Samstag, 2. Februar 2013

Warum es geschickt ist, Sachen vor dem Urlaub auszuprobieren...

Ich weiß gar nicht warum, aber wenn ich irgendwo unterwegs bin, nehme ich gerne Dinge "frisch" mit - da wird dann eine neue Creme (meistens in einem handlichen Format) eingepackt, unter Umständen neue Klamotten oder Schuhe und so weiter und so fort. Dass das gerade bei Kosmetik aufgrund von Unverträglichkeiten eigentlich nicht sonderlich schlau ist (wer will schon im Urlaub den Unverträglichkeitsausschlag haben oder irgendwelche Probleme wegen der Pflegeumstellung?), ist mir klar - aber meine Haut ist ja meistens recht unkompliziert.

Dass man seine Reisemittel vorher testen sollte, ist mir im September schmerzlich klargeworden, als die Rollen meiner Reisetasche nach knapp 700m aufgegeben haben und ich das Ding dann die restliche Zeit (zwei Hotelumzüge sowie Wege zum und vom Veranstaltungsort weg) entweder tragen oder auf dem Boden schleifen durfte... Mein neuer Koffer hat den ersten Test auch schon bestanden - die Rollen haben den halben Kilometer zum Auto unbeschadet geschafft und ansonsten war auch alles okay.

Gestern Abend wollte ich dann meine neue Augenmaske aus der "make me happy"-Box vortesten - ob ich mit dem Ding wohl überhaupt schlafen kann? Drückt das nicht? Stört das beim Atmen? Lauter Fragen, die mir durch den Kopf gingen, also stapfte ich gestern Nacht schon im Halbschlaf zu meinem Tisch, ärgerte mich ein paar Sekunden über die Verpackung und riss sie dann einfach auf und schnappte mir die Maske. Aus irgendeinem idiotischen Grund stellte ich mich damit dann vor den Spiegel in meinem Schlafzimmer (wieso idiotisch? Naja, mit Maske auf den Augen seh ich mich ja sowieso nicht...) und wollte sie aufsetzen. Irgendwie blieb es bei dem Versuch, denn mir schnalzte gleich mal eines der Bänder entgegen.
So einen Riesenschädel habe ich nicht, dass das Ding nicht passen könnte - und auf den ersten Blick vermute ich mal, dass das Teil einfach schlecht vernäht war. Ärgerlich ist nur, dass ich jetzt erstmal schauen muss, ob ich die Maske bei Budni umgetauscht kriege (ob die die überhaupt im Sortiment haben? Ich hab da noch nie nach geguckt...) - ansonsten muss ich den weiten Weg zu dm auf mich nehmen und hoffen, dass die die dort vorrätig haben... Positiv ist zumindest, dass mir das nicht im Flugzeug oder im Hotel im Urlaub passiert ist - mal ganz davon abgesehen, dass wahrscheinlich jemand anders dann einen Wisch von dem Gummi abgekriegt hätte, aber da hätte ich mich wohl so richtig geärgert...

Allerdings weiß ich jetzt immernoch nicht, ob ich mit dem Teil überhaupt schlafen kann oder nicht *seufz*...

Kommentare:

  1. Vorm Spiegel im Bad die Schlafmaske aufsetzen...der war gut. Sorry, aber ich musste laut lachen.
    Ansonsten: vielleicht Nadel und Faden? Dann könntest Du Dir den Gummfitsch gleich in der richtigen Länge annähen und hättest nichts mehr mit dem etwas fadenscheinig aussehden Strapsdings (was ich bei der Gelegenheit gleich entfernen würde, da es beim Liegen drücken könnte) zu tun.

    lg

    AntwortenLöschen
  2. Hm...das aber nicht gut!!! :(
    Böööööse Schlafmaske!

    AntwortenLöschen
  3. Haha, hab auch grad gegrinst... Schlafmaske, Spiegel.. aber nachvollziehbar ist es schon ;)

    Geht es um speziell DIE Maske oder eine Schlafmaske allgemein? Ich hab eine von H&M, bei der ist positiv, das sie KEINE metallene Einstell-Dingens-Schiene hatte in der sich nachts meine Haare hätten verfangen können. Allgemein finde ich bei Schlafmasken, dass man sie im Schlaf unbewusst eh ausziehen wird, wenn man nicht gut damit schlafen kann. Insofern würde ich die 2€ einfach mal probeweise investieren - und hoffe dass da nicht noch mal was reißt *au* Sollte es um DIESE Maske gehen, genau die, dann vergiss alles was ich gesagt hab, außer das mit dem Gummi.

    AntwortenLöschen
  4. @Elena PicturedTinselMeinst du nicht, ich musste auch lachen, als ich da vor dem Spiegel stand? Aber eigentlich witzig, wie automatisch man manche Dinge macht...

    Ja, Nähen hatte ich auch überlegt - aber bei einem neuen Teil? Nenene, da geh ich mich lieber erstmal beschweren - und nähe dann bei Bedarf^^

    AntwortenLöschen
  5. @maedchenJa, ich weiß :( Aber ich kann da auch nix dafür, mal sehen, ob die die bei Budni haben...

    AntwortenLöschen
  6. @AliceIch hab noch nie ernsthaft mit so einem Ding geschlafen - also gehts um beides :) Die hier ist zumindest deswegen cool, weil sie so ein Kühlpad hat (und weil ich sie geschenkt bekommen habe^^)...

    Aber "normal" im Bett schlafen ist ja auch was anderes als im Flieger schlafen - mal sehen, was sich da so alles ergibt :)

    AntwortenLöschen