Sonntag, 27. Januar 2013

Priti NYC 423 Barbarossa

Auch wenn es manchmal ein bisschen dauert - irgendwann schafft es doch jeder Lack noch auf meine Nägel! Heute gibt es "Barbarossa" von Priti NYC, der letzten Herbst dank eines Gewinnspiels von Elena bei mir einziehen durfte. Hier geht's zu Elenas tollen Sonnenbildern - mit denen kann ich dank der momentan eher trüben Wetterlage zwar nicht aufwarten, aber nur weil das Wetter mies ist, werde ich mir ja nicht den Spaß am Lackieren verderben lassen!
 
Um das Orange von "Barbarossa" gut auf die Nägel zu bringen, habe ich zwei Schichten gebraucht - allerdings dünne und ich würde vermuten, mit einer etwas dickeren kommt man hier auch gut hin. Die Priti-Lacke sind meistens mit einer ordentlichen Deckkraft gesegnet und auch "Barbarossa" macht hier keine Ausnahme. Der Auftrag war gewohnt einfach und die Trockenzeit kurz - trotzdem habe ich einen Topcoat drübergepinselt, um das schöne Geschimmer ein bisschen besser einzufangen.
"Geschimmer?" wird sich der eine oder andere fragen - ja, zugegeben, das ist (besonders bei dem Wetter) nicht so einfach rauszukitzeln, aber in dem leicht dreckigen Orange sind kleine Glasflecks versteckt, die dem Lack einen pinken Schimmer verleihen (wenn man ihn denn sieht). Andeutungsweise erkennt man auch auf den normalen Tageslichtbildern, dass das Finish des Lackes nicht gleichmäßig-cremig ist, sondern da irgendwas auf dem Lack drauf ist. Leider schimmern die Partikelchen erst, wenn sie ordentlich Licht abkriegen - also im Sonnenschein (der momentan auf sich warten lässt) oder im Blitzlicht.
Die Kombination aus Orange und Pink finde ich an und für sich schon interessant - wäre sicherlich nicht meine erste Wahl, da beides doch sehr kräftige Farben sind und sich ein bisschen beißen. Aber bei "Barbarossa" passt das gut zusammen, da der Orangeton doch ein wenig gesetzter und zurückhaltender ist und der Schimmer auch nicht übermäßig auffällig. Vom Grundton des Lackes her würde ich sagen, passt er perfekt in den Herbst - ein hübscher und warmer Orangeton. Aber mit dem pinken Schimmer ist er auch genial für den Frühling geeignet - da kommt nämlich ein bisschen Frische mit auf die Nägel.
Anfangs hatte ich ein paar Bedenken aufgrund der Farbe - aber die waren mit der ersten Schicht schon weggewischt. Gefällt mir außerordentlich gut, auch wenn ich nicht weiß, ob er mir auch außerordentlich steht - ist bei dem momentanen Wetter auch irgendwie schwer rauszukriegen. Fakt ist aber, dass ich mich mit "Barbarossa" sehr wohl gefühlt habe und den Lack gerne getragen habe. Die Haltbarkeit war sehr gut - ich bin nach drei Tagen wildem Getippe auf der Arbeit nur der Farbe überdrüssig geworden und habe mit minimaler Tipwear ablackiert. Das Ablackieren ging total easy und die Flecks haben keinerlei Probleme gemacht - mal wieder ein toller Lack von Priti NYC!

Kommentare:

  1. Also ich finde die Farbe toll- die kann ich mir auch super im Herbst vorstellen.

    Liebe Grüße :)

    Ps.: Habe gestern deine Bananen-Muffins getestet und für gut befunden :) Danke nochmal fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. @Ahnungslose WissendeDas mit den Bananenmuffins freut mich natürlich wie Bolle :)

    Und Barbarossa ist definitiv ein Herbsttyp ;)

    AntwortenLöschen