Sonntag, 10. März 2013

Orly "Matte couture" Purple velvet

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass ich da letztens eine eindeutige Lila-Tendenz hatte - als ich mal wieder nicht wusste, was ich lackieren soll (und auch nicht wirklich Zeit hatte), habe ich mir "Purple velvet" von Orly geschnappt und ihn auf meine Finger gepinselt. Prädestiniert ist der Lack für eine schnelle Mani einfach deswegen, weil es sich um einen matten Vertreter handelt - die Kollektion hieß ja schließlich auch "Matte couture".

Von "Purple velvet" braucht es für eine gleichmäßige Deckung zwei Schichten - die sind allerdings in knappen fünf Minuten auch wirklich erledigt, erst die linke Hand, dann die rechte Hand und sofort im Anschluss einfach das Spiel von vorne. Kurz warten, bis der Lack matt geworden ist (ich finde das ja wirklich toll, wenn man solchen Lacken beim Trocknen zusehen kann!) und schon konnte ich losdüsen... Handhabbarkeit ist an dieser Stelle also ein riesengroßes Plus!
Dass der Lack "Purple velvet" heißt, ist bei einem genaueren Blick auf das Finish gar nicht verwunderlich - besonders mit Blitz sieht man, dass es sich eben nicht um ein stumpfes Mattfinish handelt, sondern da durchaus etwas Samtiges zum Vorschein kommt. Irgendwie finde ich auch, dass der Lack weich aussieht (sich allerdings nicht wirklich weich anfühlt - dafür müsste man wohl Flocken draufstreuen) und das ist es auch, was ich an ihm so toll finde.
Zugegeben - neben dem Finish ist auch die Farbe wirklich klasse; und man kann gut sehen, dass das einer der Lacke ist, bei denen Licht die kleinen, aber feinen Unterschiede herausbringt. Während er im (momentan immernoch winterlichen) Tageslicht eher die Rotanteile in den Vordergrund stellt, scheinen unter dem Blitz doch eher die bläulichen Teilchen etwas herauszukommen und den Lack eben "blauer" zu machen. Ich finde das ja immer wieder spannend, wenn man bei Lacken hier und da noch so Besonderheiten entdeckt und die sind bei "Purple velvet" definitiv auf ganz unterschiedlichen Ebenen gegeben.
Nachdem ich also zwei Tage mit den matten Nägeln rumgegurkt bin und mich an den unterschiedlichen Farben ergötzt habe, musste doch ein bisschen Veränderung her und ich habe mir einen der Kiko-Topper geschnappt und drübergepinselt. Dadurch wurde zwar "Purple velvet" glänzend, allerdings gab es auch ein paar blaue Hexagons und Miniteilchen auf die Nägel und es glitzerte ein kleines bisschen vor sich hin. Netter Kontrast des hellen Blaus zu dem doch eher dunkleren Lila, fand ich zumindest.
Einen Tag später (und irgendeine Pressemitteilung, die mir ins Gedächtnis rief, dass ja der neue essence-Topper so ähnlich aussieht wie die beiden Kiko-Topper), kam dann noch der gelbe Kiko-Bruder dazu und es wurde auf meinen Nägeln doch ein bisschen glittriger - irgendwie bilde ich mir ein, dass der gelbe mehr kleine Partikelchen hat als der blaue -es wurde auf jeden Fall ein bisschen chaotisch. Trotzdem sagt mir auch das Ergebnis noch zu, es wirkt zwar ein bisschen wild, aber das fand ich dieses Mal gar nicht schlimm.
Die grandiose Idee, das Ganze zu mattieren, kam mir irgendwie erst beim Tippen des Postings - das hätte sicherlich auch noch einen netten Effekt abgegeben, wobei ich glaube, dass ich das schonmal probiert hatte und "Purple velvet" mattiert ein bisschen anders aussieht als mit Originalfinish. Auf jeden Fall ist der Lack ein echtes kleines Notfallwunder - schnell und einfach lackiert, tolles Finish, gute Haltbarkeit (besonders bei dem Finish!) und natürlich auch zum Pimpen und Rumspielen gut zu gebrauchen!

Kommentare:

  1. Ich wollte grad noch fragen, ob die Haltbarkeit wirklich so gut ist, wo es doch ein mattes Finish ist?! Bei meinem OPI mit Suede Finish hab ich nämlich echt immer Durchhalteprobleme...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Lack!! Sieht tatsächlich irgendwie samtig aus. Hält denn das matte Finish? Hab oft das Problem dass es schnell in Richtung Glanz wandert und man nochmal mattieren müsste.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @LotteDie Haltbarkeit ist bei mir zumindest besser als bei den OPIs mit Suede-Finish. Die bröckeln dann immer irgendwann von den Nägeln - bei "Purple velvet" hatte ich das Problem nicht, da wird das Finish lediglich ein bisschen weniger matt (aber auch nicht so schnell wie bei anderen Lacken)...

    AntwortenLöschen
  4. @Alice D.Das Finish hält so problemlos zwei Tage durch, ab dem dritten wird es dann ein wenig glänzender - aber das finde ich auch gar nicht so schlimm, da es nicht "platt matt" ist... Hält also definitiv besser als andere Mattlacke :)

    AntwortenLöschen
  5. @BinaraIch hoffe, du findest ihn auch so klasse wie ich :)

    AntwortenLöschen