Mittwoch, 16. Januar 2013

Catrice "Upper wildside" Hunting heritage

Aus meiner letzten "make me happy"-Geburtstagsbox hat mich letztens der blaue Catrice-Lack so angelacht, dass ich ihn ganz dringend lackieren musste (er hat sich also durch eine ganze Menge Konkurrenz durchgesetzt!)... Heute gibt es dementsprechend "Hunting heritage" aus der Upper wilde side-LE vom letzten Jahr. Bevor es hier so angefangen hatte zu schneien, hat der Lack perfekt zum grauen Himmel und dusigen Wetter gepasst.

Für ein perfektes Ergebnis habe ich zwei Schichten gebraucht - allerdings dünne. Wer dicker lackiert dürfte auch mit nur einer Schicht auskommen, aber ich habs ja lieber dünn. Die Konsistenz war angenehm und der Lack ist auch recht flott durchgetrocknet. Mit einer Schicht Topcoat drüber war dann alles fertig und ich konnte mich an meinen irgendein ominöses Erbe jagenden Nägeln erfreuen.
Da tagsüber tatsächlich kurz die Sonne rauskam, konnte ich ein Foto (sogar mit blauem Himmel und nur ein paar Wolken!) im prallen Sonnenschein machen und auch da wird deutlich, dass "Hunting heritage" kein reines Blau ist, sondern in die eher matschige Kategorie fällt. Generell handelt es sich um ein eher dunkleres Blau, das deutlich angegraut daherkommt - Graublau halt! Aber trotzdem keinesfalls stumpf, sondern aus meiner Sicht immernoch eine interessante Farbe - eben weil sie nicht so klar und eindeutig daherkommt wie "reine" Lacke.
Allein im Sonnenschein kriegt man es gut hin, die unterschiedlichen Farbanteile darzustellen - ein bisschen die Hand gedreht und *flup* wirkt der Lack gräulicher! Auch wenn solche Farben ja klassischerweise eher in den Herbst gehören muss ich sagen, dass ich sie durchaus auch als winter- und frühlingstauglich erachte - wobei Blau ja auch ganzjährig überhaupt kein Problem ist!
Auch im normalen Tageslicht und nochmal geblitzt ist der Grauanteil deutlich erkennbar - wobei er mit Blitz wohl tatsächlich am krassesten rauskommt und der Lack schon nahe an einem blaustichigen Grau ist. Meine Lieblingsfarbe hat der Lack tatsächlich auf dem oberen Bild (das leider nicht ganz scharf ist, weil ich einfach den Blitz ausgeschaltet habe, obwohl die Kamera ihn gerne angemacht hätte - blöder grauer Himmel!) - da hat das Blau noch eine richtig schöne Tiefe und zeigt trotzdem die Matschigkeit (ja, ich mag matschige Lacke!) richtig gut.
Was die Haltbarkeit angeht, war ich mit "Hunting heritage" im durchschnittlichen Bereich unterwegs - nach drei Tagen hat man deutliche Tipwear gesehen, aber ansonsten war alles heile (von ein paar Macken im Topcoat abgesehen, die auf intensives Nagel-Abrubbeln an der Wand zurückzuführen ist). Das Ablackieren ging einfach und ohne Schmiererei - so mag ich das! Irgendwie macht Catrice halt trotz einem günstigen Preis immernoch gute Lacke...

Kommentare:

  1. Oh, die Farbe ist klasse. Hübsches Blaugrau! Steht dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe ist wirklich klasse :)
    Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Lack aus der Bohemian Le, der bei mir nur 2 Stunden gehalten hat. Irgendwie bin ich seitdem von Catrice weg, aber den Lack werde ich mir definitiv zulegen!

    AntwortenLöschen
  3. @CywDanke :) Ich find den auch richtig hübsch und er passt momentan richtig gut zum Wetter (leider).

    AntwortenLöschen
  4. @Nela SternenzauberHmm, nur 2 Stunden ist wirklich, ähm, kurz! Aber manchmal hat man irgendwie einen blöden Tag und irgendwas zickt rum (Basecoat, Creme oder so, was auch immer^^) - ich würde den Catrice-Lacken noch ne Chance geben :) Die sind ja preislich sehr in Ordnung!

    AntwortenLöschen