Samstag, 16. Februar 2013

tetesept Meersalz-Ölbad Mandelblüte

Da ich momentan anscheinend versuche, einen Rekord im Niesen aufzustellen und neben dem Näschen irgendwann auch der Kopf und der Hals der Erkältung zum Opfer fallen (Memo an mich: Nicht mehr mit Nachbarn sprechen, die wegen Grippe krankgeschrieben, aber angeblich wieder gesund sind!), ist die Badewanne gerade mein allerbester Freund und mein liebster Abendsaufenthalt, bevor ich ins Bett gehe. Und auch wenn Marina das viel besser kann, gebe ich heute mal meine Meinung zu einem Badezusatz kund (und übrigens... Bei mir schaut das Zeug anders aus!).

Umso passender ist es natürlich, dass ich eine gewisse Auswahl an Badezusätzen vorrätig habe und letztens auch bei einem Gewinnspiel ein Meersalz-Ölbad Mandelblüte-Päckchen von tetesept gewonnen habe. Auf den ersten Blick mutet der Badezusatz etwas seltsam an - er ist nämlich feucht und körnig im Päckchen (logisch, da sind ja auch Mandelöl und Salz drin...). Obowohl ich normalerweise nicht peele, hat mich das "auch als Peeling anwendbar" dazu bewogen, es zu probieren. Bevor ich mich also komplett in mein Badewasser versenkt habe, wurde erstmal fleißig mit dem Öl-Salz-Gemisch geschrubbt...
Entsprechend der Packungsanweisung habe ich mein Päckchen erstmal ein bisschen geknetet, um das Salz besser mit dem Öl zu vermischen und dann aufgerissen - das geht nämlich erstaunlicherweise sehr gut (großes Plus - bei vielen Päckchen muss ich erstmal nackich durch die Wohnung hüpfen und eine Schere suchen...). Was einem dann an Duft entgegenkommt ist sehr angenehm mandelig, leicht süßlich, aber nicht übermäßig aufdringlich - mir sagte das auf jeden Fall zu.

Also beherzt ins Salz gegriffen und fleißig auf Beinen, Armen und dem Rest verteilt und ein bisschen geschrubbelt - die Menge reicht für eine Lena auf jeden Fall aus! Von der Größe her entsprechen die Salzkörner in etwa dem, was man so als günstiges grobes Meersalz im Laden bekommt; dementsprechend sollte man mit dem Druck ein bisschen aufpassen, wenn man da empfindlich ist - das Zeug verursacht schon ganz ordentlich Reibung (soll es ja auch!). Man sieht allerdings auch gut, dass das Salz richtig mit dem Öl vollgesogen ist und auch noch Öl "über" ist - dadurch lässt sich die Masse auch gut als Peeling verteilen.
Die Plastikverpackung habe ich dann kurz in der Wanne ausgespült, um auch noch den letzten Rest rauszubekommen und mich dann ins Wasser gesetzt... Zugegeben, es prickelte und bitzelte ein bisschen an den Beinen und Armen, aber das ging auch irgendwann weg und ich schnupfte im Wasser vor mich hin. Es gab nur ein ganz kleines bisschen sehr feinen Schaum, aber dafür duftete das Wasser noch ein bisschen nach dem Mandelöl (und das Salz schmeckt übrigens nach Salz...). Relativ schnell hatten sich dann alle Salzkörner aufgelöst und ich konnte gemütlich baden.

Was ich wirklich schön fand war, dass ich nach dem Baden so gar nicht das Bedürfnis hatte, mich noch zusätzlich einzucremen - durch das Mandelöl war meine Haut wirklich samtig weich und wollte nur noch in den Schlafanzug und unter die warme Bettdecke... Da sich das Salz auch komplett auflöst, ist die Badewanne danach auch relativ sauber - logischerweise sollte man hinter dem Öl noch einmal drüberspülen, aber das geht auch wirklich flott. Wenn ich bei meinem letzten Budni-Besuch richtig geschaut habe, kostet der Badezusatz um die 1,50€ - also durchaus akzeptabel, vor allem, wenn man das als Peeling gleich mit "zweckentfremdet". (Andererseits kann man sich auch überlegen, ob man sich aus Salz und Mandelöl nicht selbst einen Peeling-Badezusatz zusammenpantscht... Die Zutatenliste des Badezusatzes ist ja nicht wirklich lang.)

Kommentare:

  1. Hört sich gut an - kann man mal mitnehmen...
    Lieben Gruß und vor allem Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Besonders süß fand ich die Erwähnung, dass das Salz auch nach Salz schmeckt. ^^ Hast du extra probiert?

    Ich liebe auch solche Bäder. Hab mittlerweile wieder viel angesammelt - komm grad nicht so zum ausgiebigen Baden. :(

    Stell mir aber auch selbst gern Bäder zusammen. Ist ja einfach und manchmal einfach so lecker!

    AntwortenLöschen
  3. @Alice D.Ja, einmal ausprobieren auf jeden Fall - sooo teuer ist das ja nicht.
    Danke - momentan ist nur meine Nase total zu, das macht zwar das Atmen schwer, aber der Rest ist heile geblieben ;)

    AntwortenLöschen
  4. @LotteJa, ich hab wirklich extra probiert :P Aber nur ganz ganz ganz wenig ^^

    Nachdem ich in meiner Wanne nicht aufrecht duschen kann, bade ich zwangsweise etwas öfter... Und gerade mit Erkältung sind Kräuterbäder ja was tolles :)

    Stimmt - teilweise ist da selbermachen wirklich einfacher als kaufen!

    AntwortenLöschen