Sonntag, 17. März 2013

essie "bikini so teeny" Fear & desire

Letztens habe ich beschlossen, mir das Leben einfach zu machen und nicht mehr vor der Qual der Wahl stehen zu müssen - und mir einen Haufen kleiner Loszettelchen für meine noch nicht lackierten Lacke gebastelt. Allerdings war ich dann mit der Schicksalswahl nicht wirklich zufrieden (nein, man sollte jetzt die Logik der Sache nicht hinterfragen) und habe mir einfach einen meiner essie-Lacke geschnappt, die ich bei tkmaxx mal mitgenommen hatte..

Die Auswahl fiel auf "Fear & desire" - oder "Fear or desire", je nachdem - auf meinem Fläschchen steht auf jeden Fall ein "&" zwischen den beiden Worten. Jedenfalls ist der Lack orange. Quietschig orange, definitiv auffällig und hat mich aus dem Regal heraus angelacht. Damit mein Nagelweiß relativ verdeckt ist, habe ich zwei Schichten lackiert - bei kurzen Nägeln dürfte also auch eine reichen, damit man ein intensivorangenes Ergebnis auf den Nägeln hat. Die Trockenzeit war so lala und ich habe die Gelegenheit genutzt, meinen Good to go mal wieder etwas zu leeren.
Wenn das mal keine Farbe ist, die "ORANGE!!!" schreit, weiß ich auch nicht - das knallt so richtig und auch wenn ich mein Nagelweiß nicht komplett zuspachteln konnte, bin ich von dem Lack ein bisschen beeindruckt. Die Farbe ist wirklich intensiv und strahlt - vom Fläschchen her hätte ich zwar einen ordentlichen Orangeton erwartet, allerdings eben nicht mit der Strahlkraft. Im Fläschchen sieht die Farbe einen Hauch heller aus, als sie letztlich auf den Nägeln rauskommt.
Insgesamt ist "Fear & desire" ein ziemlich kompromissloser Lack, kein Schnickschnack, keine Schwärenzchen, keine Zicken oder Macken - dafür ordentlicher Rumms auf den Nägeln. Wirklich viel mehr kann ich zu dem Lack gar nicht sagen - ich finde ja auch, dass er für sich spricht (oder kreischt - oder schreit, je nachdem, wie man das so sehen möchte). Auf jeden Fall macht er gute Laune!
Zur Haltbarkeit kann ich brav berichten, dass der Lack drei Tage ohne Zickereien ausgehalten hat. Ohne großartige Tipwear oder irgendwelche Absplitterungen - mit dem Good to go als Topcoat funktionieren die essie-Lacke bei mir wunderbar und auch wenn die Farbe sicherlich nichts für Jede ist, ist sie sicherlich für den Sommer eine ganz tolle Option (muss ja auch nicht genau dieser Lack sein).

Kommentare:

  1. Der pfeffert mal richtig - perfekt für dieses herrlich graue Winterwetter! Mit orange ist das bei mir immer so ne Sache, aber der sieht sehr cool aus!

    Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen
  2. Orange ist leider so gar nicht meine Farbe. ;) Aber du hast Recht, der knallt! :D

    AntwortenLöschen
  3. Das ist lustig, die Loszettelmethode hab ich auch schon mal ne ganze Weile angewandt :-D

    AntwortenLöschen
  4. Tolle, knallige Farbe, passt ja genau in mein Beuteschema ;)
    Wird Zeit das der Sommer kommt, denn dann mag ich solche Farben am liebsten :)


    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. @Alice D.Orange ist ja für viele eher schwierig - aber ich glaube, man muss sich einfach nur mal trauen :) Der hat mir auf jeden Fall gute Laune gemacht und beim momentanen Wetter könnte ich da auch wieder zu tendieren...

    AntwortenLöschen
  6. @LotteDabei ist orange so eine coole Farbe mit der man so viel machen kann... ;) Hauptsache, der knallt!^^

    AntwortenLöschen
  7. @CarmenIch weiß nur nicht, ob sie bei mir momentan gut funktionieren wird - aber man kann's ja einfach mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  8. @natuerlichblondKlar, wenn die Sonne scheint sind so knallige Farben noch toller! Aber manchmal helfen auch knallige Nägel um ein bisschen das Gefühl von Sommer zu kriegen :)

    AntwortenLöschen