Sonntag, 10. Februar 2013

Kosmetik Kosmo "Vampyria"

Irgendwie kann sich das Wetter momentan nicht so ganz entscheiden, ob nun Winter oder Frühling ist - und ich kann mich fleißig mit nicht-entscheiden, was für einen Lack ich denn gerne tragen möchte... Aber da Pastell ja so ein genereller Frühlingstrend ist (eigentlich faszinierend, wie jedes Jahr wieder im Frühjahr Pastell als hip, trendy und in aufkommt...), habe ich mir letztens "Vampyria" von Kosmetik Kosmo geschnappt.

"Vampyria" ist von der Farbe her irgendwo im Flieder-Grau-Bereich anzusiedeln - hängt ein bisschen vom Licht ab, ich hatte das Glück, ihn großtenteils leicht fliederfarben zu haben. Für eine solide Deckkraft haben hier zwei Schichten gereicht, was mich schonmal positiv gestimmt hat. Die Trockenzeit fand ich dafür irgendwie nur so mittelprächtig und habe recht schnell einen Topcoat drübergepinselt, um meine Ruhe zu haben und mit meinen Händen irgendwas machen zu können.
Da "Vampyria" ein Cremefinish hat und als Lack auch relativ geradlinig aufgebaut ist (keine Partikelchen drin, keine großartigen Besonderheiten), gibt es nicht so übermäßig viel dazu zu sagen - es ist halt ein hübscher, leicht gräulicher Fliederton. Relativ dezent drängt sich die Farbe nicht in den Vordergrund und eignet sich ganz gut für offizielle Anlässe und langweilige Meetings (und wahrscheinlich auch perfekt dafür, mit irgendwelchen Cracklings oder Toppern aufgepeppt zu werden).
Die Haltbarkeit war solide, ich habe den Lack drei Tage getragen, dann war mir die Farbe doch ein bisschen zu langweilig. Tipwear gab es in der Zeit nur minimal, was aber bei dem hellen Lack auch gar nicht so übermäßig auffällt - und auch beim Ablackieren hat sich "Vampyria" ganz brav angestellt und sich einfach runterwischen lassen. Zur Namensgebung muss ich sagen, dass ich mir unter "Vampyria" wohl generell einen kräftigeren Lack vorstellen würde, nicht unbedingt so einen hellen Lilaton, aber das ist ja Geschmackssache...

Obwohl der Lack jetzt kein großartiger Ausreißer in irgendeine Richtung war und im Prinzip ganz solide ist, hat er bei mir jetzt nicht wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zugegeben, das ist auch nicht einfach, wenn weder Farbe noch Finish etwas Besonderes sind - aber irgendwie fand ich das schade. "Vampyria" ist auf jeden Fall mal irgendwo hinten ins Regal gewandert und bleibt da wahrscheinlich auch erstmal eine gewisse Zeit stehen...

Kommentare:

  1. Ja, solche Lacke sind zwar ganz nett, aber mehr dann meistens auch nicht. ;) Man hat sie im Schrank und holt sie ab und zu raus, aber umwerfen tun sie einen nicht... ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, der Name wurde hergeleitet von der "gesunden Gesichtsfarbe" die Vampire so an sich haben:-)
    Eine zZeitlang war ich total hinter genau so einer Farbe her, aber mittlerweile wäre es mir auch ein bißchen zu öde und ich greife lieber zu kräftigen Farben.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. ich finde die Farbe toll. Habe so einen ähnlichen von P2 aus der älteren Reihe. allerdings sind meine Nägel noch immer im Eimer. Werde es demnächst mal mit einer dezenten Farbe versuchen, rosa oder Apricot. Wünsch mir Glück

    AntwortenLöschen
  4. @LotteGenau :x Wobei ich manchmal ja kurzfristig so eine Phase habe, die dann sagt "den kannste mal lackieren" - und nen Tag später herrscht gähnende Langeweile...

    AntwortenLöschen
  5. @Alice D.Hast du schonmal einen lilanen Vampir gesehen? :P (Wenn du jetzt sagst, dass du mal einen weißen gesehen hast, mache ich mir auch Sorgen^^)

    Es muss nicht unbedingt kräftiger sein - aber mit Pfiff. Auch kräftige Cremelacke werden recht schnell langweilig, wenn sie nicht irgendwas wirklich Besonderes haben (was jetzt nicht heißt, dass man sie nicht ab und an mal tragen darf und möchte^^)...

    AntwortenLöschen
  6. @KikiIch drück dir auf jeden Fall die Daumen :) Manchmal werden die Nägel ja auch mit dem Lackieren besser :)

    AntwortenLöschen
  7. @Lena
    Da kann ich dich beruhigen - wobei, ist Graf Zahl nicht lila? xD
    Aber genau das ist es, der Lack muss das gewisse Etwas haben, wie der beyu den du neulich gepostet hast. Davon gibts immer zu wenige, oder sie sind nur im Fläschchen so besonders:-(
    LG

    AntwortenLöschen
  8. @Alice D.Aber Graf Zahl ist auch quietschelila und nicht ganz zart helllila :)
    Und du hast recht - der BeYu ist definitiv einer der Lacke, die Pfiff haben :)

    AntwortenLöschen