Montag, 17. Dezember 2012

Meine Nagellack-Sammlung, Teil 9

Soderla, aller guten Dinge sind anscheinend neun - ist ja drei mal drei, also lässt sich das irgendwie auch erklären (wenn man sich die Mühe machen möchte und einen Sinn sucht)... Heute gibt es also den letzten Teil meiner Lacke und zwar die Orlys und die Priti NYCs!

Teil 1 ist hier zu finden mit Lacken von alessandro, Color Club und Flormar.
Teil 2 ist hier zu finden mit Lacken von essence.
Teil 3 ist hier zu finden mit Lacken von Catrice, p2 und Rival de Loop.
Teil 4 ist hier zu finden mit Lacken von Kiko, Kosmetik Kosmo und MNY. 
Teil 5 ist hier zu finden mit Lacken von Manhattan, W7 und diversen Einzellacken.
Teil 6 ist hier zu finden mit Lacken von Basic Concept, Biocura, e.l.f., infinity woman, Maybelline etc...
Teil 7 ist hier zu finden mit Lacken von essie, KOH, L.A. Colors, SpaRitual, ANNY, Art Deco und Nivea.
Teil 8 ist hier zu finden mit Lacken von China Glaze, Nyx, OPI und Zoya.

Während ich eigentlich gehofft hatte, ein wenig resistent degen diese reinen Lackmarken zu sein, die man so schlecht vor Ort kriegt, wurde ich wie so oft von diversen Angeboten überlistet... Bis auf den Mini, der als Goodie bei einer Bestellung dabei war, habe ich sie 18ml-Monster also alle höchstselbst irgendwo bestellt - allerdings zumeist im Angebot und ich bereue absolut gar nichts! (Wer allerdings in großen Teilen Schuld ist, darf man sich jetzt mal denken - ich will ja auf niemanden mit dem Finger zeigen... *hust*)
Fowl play, Goth, Iron butterfly, Vinyl, Sea gurl, Pixie dust
Was ich zu den Orlys sagen muss ist, dass sie wirklich ihr Geld wert sind (wobei ich die momentane Preiserhöhung nicht ganz so genial finde); mehr Inhalt für weniger Geld als z.B. bei OPI und einige wirlich phänomenale Farben und Finishes, die mit gewohnt hoher Qualität überzeugen. Von matt über Creme zu Schimmer, Glitzer, Flakies und irgendwas das in Richtung rubber-finish geht, ist da wirklich alles vertreten - und noch dazu in absolut allen Farben. "Fowl play" ist defeinitiv eines meiner persönlichen Highlights...
Midnight star, Purple pleather, Purple velvet, Thorned rose, Peachy parrot, Fiesta
Aber auch in anderen Farbbereichen finden sich immer wieder wirklich hübsch und besondere Lacke - wobei hier und da natürlich auch ein paar Standards rumturnen. "Thorned rose" ist als cremiger Weinrotton ist sicherlich nicht das neu erfundene Rad, aber wenn die Qualität stimmt, spricht ja auch nichts gegen ein paar grundsolide Lacke (zumal sie dann noch im Angebot ist...).
Star of Bombay, La playa, Blue suede, Royal navy, Sweet peacock, Bailamos
Von guter Haltbarkeit und genialen Farben abgesehen, hat Orly auch noch einen weiteren Vorteil, nämlich das gummierte Käppchen, das einem das Lackieren so unsagbar einfach macht, weil man ordentlichen Grip hat und das Ding einfach sehr gut in der Hand liegt - von der Flaschenform mag man halten, was man will, aber die Gummierungsidee ist einfach kunden- und vor allem bedienungsnah und geschickt.
Enchanted forest, Lucky duck, Viridian vinyl, Halley's comet, It's not rocket science
Wenn ich nicht ganz falsch liege, sind die schwarzen Kappen (außer bei Minis) ein Hinweis auf besondere Besonderheiten - nicht nur irgendwelche Kollektionen (sonst würden die meisten anderen Lacke auch einen schwarzen Deckel haben), sondern so richtige Hammer-Knaller-Bäm-Kollektionen - oder irgendwie sowas auf jeden Fall. Ich mag meine zwei Cosmix FX-Lacke auf jeden Fall, auch wenn mir "It's not rocket science" nicht so wirklich steht - der Lack ist einfach genial! Und auch seine Brüderchen und Schwesterchen sind klasse, sonst hätten sich wohl kaum 26 Orlys bei mir angesammelt...
Nite owl, Glitz, Glam rock
Ähnlich viele Lacke, nämlich 28 Stück, besitze ich inzwischen von Priti NYC. Ein Großteil zu einem doch eher sehr günstigen Preis bei tkmaxx erworben, deswegen auch einige Farben dabei, die "nicht so meins" sind, aber eben im Bundle mitgenommen wurde (frei nach dem Motto "einem geschenkten Gaul...").
St. Catherine's lace, Hardy water lily, Lady derby hyacinth, Mother of pearl peony, Egyptian starcluster, Hula girl rose
Die Pritis sind für mich großteils eher "erwachsene" Lacke - auch wenn es durchaus ein paar Knaller und Hämmer gibt (die ich allerdings großteils nicht habe), habe ich bei Priti einfach eher eine Assoziation zu eher gestandenen Lacken in eher tragbaren Farben - wie gesagt, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und das ist ja auch nur mein persönliches Empfinden. Allerdings sind die Lacke trotz einer gewissen Unaufdringlichkeit keineswegs langweilig, sondern haben vielfach einen ganz besonderen Charme und Pfiff.
Bleeding heart, Fire carpet, Chester scarlet, Thumbling tea, Cambridge scarlet,  Black sarana
Auch wenn man es auf dem oberen Foto nicht sieht, hat "Lady derby hyacinth" einen ganz feinen und fantastischen grünen Schimmer und bei "Thumbling tea" kommt auch ein bisschen was Schimmeriges raus. Es ist halt auch eine Kunst, aus etwas eher "Gewöhnlichem" und wenig aufregenden durch Kleinigkeiten was Besonderes zu machen und das schafft man bei Priti NYC wirklich perfekt.
Voodoo pelargonium, Bronze fairy, Flamingo flower, Red riding hood tulip, Dandy dhalia, Barbarossa
Den großen Vorteil, dass hier tierversuchsfrei gearbeitet wird, die Lacke vegan und auch für werdende Mütter geeignet sind, muss man natürlich mit einem höheren Preis bezahlen - aber dafür kriegt man auch wirklich hochwertige Lacke, die sich einfach auftragen lassen, lange halten und hübsch aussehen (ich fühle mich schonf ast wie in einer Verkaufsveranstaltung...). Gerade, wenn man eher im Bereich Naturkosmetik unterwegs ist, dürfte man bei Priti also durchaus auf interessante Lacke stoßen.
King protea, Paperbark maple, Tomorrow's dawn, Dove wing, Blue dawn delphinium, Dusty miller
Ein weiteres kleines Gimmick sind die Namen der Lacke, die zumeist auf irgendwelche Blümchen zurückzuführen sind (wobei "Blümchen" lenaisch für Grünzeug und Pflanzen ist), auch wenn man sich gerade beim staubigen Müller auch andere Assoziationen gefallen lassen könnte. Zumindest sind hier also keine total abgefahrenen Namen, deren Sinn man erstmal mit der Lupe suchen muss, vorhanden - aber das ist ja auch nicht wirklich zentral bei der Lackauswahl.
Fairy thimbles, Bachelor's buttons, Climbing blueberry
Dass Priti auch knallen kann, sieht man besonders an "Bachelor's buttons" - ist das nicht ein phänomenaler Blauton? Und die Blaubeere muss sich mit dem tollen Lila sicherlich auch nicht verstecken.

So, das war also meine monstermäßige Mega-Lacksammlung, die auch deutlich macht, dass hier diverse Lacke noch nicht gezeigt wurden - aber ich hab halt auch nur zwei Hände und auch wenn ich manchmal am liebsten jeden Tag umlackieren würde, fehlt mir doch auch ein wenig die Zeit dazu. Aber wie gesagt - bei spezifischen Wünschen schaue ich, was ich machen kann (allerdings erst im nächsten Jahr, da ich heute Abend zu meiner Familie fliege und bis auf eine Handvoll Auserwählter alle anderen Lacke brav in Hamburg bleiben).

Kommentare:

  1. uh wow, wie viele tolle Orly Lacke du hast *_*

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin baff! :)

    Die Orlys und die Pritis! Und so viel schönes Pink dabei... ^^
    Es ist echt eine Schande, dass wir keinen tkmaxx in der Nähe haben. *neid*

    AntwortenLöschen
  3. @TalasiaIch freu mich auch immer wieder über die :x Danke!

    AntwortenLöschen
  4. @LotteJa, so viel Pink dabei - leider ^^ Ach tkmaxx ist halt immer Glücksspiel - zu meinen beide ists auch immer recht weit und manchmal lohnt sich das halt überhaupt nicht ^^

    AntwortenLöschen
  5. @Lena

    Das ist dann wirklich blöd. Ich müsste mal rauskriegen, wo hier der Nä-heste ist (wahrscheinlich meidet uns so ein Geschäft und ist im Umkreis von 1000000 km nicht zu finden ^^).

    AntwortenLöschen
  6. @LotteGlaub ich nicht - ich hab tkmaxx in einem Kaff mit 100.000 Einwohnern "kennengelernt"^^

    AntwortenLöschen