Donnerstag, 20. Dezember 2012

Weihnachtsmuffins mit Zimtsahne

Mit hoher Wahrscheinlichkeit das letzte Rezept für dieses Jahr, dafür sehr passend zur Weihnachtszeit: Die von mir als "Weihnachtsmuffins" getauften Leckereien, die ich für die Weihnachtsfeier gebastelt hatte. Gebastelt trifft es hier wirklich ganz gut - ich hab nämlich wild irgendwelche Rezepte zusammengeworfen und dann einfach probiert, bis es gepasst hat. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt am besten sein Lieblings-Standard-Muffin-Rezept und pimpt es nur mit den weihnachtlichen Zutaten!
 
Zutaten für die Muffins:
 
250g Mehl
125g Zucker
250ml Buttermilch
100ml Öl
100g weiße Schokolade
100g Schokodrops
2 Eier
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen geriebene Orangenschale
1 Prise Salz
1 Prise gemahlene Nelken
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1 Prise Cardamom 
 
Für das Frosting:
 
1 Becher Schlagsahne
150g Frischkäse
1 Päckchen Vanillezucker
Sahnesteif
Zimt

Die weiße Schokolade kleinhacken und im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit Buttermilch mit Öl und Eiern verrühren, in einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Vanillezucker und Salz vermischen. Die trockenen und die feuchten Zutaten vermengen, dann die geschmolzene weiße Schokolade dazugeben. Mit Orangenschale, Nelken, Muskatnuss und Cardamom nach Geschmack würzen (ich habe von den Gewürzen jeweils etwa 1/4 TL genommen; wer mag kann auch einfach Lebkuchengewürz nehmen). Zum Schluss die Schokodrops unterheben, alles in Förmchen kippen und bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen.
Ich habe aus Mitnahmegründen dieses Mal normale Papierförmchen verwendet und genau 12 Muffins rausbekommen. Durch den eher geringen Anteil an Backpulver gehen die Muffins nicht so wirklich auf, was aber gerade mit Blick auf ein Frosting durchaus so gewollt ist (wer nur ne Schokoglasur draufmachen will oder lieber große Muffins mag, kann natürlich einfach etwas mehr Backpulver dazugeben).
Wenn die Muffins etwas abgekühlt sind (oder auch etwas länger), macht man sich an das Frosting: Dafür den Frischkäse (je nach Geschmack - wer es lieber etwas frischkäsiger mag, kann auch gerne mehr nehmen! Für mich waren die 150g genau richtig) in eine Schüssel geben, mit Vanillezucker und Zimt vermischen. In einem hohen Rührgefäß die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen (meine Muffins mussten am nächsten Tag über 10 Stunden ohne Kühlschrank auskommen - da greife ich doch lieber auf Sahnesteif zurück!) und dann mit dem Frischkäse vermischen. Mit einer Spritztülle auf die Muffins spritzen und fertig sind die weihnachtlichen Muffins!
Geschmacklich waren die Teilchen wirklich lecker - und vor allem weihnachtlich! Durch die Gewürze in Kombination mit dem Orangenaroma und dann der Zimtsahne war der Geschmack zwar stimmungsvoll, aber dennoch nicht zu schwer. Gerade der Frischkäse im Frosting gibt da noch ein bisschen Frische und einen kleinen Hauch Säure, der den sonst durch die Schokolade süßlichen Muffins eine schöne Abrundung gibt. Durch die Schokodrops sind die Muffins an sich etwas schwerer und nicht ganz so fluffig, aber dafür schön saftig. Und auch wenn die Zutaten nach massig viel ausschauen, geht die Vorbereitung ziemlich flott!

Kommentare:

  1. Das hört sich unheimlich toll an! Die werde ich bestimmt auch ausprobieren, noch vor Weihnachten :D

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezepte hören sich immer so lecker an. Vor kurzem habe ich das Rezept für die Marzipan-Muffins ausprobiert und ich glaube dieses hier kommt auch bald an die Reihe.

    Liebe Grüße
    & ein schönes Weihnachtsfest ♥

    AntwortenLöschen
  3. @NriaIch würde mich freuen, wenn du Bescheid sagst, wie sie waren :) Frohes Fest auf jeden Fall mit den Muffins ;)

    AntwortenLöschen
  4. @BeautyBeeDanke für deine lieben Worte :) Ich hab meistens auch nicht die Zeit, megakomplizierte Sachen zu machen - und oft geht es eben auch ohne! Dir auch ein schönes Weihnachtsfest :)

    AntwortenLöschen