Samstag, 23. Februar 2013

Scholl Express Pedi

Als ich letzte Woche ein Paket-Zettelchen im Briefkasten hatte, dass bei meiner Nachbarin etwas für mich abgegeben wurde, war ich ein bisschen verwundert - nix bestellt, nix erwartet... Als ich dann ein Megapaket in die Hand gedrückt bekam, war ich noch verwirrter - als das Paket auch noch ziemlich leicht war, wusste ich gar nicht mehr, was Sache ist. Also fix die Treppen hochgesprintet und Paket ausgepackt - ach, ich darf  dank dm (oder eher der Glücksfee dort) den Scholl Express Pedi testen, super! (An dieser Stelle ein dickes *DANKE!* an Lars und das dm-Team für den Test.)
Verpackt war das handliche Teil in einer der Standard-"Warum zur Hölle brauche ich eine Schere und tue mir trotzdem weh, um an das Produkt zu kommen?"-Verpackung und die steckte in einem großen, dreieckigen Promo-Karton, der den elektrischen Hornhautentferner durchaus hübsch in Szene setzt. Unter "Express Pedi" kann man sich ja vieles vorstellen, es handelt sich hier aber um ein Gerät zur Hornhautentfernung. Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich Füße doof finde. Generell, alle, auch meine - oder vielleicht besonders meine. Auch wenn sie nur Größe 37 sind, haben mich meine Kindheits-Senk-Spreizfuß-Quadratlatschen noch nie so richtig begeistern können und zumeist ignoriere ich sie einfach... Man kann drauf laufen, das taugt! Hübsch sind Füße nicht - aber nützlich.

Da jetzt ein paar längere Ausflüge im Urlaub anstehen, habe ich mir doch ein Herz gefasst und öfters mal gecremt und mich um meine Füße gekümmert und mich deswegen auch bei diesem Produkttest beworben. Ich habe zwar keine extremen Probleme mit Hornhaut, allerdings ist gerade an den Fersen meine Haut gerne ein wenig rauh - und da ich keine Lust habe, einen dieser hässlichen schmutzigweißen Bimssteine zu verwenden, kam mir der Express Pedi gerade recht! Betrieben wird das Gerät mit 2 AA Baterien (im Lieferumfang enthalten), die man auch preisgünstig nachkaufen kann. Unter der durchsichtigen Schutzhülle befindet sich die Rolle mit Mikrogranulaten, die drehend dann die Hornhaut entfernt - profanes, aber effizientes Schleifprinzip also.
Der Pedi ist sehr gut zu Handhaben - den Einschalter in der Mitte hochdrücken, die Rolle dreht sich und man kann loslegen. Intelligenterweise ist ein Sicherheitsstopp eingebaut, der die Rolle verlangsamt und anhält, wenn zu viel Druck eingesetzt wird. Funktioniert auch gut - wobei ich auch grundsätzlich eher nicht auf die Idee kommen würde, mit dem Gerät so fest aufzudrücken. Die Rolle ist auch ganz einfach auszuwechseln - dafür schiebt man einfach den Schalter an der Seite nach unten und sie ploppt an der Seite raus (dadurch kann man auch den Pedi innen mal mit einem Pinsel durchwischen).
Das Tolle ist, dass die Anwendung wirklich easy ist - nur nicht unbedingt für besonders kitzlige Leute tauglich. Durch die Bewegung des Pedis (man sollte logischerweise nicht allzulang an einer einzelnen Stelle rumschrubben, sondern das Gerät hin- und herbewegen) kann das durchaus an der einen oder anderen Stelle kitzeln - aber auch da gewöhnt man sich dran. Das einzige Manko, das ich feststellen konnte ist, dass man beim gemütlichen Fernsehschauen die Lautstärke ein bisschen aufdrehen muss, da der Pedi nicht lautlos arbeitet, sondern vor sich hinsurrt. Allerdings ist der Platz auf der Couch vielleicht sowieso nicht der beste Anwendungsort, denn verständlicherweise produziert der Express Pedi ein bisschen "Müll".
Da man jetzt an meinen Füßen keine großartigen Unterschiede sieht, gibt es nur ein Foto vom Pedi nach getaner Arbeit - Hautschüppchen erfolgreich entfernt, feiner Staub, der das rote Sofa einsaut erfolgreich überall verstreut *hust*... Auch wenn ich die Erfolge nicht sehe, so spüre ich aber, dass meine Fersen deutlich weicher sind, als vor dem Einsatz des Pedi - und das ist ja auch das Ziel, das mit diesem Teil verfolgt werden soll. Man kann den Pedi so oft anwenden, wie man möchte (oder muss, um die Hornhaut loszuwerden), sollte ihn nur nicht länger als 20 Minuten am Stück laufen lassen (laut Packungsaufdruck ist das Gerät auch nicht für Diabetiker und Menschen mit Durchblutungsstörungen geeignet). Zur Haltbarkeit der Rolle kann ich leider auch noch nichts sagen - ich habe das Gerät jetzt drei Mal benutzt und sie ist noch genauso körnig wie zu Beginn.
 
Insgesamt muss ich sagen, dass mich der Pedi wirklich überzeugt hat - das Gerät ist handlich und unkompliziert zu bedienen, hat einen Schutzdeckel für die Rolle und ist auch in der Anwendung einfach und angenehm. Knopf drücken und losschrubben - simpler geht es fast nicht. Die Reinigung mit einem Pinsel oder einer Bürste (nicht enthalten) ist einfach und geht flott, auch die Rolle kann man mit einem Handgriff entfernen und säubern. Das einzige, was mir jetzt noch die Freude an dem Teil vermiesen könnte, wäre ein horrender Preis - allerdings habe ich keine Infos bekommen, wie viel man ab März für den Pedi hinlegen darf...

Kommentare:

  1. HA! Du hattest also auch keine Reinigungsbürste dabei - in der Anleitung steht nämlich, die wär mit drin!
    Aber sonst ist das echt in tolles Gerät! Wird aber teuer sein, 39.95 wurde mir genannt...

    Mein Testbericht dazu kann wer mag hier lesen:

    http://pasta-und-vanillekipferl.blogspot.de/2013/02/gib-hornhaut-keine-chance.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. @Alice D.Ich hatte deinen Bericht schon gelesen und mich gefragt, wo du was von der Bürste gelesen hast... Ich hatte die Anleitung gar nicht so genau gelesen - da steht ja wirklich was von einer Bürste. Aber in der Verpackung ist ja auch kein Platz mehr für eine Bürste...

    Aber der Preis ist ja echt nicht ohne... Weißt du auch, was die Ersatzrollen kosten?

    AntwortenLöschen
  3. Also ich steh nicht auf alle Füße, aber meine mag ich schon. :) Trotz Narben von meinen operierten großen Zehen... Im Sommer gibt's bei mir auch grundsätzlich bunte Nägel und fast nur FlipFlops. ^^

    Aber Hornhaut hab ich ehrlich gesagt, noch nie so wirklich entfernt. Bin irgendwie davon verschont geblieben. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich gehe alle drei Wochen zur Fußpflegerin für 20€ (also 18€ plus Trinkgeld). Ich würde mit dem Ding sicherlich Geld sparen, aber 40€ ist ja erst mal ne INvestition und wenn ich es dann doch nicht so toll finde... *hmhmhm*

    AntwortenLöschen
  5. @LotteIch schrieb ja - ich habe da auch kein Problem mit (deswegen sind wären die vorher-nachher-Bilder auch sehr langweilig), aber wenn man sich so einfach was Gutes tun kann, gibt es keinen Grund, es nicht zu tun...

    Die Zehennägel lackiere ich mir so gut wie nie - ich hab aber auch so kleine quadratische Zehen und wenig Nagel *sigh* ;)

    AntwortenLöschen
  6. @AliceIch weiß ja nicht, was deine Fußpflegerin so alles macht - aber ich sehe den Vorteil von dem Pedi hauptsächlich darin, dass man das wirklich nach Lust und Laune zu Hause machen kann und nicht wirklich wohin muss. Allerdings hat man dafür auch nicht das Spa-Feeling, wenn jemand anders an einem rumtüdelt...

    Vielleicht kann man den bei dm ja auch mal angrabbeln und checken, ob einem das Gerät zusagt...

    AntwortenLöschen
  7. @Lena

    Ja, ganz vergessen - die sollen 14,95 kosten. Nur leider weiß ich nicht, wie viele Rollen da drin sind.
    Theoretisch müsste es das Teil ja ab morgen geben, werde mal die Äuglein spitzen bei dm:-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. @Alice D.15€ - naja, hängt davon ab, wie lange so eine Rolle tatsächlich hält und wie viele man dafür bekommt. Kann durchaus ein akzeptabler Preis sein... Ich hab hier momentan noch keinen dm in unmittelbarer Nähe, sonst hätte ich ja selber geschaut :/

    AntwortenLöschen
  9. ich habe mir den scholl express pedi gestern besorgt und bin begeistert. habe immer arge probleme mit hornhaut und kann nur sagen !! ENDLICH hab ich mal weiche Füsse.
    Gruß aus HH
    Inge R.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir den Scholl Express Pedi gestern besorgt,nachdem ich ihn in der Werbung gesehen habe und bin begeistert. Endlich etwas, das wirklich hilft!!!
    Gruss aus HH

    AntwortenLöschen
  11. ich hab mir grad einen gekauft und er funktioniert. Geht einfach nicht an. Ist da zufällig Garantie drauf ? ich hab dummerweise, warum auch immer leider den blöden Kassenbon nicht mitgenommen -.-*

    AntwortenLöschen
  12. Auf das Gerät gibt es 2 Jahre Garantie.
    Und wegen des fehlenden Kassenbons: ich würde mich direkt an den Kundenservice von Scholl wenden. Da das Gerät ja erst wenige Tage im Handel erhältlich ist, sollte ja klar sein, dass du es noch nicht so lange hast ;-)
    Vielleicht hast du ja Glück, und man ist ist dort kulant. Ih wünsche dir viel Glück, denn das Gerät ist wirklich spitze!!!

    AntwortenLöschen
  13. @Ingrid RatzeburgMensch, das freut mich, dass der bei dir so gut ankommt :) Ich mag ihn auch sehr gern - gerade jetzt nach dem Urlaub freuen sich meine Füße über ein bisschen Pflege :x

    AntwortenLöschen
  14. @AnonymKlasse, dass du das Gerät magst :)

    AntwortenLöschen
  15. @AnonymIch würde es einfach mal im Laden probieren, in dem du ihn gekauft hast - vielleicht ist man da ja auch kulant und tauscht das Gerät ohne Kassenzettel um... Ansonsten einfach mal Scholl direkt anschreiben (http://www.scholl-fusspflege.de/Kontakt/)?

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Lena, vielen Dank für Deinen tollen Testbericht! Ich spiele mit dem Gedanken mir den Pedi zu kaufen habe aber mal gehört, dass die Hornhaut immer schlimmer wird je mehr man sie entfernt??? Kannst Du dazu schon was sagen?
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  17. @Tina WernerLiebe Tina, ich habe jetzt nicht wirklich Probleme mit extremer Hornhaut, deswegen kann ich da nur von meinen Füßen berichten - aber ich habe nicht das Gefühl, dass bei mir irgendwas schlimmer wird.

    Ich habe den Pedi jetzt drei Wochen nicht benutzt, weil ich im Urlaub war und meine Füße sind nicht rauher als vor der Benutzung, sondern einfach wieder so, wie sie sonst auch waren. Es fällt natürlich eher auf, dass die Füße nicht mehr glatt sind, wenn man einige Zeit lang nichts entfernt, aber meiner Erfahrung nach wird das nicht mehr.

    Es kommt allerdings vielleicht auch drauf an, warum da Hornhaut entsteht - wenn es ein (konstantes) Druckproblem an einer Stelle gibt, könnte dort natürlich auch fleißig nachproduziert werden, weil der Druck auf das Gewebe ohne die Hornhaut wieder erhöht wird; aber da bin ich medizinisch nicht firm genug, um belastbare Aussagen zu machen...

    AntwortenLöschen
  18. Der Scholl Pedi ist ein Abklatsch von dem Micro Pedi den gibts schon ewig und drei Tage.

    http://www.micropedi.co.uk/

    Ich habe meinen Ende Nov. bei QVC gekauft dort war der einen Tag im Angebot für 29 eur.

    http://www.qvc.de/qvc.product.275526.html?sc=275526-ISRC&keyword=micro+pedi&resultsWithTopSellers=true&greetingMsg=&ref=&catalogId=10153&langId=-3&userName=&signIn=&storeId=10253&cm_mmc=

    zwei Ersatzrollen kosten dort 10 euro. Oder bei Douglas gibts die Rollen auch fürn 8 Euro.

    Das Ding ist wirklich super. Der Scholl Pedi sieht genauso aus und wird sicher auch die selbe Wirkung haben, also der hohe Preis lohnt sich auf jedenfall.

    Bei Otto.de gibts den Pedi gerade für 29 euro. Super Preis. Und die Bewertungen sind auch alle super. Ich nehme ihn auch für die HÄnde, wenn man da Druckstellen oder kl. Hornhautschüppchen hat. Perfekt.

    AntwortenLöschen
  19. @AnonymAch Mensch, die sehen sich ja wirklich sehr ähnlich, was die Rollen angeht :)

    AntwortenLöschen
  20. @Lena
    Hallo Lena,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort!
    Gestern habe ich mir den Pedi gekauft. Bei unserem DM gibts ihn derzeit im Angebot mit noch 2 zusätzlichen Rollen (also insgesamt 3) für 39,95€. 2 Ersatzrollen kosten regulär 14,95€ also ein top Angebot.
    Ich habe ihn dann abends gleich angewendet und bin begeistert! Beim eincremen danach gab es ein paar kleinere Stellen die ein bischen gebrannt haben. Ich nehme an, da war ich wohl zu lange an einer Stelle mit dem Pedi :-/ Aber aus Fehlern lernt man ja!
    Vielen Dank nochmal für Deinen tollen Testbericht und die prompte Antwort. Damit hast Du mir sehr geholfen.
    GLG aus München
    Tina

    AntwortenLöschen
  21. @Tina WernerLiebe Tina, freut mich sehr, dass dir mein Bericht und meine Antwort geholfen haben :)
    (Ganz ehrlich - was gibt es für eine Bloggerin Tolleres, als so einen Kommentar???)

    Zwei zusätzliche Rollen im "Standardpreis" sind wirklich klasse! Super, dass du auch von dem Produkt begeistert bist - allerdings bitte nicht mehr zu dolle drücken oder zu lange auf einer Stelle bleiben ;)
    Aber das hat man relativ schnell raus, wies geht (und dran denken, nicht mit dem Pedi über gereizte oder entzündete Stellen gehen, sonst wird das nur noch schlimmer...) - und man hat zumindest einen Hinweis darauf, dass da wirklich was entfernt wird.

    Ich wünsch dir auf jeden Fall noch viel Spaß mit dem Pedi :) Ich schmeiß ihn auch gleich an!

    AntwortenLöschen
  22. In der TV Werbung kam gerade das es den Scholl Pedi im Vorteilspack mit zwei Rollen gibt zum Vorteilspreis. Den haben sie natürlich nicht genannt.

    AntwortenLöschen
  23. Ja, wenn eine Anschaffung, dann den MicroPedi und zwar mit Accu und Ladekabel. Ist zwar in der Anschaffung teurer, aber auf längere Sicht billiger (Batterieverbrauch) und umweltfreundlicher.

    AntwortenLöschen
  24. @AnonymIch glaube, das liegt auch daran, dass da jede Filiale auch ein bisschen was dran schrauben kann - d.h. er muss nicht in jedem dm das Gleiche kosten... Aber ist nur ne Vermutung :)

    AntwortenLöschen
  25. @AnonymIch glaube, das ist einfach Ansichtssache, welches von beiden Produkten man vorzieht - mit Scholl verbindet man in Deutschland ja auch als Marke was.

    Ein aufladbarer Akku hat natürlich seine Vorteile - allerdings könnte man die natürlich auch in den Pedi von Scholl packen.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    ich habe mir den Pedi auch gekauft allerdings bin ich nicht ganz so zufrieden.
    Der Motor scheint mir sehr schwach zu sein und auch ein Batteriewechsel brachte keine Besserung.
    Daher muss ich sagen würde ich ihn nicht wieder kaufen bin ein bischen enttäuscht.
    Mit einem Lavastein bekomme ich ein schnelleres und besseres Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  27. @AnonymIch stimme dir zu - der Pedi ist keine Megaraspel, sondern eher eine sanftere Art, die Haut zu behandeln.

    Wenn dir das zu wenig ist, ist das natürlich schade - aber da hat wohl jeder seine Vorlieben :)

    AntwortenLöschen
  28. Sorry, das ist keine Frage der "Vorliebe", sondern es gibt in der Natur einfach stärker verhornte Füße! Wenn man dann auch noch viel Sport treibt, mit viel Bewegung in den Beinen, dann muss man halt "raspeln" wie Du es so schön lainhaft sagst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob man sich dieser Verhornungen mit einer feineren oder gröberen Feile entledigt, ist durchaus eine Frage der Vorliebe - und vor allem auch eine Frage der zeitlichen Abstände. Es gibt Leute, die mögen gröbere Steine lieber, andere finden feinere Körnungen besser - bleibt ja jedem selbst überlassen, womit er sich wohler fühlt. So lange der Effekt so wird, wie gewünscht (und auch DAS ist individuell unterschiedlich), sollte ja auch jeder das Produkt verwenden, das ihm am besten gefällt.

      Löschen