Sonntag, 6. Januar 2013

Sally Hansen "Diamond strength" 370 Red velvet

Mein bester Freund hat mir zu Weihnachten noch ein paar Lacke geschenkt (♥ ist das nicht mal süß?), die er noch in den Staaten eingepackt hatte. Passend zu Silvester dachte ich mir, dass der Sally Hansen Lack (mein erster!) dafür doch perfekt geeignet sei - ein intensives Rot passt doch zum Feiern sehr gut! Nach einer kurzen Diskussion (er: "Ich hab gehört, nach Grey ist Rot eine nuttige Nagellackfarbe!" - ich: "Willst du mir etwa sagen, dass du mir nuttigen Nagellack gekauft hast?" - er: "Ich hab den ja schon vorher gekauft!" - ich: "Rot ist keine nuttige Nagellackfarbe, das ist eine sehr klassische Nagellackfarbe!" - er: "Das würde eine Nutte jetzt auch sagen...") war er aber auch mit dem Lack sehr zufrieden!

Für den schönen, intensiven Rotton braucht es zwei Schichten Lack - nur eine war mir definitiv zu dünn und ungleichmäßig, zwei gingen aber problemlos und haben ein hübsches und vor allem ebenes Ergebnis geliefert. Die Trockenzeit ist durchschnittlich - ich habe sowieso einen Topcoat drübergemacht (sonst wären wir wohl nie aus dem Haus gekommen...), aber zu den besonders schnelltrocknenden gehört "Red velvet" nicht. Das wird ja auch gar nicht versprochen - im Gegensatz zum "No Chip".
Wie man schon im Fläschchen (witziges Design übrigens - aber wozu da noch so ein Steinchen auf dem Fläschchen klebt, ist mir noch nicht ganz aufgegangen...) sieht, ist das kein Cremelack, allerdings auch kein reiner Schimmerlack - da flirren nämlich Flakies in dem Rot rum, die von Gelb über Orange zu Rock im Lack erscheinen (und im Blitzlicht sogar ein kleines bisschen pink werden). Dennoch ist das Finish des Lackes hubbelfrei gleichmäßig und sieht einfach hübsch aus.
Der Rotton an sicht geht für mich in Richtung Erdbeerrot - ein leichter Pinkeinschlag ist vor allem ohne Sonnenschein doch erahnbar... Aber welche konkrete Rotnuance das ist, mag ich beim besten Willen nicht sagen - Hauptsache ist doch auch, dass der Lack richtig schön ist und ich bei den enthaltenen 13,3ml sicherlich noch geraume Zeit meine Freude an "Red velvet" haben werde! Wer weiß, vielleicht wird für mich ja 2013 das Jahr der roten Nagellacke - schließlich muss man seine Voreingenommenheiten ja wirklich mal überwinden *hust*?
Was sich auch als sehr gut herausgestellt hat, ist die Haltbarkeit: Ich hatte den Lack geschlagene fünfeinhalb Tage auf den Nägeln und an den meisten sah er noch richtig gut aus (außer an denen, an denen ich mir kleinere Eckchen abgebrochen hatte - da gab es logischerweise doch Chipping, das aber entschuldbar ist). Lediglich ein bisschen Tipwear machte sich bemerkbar, ansonsten kann ich besonders das "Diamond Strength" unterschreiben: Unsere Katze hat wild an meinen Nägeln rumgeleckt und gekaut und der Lack hat kaum Spuren davongetragen - bis auf kleinere matte Flecken an der Oberfläche. Das Ablackieren ging vorhin dann auch sehr einfach - ich muss ehrlich sagen, dass der erste Kontakt mit Sally Hansen definitiv positiv war (und aus meiner Sicht gar nicht nuttig!)!

Und ich schmeiße mich jetzt in mein kuscheliges Bettchen und hoffe, dass ich die Erkältung gleich noch irgendwie loswerde, bevor ich morgen wieder in mein Büro watscheln und mich mit allen möglichen Unmöglichkeiten rumschlagen muss *seufz*...

Kommentare:

  1. Wow! Der ist ja mal klasse. Schönes Rot!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich dachte, du würdest morgen nochmal in Urlaub fahren/fliegen! Da hab ich ja mal was gründlich falsch verstanden -- ich wünsch dir natürlich trotzdem schnelle, gute Besserung, und dass der Start im Büro möglichst wenig Unmöglichkeiten mit sich bringt ;-)

    LG!

    AntwortenLöschen
  3. @LotteJap, mir gefällt er auch sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  4. @CywNee, Urlaub gibt es erst im März wieder :) Hach ja... Der Start heute war wie erwartet - ein Haufen Arbeit und zu wenig Zeit, aber meine Nase wird ein wenig besser...

    AntwortenLöschen