschen Drogeriemarken ein paar mehr besondere Lacke in ihrem Standardsortiment führen würden (wobei ich auch sagen muss, dass auch Spoiled unglaublich viele langweilige Lacke im Regal stehen hatte!).
Ich bin glaube ich wirklich fünf Tage mit dem Lack auf den Nägeln herumgelaufen - von der Abnutzung her war das kein Problem, übermäßig viel Tipwear hatte ich nicht; einerseits mag das wenig erstaunlich sein, da ich ja im Urlaub war - andererseits bin ich recht viel mit Handschuhen unterwegs gewesen und das ständige an- und ausziehen und Kameraknipsen ist ja auch ein bisschen Beanspruchung für die Finger bzw. Nägel. Von der eher schlechten Trockenzeit abgesehen hat mich der Lack überzeugt - die kann man ja mit einem (ordentlichen) schnelltrocknenden Topcoat entschärfen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen