Mittwoch, 13. März 2013

Rival de Loop High Gloss Nail Colour 55

An diesem Lack ist definitiv Cyw Schuld - auf meine Frage beim Daddeln, was ich denn lackieren sollte, hat sie nämlich geantwortet, dass es passend zum Frühling ja was pastelliges sein könnte... Na vielen Dank, Klischee erwischt - aber ich hatte tatsächlich noch einen pastelligen Lack im Schrank stehen, den ich seit mindestens einem Jahr vor mir hergeschoben habe (er war sogar noch originalverschweißt...): Den Rival de Loop High Gloss Nail Colour 55 hatte ich mir nämlich kurz nachdem er ins Sortiment eingezogen war, zu gelegt.

Ich habe also in den sauren Apfel gebissen und mir den mintgrünen Lack geschnappt - und hätte nach der ersten Schicht wirklich heulen können. Auf meinen Nägeln war nämlich nur ein sanfter Schleier von einem hellen Grün zu sehen. Mir ahnte Schlimmes und nach vier Schichten habe ich dann beschlossen, dass das genug ist (naja, ich habe aufgegeben). Komplett deckend war das Ergebnis nicht, aber ich wollte nicht noch mehr Schichten auf meine Nägel klatschen, sondern habe einfach den Topsealer zu Hilfe genommen. Vom Auftrag her war der Lack etwas flüssig, aber ansonsten okay; die Trockenzeit war relativ kurz - aber wie gesagt die Deckkraft sehr bescheiden.
Das Ergebnis ist aber ganz hübsch, bzw. passt es gut in den Frühling, die 55 ist ein Mintton mit einem leicht bläulichen Einschlag (wobei ich an meinen zwei Monitoren auf der Arbeit festgestellt habe, dass er teilweise sogar ernsthaft türkis und nicht eher mintgrün wirkt). Das Cremefinish macht den Lack jetzt nicht unbedingt zu etwas Besonderem, aber ab und zu kann man ja auch mal ein bisschen Standard auf den Nägeln tragen. Was man auf den Bildern allerdings (leider) sieht, ist die mittelprächtige Deckkraft, die immernoch einen Blick aufs Nagelweiß gewährt bzw. auch den Übergang sehr deutlich macht.
Während der Lack auf den Fotos teilweise ein wenig knallig wirkt, war er in der Realität deutlich zurückhaltender und dezenter - wirklich ein klassischer Mintton... Auch wenn ich jetzt nicht so der Riesenfan von gerade eher pastellig angehauchten Farben bin, fand ich (und an dieser Stelle darf Cyw ein bisschen aufatmen) den Lack gar nicht so schlimm, wie ich ihn anfangs befürchtet habe. Sicherlich jetzt keine herausragende Besonderheit, aber farblich zumindest nett anzusehen.
Was die Haltbarkeit angeht, kann ich mich wirklich nicht beschweren - ich bin gute drei Tage mit den so lackierten Nägeln unterwegs gewesen und habe keine qualitativen Ausfälle bemerkt. Das Ablackieren ging letztlich auch easy, sodass primär der üble Nachgeschmack des Lackierens und der schlechten Deckkraft bleibt - wobei natürlich auch der günstige Preis (teilweise gibt es die Lacke ja auch immer noch einmal im Angebot) ein wenig über die Enttäuschung hinwegtröstet. Ich weiß immernoch nicht genau, was ich nun von den RdL-Lacken halten soll - hier und da gibt es ein paar hübsch, aber an anderen Stellen schwächeln sie doch wieder...

Kommentare:

  1. Puh! *aufatme*

    Also ich find ihn klasse :P -- Okay, vier Schichten sind übel, aber die Farbe steht dir!

    AntwortenLöschen
  2. Vier Schichten wären mir auch zuviel. Und der Farbton ist nett, aber auch nix Besonderes... Da hätt ich mir nen deckerenden gesucht und den wieder in die Ecke gestellt. ;)

    AntwortenLöschen
  3. @CywJahaa, da hast du gerade nochmal Glück gehabt ;) Vier Schichten machen echt nicht so viel Spaß... Und in der Farbe gibt es ja auch besser deckende Lacke...

    AntwortenLöschen
  4. @LotteJaja, du hast schon recht - nichts Besonderes triffts einfach. Aber wenn ich mich mal drauf eingeschossen habe, dann wird sowas auch durchgezogen - zumindest ein Mal ;)

    AntwortenLöschen